Export von SD-Videos

HGKre
Beiträge: 18
Registriert: 17.12.2015, 15:32

Export von SD-Videos

Beitrag von HGKre » 29.01.2016, 23:37

Hallo,
ich habe folgendes Problem:
wenn ich unter fertigstellen für ein SD-Video als MPEG-Datei erstellen lassen möchte, wird grundsätzlich eine mp4-datei erstellt obwohl ich den Menue-Punkt SD als *.mpeg und HD als *.mp4 ausgewählt habe. Die erstellten mp4-Dateien weisen Farbschwankungen, Rot-Verschiebungen und syncronisations Fehler auf. Die gleichen Fehler treten auch bei aus HD-Videos erstellten mp4-Dateien auf.
Ich verwende die Version 4.02.03.
Außerdem sind auf meinem System noch die Main-Concept-Treiber als 64-bit über das Programm Video deluxe 2016 Premium von Magix installiert.
Mit freundlichen
Benutzeravatar
Ralf
Inhaber HS
Beiträge: 10342
Registriert: 13.08.2005, 15:23
Wohnort: Eppstein
Kontaktdaten:

Re: Export von SD-Videos

Beitrag von Ralf » 30.01.2016, 13:58

Hallo HGKre,

hast Du es so eingestellt:
Bild

Eine .mpeg Datei bekommst Du nur, wenn Du auch eine SD Aufnahme hast. Bei einer HD Aufnahmen bekommst Du immer eine .mp4 Datei.
Die erstellten mp4-Dateien weisen Farbschwankungen, Rot-Verschiebungen und syncronisations Fehler auf.
Das kann unmöglich von DVR-Studio HD4 kommen, denn das Videomaterial wird nicht angetastet. Anders wäre der schnelle Export auch nicht machbar. Veränderungen können folglich nur vom Decoder des Players stammen.

Ich würde zudem statt MP4 immer eine TS oder M2TS Datei machen.
Wir erstellen MP4 nur, weil die User immer wieder danach getragen. Ehrlich gesagt baucht das kein Mensch, denn es ist weit schlechter als das TS Format.
MP4 beinhaltet das gleiche Videopaket wie TS oder M2TS, denn es ist lediglich ein Container-Format, aber mit einem bescheidenen Nachteil:

Es fehlen bestimmte Steuerinformationen. Das macht es zwar etwa 1% kleiner als TS, kann aber zu massiven Problemen führen:
- Mache Player spiele es nicht ab, weil diese Infos fehlen.
- Im Player laufen Audio und Video in getrennten Modulen. Ist in dem Stream ein Datendefekt, so stürzt das jeweilige Modul ab und startet sich neu. Das andere läuft aber weiter. Ergebnis: Die Wiedergabe wird asynchron. Bei TS “merkt” das der Player an den Steuerinfos und kann sich neu synchronisieren.
- Ich hab TS, M2TS und MP4 auch zig Geräten getestet. Die höchste Kompatibilität hatte eindeutig TS. In dem Format ist sich mein 7TB großes Filmarchiv.

Ich vermute, dass Dein Ziel eine Video DVD ist. Da gibt es auch einen wesentlich effektiveren Weg:
Schau Dir mal in DVR-Studio HD4 den SD DVD Export an:

http://support.haenlein-software.com/?v=h9lFqh5h2lo
http://support.haenlein-software.com/?v=3_X5A4mABL4

Magixx braucht kein Mensch mehr. Dazu kommt: Weicht der Film von der Norm ab, läuft es voll vor die Wand. :lol:
Mit freundlichen Grüßen

Ralf

Gehe zu Facebook...
Über ein “Like” würden wir uns sehr freuen.
Bild
HGKre
Beiträge: 18
Registriert: 17.12.2015, 15:32

Re: Export von SD-Videos

Beitrag von HGKre » 30.01.2016, 19:19

Hallo Ralf,
ich habe die Einstellung so vorgenommen. Habe SD-Material und trotzdem werden grundsätzlich nur mp4-Dateien erstellt.
Zwischenzeitlich habe ich auch mit M2TS experimentiert bekomme aber die gleichen Fehler.
Mein Ziel sind keine DVD´s. Ich habe ein umfangreiches Archiv von Fernsehsendungen auf meinem NAS und benutze hierzu seit 10 Jahren das mpeg-Format.
Die Fehler sind treten bei allen von mir verwendeten Abspielgeräten sowohl über NAS als USB-Stick auf und nur wenn ich das DVR-Studio HD verwende.
Mit der 3er Version hatte ich diese Probleme nicht.
Mit freundlichen Grüßen
HGKre
HGKre
Beiträge: 18
Registriert: 17.12.2015, 15:32

Re: Export von SD-Videos

Beitrag von HGKre » 30.01.2016, 19:25

Habe noch vergessen:
Magix benutze ich bei der Erstellung von BluRay-Disk mit ganzen Staffeln einer Serie, da man hiermit sehr gut AVHCD-Disk mit SD-Format (720*576) und frei gestalteten Menüs erstellen kann.
Ich habe festgestellt das jedes Programm seine Stärken und Schwächen je nach gewünschtem Ergebnis hat.
Gerade bei DVR hat mich sehr die sehr gute Werbeerkennung fasziniert.
Mit freundlichen Grüßen
HGKre
HGKre
Beiträge: 18
Registriert: 17.12.2015, 15:32

Re: Export von SD-Videos

Beitrag von HGKre » 30.01.2016, 22:40

Hallo Ralf,
ich habe noch mal ein bisschen nachgeforscht:
Das von mir verwendete Aufzeichnungsgerät ist ein Panasonic DMR-BST845. Der Import erfolgt über UPNP.
Wenn man sich nun die Debug-Datei zu einem Import anschaut findet man folgende Zeilen:
2016-01-30 19:14:36,138 - H264 Video PID: 4113
2016-01-30 19:14:36,138 - ==> 720x576 FPS_50
2016-01-30 19:14:36,138 - ==> PCR-PID: 4097 SyncOffset: 384 Has PAT: True PMT-PID: 256 ProgramNr: 1
2016-01-30 19:14:36,138 - ==> KeyFrameInterval: 10

Ich verstehe dies so, dass der Panasonic die ts-Datei mit einer H264-Kennung versieht obwohl es sich um eine SD-Datei handelt.
Gegenüber meiner letzten Mail muss ich mich dahingehend korrigieren, dass die m2ts-Dateien keine Fehler aufweisen wenn man "Verlustfreie Größen-Optimierung nutzen..." ankreuzt.

Mit freundlichen Grüßen
Hans-Georg Kresse
Benutzeravatar
Ralf
Inhaber HS
Beiträge: 10342
Registriert: 13.08.2005, 15:23
Wohnort: Eppstein
Kontaktdaten:

Re: Export von SD-Videos

Beitrag von Ralf » 31.01.2016, 13:54

Habe SD-Material und trotzdem werden grundsätzlich nur mp4-Dateien erstellt.
SD ist nich gleich SD....
Ich verstehe dies so, dass der Panasonic die ts-Datei mit einer H264-Kennung versieht obwohl es sich um eine SD-Datei handelt.
Glaube ich nicht. Ich habe da eine andere Vermutung:
Alle SD Sender von SKY sind in H.264, also MPEG4 und daraus kann man nur eine MP4 Datei machen.
Schau Dir mal das Video an:
http://support.haenlein-software.com/?v=3_X5A4mABL4
Magix benutze ich bei der Erstellung von BluRay-Disk mit ganzen Staffeln einer Serie, da man hiermit sehr gut AVHCD-Disk mit SD-Format (720*576) und frei gestalteten Menüs erstellen kann.
Tja, der Mensch ist eine Gewohnheitstier... Geht auch alles auch perfekt mit DVR-Studio HD4..... :lol:
Außerdem: ACVHD-Disk bedeutet, dass diese DVD kein DVD Player abspielen kann, denn das ist die Mini Blu-Ray. DVR-Studio HD4 macht Dir aber aus einer HD Aufnahme oder SD Aufnahme im H.264 die normale Video DVD:
http://support.haenlein-software.com/?v=h9lFqh5h2lo
Wenn schon DVD Rohling und in SD, dann bitte aber als normale Video DVD.
Gegenüber meiner letzten Mail muss ich mich dahingehend korrigieren, dass die m2ts-Dateien keine Fehler aufweisen wenn man "Verlustfreie Größen-Optimierung nutzen..." ankreuzt.
Logisch, denn dann fegt DVR-Studio HD4 den Müll (Filler Bits) raus.
Mit freundlichen Grüßen

Ralf

Gehe zu Facebook...
Über ein “Like” würden wir uns sehr freuen.
Bild
HGKre
Beiträge: 18
Registriert: 17.12.2015, 15:32

Re: Export von SD-Videos

Beitrag von HGKre » 31.01.2016, 15:40

Hallo Ralf,
es handelt sich um Aufnahmen der Sender RTL, VOX, PRO7 und Kabel1 alle als SD, da mir die Inhalte den HD-Zugang nicht Wert sind.
Ich werde als nächstes mal HD-Aufnahmen von ZDFneo und ARD probieren.
Die von mir erstellten AVCD-Disk sind grundsätzlich BluRay mit 25 oder 50 GByte, also nicht Mini-BluRay.
Meine erstellten BluRays laufen mit SD-Auflösung ohne Probleme auf dem Panasonic.
Mit freundlichen Grüßen
HGKre
HGKre
Beiträge: 18
Registriert: 17.12.2015, 15:32

Re: Export von SD-Videos

Beitrag von HGKre » 31.01.2016, 16:46

Hallo Ralf,
ich habe jetzt mit HD-Aufnahmen von ARD in Half-HD (1280*720) experimentiert. Die von dem PANASONIC importierten ts-Dateien weisen keine Farbfehler auf. Die mp4-Dateien weisen die Farbfehler auf. Die m2ts-Dateien nicht.
Ich habe die importierten ts-Dateien mit mehreren anderen Programmen (Magix Video-deluxe 2016 Premium, CyberLink PowerDirector 14, multiAVCHD und XMediaRecode) bearbeitet. Bei allen treten bei dem mpeg-Export keine Farbfehler auf. Auch wenn ich die Daten direkt vom PANASONIC hole und mit den genannten Programme bearbeite kommt es nicht zu den Farb- und Syncronisations-Problemen.
Mit freundlichen Grüßen
HGKre
Benutzeravatar
Ralf
Inhaber HS
Beiträge: 10342
Registriert: 13.08.2005, 15:23
Wohnort: Eppstein
Kontaktdaten:

Re: Export von SD-Videos

Beitrag von Ralf » 01.02.2016, 15:10

Hallo HGKre,
Ich habe die importierten ts-Dateien mit mehreren anderen Programmen (Magix Video-deluxe 2016 Premium, CyberLink PowerDirector 14, multiAVCHD und XMediaRecode) bearbeitet. Bei allen treten bei dem mpeg-Export keine Farbfehler auf.
Du vergleichst Äpfel mit Birnen. Diese Programme zerlegen alles zurück ins echte Bild und machen ein komplett neue MPEG Datei daraus, die komplett andere Eigenschaften hat.
Wir entnehmen aus der Aufnahme UNVERÄNDERT das MPEG Bild uns speichern es lediglich in einem anderen Containerformat ab. Es werden keine Daten verändert. Was anderes ist in der Zeit der Verarbeitung gar nicht möglich. Vergleiche den Zeitaufwand mal mit den anderen Programmen.
Wenn danach Dein Player mit dem MPEG Film nicht klar kommt, so liegt das am Decoder des Players. Teste mal einen anderen Player und Du wirst sehen, dass da das Bild OK ist.
Die mp4-Dateien weisen die Farbfehler auf. Die m2ts-Dateien nicht.
Du lieferst Dir selber den Beweis!
Beide beinhalten die gleichen MPEG Pakete. MP4 ist lediglich ein abgespecktes Containerformat. Auch kann sich ein Player bei Fehlern wegen fehlender Steuerinfos nicht synchron halten. Das habe ich aber weiter oben schon geschrieben.
Ich verstehe einfach nicht, warum Gott und die Welt immer dieses :x MP4 Format verwenden will, was zudem auch noch schlechter ist als TS oder M2TS.
Mit freundlichen Grüßen

Ralf

Gehe zu Facebook...
Über ein “Like” würden wir uns sehr freuen.
Bild
HGKre
Beiträge: 18
Registriert: 17.12.2015, 15:32

Re: Export von SD-Videos

Beitrag von HGKre » 01.02.2016, 19:09

Hallo Ralf,
ich habe bei allen Programmen die Funktion Kopie Stream bzw. beibehalten original Stream, was dazu führt, dass alle Programme ungefähr die gleiche Zeit brauchen. MultiAVCHD ist sogar noch ein Stück schneller (55MB statt 48-50MB/s).
Die Farbfehler treten bei allen mir zur Verfügung stehenden Playern auf (Panasonic DRM-BST845, SONY-Fernseher mit usb-Eingang, FANTEC MediaPlayer, ORBSMart S83 mit Kodi und den Softwareplayern VLC, Cyberlink PowerDVD14 und Kodi unter Windows 10.
Der Fehler muss irgendwo in der Stream-Verarbeitung liegen. Vielleicht in der Konfiguration meines PC.
MP4 verwende ich normalerweise gar nicht. Wenn du nochmal in meine 1. Mail schaust wird du bemerken, dass der Auslöser war, dass statt mpeg, grundsätzlich mp4 erzeugt wird. Ich bevorzuge mkv da es bisher am stabilsten auf allen meine Geräten läuft. Für SD-Material benutze ich MPEG seit ca. 15Jahren und es hat sich als sehr stabil und Fehlerresistent erwiesen.
Falls wir den Fehler nicht finden können muss ich halt in Zukunft einen zweiten Zwischenschritt (m2ts nach mpeg) einschieben.
Ich habe gerade nochmal meine Beiträge gelesen und dabei ist mir aufgefallen, dass ich vergessen habe zu erwähnen, dass ich die Probleme mit DVR-Studio HD 3 nicht hatte.

Mit freundlichen Grüßen
HGKre
Benutzeravatar
Ralf
Inhaber HS
Beiträge: 10342
Registriert: 13.08.2005, 15:23
Wohnort: Eppstein
Kontaktdaten:

Re: Export von SD-Videos

Beitrag von Ralf » 01.02.2016, 20:44

Hallo HGKre,

ich habe einen Verdacht....

Du verarbeitest SD Aufnahmen und normalerweise sind das MPEG2 Dateien im TS Format gewesen.
Das ist bei Sky Geschichte. Alle SD Sender sind in H.264 und das ist MPEG4.
Beim MPEG Export wird somit ZWINGEND im MP4 Format ausgegeben.

Schau mal in die Liste der Aufnahmen.
Vor jeder Aufnahme ist ein kleines Symbol:
Bild Das ist eine alte SD Aufnahme in MPEG2
Bild Das ist eine alte SD Aufnahme in MPEG4

wenn Du Dir nicht sicher bis, was Du da hast, versuche eine SD DVD davon zu machen. Geht es ohne Recode, so ist es MPEG2. Ich hab dazu sogar ein Video gemacht:
http://support.haenlein-software.com/?v=3_X5A4mABL4

Sollte das eine MPEG4 Aufnahmen sein, gib mir bitte Bescheid. Ich habe hier eine SD Aufnahme von Teleclub in H.264 die beim MP4 Export auch asynchron wird. Ausgegeben als TS, M2TS, SD DVD mit Recode gewandelt oder als HD Disk ist synchron.
Ich muss das noch mir ein paar SD (H.264) Aufnahmen testen. Wenn Du da mir Infos geben könntest, würde mir das viel Zeit sparen.
Mit deinem Farbfehler kann das aber nichts zu tun haben, denn wie gesagt wir verändern an den eigentlichen Daten nichts, es sei denn es kommt DVR-Recode HD4 zum Einsatz.
Mit freundlichen Grüßen

Ralf

Gehe zu Facebook...
Über ein “Like” würden wir uns sehr freuen.
Bild
HGKre
Beiträge: 18
Registriert: 17.12.2015, 15:32

Re: Export von SD-Videos

Beitrag von HGKre » 01.02.2016, 23:51

Hallo Ralf,
ich habe eben mehrere Aufnahmen von meinem Panasonic importiert. Alle bekommen die Kennung für "Das ist eine alte SD Aufnahme in MPEG4".
Ich zeichne auf dem PANASONIC grundsätzlich in der DR-Auflösung auf. Hierzu steht in der Bedienungsanleitung, dass dieses Format nicht auf DVD gebrannt werden kann. Daraus würde ich den Schluss ziehen wollen, dass der PANASONIC bei Aufnahmen ohne Qualitätsverlust das mp4-Dateiformat verwendet.
Die von mir angeführten Farbfehler (besser wäre vielleicht Farbsprünge) würde ich für Syncronisationsfehler halten. Zur Erläuterung: Wenn bei dem PAL-Signal das FBAS nicht ganz sauber einsetzte kam es im Bild zu kurzen Rotsprüngen weil die Umtastung des Farbsignals sich von Zeile zu Zeile leicht verschob. Gleiches passiert bei den von mir beschriebenen Farbfehlern.
Wenn du weitere Informationen brauchst oder ich dir ein zwei exportierte Dateien zusenden soll melde dich bitte.
Mit freundlichen Grüßen
HGKre
HGKre
Beiträge: 18
Registriert: 17.12.2015, 15:32

Re: Export von SD-Videos

Beitrag von HGKre » 02.02.2016, 00:22

Hallo Ralf,
ich habe jetzt mal eine Datei vom PANASONIC direkt importiert. Sie wird als tts-Datei abgespeichert. Wenn man die Datei CyberLing PowerDVD 14 öffnet und sich die Informationen anzeigen lässt wird für den Videostream MPEG 4 AVC angegeben.
Also scheint tatsächlich der PANASONIC hier der Übeltäter für den MP4-Export zu sein.
Jetzt wäre nur noch die Frage zu klären wo die Syncronisationsfehler herkommen.
Mit freundlichen Grüßen
HGKre
Benutzeravatar
Ralf
Inhaber HS
Beiträge: 10342
Registriert: 13.08.2005, 15:23
Wohnort: Eppstein
Kontaktdaten:

Re: Export von SD-Videos

Beitrag von Ralf » 02.02.2016, 11:06

Hallo HGKre,

weiter oben hattest Du folgendes geschrieben:
Es handelt sich um Aufnahmen der Sender RTL, VOX, PRO7 und Kabel1 alle als SD
Das ist zur Zeit definitiv noch DVB-S1, folglich das Format MPEG2. Meines Wissens verwendet bei SD nur Sky und der Teleclub das DVB-S2 (MPEG4) Format.
Wenn Du von diesen Sendern ein H.264 (MPEG4) Format bekommst, so ist dass der Beweis, dass der Panasonic alle Aufnahmen neu in das H.264 Format rendert.

Um so was zu machen muss das ursprüngliche Bild erzeugt und ein komplett neuer Stream erzeugt werden, der aber nichts mehr mit dem Original gemein hat.

Dabei ist es ohne weiteres möglich, dass da plötzlich Farb- und Synrchonisationsfehler auftreten, wenn der Panasonic mit den oft abenteuerlichen Formaten der Sender klar kommt.

Schau doch mal, ob es da nicht einen Modus gibt in dem das Gerät die Aufnahme unverändert ausgibt.

Sollte es da nichts geben, schick uns bitte mal aus DVR-Studio HD 4 heraus eine Supportanfrage. Nimm dabei eine RTL SD Sendung. Stelle bitte den Zeitzeiger in der Aufnahme genau an die Stelle von deren Umgebung die Testdatei erzeugt werden soll. Lass dann in der Anfrage 50MB automatisch einfügen.
Wie das geht ist hier beschrieben:
http://dvr-studio-hd-4.haenlein-softwar ... rt-Anfrage
Mit freundlichen Grüßen

Ralf

Gehe zu Facebook...
Über ein “Like” würden wir uns sehr freuen.
Bild
HGKre
Beiträge: 18
Registriert: 17.12.2015, 15:32

Re: Export von SD-Videos

Beitrag von HGKre » 02.02.2016, 14:01

Hallo Ralf,
ich habe ja geschrieben, dass ich grundsätzlich im sogenannten DR (steht wahrscheinlich für direct) aufnehme. Dies ist der Verlustfreie Aufnahmemodus in Originalqualität.
Ich werde in den nächsten Minuten eine Support-Anfrage schicken
Mit freundlichen Grüßen
HGKre
Antworten

Zurück zu „M2TS und MP4“