Export von SD-Videos

Benutzeravatar
Ralf
Inhaber HS
Beiträge: 10466
Registriert: 13.08.2005, 15:23

Re: Export von SD-Videos

Beitrag von Ralf » 02.02.2016, 15:02

Hallo HGKre,

also wenn der Panasonic aus MPEG2 eine MPEG4 macht, so kann das nicht verlustfrei sein. Das ist Fakt, weil aus einer komprimierten Datenstruktur wird ein echtes Bild erzeugt und aus dem dann eine neue komplett andere und zudem noch höher komprimierte Datenstruktur. Hier wird der Kunde definitiv für dumm verkauft.

Ich habe mir Deine Supportanfrage angesehen. Nach der MP4 Erstellung war Bild und Ton immer noch synchron. Es war aber auch nur ein Filmehen von 62 Sekunden.
Farbfehler konnte ich auch nicht feststellen. In meinem Bild ist in DVR-Studio HD4 das Original und die exportierte MP4 Datei in Player von W10 (oben), VLC (Mitte) und Windows Mediaplayer (unten) auch keine Farbabweichung festzustellen:

Bild

Sollte Dein Player hier an der gleichen Stelle verfälschte Farben anzeigt, so könnte es an einem veralteten Decoder liegen, der das Bild nicht korrekt aus den digitalen Daten errechnen kann. Teste es bitte mal mit einem anderen Player auf dem PC.
Mit freundlichen Grüßen

Ralf

Gehe zu Facebook...
Über ein “Like” würden wir uns sehr freuen.
Bild
Benutzeravatar
Ralf
Inhaber HS
Beiträge: 10466
Registriert: 13.08.2005, 15:23

Re: Export von SD-Videos

Beitrag von Ralf » 02.02.2016, 15:09

Habe gerade gesehen, dass da noch eine 2. Anfrage nachkam. Auch hier kann ich keinen Farbunterschied feststellen.
Die Datei in der SA sieht identisch zu dem von mit erstellten Bild aus.
Mit freundlichen Grüßen

Ralf

Gehe zu Facebook...
Über ein “Like” würden wir uns sehr freuen.
Bild
skaterkarlo
Beiträge: 280
Registriert: 13.07.2010, 16:58

Re: Export von SD-Videos

Beitrag von skaterkarlo » 02.02.2016, 19:05

Hallo,
habe mal für euch nachgesehen Auszug aus der Bedienungsanleitung:
Aufnahmesystem

DR-Modus: Teilweise TS was auch immer das heisst?? (keine andere Containerangabe so ein Blödsinn :twisted: )
HG-, HX-, HE-, HL-, HM-Modus: MPEG-4 AVC/H.264, Dolby Digital
XP-, SP-, LP-, EP-Modus: MPEG-2 (Hybrid VBR), Dolby Digital

so jetzt kann man sich eher ein Bild machen denk ich.
gruss skaterkarlo :wink:
Win 10 64bit ( i7,16 GB Ram), HD Studio 3, Recode, HD Studio 2, Compress, DVR Provider, DVR Capture 2, Gigablue Quad HD, Egreat R300 S.
Dieter2000
Beiträge: 219
Registriert: 31.12.2009, 15:35

Re: Export von SD-Videos

Beitrag von Dieter2000 » 02.02.2016, 22:34

Hallo,
ich gebe auch mal meinen Senf dazu:
Da du über UPnP Arbeitest, solltest du mal in der Bedienungsanleitung auf Seite 101 gehen, hier gibt es den Punkt:
Konvertierungseinstellung für DLNA wurde ich mal auf "Aus" stellen, Videoauflösung für DLNA ist dann deaktiviert.

Grüße Dieter2000
HGKre
Beiträge: 18
Registriert: 17.12.2015, 15:32

Re: Export von SD-Videos

Beitrag von HGKre » 03.02.2016, 14:25

Hallo Dieter2000,
vielen Dank für den Hinweis. Ich habe diese Konvertierungseinstellung für DLNA von Anfang an aus. Ich benutze grundsätzlich keine Konvertierungen um das Material für weitere Bearbeitungen in bester Qualität vorliegen zu haben.

Hallo Skaterkarlo,
folgendes habe ich bisher herausbekommen: wenn man von TV aufnimmt wird eine tts-Datei erzeugt, nimmt über den Scart-Eingang auf (z.B. von einem Videorecorder) werden mpeg-Dateien erzeugt.

Es würde mich mal interessieren ob ihe bei dem mpeg-Export aus HD4 heraus die selben Probleme habt wie ich. Wenn nicht würde es nämlich eindeutig bei meinem PC liegen und ich versuche den Fehler durch eine vollständige Neuinstallation des PC zu beseitigen. Würde mir sehr schwer fallen, da er gerade so gut und ansonsten fehlerfrei läuft.

Mit freundlichen Grüßen
HGKre
Benutzeravatar
Ralf
Inhaber HS
Beiträge: 10466
Registriert: 13.08.2005, 15:23

Re: Export von SD-Videos

Beitrag von Ralf » 03.02.2016, 17:05

Hallo HGKre,
folgendes habe ich bisher herausbekommen: wenn man von TV aufnimmt wird eine tts-Datei erzeugt, nimmt über den Scart-Eingang auf (z.B. von einem Videorecorder) werden mpeg-Dateien erzeugt.
Scart ??? :shock: Was ist das für ein Gerät genau ? Ich vermute ein Panasonic DVD oder BD Recorder. Ich bin von normalen TV Mitschnitten ausgegangen, die von einem Tuner des Geräts direkt gemacht werden.
Am Scart Ausgang liegt nur das analoge Bild an und das muss von einem Analog - Digitalwandler erst mal in ein digitales Signal umgewandelt werden. Solltest Du da versuchen von einem Videorecorder Kauf-Kassetten zu digitalisieren, schlägt der MacroVision Kopierschutz des Videorecorders zu und Bildstörungen sind unumgänglich.

Wie wurde die mir vorliegende Aufnahme von "Wer wird Millionär", aufgenommen? Mit dem Tuner des Panasonic direkt?

Skaterkarlo hatte das gepostet:
HG-, HX-, HE-, HL-, HM-Modus: MPEG-4 AVC/H.264, Dolby Digital
XP-, SP-, LP-, EP-Modus: MPEG-2 (Hybrid VBR), Dolby Digital
Deine Aufnahmen mit den Farbfehlern zeigen hier beim Abspielen auch diesen Farbstich. Komisch ist nur, dass der nur beim Wechsel des gesamten Bildinhalts sichtbar ist und sich dann normalisiert, wenn sich im Bild nicht viel ändert. Fakt ist auch, dass die Aufnahme vom normalen RTL Sender kommt. Dennoch ist sie in H.264.

Folglich wandelt Dein Panasonic alles in MPEG 4 (H.264) was dem HG Modus entspricht.
Mach mal eine Aufnahme im XP Modus.

Wir haben sehr viele Panasonic Kunden und da keine anderen Meldungen zu Farbveränderungen vorliegen, muss es an den Aufnahmen selbst liegen. Schau mal, ob es zu Deinem Gerät eine neue Firmware gibt.
Mit freundlichen Grüßen

Ralf

Gehe zu Facebook...
Über ein “Like” würden wir uns sehr freuen.
Bild
skaterkarlo
Beiträge: 280
Registriert: 13.07.2010, 16:58

Re: Export von SD-Videos

Beitrag von skaterkarlo » 03.02.2016, 19:14

Hallo Ralf,
du vermutest richtig es ist eine Set-Top-Box, Festplattenrecorder mit 1 TB, Blu-ray/ DVD Recorder und Player mit 4K Upscaling .

Mit anderen Worten eine Eierlegendewollmilchsau. Bloss wie das bei den Eierlegendewollmilchsäuen ist, kann er vieles, bloss alles nicht richtig. Wenn ich die Bedienungsanleitung durchlese steht darin natürlich durch Fachchinesisch verschleiert, das er schon die Aufnahme nicht 1:1 vom Sender übernimmt, sondern sie in bereits geschildertes Fachchinesisch verbirgt. HG-, HX-, HE-, HL-, HM-Modus: MPEG-4 AVC/H.264, Dolby Digital. Welche Bitrate dabei genommen wird wird beschwiegen.
Oder der Modus: XP-, SP-, LP-, EP-Modus: MPEG-2 (Hybrid VBR), Dolby Digital, was soll den bitte hinter einen Hybrid VBR sich verbergen. Es ist von den Contentinhabern nicht erwünscht eine 1:1 Aufnahme zu machen, geschweige denn sie auf BD zu brennen. Der Hersteller Panasonic hält sich natürlich daran. Deswegen würde ich HGKre raten, wenn er den Film von der STB runter hat und mit HD 4 geschnitten und bearbeitet, sollte er einen separen BD Brenner benutzen. Denn wenn der Film zurück auf die STB kommt und gebrannt werden soll, wird er von der STB konveritert. Die STB lässt es nicht zu den Film in 1080i auf die BD zu bringen. Steht alles in der Bedienungsanleitung.

Panasonic sagt auf seiner Homepage folgendes dazu: Soll die Sendung auf DVD oder BluRay archiviert werden, muss der direkte Datenstrom der Aufnahme in den DVD-Video bzw. BluRay-Standard gewandelt werden. Dieses kann beim Kopieren in Echtzeit erfolgen.
und weiter..
Wählen Sie bei "Aufnahmemodus" HG, HX, HE oder HL für aufgenommene HD-Sender und spätere Kopie auf BluRay-Disc.
Wählen Sie bei "Aufnahmemodus" XP, SP, LP oder EP für aufgenommene SD-Sender (Standard-Sender, nicht HD-Sender) und spätere Kopie auf DVD.
Das heißt für mich der beschriebene DR Modus ist nur ein Fake, weil er nur das Rohmaterial betrifft.
Hoffe konnte damit die Sache entgültig aufklären.

Grüsse skaterkarlo...

P.S. HGKre ich würde dir empfehlen mal Mediainfo auf deinem PC zu installieren damit man einwandfrei sagen kann um welches Format es sich handelt. Sonst redet man nur aneinander vorbei.
Win 10 64bit ( i7,16 GB Ram), HD Studio 3, Recode, HD Studio 2, Compress, DVR Provider, DVR Capture 2, Gigablue Quad HD, Egreat R300 S.
HGKre
Beiträge: 18
Registriert: 17.12.2015, 15:32

Re: Export von SD-Videos

Beitrag von HGKre » 03.02.2016, 19:18

Hallo Ralf,
wie ich geschrieben habe: Aufnehmen vom Videorecorder (alte Urlaubsfilme).
Die Videos wurden mit dem Satellitenempfangsteil des PANASONIC erstellt.
Die "Wer wird Millionär" Aufnahme habe ich von der "[upnp]Wer wird Millionaer 09.ts" erstellt und die wie du ja festgestellt keinen Farbfehler hat und auch noch mit der richtigen Bitrate. Die Farbfehler und die Falsche Bitrate entstehen definitiv erst beim Export aus HD4 MPEG-PS herraus.
ist also definitiv kein Fehler des PANASONIC.
Ich bin der Meinung, dass es an der Gesamtinstallation meines PC liegt.
Werde also in Zukunft m2ts verwenden.
Mit freundlichen Grüßen
HGKre
HGKre
Beiträge: 18
Registriert: 17.12.2015, 15:32

Re: Export von SD-Videos

Beitrag von HGKre » 03.02.2016, 19:29

Hallo Skaterkarlo,
danke für deine Stellungnahme. Ich glaube ich ziemlich am Anfang geschrieben, dass ich die Aufnahmen mit z.B. multiAVCHD weiter verarbeite, wenn ich sie auf BluRay speichern möchte. Hierzu habe ich in meinem PC einen BluRay-Brenner von LG. Die Mpeg-Dateien lege ich auf mein NAS (WDMYCLOUD) mit Twonkey als Video-Manager. Also gehe ich hier nicht auf den PANASONIC zurück.
Wenn man die Bedienungsanleitung genau liest kommt zu dem Schluß, dass der PANASONIC grundsätzlich als DR und verschlüsselt speichert. Wenn man die anderen Formate wählt wird die Umwandlung in StandBy-Zeiten vorgenommen. Die Verschlüsselung wird beim abspielen über DLNA aufgehoben. Deshalb kann man auf den PANASONIC nur über UPNP zugreifen.
Wie ich gerade Ralf geschrieben habe, siehe meinen vorgehenden Beitrag, entsteht der Fehler nur beim Mpeg-Export. Also liegt es wohl an meinem PC.
Mit freundlichen Grüßen
HGKre
skaterkarlo
Beiträge: 280
Registriert: 13.07.2010, 16:58

Re: Export von SD-Videos

Beitrag von skaterkarlo » 03.02.2016, 20:12

Hallo HGKre,
habe in keinem Post von dir folgendes gelesen:
HGKre hat geschrieben:Hierzu habe ich in meinem PC einen BluRay-Brenner von LG.
.
Das erklärt zumindest die BD 25 + 50 GB Sache.
Aber um mal mit Ralfs Worten zu sprechen. HD 4 verändert genauso wenig wie wie vorher HD 3, und ganz vorher HD 2 den Videostream. Außer das es neue Zeitstempel im Stream erzeugt, es greift aber nicht in den Stream Bitrate oder ä. ein. Sondern macht nur noch einen Container (mp4,m2ts,ts,oder ä.). Wobei der m2ts Container bei BD vorgeschrieben ist.
HGKre hat geschrieben:Die Farbfehler und die Falsche Bitrate entstehen definitiv erst beim Export aus HD4 MPEG-PS herraus.
Die falsche Bitrate kommt die die Optimierung Nullbytes,Filler usw. Hat Ralf aber auch schon beschrieben. Um die gleiche Btrate zu übernehmen mal ohne Optimierung den Stream speichern. Farbfehler siehe oben. Ein Wort noch zu den angeblichen Farbfehlern, versuche mal das Video auf einen anderen PC wiederzugeben. Also ich haben beim Arbeiten mit HD 3 noch nie, ich betone noch nie Farbfehler gehabt.

Grüsse skaterkarlo...
Win 10 64bit ( i7,16 GB Ram), HD Studio 3, Recode, HD Studio 2, Compress, DVR Provider, DVR Capture 2, Gigablue Quad HD, Egreat R300 S.
HGKre
Beiträge: 18
Registriert: 17.12.2015, 15:32

Re: Export von SD-Videos

Beitrag von HGKre » 09.02.2016, 18:47

Hallo Skaterkarlo,
hallo Ralf,
ich habe das ganze jetzt mit mehreren Computern ausprobiert:
HR4 ändert definitiv die Bitrate der importierten TS-Datei von 5,6Mbit/s beim export auf 15MBit/s was bei den MP4-Dateien zu den Farbsyncronfehlern führt.
Wenn man die importierten TS-Dateien mit anderen Schnittprogrammen bearbeitet, kommt es weder beim MPEG, noch beim MP4 Export zu Farbfehlern.
Es hat auch nichts mit Optimierung zu tun. Es scheint eher so, dass beim Export versucht wird die Bitrate an das Format AVC H.264 anzupassen und es dabei mit der variablen Bitrate der Aufzeichung zu Schwierigkeiten kommt.

Mit freundlichen Grüßen
HGKre
Benutzeravatar
Ralf
Inhaber HS
Beiträge: 10466
Registriert: 13.08.2005, 15:23

Re: Export von SD-Videos

Beitrag von Ralf » 10.02.2016, 13:03

Hallo HGKre,

in dem uns vorliegenden 50MB Filmchen können wir keine Sprung nach 15MBit/s feststellen. Wenn wir mit Mediainfo die Aufnahme untersuchen, so liegen zwischen Original und Exportdatei nahezu identische Werte. Gewisse Abweichungen sind normal.
Fakt ist: Dein Panasonic gibt eine variable Datenrate heraus. Es kann gut sein, dass der Encoder des Panasonic an den Stellen, wo sich ALLES im Bildinhalt ändert kurzzeitig die Datenrate extrem hochfährt, um sonst notwendige Verpixelungen zu umgehen. Genau an solchen Stellen sehe ich diese Farbänderungen auch.

Wir können aber daran nichts ändern, denn wie schon gesagt entnehmen wir dem Film die Datenpakete unverändert. Ich denke, Du solltest nachsehen, ob Du eine stabile und schnelle Verbindung zwischen dem Panasonic und PC herstellen kannst. In dem Fall wird Dein Gerät mit hoher Wahrscheinlichkeit auch die Qualität hochziehen. Vielleicht gibt es auch in dem Gerät eine Einstellung, mit der Du eine unveränderte Übertragung erzwingen kannst, denn das was Du im Moment vom Gerät bekommst, hat mit dem was vom Sender kommt wenig zu tun.
Solltest Du die Möglichkeit haben "Wer wird Millionär" mit einem normalen Receiver aufzuzeichnen, so vergleiche mal diese Aufnahme mit Deinen Aufnahmen. Ich bin mir da sehr sicher, dass Du da keine Farbverfälschungen mehr feststellen kannst.
Mit freundlichen Grüßen

Ralf

Gehe zu Facebook...
Über ein “Like” würden wir uns sehr freuen.
Bild
HGKre
Beiträge: 18
Registriert: 17.12.2015, 15:32

Re: Export von SD-Videos

Beitrag von HGKre » 11.02.2016, 19:30

Hallo Ralf,
ich habe mir die Ergebnisse auch mal mit Media-Info angesehen. Dabei ist mir folgendes aufgefallen:
bei allen ts- und m2ts- Dateien wird als Format-Profil: High@L3.2 und als Codec-ID:Advanced Video Codec angegeben.
Bei den MP4-Dateien Format-Profil:High@L3.2 und Codec-ID:avc1.
Nachdem ich
Kann es sein dass hier der falsche Codec für den unveränderten Videostream vorgegeben wird?
Um mal die Bitraten zu untersuchen habe ich alle Dateien mit Project X bearbeitet und festgestellt, dass alle Dateien die gleichen Bitraten an den gleichen Stellen aufweisen. Die von mir beobachtete Bitratenverdopplung hat es also nicht gegeben.
Vielen Dank für ihre Bemühungen.

Mit freundlichen Grüßen
HGKre
skaterkarlo
Beiträge: 280
Registriert: 13.07.2010, 16:58

Re: Export von SD-Videos

Beitrag von skaterkarlo » 13.02.2016, 14:09

Hallo HGKre,
HGKre hat geschrieben:Profil: High@L3.2 und als Codec-ID:Advanced Video Codec angegeben.
Da liegt schon der Hase im Pfeffer. Ein Level setzt Beschränkungen auf die Variablen eines Datenstroms, wie etwa die maximale Auflösung oder Bitrate.
Erst ab einen Level von 4.0 oder höher ist es möglich 1920x1080 Auflösung zu encodieren. Ebenfalls kann da erst die CABAC Codierung implemetiert werden.(siehe Wikipedia) Bzw. Parameter für den Encoder gesetzt werden. Wenn ich mir meinen Videostream betrachte kann ich folgendes auslesen für

ÖR Fernsehen(ZDF neo_HD): Format-Profil: High@L4.0
Format-Einstellungen für CABAC : Ja
Gesamte Bitrate : 13,3 Mbps/vbr

Also mit anderen Worten mit diesem Level kann der Encoder nur bis 1280x720p encodieren, oder er interpoliert und dieses führt dann zu den Farbverfälschungen.

Grüsse skaterkarlo...
P.S. Procject X kann kein H264 Codec, also handelt es sich um SD Material oder?
Win 10 64bit ( i7,16 GB Ram), HD Studio 3, Recode, HD Studio 2, Compress, DVR Provider, DVR Capture 2, Gigablue Quad HD, Egreat R300 S.
Benutzeravatar
Ralf
Inhaber HS
Beiträge: 10466
Registriert: 13.08.2005, 15:23

Re: Export von SD-Videos

Beitrag von Ralf » 15.02.2016, 14:55

Hallo skaterkarlo,

seine Originalaufnahme vom ORF hat bereits dieses High@L3.2 Profil und wenn man das abspielt hat es KEINE Farbverfälschungen.
Erst wenn man diese Aufnahme als MP4 ausgeben lässt, kommt es zu dem Farbfehler. Das Profil ändert sich dabei nicht.

Wir haben das Problem mal an MainConcept weiter gegeben. Bin mal gespannt was die schreiben.
Mit freundlichen Grüßen

Ralf

Gehe zu Facebook...
Über ein “Like” würden wir uns sehr freuen.
Bild
Antworten

Zurück zu „M2TS und MP4“