Radioaufnahme schneiden schwierig

Verarbeitung von Radioaufnahmen in DVR-Studio HD 1 + 2. Audiospuren getrennt anlegen (Funktion DEMUX)
Antworten
John22
Beiträge: 5
Registriert: 05.07.2011, 14:13

Radioaufnahme schneiden schwierig

Beitrag von John22 » 16.08.2011, 18:20

Mit einem HDTV-Receiver kann man ja auch Radioprogramme aufnehmen. Das habe ich nun mit zwei Radiokonzerten gemacht. Erhalten habe ich für ein Radiokonzert je eine Datei mit Endung IDX, IFO und TRP. Letzere ist 157 MB groß. Die Sendung ist 65 Minuten lang und hat MPEG Stereo 320 kBit/s.

Das Problem ist das ich nicht schneiden kann, weil der Playbutton nicht funktioniert und ich somit nicht entscheiden kann, wo am Anfang und am Ende geschnitten werden muß.

Auch überlege ich mir in welches Format ich konvertieren muß um die Tonaufnahme danach in MP3 oder WAV zu wandeln zu können.

Als Alternative wäre dann nur noch möglich die Sendung abzuspielen und über den optischen digitalen Ausgang des Receivers an den optischen Eingang der Soundkarte mit einem Audioeditor am PC aufzunehmen, was aber nur in Echtzeit geht.
Benutzeravatar
Sascha
Programmierer
Beiträge: 358
Registriert: 01.04.2009, 20:01

Beitrag von Sascha » 17.08.2011, 08:27

Derzeit ist es nur sinnvoll möglich die Aufnahme am Stück zu exportieren, da die Wiedergabe nicht möglich ist.
Das liegt daran, das wir eine Videoschnittsoftware sind und uns am Zeitstrang des Videostreams orientieren. Dieser fehlt hier natürlich.

Im Grund ginge der Rest natürlich schon (Schnitte definieren etc.) aber eben nur im Blindflug. Du könntest höchstens mal VLC oder KMPlayer versuchen zu verwenden, um die TRP Datei wiederzugeben. Dann hast du evtl. die Zeiten, zu denen du in der Zeitleiste Schnitte definieren kannst.

Ich würde DEMUX, TS oder M2TS als Export vorschlagen.
Mit freundlichen Grüßen
Sascha, Haenlein-Software
Antworten

Zurück zu „Radioaufnahmen“