Definition von Schnittbereichen,Funktion der Schnittvorschau

Schnittbereiche definieren, was wird geschnitten, Umstellen der Schnittlogik; wie überprüfe ich Schnittbereiche, entfernen von Schnittdefinitionen, entfernen der Werbung.
Antworten
Benutzeravatar
Ralf
Inhaber HS
Beiträge: 10280
Registriert: 13.08.2005, 15:23
Wohnort: Eppstein
Kontaktdaten:

Definition von Schnittbereichen,Funktion der Schnittvorschau

Beitrag von Ralf » 05.10.2011, 12:10

Hallo,

dieses Videos soll die Möglichkeiten von DVR-Studio HD zeigen. Einfach den Filmstreifen anklicken und nachmachen :wink:

Bild DVR-Studio HD - Navigation in einer Aufnahme
Es gibt vier verschiedene Möglichkeiten sich in einer Aufnahme zu bewegen und die Schrittweiten zu steuern:
Klick in der Zeitleiste, Buttons des Players, mit dem Mausrad oder über die Tastatur.
Laufzeit: 3:38 Minuten:
http://support.haenlein-software.com/?v=89jKeFwqVGA

Bild DVR-Studio HD Werbung entfernen und Schnitte überprüfen
Dieses Video zeigt wie man mit DVR-Studio HD die Werbung entfernen kann. Es wird manuell ein Schnittbereich definiert und mit der Schnittvorschau überprüft. Es wird auch gezeigt, wie man eine Schnittdefinition noch mal ändern und auch ggf. löschen kann.
Laufzeit: 3:01 Minuten:
http://support.haenlein-software.com/?v=_gKyB5eLT54

Sollte Euch diese Präsentation gefallen, würde ich mich über ein "Gefällt mir" Klick freuen.
Auf unserer Supportseite http://support.haenlein-software.com findet Ihr noch etliche weiteren Videos.
Die älteren Videos sind noch ohne Sprecherton, aber genauso informativ. Einfach anschauen und nachmachen.
In den kommenden Wochen werden wir hier noch weitere neue Videos einstellen.

Ich will Euch nun die Funktion von Schnittbereichen, der Logik und der Schnittvorschau auch in Textform näher erklären:

Einstellbare Schnittlogik:
Wir haben zwei Möglichkeiten die Schnittlogik in den Einstellungen unter Diverses einzustellen:
:arrow: Orangene Schnittbereiche - Das ist das was raus fliegt.
Cut-In Anfang Werbeblock; Cut-Out Ende Werbeblock
:arrow: Grüne Schnittbereiche- Das was erhalten bleibt.
Cut-In Anfang des Films; Cut-Out Ende der Films.

Navigation über die Tabelle Definitionen:
Bei einem Schnittbereich kann man nur durch anklicken die Punkte im Film anspingen:
:arrow: 1. Klick- Sprung zum Anfang des jeweiligen Schnittbereichs
:arrow: 2. Klick auf den selben Schnittbereich: Sprung zum Ende des Schnittes.
Jeder weitere Klick auf den selben Schnittbereich springt den jeweiligen anderen Punkt an: Anfang- Ende- Anfang- Ende, usw.

Funktion der Schnittvorschau:
Die Schnittvorschau erzeugt immer nur eine Umgebung des anselektieren Schnittbereichs, indem 10 Sekunden VOR und HINTER des Schnittbereichs zusammen als eine Vorschau erstellt werden. Es ist genau der gleiche Export, wie bei der späteren Verarbeitung. Somit sieht man genau das, was auch später exportiert wird.
Bei der Wiedergabe ist in der Zeitleiste der den Übergang, also da wo der Schnitt liegt, als ein roter Balken darstellt. Aussnahme bei Vor uns Nachlauf einer Aufnahme.
Der Schnitt ist nicht immer genau die Mitte, denn das ist von der GOP-Struktur abhängig.
Wenn die Kontrolle abgeschlossen ist, so musst die Schnittvorschau mit einem Klick auf den Button "beenden" geschlossen werden.

Was wird bei der Vorschau angezeigt?
Es wird genau das gezeigt, was auch bei der späteren Dateiausgabe oder DVD /BD enthalten sein wird.
WICHTIG: Die Schnittvorschau startet nur, wenn der Zeiger innerhalb eines Schnittbereichs 1-2, 3-4, 5-6 steht. Nur so steht klar fest, was angezeigt werden soll.
Am Besten immer über eine Selektierung eines Schnittbereichs in der Tabelle Definitionen gehen.

Beispiel mit Orangen Schnittbereichen.
1___________2_____________3___________4_____________5___________6
Zeiger an Position 1, 2 => Anzeige 20 Sekunden ab Punkt 2 (Klick 1 bzw. 2 auf Schnittbereich 1)
Zeiger an Position 3, 4 => Anzeige je 10 Sekunden VOR Punkt 3 und NACH Punkt 4 (Klick 1 bzw. 2 auf Schnittbereich 2)
Zeiger an Position 5, 6 => Anzeige 20 Sekunden VOR Punkt 5 (Klick 1 bzw. 2 auf Schnittbereich 3)

Beispiel mit Grünen Schnittbereichen.
1___________2_____________3___________4_____________5___________6
Zeiger an Position 1, 2 => Anzeige 20 Sekunden ab Punkt 2 (Klick 1 bzw. 2 auf Schnittbereich 1)
Zeiger an Position 3, 4 => Anzeige je 10 Sekunden VOR Punkt 3 und NACH Punkt 4 (Klick 1 bzw. 2 auf Schnittbereich 2)
Zeiger an Position 5, 6 => Anzeige 20 Sekunden VOR Punkt 5 (Klick 1 bzw. 2 auf Schnittbereich 3)

Was tun, wenn es bei einer Kontrolle nicht passt?
Schnittpunkte können immer korrigiert werden. Dabei ist es maßgeblich, wo der Zeiger in der Zeitleiste steht und ob man Cut-In oder Cut-Out anklickt.
Angepasst wir der in der Umgebung liegende Schnittbereich. Man braucht also nicht einen bestimmten in der Tabelle anzuwählen.
Hier ein Beispiel: (Der ursprüngliche Schnitt geht von Pos. A bis B)
________________________A_1________2_B_______________________
Zeiger an Postion 1 + Klick auf Cut-In => der Schnittbereich geht nun von Pos. 1 bis Pos. B
Zeiger an Postion 1 + Klick auf Cut-Out => der Schnittbereich geht nun von Pos. A bis Pos. 1
Zeiger an Postion 2 + Klick auf Cut-In => der Schnittbereich geht nun von Pos. 2 bis Pos. B
Zeiger an Postion 2 + Klick auf Cut-Out => der Schnittbereich geht nun von Pos. A bis Pos. 2

Um es noch klarer zu machen hier Arbeitsablauf einer Schnittkontrolle, wo das Ende des Schnittbereichs nicht passte (Reste der Werbung sichtbar):
- Schnittvorschau beenden
- Schnittbereich in der Tabelle entsprechend anklicken, um an das Ende des Bereiches zu gelangen.
- mit Mausrad oder den < > Buttons das neue gewünschte Bild einstellen.
- Klick auf Cut-Out
- Schnittvorschau noch mal zur Kontrolle aufrufen
Mit freundlichen Grüßen

Ralf

Gehe zu Facebook...
Über ein “Like” würden wir uns sehr freuen.
Bild
Chrissi
Beiträge: 2
Registriert: 01.01.2013, 00:02

Re: Definition von Schnittbereichen,Funktion der Schnittvors

Beitrag von Chrissi » 01.01.2013, 00:24

Hallo, ich habe mir DVR Studio HD 2 als Demoversion installiert und habe bei einer Aufnahme (Kathrein UFS 913) mithilfe der Werbeerkennung die Werbeblöcke identifiziert und manuell mit Cut In und Cut Out nachkorrigiert und dann gelöscht. Aber nach dem Export in TS waren die Werbeblöcke immer noch im Film enthalten. Liegt das an eingeschränkter Funktionalität der Demoversion oder was könnte der Grund sein? Danke für die Info!
BL-Sindorf
Beiträge: 37
Registriert: 12.06.2010, 14:10

Re: Definition von Schnittbereichen,Funktion der Schnittvors

Beitrag von BL-Sindorf » 01.01.2013, 14:26

Hallo Chrissi,

"mithilfe der Werbeerkennung die Werbeblöcke identifiziert": hierbei hast du ja die Werbeblöcke bereits markiert bekommen und entfernt.
"und manuell mit Cut In und Cut Out nach korrigiert": Warum nach korrigiert? Im Normalfall ist dies nicht nötig.
"dann gelöscht": dies war falsch, nicht löschen.
Nehme einfach einen kleinen Teil des Filmes, wo ein Werbeblock vorhanden ist. Bearbeite ihn und exportiere in wie schon bereits gemacht in eine TS Datei. So dürfte das Erfolgserlebnis schneller kommen.

Grüße
BL-Sindorf
Benutzeravatar
Ralf
Inhaber HS
Beiträge: 10280
Registriert: 13.08.2005, 15:23
Wohnort: Eppstein
Kontaktdaten:

Re: Definition von Schnittbereichen,Funktion der Schnittvors

Beitrag von Ralf » 01.01.2013, 19:10

Hallo Chrissi,

lass mich raten: Du hast versucht es mit dem roten Kreuz unter der Tabelle zu löschen? :roll:

Fahre mal mit der Maus über diesen X Button und lese was da angezeigt wird. Du hat nicht die Werbung gelöscht, sondern nur die "Schnittdefinition verworfen".

Die definierten Schnittbereiche werden bei der Weiterverarbeitung automatisch entfernt.
Mit freundlichen Grüßen

Ralf

Gehe zu Facebook...
Über ein “Like” würden wir uns sehr freuen.
Bild
Chrissi
Beiträge: 2
Registriert: 01.01.2013, 00:02

Re: Definition von Schnittbereichen,Funktion der Schnittvors

Beitrag von Chrissi » 01.01.2013, 19:17

Danke für die schnellen Antworten - es war wirklich das rote Kreuz :oops: . Jetzt hat's geklappt. Danke nochmal und gutes neues Jahr.
Antworten

Zurück zu „Schnitte“