Export von bearbeiteten Aufnahmen auf Kathrein UFS924

Ausgabe im Geräteformat, um eigene oder fremde Aufnahmen auf dem Receiver wieder abspielen zu können.
Antworten
josi
Beiträge: 2
Registriert: 07.04.2015, 12:31

Export von bearbeiteten Aufnahmen auf Kathrein UFS924

Beitrag von josi » 07.04.2015, 12:56

Hallo zusammen,

ich habe mir die Demoversion von DVR-Studio HD 3 installiert, um den Geräteexport auf meinen UFS924 zu testen.
Leider wird lediglich eine .jpg- und eine .ts-Datei erzeugt, was aber nicht dem von mir gewünschten Ergebnis entspricht.
Ich hätte gern die bearbeiteten Aufnahmen so zurückgespielt, dass es möglich ist wie bei den Originalaufnahmen ein Stück anzuschauen, bei Bedarf zu stoppen und an der gestoppten Stelle weiterzuschauen. Die EPG-Daten zu erhalten und ggfs. auch Kapitel zu erzeugen.

Dazu werden aber scheinbar weitere Dateien wie index.idseg, index.ifr, index.timeidx und index.uri neben den .ts-Dateien benötigt.
Im USB-Archiv findet man unter dem Ordner kathrein/records/NichtLoeschen weitere Dateien wie extarchive.dat,name,record_0,record_1,uuid,extarchive.xml und folder.xml
Das beinhaltet vermutlich den Index aller kopierten Kathreinaufnahmen vom Receiver zur USB-Platte.
Für den UFS922 gab es das Tool mkrecord um ähnliche Dateien zu erzeugen, aber das funktioniert für den 924 nicht mehr.

Ist solch eine Funktion für das DVR-Studio in Vorbereitung oder existieren bereits Tools die das können? Meine Internetrecherchen haben bisher leider nicht zum Erfolg geführt.

Danke vorab.

Josi
Benutzeravatar
Ralf
Inhaber HS
Beiträge: 10478
Registriert: 13.08.2005, 15:23

Re: Export von bearbeiteten Aufnahmen auf Kathrein UFS924

Beitrag von Ralf » 08.04.2015, 11:10

Hallo josi,

Kathrein hat verschiedene Verwaltungsstrukturen auf seinen Geräten und leider haben wir nicht zu allen Infos erhalten. Bei deinem Gerät können wir nur diese Daten liefern. Wenn Du die aber auf dem Kathrein über die Mediafunktion aufrufst, so kannst Du Dir das Bild zum Film ansehen und den Film starten. DVR-Studio HD3 legt Dir große Filme in 4-GB-Stücken an. Es reicht nur die erste Datei von einem Film aufzurufen. Der Receiver verwendet danach Folgedateien automatisch. Somit kannst Du auch FAT32 Platten zusammen mit großen Filmen verwenden.
Mit freundlichen Grüßen

Ralf

Gehe zu Facebook...
Über ein “Like” würden wir uns sehr freuen.
Bild
josi
Beiträge: 2
Registriert: 07.04.2015, 12:31

Re: Export von bearbeiteten Aufnahmen auf Kathrein UFS924

Beitrag von josi » 08.04.2015, 12:03

Danke für die schnelle Antwort Ralf,

mir geht es hauptsächlich um den Erhalt der Komfortfunktionen, wie "anschauen, stoppen, an der letzten Stelle weiterschauen" und den gespeicherten EPG-Infos.
Dazu werden vermutlich die beschriebenen Dateien benötigt. Dann muss ich wohl leider doch erstmal die umständlichere Schnittfunktion des Receivers nutzen und auf dem externen Datenträger archivieren.

Gruß
Josi
Antworten

Zurück zu „Gerät“