Problem mit Vantage Player

Ausgabe im Geräteformat, um eigene oder fremde Aufnahmen auf dem Receiver wieder abspielen zu können.
MadMax666
Beiträge: 18
Registriert: 28.11.2010, 10:25

Beitrag von MadMax666 » 02.06.2011, 18:00

Hallo Haenlein Support,
Gibt es hierzu schon Neuigkeiten ? Ich möchte schon längstens die Linuxversion benützen will aber natürlich meine archivierten Filme noch abspielen können.
Gruss MadMax
mecking
Beiträge: 16
Registriert: 08.05.2010, 18:29

Beitrag von mecking » 04.06.2011, 21:07

Ich habe das gleiche Problem. Film in SD gestern aufgenommen, heute geschnitten, ins Geräteformat (VT1) zurückgespielt, jetzt angesehen und nach beenden des 1. Files (trp) bricht die Wiedergabe ab. Linux 2.11 ist installiert.
Vantage scheint in einen tiefen Winterschlaf gefallen zu sein. Seit Ende März sind sie auf Tauchstation gegangen. Was wird nun???
Gruß
Klaus
Benutzeravatar
Ralf
Inhaber HS
Beiträge: 10624
Registriert: 13.08.2005, 15:23

Beitrag von Ralf » 05.06.2011, 11:23

Hallo Leute,

wir sind da aktuell dran. Tobias versucht das mit unseren VT1 zu lösen.
Mit freundlichen Grüßen

Ralf

Gehe zu Facebook...
Über ein “Like” würden wir uns sehr freuen.
Bild
MadMax666
Beiträge: 18
Registriert: 28.11.2010, 10:25

Beitrag von MadMax666 » 06.06.2011, 19:08

Hallo Ralph,
Vielen Dank !
PEGA
Beiträge: 41
Registriert: 15.04.2010, 22:51

Beitrag von PEGA » 09.06.2011, 14:53

Ich habe das kuriose Problem, daß "ältere" Aufnahmen, die ich mit DVR-Studio HD 2 gemacht habe (vor dem Update auf neueste VT-1-Software), auf dem Vantage VT-1 normal abgespielt werden, neuere aber überhaupt nicht (die neuste Software ist auf dem VT-1 installiert).
Bei den Filmen, die nicht abgespielt werden, sind beide Zeitanzeigen komplett auf "00:00" und der Bildschirm bleibt schwarz.
Dies bei RTOS, zu Linux kann ich nichts sagen, da unter Linux meine Festplatten nicht mehr erkannt werden.
Es irritiert mich, daß ich auf der Facebook-Seite von Vantage lese, daß man die neueste Software von Haenlein aufspielen soll, der Fehler sei bereits bekannt und sollte behoben sein.
Wie ist denn nun der Stand der Dinge, woran liegt es denn jetzt?

Gruß

PEGA
Benutzeravatar
Tobias
Programmierer
Beiträge: 889
Registriert: 31.03.2008, 22:59

Beitrag von Tobias » 10.06.2011, 09:20

Hallo PEGA,

bezüglich der Meldung von Vantage. Damit war der Fehler gemeint der beim zusammenfassen der Linux-Aufnahmen auftrat. Den haben wir behoben.

Es gibt aber noch ein Problem beim Abspielen unserer VT-1 Exporte auf dem Linux System (tritt aber nicht bei allen Aufnahmen auf).
Dieses Problem möchte ich nächste Woche noch mal in Ruhe angehen und dann schau ich gleich mal bezüglich deinem Problem auf dem normalen System.

Gab es für das normale System auch ein Update?
MfG
Tobias
PEGA
Beiträge: 41
Registriert: 15.04.2010, 22:51

Beitrag von PEGA » 10.06.2011, 10:29

Tobias hat geschrieben:Hallo PEGA,

bezüglich der Meldung von Vantage. Damit war der Fehler gemeint der beim zusammenfassen der Linux-Aufnahmen auftrat. Den haben wir behoben.

Es gibt aber noch ein Problem beim Abspielen unserer VT-1 Exporte auf dem Linux System (tritt aber nicht bei allen Aufnahmen auf).
Dieses Problem möchte ich nächste Woche noch mal in Ruhe angehen und dann schau ich gleich mal bezüglich deinem Problem auf dem normalen System.

Gab es für das normale System auch ein Update?
Hallo Ralf,
danke für Deine Antwort!
Nein, es gab seitdem kein Update mehr.
Ich habe gestern noch einige Überspielungen auf den VT-1 gemacht.
Dabei habe ich den Dateien einfache Namen (wie "1", "2", "3") gegeben und die Wiedergabe funktionierte.
Ich hatte nämlich festgestellt, daß der VT-1 längere Dateinamen (besonders mit umlauten) in der Anzeige ändert. Vielleicht liegt es daran, daß so zwischen Datei-und Unterdateiname beim VT-1 Unterschiede erkannt werden.

Gruß

PEGA
Diese
Benutzeravatar
Tobias
Programmierer
Beiträge: 889
Registriert: 31.03.2008, 22:59

Beitrag von Tobias » 15.06.2011, 13:05

Hallo Zusammen,

Vantage hat wohl mit irgendeinem Update die Größe der Teildateien minimal geändert.
Ich habe dies entsprechend im Webservice angepasst und dadurch ist ein Update von HD 2 nicht nötig.

Nachteil, damit die Aufnahmen unter Linux laufen müssen alle entsprechenden Aufnahmen (wenn schon mit HD 2 exportiert) erneut exportiert werden.
Unter RTOS scheint es dem VT-1 egal zu sein, dass die Dateigröße nicht ganz passt, deshalb hat es dort auch bisher noch funktioniert.

Bitte teste mal, ob es bei euch nun auch klappt.

Zu den Dateinamen gibts in der nächsten Version eine Anpassung.
Es gibt beim VT-1 tatsächlich Probleme, wenn der Name zu lang ist. Dieser ist jetzt von HD 2 aus auf maximal 40 Zeichen begegrenz.
MfG
Tobias
mo
Beiträge: 12
Registriert: 26.02.2011, 18:06

Beitrag von mo » 16.06.2011, 07:16

Hallo Tobias,

ich habe gestern eine SD Aufnahme mit HD 2.17 ins Geräteformat exportiert. Unter Linux wurde die Aufnahme auf dem VT1 ohne Abbruch wiedergegeben. Ich werde noch weiter testen. Das Problem scheint aber behoben zu sein.

Gruß

mo
mecking
Beiträge: 16
Registriert: 08.05.2010, 18:29

Beitrag von mecking » 16.06.2011, 15:02

Hallo,
ich habe bisher die Aufnahmen als TS-Gesamtdatei exportiert. Wenn ich jetzt diese TS-Datei einlese und dann ins Geräteformat konvertiere, funktioniert das dann nach eurer jetzigen Änderung?
Oder muß grundsätzlich alles erst einmal neu exportiert werden?
Gruß
Klaus
Benutzeravatar
Tobias
Programmierer
Beiträge: 889
Registriert: 31.03.2008, 22:59

Beitrag von Tobias » 16.06.2011, 16:10

Hallo mecking,

das geht dann. Es muss nur der Geräte-Export neu gemacht werden.
MfG
Tobias
mecking
Beiträge: 16
Registriert: 08.05.2010, 18:29

Beitrag von mecking » 17.06.2011, 15:33

Na bloß gut, denn die original Dateien habe ich nicht mehr.
Danke und Gruß
Klaus
Antworten

Zurück zu „Gerät“