AVCHD ruckelt

Brennen oder erzeugen eines ISO Images einer Video DVD, AVCHD DVD oder BluRay
Antworten
mario6
Beiträge: 2
Registriert: 25.10.2014, 18:59

AVCHD ruckelt

Beitrag von mario6 » 25.10.2014, 19:20

Hallo,
dies ist mein 1. Beitrag hier im Forum, da ich diese Software erst seit kurzem benutze.
Habe bisher schon einige AVCHD's aus TS Dateien auf DVD oder DVD DL erstellt und war bis jetzt beeindruckt von der Software.
Getestet hatte ich diese DVD's auf einem LG HR923S, liefen alle problemlos. Jetzt hatte ich diese auf unserem
Pioneer Bluray-Player BD 150 wiedergeben wollen und mußte feststellen, daß dort sämtliche Filme Ruckler hatten. Das führte zuweilen dazu, daß sich der Player komplett aufgehangen hatte und ich den Netzstecker ziehen musste. Auch ein Firmware Update des Players brachte keine Verbesserung. Hat vielleicht jemand eine Idee an was das liegen kann? Möchte die SW sehr gern weiter nutzen, aber da der Pioneer bei uns im Wohnzimmer steht, ist das natürlich Voraussetzung das die DVD's dort laufen.

MfG
mario6
Beiträge: 2
Registriert: 25.10.2014, 18:59

Re: AVCHD ruckelt

Beitrag von mario6 » 26.10.2014, 10:33

Hallo,
ich bin es nochmal. Habe nochmal ein bischen experimentiert und von meinen gespeicherten Projekten eines nochmal neu als AVCHD erstellt. Diesmal die Funktion " Erhöhe Bluray Kompatibilität " nicht angeklickt und siehe da läuft im Pioneer BDP-150 einwandfrei.
Habe zwar wie gesagt bis jetzt nur einen Film getestet, aber hoffe damit funktionierts jetzt.

MfG
Benutzeravatar
Ralf
Inhaber HS
Beiträge: 10342
Registriert: 13.08.2005, 15:23
Wohnort: Eppstein
Kontaktdaten:

Re: AVCHD ruckelt

Beitrag von Ralf » 26.10.2014, 12:06

Hallo mario6,
Diesmal die Funktion " Erhöhe Bluray Kompatibilität " nicht angeklickt und siehe da läuft im Pioneer BDP-150 einwandfrei.
Das kann in vielen Fällen schon helfen, aber leider nicht immer.

Sollte ein Film im Player dennoch Probleme machen, liegt das am Filmformat, denn das legen die Sender fest indes wird unverändert übernommen.

Wir haben dafür Zusatztool DVR-Recode in DVR-Studio HD3 mit dem Sie Normfehler auch ausgleichen können. Recode zerlegt den Datenstrom zurück in einzelne Bilder und macht daraus ein Normsignal, dass jeder Player vertragen wird.
Dabei kann man auch den Qualitätsgrad einstellen, um Volumen zu reduzieren.
Es kommen zudem nur sehr hochwertige Encoder zum Einsatz, die es uns erlauben die Datenmenge zu halbieren, ohne dass sie einen merklichen Qualitätsverlust haben.
Ich habe hier die RTL-HD-Aufnahme “Stirb langsam- jetzt erst recht” Im Original hatte die 9283 MB. Nach Recode nur noch 2362 MB. Vergleiche ich beide Full-HD Aufnahmen, kann ich auf dem Monitor KEINE Unterschiede feststellen.

Das hat einen ganz einfachen Grund:
Der Encoder schaut nach Änderungen im Bild und nur dafür werden Daten abgelegt. Der Encorder des Senders wird aber so eingestellt, dass ALLE Filme auf dem Transponder wie ein einziger Film behandelt. Es ist folglich logisch, dass hier bei weitem nicht das Maximum an Datenreduktion erreicht werden kann.

Unser Recode hat sich aber nur um einen Film zu kümmern und kann da erhebliche Daten sparen und zudem auch noch die die BD-Norm wieder herstellen.
Teste es einfach mal selbst mit einer eigenen TV Aufnahme. Du wirst bestimmt begeistert sein.
Mit freundlichen Grüßen

Ralf

Gehe zu Facebook...
Über ein “Like” würden wir uns sehr freuen.
Bild
Antworten

Zurück zu „gebrannter Datenträger oder ISO Datei“