Kein Ton beim Export als TS-Datei

Ausgabe im Standart-Transportstream Format
Antworten
Klaus Hartmann
Beiträge: 4
Registriert: 29.11.2015, 22:46

Kein Ton beim Export als TS-Datei

Beitrag von Klaus Hartmann » 30.11.2015, 00:09

Vorab, ich bin Computerlaie und bitte daher um Nachsicht bei meiner Ausdrucksweise.

Ich hatte das HD-Studio SD schon seit Jahren immer ohne Probleme verwendet. Habe jetzt einen HD-Receiver und das HD3 Studio heruntergeladen und habe oft das Problem, daß bei den exportierten TS-Dateien kein Ton vorhanden ist.

Also: Ich habe einen Technisat Technistar S3 Receiver. Hinten steckt eine WD-my passport Festplatte dran auf die die Aufnahmen gespeichert werden. Die Festplatte ist in FAT32 formatiert, bei längeren Sendungen erzeugt der Receiver zu einer Sendung mehrere Dateien von ca. 1 GB Größe.

Ich entferne jetzt eben diese Festplatte vom Receiver und stecke sie am Computer an (Laptop, Win 7 Prof). Jetzt öffne ich DVR-Studio HD3, lade einen Film von der Technisat-Festplatte in die Software, schneide oder schneide auch mal nicht, und exportiere dann die neue Datei im TS-Format auf eine externe Festplatte.

Es ergeben sich folgende Resultate:

1. Die neue TS-Datei kann mit dem Windows Media Player geöffnet werden und es wird Bild und Ton abgespielt. Stecke ich die Festplatte mit der neuen Datei an den Technisat Technistar S3 an, wird sowohl Bild und Ton abgespielt.

2. Die neue TS´Datei kann mit dem Windows Media Player geöffnet werden, es wird aber nur das Bild abgespielt, der Ton fehlt. Stecke ich die Festplatte mit der neuen Datei an den Technisat Technistar S3 an, wird sowohl Bild und Ton abgespielt, obwohl ich ja beim Media Player keinen Ton habe.

3. Die neue TS´Datei kann mit dem Windows Media Player geöffnet werden, es wird aber nur das Bild abgespielt, der Ton fehlt. Stecke ich die Festplatte mit der neuen Datei an den Technisat Technistar S3 an, wird das Bild abgespielt aber ebenfalls ohne Ton.

4. Die neue TS´Datei kann mit dem Windows Media Player geöffnet werden, es wird aber nur das Bild abgespielt, der Ton fehlt. Stecke ich die Festplatte mit der neuen Datei an den Technisat Technistar S3 an, wird weder Bild noch Ton abgespielt, der Film wird nicht gestartet.

Von den bisher ca. 30 bisher exportierten Dateien haben ca. ein Drittel die Probleme 2,3 oder 4, also keinen Ton oder keinen Ton und auch kein Bild.

Wer kann mir hier weiterhelfen?
Benutzeravatar
Ralf
Inhaber HS
Beiträge: 10466
Registriert: 13.08.2005, 15:23

Re: Kein Ton beim Export als TS-Datei

Beitrag von Ralf » 03.12.2015, 09:14

Hast Du den Technisat in DVR-Studio HD3 eingetragen?
Wichtig: Es bekommt vom Webservice gesagt, wie es mit den Aufnahmen umzugehen hat.
Teste mal, wie sich DVR-Studio HD4 verhält.
Mit freundlichen Grüßen

Ralf

Gehe zu Facebook...
Über ein “Like” würden wir uns sehr freuen.
Bild
Klaus Hartmann
Beiträge: 4
Registriert: 29.11.2015, 22:46

Re: Kein Ton beim Export als TS-Datei

Beitrag von Klaus Hartmann » 10.12.2015, 01:08

Hallo Ralf,

ich hatte unter den Geräten fälschlicherweise den Technisat S1 eingetragen,
jetzt habe ich richtig den Technisat Technistar S3 eingetragen und jetzt klappt es besser.
Ich habe jetzt von ca. 100 bearbeiteten Videos nur noch 2 ohne Ton.

Ich schalte jetzt immer alle überflüssigen Tonspuren ab und schneide nicht exakt
am Übergang zwischen Werbung und Film sondern kurz dahinter. Sind das sinnvolle
Maßnahmen oder bringt das nichts?

Leider stürzt das Programm immer wieder mal ab. Ich würde sagen etwa bei jedem
20. Film. Hauptsächlich dann, wenn ich aus einer Aufnahme 2 Exporte mache.
Also ich exportiere aus einer 2 Std Aufnahme zunächst 20 Minuten vom Anfang,
dann gehe ich zurück ins Bearbeitungsfenster um eine halbe Stunde weiter hinten
in der aufnahme zu exportieren. Bei diesem Bearbeitungsschritt friert das Programm
immer mal wieder, nicht jedes Mal, ein.

Klaus
Benutzeravatar
Ralf
Inhaber HS
Beiträge: 10466
Registriert: 13.08.2005, 15:23

Re: Kein Ton beim Export als TS-Datei

Beitrag von Ralf » 10.12.2015, 13:50

Hallo Klaus,

was da bei jeder 20. Aufnahme der Grund ist, wäre reine Spekulation. Generell solltest Du immer ein neues Projekt anlegen, denn das kann bei ständig anderen Filmen anfangen zu große zu werden.
Das Teilen von großen Aufnahmen geht so:
- Aufnahme laden und automatisch eher suchen lassen.
- Ist die Fehlversuche durch, einfach die GLEICHE Originaldatei noch mal ins gleiche Projekt laden. Sie wird direkt übernommen und auch die Ergebnisse der Fehlersuche.
- Nun kannst Du in beiden Deine Schnitte so definieren, das nur das übrig bleibt, was Du willst.
Mit freundlichen Grüßen

Ralf

Gehe zu Facebook...
Über ein “Like” würden wir uns sehr freuen.
Bild
Antworten

Zurück zu „TS“