Tonprobleme beim Export (DVR-HD 3.19)

Ausgabe im Standart-Transportstream Format
Antworten
Pai
Beiträge: 19
Registriert: 10.06.2008, 09:05

Tonprobleme beim Export (DVR-HD 3.19)

Beitrag von Pai » 13.06.2016, 08:27

Hallo,
ich habe eine .ts-Aufnahme, die ich mit korrektem Anfang und Ende mit DVR-HD 3.19 schneiden möchte.
Sowohl im VLC als auch im DVR kann die Original-Aufnahme problemlos angesehen werden.
Nach dem .ts-Export der geschnittenen Aufnahme hört jedoch der Ton nach ca. 20 Min auf und kommt auch nicht wieder bis zum Ende.
Eine Analyse ergab folgendes:
- Die Aufnahme enthält 5 kleinere Fehler von jeweils 1 Sek.
- Wohl verantwortlich für den Tonausfall ist ein Fehler bei der MP2-Tonspur nach ca. 20 Min.
- Die AC3-Tonspur scheint korrekt zu sein.
Dies kann man sehr gut bei einem Demux-Export sehen:
- Video-Datei ist o.k.
- MPEG-Ton-Datei beendet nach ca. 20 Min.
- AC3-Ton-Datei ist bis zum Ende o.k.
Man könnte ja nun erwarten, dass der .ts-Export problemlos läuft, wenn man nur den AC3-Ton auswählt, aber DVR HD3 exportiert trotzdem fehlerhaft, denn auch in diesem Fall bricht der AC3-Ton nach 20 Min ab und es ist alles stumm, obwohl der AC3-Ton eigentlich fehlerfrei exportiert werden könnte.
Ich habe bis jetzt keine Möglichkeit gefunden, die Aufnahme mit DVR-HD zu exportieren und den Ton über die kritischen 20 Min zu erhalten (auch mp4-Export funktioniert nicht).
Gibt es da eine Lösung?
Benutzeravatar
Sascha
Programmierer
Beiträge: 360
Registriert: 01.04.2009, 20:01

Re: Tonprobleme beim Export (DVR-HD 3.19)

Beitrag von Sascha » 13.06.2016, 09:31

Woher nimmst du die Info, das kein Fehler im Videostream ist?
Wenn schon ein Fehler im Audio ist, ist auch die Wahrscheinlichkeit für einen Fehler im Video sehr hoch.
Mit freundlichen Grüßen
Sascha, Haenlein-Software
Benutzeravatar
Ralf
Inhaber HS
Beiträge: 10209
Registriert: 13.08.2005, 15:23
Wohnort: Eppstein
Kontaktdaten:

Re: Tonprobleme beim Export (DVR-HD 3.19)

Beitrag von Ralf » 13.06.2016, 09:37

Setze mal an der Abbruchstelle einen manuellen Schnittbereich von 2 Sekunden. Wenn es danach darüber hinweg läuft war da ein Datendefekt.
Mit freundlichen Grüßen

Ralf

Gehe zu Facebook...
Über ein “Like” würden wir uns sehr freuen.
Bild
Pai
Beiträge: 19
Registriert: 10.06.2008, 09:05

Re: Tonprobleme beim Export (DVR-HD 3.19)

Beitrag von Pai » 13.06.2016, 22:18

Vielen Dank für den Versuch einer schnellen Hilfe!
Aber es hilft nichts: DVR-HD kommt mit der leicht fehlerhaften Aufnahme nicht zurecht!
Auch der Versuch, den fehlerhaften Abschnitt (großzügig) herauszuschneiden, hat nicht geholfen. Der Ton bleibt nach der Schnittstelle trotzdem weg.
Nur wenn ich ein sehr großes Stück herausschneide, kommt ganz am Ende der Tot wieder.
Ich habe mich nun entschlossen, die Originalaufnahme mit Vor- und Nachlauf zu speichern und auf einen Schnitt zu verzichten.
Hilft ja nix...
Pai
Beiträge: 19
Registriert: 10.06.2008, 09:05

Re: Tonprobleme beim Export (DVR-HD 3.21)

Beitrag von Pai » 05.07.2016, 13:07

Hallo liebes Team,
ich habe nun einen Haufen von TV-Aufnahmen bearbeitet.
Ergebnis:
- wenn auch nur der kleinste Fehler im Video erkannt wird (und das ist des Öfteren der Fall), geht der Export als mp4-Datei schief (entweder ist die Ausgabe-Datei viel zu kurz oder nicht abspielbar)
- wenn man dann in so einem Fall "Glück" hat, dann funktioniert wenigstens ein Export als .ts-Datei
- wenn man "Pech" hat, klappt dies auch nicht, weil irgendwann mitten im Video der Ton weg bleibt (bis zum Ende)
- im letzteren Fall bleibt dann nichts anderes übrig als die Video-Datei ungeschnitten zu belassen (das Original ist ja problemlos z.B. mit VLC abspielbar!)
Das kann es doch eigentlich nicht sein! Kann man das nicht irgendwie einmal fixen?
Gruß Pai
Benutzeravatar
Ralf
Inhaber HS
Beiträge: 10209
Registriert: 13.08.2005, 15:23
Wohnort: Eppstein
Kontaktdaten:

Re: Tonprobleme beim Export (DVR-HD 3.19)

Beitrag von Ralf » 05.07.2016, 14:17

Hallo Pai,
- wenn auch nur der kleinste Fehler im Video erkannt wird (und das ist des Öfteren der Fall), geht der Export als mp4-Datei schief (entweder ist die Ausgabe-Datei viel zu kurz oder nicht abspielbar)
Also das muss andere Gründe haben, denn wenn die HD3 diese Fehler generell produzieren würde und das wie Du schreibst auch beim TS Export, könnte im mich vor Anfragen nicht retten.

Du schreibst, der Ton bleibt weg, das original läuft aber im VLC korrekt. Nutzt Du den VLC auch für die exportierte Datei?

Der MP4 Export wird mit einem Fremdmodul gemacht, welches sehr sensibel auf Datenfehler reagiert. Doch schreibst, dass Du oft Fehler in Deinen Aufnahmen hast. Unsere Fehlersuche prüft Checksummen in der GOP Struktur. Wenn es empfangsbedingt zu Fehlern kommt, so sind die in der Regel so groß, dass mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit auch eine Checksumme in einem Header betroffen ist. Extrem kleine Fehlern in den Videodaten können aber nicht gefunden werden. So was schießt das MP4 Modul ab. Da würde auch ein grobes Herausschneiden nicht helfen.
Generell würde ich erst mal nachsehen, was die Ursache für die Fehler in Aufnahmen ist.

In DVR-Studio HD4 haben wir die Fehlersuche weiterentwickelt und zudem haben wir in dem MP4 Export einen Kompatibilitätsmodus geschaffen. Bitte nimm für die Problemaufnahmen DVR-Studio HD4. Lass alle gefundenen Fehler in Schnittbereiche wandeln und nutze im MP4 Export den Kompatibilitätsmodus.

Generell würde ich immer statt einer MP4 eine TS oder M2TS Datei machen. Nicht weil wir die besser machen können, sondern weil in meinen Augen MP4 ein schlechtes Containerformat ist.

Wir erstellen MP4 nur, weil die User immer wieder danach gefragen, aber ehrlich gesagt baucht das kein Mensch. MP4 beinhaltet das gleiche Videopaket wie TS oder M2TS, denn es ist lediglich ein Container-Format, aber mit dem bescheidenen Nachteil, dass es bestimmte Steuerinformationen nicht enthält. Das macht MP4 etwa 1% kleiner als TS, kann aber zu massiven Problemen führen:
- Mache Player spiele es nicht ab, weil diese Infos fehlen.
- Im Player laufen Audio und Video in getrennten Modulen. Ist in dem Stream ein Datendefekt so stürzt das jeweilige Modul ab und startet sich neu. Das andere läuft aber weiter. Ergebnis: Die Wiedergabe wird asynchron. Bei TS “merkt” das der Player an den Steuerinfos und kann sich neu synchronisieren.
- Ich hab TS, M2TS und MP4 auch zig Geräten getestet. Die höchste Kompatibilität hatte eindeutig TS. In dem Format ist sich mein 7TB großes Filmarchiv.
Mit freundlichen Grüßen

Ralf

Gehe zu Facebook...
Über ein “Like” würden wir uns sehr freuen.
Bild
Antworten

Zurück zu „TS“