HD Ausgabe als ISO

Brennen oder erzeugen eines ISO Images einer Video DVD, AVCHD DVD oder BluRay
Antworten
Dirk67
Beiträge: 13
Registriert: 20.03.2010, 21:02

HD Ausgabe als ISO

Beitrag von Dirk67 » 12.04.2014, 11:48

Hallo,
ich bin Anfänger in der ganzen Materie...

Im Dialog "Fertigstellen" erscheint folgender Hinweis:
"Je nach eingelegtem Rohling wird eine Blu-ray oder AVCHD aus dem Projekt enthaltenen Aufnahmen erzeugt."
aha,
da gibt es offenbar einen Unterschied (?) und je nach eingelegtem Rohling "weiß" also die SW wie sie verfahren muss (?)

Da nun mein PC kein Laufwerk (und somit auch keine Rohlinge) hat,
wähle ich das Häkchen "ISO Image erstellen",
dort gibt es aber nun keine weitere Unterscheidungsmöglichkeit (Blu-ray oder AVCHD),
demnach sind die erzeugten ISO's immer gleich (egal ob sie für Blu-ray oder AVCHD bestimmt sind) ?


P.S.:
warum wird nicht einfach die entspr. Verzeichnis-/Dateistruktur (statt ISO) ausgegeben ?
- diese kann man auch einfach Brennen z.B. mit CDBurnerXP mittels UDF 2.5 auf Bluray
- auch Abspielen mit Power-DVD o. äh. ist damit Problemlos möglich
- auch Weiterverarbeitung in BD-Authoring-Tools von Drittfirmen wäre dadurch einfacher
DVR-Studio HD 3.11 (inkl. DVR-Compress 2.x / DVR-Recode HD3) [Win7 64bit]
Technisat TechniStar S3 ISIO
Benutzeravatar
Ralf
Inhaber HS
Beiträge: 10478
Registriert: 13.08.2005, 15:23

Re: HD Ausgabe als ISO

Beitrag von Ralf » 12.04.2014, 13:04

Hallo Dirk67,

nein, unsere Software "denkt" mit:

Ist eine BD eingelegt und nur HD Filme in der Zusammenstellung wird es eine Blu-Ray, sofern Du über die Einstellungen nicht explizit auch da das AVCHD Format forderst.

Ist eine DVD eingelegt oder es befindet sich eine SD Aufnahme in der Zusammenstellung, dass MUSS zwingend das ACVHD Format verwendet werden.

Ist kein Rohling eigelegt, so kann nur nach dem Kriterium verfahren werden, dass es eine AVCHD Disk wird.
Selbst wenn es später auf eine BD kommt, ist es kein Problem. Qualitativ gibt es hier eh keinen Unterschied.
warum wird nicht einfach die entspr. Verzeichnis-/Dateistruktur (statt ISO) ausgegeben ?
Kannst Du auch haben. Einfach weder bei brennen noch bei ISO Image den Haken setzen, dann wird nur der BDMV Ordner mit allen Dateien erstellt. Ein ISO Image ist aber besser, denn um das zu brennen, braucht man nur in Windows es auf den Brenner zu legen. Dass ISO sagte von sich aus, wie es gebrannt werden muss.
Machst Du das mit dem BDMV Ordner musst Du das genau angeben. Ansonsten bekommst Du eine ordinäre Daten Disk und die spuckt Dir der Player einfach wieder aus.
- auch Weiterverarbeitung in BD-Authoring-Tools von Drittfirmen wäre dadurch einfacher
Was soll das noch bringen? Die Disk ist doch sogar mit Menü fertig.
Mit freundlichen Grüßen

Ralf

Gehe zu Facebook...
Über ein “Like” würden wir uns sehr freuen.
Bild
Dirk67
Beiträge: 13
Registriert: 20.03.2010, 21:02

Re: HD Ausgabe als ISO

Beitrag von Dirk67 » 12.04.2014, 16:28

OK, das mit der Verzeichnisausgabe habe ich verstanden :idea: (und schon probiert -> geht gut)
(muss man erstmal drauf kommen dass kein Häkchen auch eine (weitere) Option ist :mrgreen: --> in der Doku steht davon jeden falls nichts --> http://dvr-studio-hd-3.haenlein-softwar ... _erstellen )
(andere hatten ja auch schon das Problem: --> viewtopic.php?f=106&t=5819 )


folgenden Satz verstehe ich auch:
es befindet sich eine SD Aufnahme in der Zusammenstellung, dass MUSS zwingend das ACVHD Format verwendet werden.
gehen wir mal im Folgenden davon aus, dass ich nur HD-Material habe:
Ist eine BD eingelegt und nur HD Filme in der Zusammenstellung wird es eine Blu-Ray, sofern Du über die Einstellungen nicht explizit auch da das AVCHD Format forderst.
also gibt es Format-Unterschiede* (AVCHD / Blu-ray) ?

aber:
Ist kein Rohling eingelegt, so kann nur nach dem Kriterium verfahren werden, dass es eine AVCHD Disk wird.
Selbst wenn es später auf eine BD kommt, ist es kein Problem. Qualitativ gibt es hier eh keinen Unterschied.
wenn ich also die oben beschriebene "Verzeichnisausgabe" (oder auch ISO-Ausgabe) nutzen möchte,
kann ich demnach nicht bestimmen, ob es AVCHD oder Blu-ray werden soll ?
*sollte es Format-Unterschiede geben, so möchte ich auch gerne bei der Verzeichnisausgabe (oder auch ISO-Ausgabe) zwischen AVCHD oder Blu-ray wählen können.

Es gibt ja in den Einstellungen auch noch "erhöhte Blu-ray Kompatibilität"
in welchem Fall** käme das zur dann zur Anwendung ?
**(wo ich doch bei Verzeichnisausgabe (oder auch ISO-Ausgabe) offensichtlich gar nicht explizit das Blu-Ray-Format wählen kann)
DVR-Studio HD 3.11 (inkl. DVR-Compress 2.x / DVR-Recode HD3) [Win7 64bit]
Technisat TechniStar S3 ISIO
Benutzeravatar
Ralf
Inhaber HS
Beiträge: 10478
Registriert: 13.08.2005, 15:23

Re: HD Ausgabe als ISO

Beitrag von Ralf » 13.04.2014, 11:26

Ich hab Deine Frage an Tobias weiter geleitet. Der hat da weit mehr Hintergrundwissen.
Mit freundlichen Grüßen

Ralf

Gehe zu Facebook...
Über ein “Like” würden wir uns sehr freuen.
Bild
Benutzeravatar
Tobias
Programmierer
Beiträge: 889
Registriert: 31.03.2008, 22:59

Re: HD Ausgabe als ISO

Beitrag von Tobias » 14.04.2014, 07:48

Dirk67 hat geschrieben:Hallo,
ich bin Anfänger in der ganzen Materie...

Im Dialog "Fertigstellen" erscheint folgender Hinweis:
"Je nach eingelegtem Rohling wird eine Blu-ray oder AVCHD aus dem Projekt enthaltenen Aufnahmen erzeugt."
aha,
da gibt es offenbar einen Unterschied (?) und je nach eingelegtem Rohling "weiß" also die SW wie sie verfahren muss (?)

Da nun mein PC kein Laufwerk (und somit auch keine Rohlinge) hat,
wähle ich das Häkchen "ISO Image erstellen",
dort gibt es aber nun keine weitere Unterscheidungsmöglichkeit (Blu-ray oder AVCHD),
demnach sind die erzeugten ISO's immer gleich (egal ob sie für Blu-ray oder AVCHD bestimmt sind) ?
Hallo Dirk67,

zwischen einer Blu-Ray (BDMV-Ordner auf eiem BD-Rohling) und einer AVCHD (BDMV-Ordner auf einem DVD-Rohling) gibt es einige kleine technischen Unterschiede.
Für die meisten Player ist das zwar nicht wichtig, da sie beide Formate abspielen können aber wir schalten in den entsprechenden Modus um, wenn direkt auf einen Rohling gebrannt wird.

Ist ein das direkte Brennen nicht aktive, dann entscheiden wir nach der Ausgabegröße. Würde die Ausgabe noch auf einen DVD-DL passen, dann wählen wir den AVCHD-Modus sonst, den BD-Modus.
Es gibt einige weniger Player da funktioniert es mit selbst gebrannten BD-Rs besser, wenn auch diese im AVCHD-Modus erstellt sind. Für die diese Player haben wir in den Einstellungen unter Authoring -> Sonstiges -> HD-Disk Author Modus.
Ralf hat geschrieben:oder es befindet sich eine SD Aufnahme in der Zusammenstellung, dass MUSS zwingend das ACVHD Format verwendet werden.
Diese Aussage von Ralf ist falsch, sowohl im Blu-Ray als auch im AVCHD-Modus werden SD-Aufnahmen unterstützt.
MfG
Tobias
Dirk67
Beiträge: 13
Registriert: 20.03.2010, 21:02

Re: HD Ausgabe als ISO

Beitrag von Dirk67 » 14.04.2014, 08:15

OK, danke
Ist kein das direkte Brennen nicht aktive, dann entscheiden wir nach der Ausgabegröße. Würde die Ausgabe noch auf einen DVD-DL passen, dann wählen wir den AVCHD-Modus sonst, den BD-Modus.
genau diese Modus-Umschaltung würde ich gerne selbst entscheiden,
also BD-Modus oder AVCHD-Modus selbst wählen (bei der ISO-Ausgabe oder der Verzeichnisausgabe),
unabhängig von der Ausgabegröße.
Man könnte ja die Einstellungen unter "Authoring" -> "Sonstiges" -> "HD-Disk Author Modus"
erweitern um einen Punkt "BD-Modus erzwingen" oder so...

wäre das vorstellbar für zukünftige Versionen ?
(ich brenne auch kleinere (HD-)Sachen lieber auf 25GB-BD-Rohlinge anstatt auf DVD-DL, weil letztere nur ein paar Jahre halten...)



noch mal die Frage aus dem vorigen Post:
Es gibt ja in den Einstellungen auch noch "erhöhte Blu-ray Kompatibilität"
in welchem Fall käme das zur dann zur Anwendung ?
bei jeder Art von BD-Ausgabe (also auch ISO-Ausgabe oder Verzeichnisausgabe),
oder nur beim direkten Brennen ?
DVR-Studio HD 3.11 (inkl. DVR-Compress 2.x / DVR-Recode HD3) [Win7 64bit]
Technisat TechniStar S3 ISIO
sewa16
Beiträge: 29
Registriert: 19.12.2009, 22:02

Re: HD Ausgabe als ISO

Beitrag von sewa16 » 14.04.2014, 09:12

Hallo Tobias,

ich kann Dirk67 nur zustimmen. Mit dem zwangsweisen erstellen im AVCHD-Modus habe ich mit meinen BluRay-Playern BD-F6500 und BD-F7500 von Samsung nur Probleme. Sie spielen alle Aufnahmen im AVCHD-Modus ohne Ton ab. Sobald im BluRay-Modus gebrannt wird ist der Ton vorhanden. Ich behelfe mir vorläufig damit, dass ich immer eine zusätzliche Dummy-Datei mit auf die Disc brenne, dass die Mindestgrenze zur Umschaltung in den BluRay-Modus erreicht wird. Das ist aber auch nicht der Weisheit letzter Schluss. Meiner Meinung nach, ist hier ein Auswählen durch den User nötig.

Mir ist auch aufgefallen, dass die Dateien Index.bdmv und MovieObkect.bdmv immer mit dem Wert Indx0200 geschrieben werden, egal in welchem Modus gebrannt wird. Sollte hier, je nach Ausgabe nicht auch Indx0100 geschrieben werden?

Grüße
Sewa16
Benutzeravatar
Tobias
Programmierer
Beiträge: 889
Registriert: 31.03.2008, 22:59

Re: HD Ausgabe als ISO

Beitrag von Tobias » 14.04.2014, 12:28

Hallo sewa16,

ok dann werden wir den "HD-Disk Author Mode"-Funktion um den Eintrag "immer Blu-Ray Modus" noch erweitern.
Das sollte dann ja dein Problem mit diesen Playern lösen.
Die Anpassung kommt dann mit der 3.12.

Zu den Index-Werten kann ich dir leider nichts sagen, da die BD-Lib nicht direkt von uns stammt.
MfG
Tobias
Dirk67
Beiträge: 13
Registriert: 20.03.2010, 21:02

Re: HD Ausgabe als ISO

Beitrag von Dirk67 » 14.04.2014, 12:38

klasse Support ! *Daumen hoch* :D
DVR-Studio HD 3.11 (inkl. DVR-Compress 2.x / DVR-Recode HD3) [Win7 64bit]
Technisat TechniStar S3 ISIO
skaterkarlo
Beiträge: 280
Registriert: 13.07.2010, 16:58

Re: HD Ausgabe als ISO

Beitrag von skaterkarlo » 14.04.2014, 18:35

Mit dem zwangsweisen erstellen im AVCHD-Modus habe ich mit meinen BluRay-Playern BD-F6500 und BD-F7500 von Samsung nur Probleme. Sie spielen alle Aufnahmen im AVCHD-Modus ohne Ton ab. Sobald im BluRay-Modus gebrannt wird ist der Ton vorhanden.

Hallo sewa16,
kann ich nicht nachvollziehen, Bin auch stolzer Besitzer des BD-F7500, aber bei mir wird jede AVCHD mit Ton wiedergegeben. Dem Muxer in der Software ist es egal ob AVCHD Modus oder BD-Modus. Wichtig ist bei beiden im Authoring AC3 Ton. Aber das lässt die Software in HD 2 im Brennmodus sowieso nicht zu, in anderen Modis schon....
Du hast ja jede z.B. die Popup Taste auf der FB des Players, in der du nachsehen kannst wie der Film vorliegt 1980 oder 720 DD, oder DS (muss aber ein Menü erstellt worden sein) und da sollte er dir eine Tonspur anzeigen. Was geben den andere Player von sich z.b. VLC o.ä. Nochmal sei es gesagt ich habe bisher noch kein Format gefunden das der Samsung nicht abspielen kann.
Gruss skaterkarlo 8)
Win 10 64bit ( i7,16 GB Ram), HD Studio 3, Recode, HD Studio 2, Compress, DVR Provider, DVR Capture 2, Gigablue Quad HD, Egreat R300 S.
Dirk67
Beiträge: 13
Registriert: 20.03.2010, 21:02

Re: HD Ausgabe als ISO

Beitrag von Dirk67 » 15.04.2014, 22:11

sewa16 hat geschrieben:Mir ist auch aufgefallen, dass die Dateien Index.bdmv und MovieObkect.bdmv immer mit dem Wert Indx0200 geschrieben werden, egal in welchem Modus gebrannt wird. Sollte hier, je nach Ausgabe nicht auch Indx0100 geschrieben werden?
ja ich kenne das seit je her auch nur so:

AVCHD header: -------------
index.bdmv - INDX0100
MovieObject.bdmv - MOBJ0100
PLAYLIST *.mpls - MPLS0100
CLIPINF *.clpi - HDMV0100

Blu-ray header: -------------
index.bdmv - INDX0200
MovieObject.bdmv - MOBJ0200
PLAYLIST *.mpls - MPLS0200
CLIPINF *.clpi - HDMV0200

den genauen Hintergrund kenne ich nicht,
aber andere Authoring tools machen das zumindest auch so...

hierzu gab es früher extra patching-tools:
z.B.: --> http://www.avsforum.com/t/815296/my-blu ... t_15285018

dass diese Header jetzt hier bei DVR-Studio HD3 "gemischt" ausgegeben werden,
irritiert mich ehrlich gesagt etwas ...
das darf m.E. eigentlich nicht sein
DVR-Studio HD 3.11 (inkl. DVR-Compress 2.x / DVR-Recode HD3) [Win7 64bit]
Technisat TechniStar S3 ISIO
Antworten

Zurück zu „gebrannter Datenträger oder ISO Datei“