Nach Schnitten verschiebt sich der Ton

Schnittbereiche definieren, was wird geschnitten, Umstellen der Schnittlogik; wie überprüfe ich Schnittbereiche, entfernen von Schnittdefinitionen, entfernen der Werbung.
Benutzeravatar
Ralf
Inhaber HS
Beiträge: 10710
Registriert: 13.08.2005, 15:23

Re: Nach Schnitten verschiebt sich der Ton

Beitrag von Ralf » 22.01.2014, 12:46

Hallo Gunbo,

das Thema ist nicht so ganz einfach. Die Sender packen in die Aufnahmen einige Leerpakete mit rein, die beim Zerlegen in einzelne Bilder logischerweise entfallen.
Tobias untersucht das bereits und passt die Audiodateien entsprechend an. Dieses Verfahren ist sehr komplex, denn es muss auch ein Dateifehler berücksichtig werden. Gerade diese Datendefekte konnten auch zu falschen Anpassungen führen. Das hat er nun auch angepasst.

All diese Komplexität ist auch der Grund weshalb Freeware ödere eine einfache 1:1 Umsetzung der Aufnahmen immer wieder Probleme machen wird. Es geht nur mit einer komplexen Logik das aufzubereiten.

Es wird vermutlich heute noch eine 3.08.7 geben. Testet bitte mal genau diese Aufnahmen damit und gebt uns eine Rückmeldung.
Wenn die Version online ist, findet Ihr die auf dieser Seite:
viewtopic.php?t=4220
Mit freundlichen Grüßen

Ralf

Gehe zu Facebook...
Über ein “Like” würden wir uns sehr freuen.
Bild
M.Hulot
Beiträge: 119
Registriert: 28.12.2011, 10:40

Re: Nach Schnitten verschiebt sich der Ton

Beitrag von M.Hulot » 22.01.2014, 14:09

Eine Frage am Rande: Gilt all dies nur für Recode oder wird damit auch der Tonversatz beim herausschneiden von Werbung aus HD-Aufnahmen (bspw. ServusTV) berücksichtigt/angepackt?
DVR-Studio HD3
Benutzeravatar
Ralf
Inhaber HS
Beiträge: 10710
Registriert: 13.08.2005, 15:23

Re: Nach Schnitten verschiebt sich der Ton

Beitrag von Ralf » 22.01.2014, 15:45

Hallo M.Hulot,

das betrifft auch die normale MP4 Ausgabe ohne Recode. Die Formate TS und M2TS haben Daten, an denen sich die Player immer wieder synchronisieren können. Bei MP4 Dateien und bei Elementarströmen gibt es diese Daten nicht mehr. Hier muss wirklich Hand angelegt werden, dass Audio und Video zusammen passt.

Da Recode auf Encoder aufbaut und diese nur Elementarströme verarbeiten. Ist das da eine Grundvoraussetzung.

Dieses Problem ist folglich in allen Produkten gegeben. Da aber kaum Elementarströme gebraucht werden und auch MP4 eher selten verwendet wird, ist das mit Recode eigentlich erst so richtig aufgefallen. Auch betrifft es nur HD Sender die besondere Datenformate haben.

Es ist ein sehr komplexes Thema, aber ich denke, dass es schon gut im Griff ist. Mag sein, dass der die oder andere Sender bei exotischen Formaten noch Probleme macht, aber auch das sollte zu schaffen sein.

Teste mal Deine Aufnahmen mit der neuen Version. Bitte verwende aber dazu umgeschnittenes Material und das auch in einem neuen Projekt.
Mit freundlichen Grüßen

Ralf

Gehe zu Facebook...
Über ein “Like” würden wir uns sehr freuen.
Bild
Midge
Beiträge: 176
Registriert: 17.12.2008, 13:01

Re: Nach Schnitten verschiebt sich der Ton

Beitrag von Midge » 23.01.2014, 11:10

Ralf hat geschrieben:Hallo Gunbo,

Die Sender packen in die Aufnahmen einige Leerpakete mit rein
Hallo Ralf,

sehr in interessant. Kannst du mir ein bisschen näher Erläutern was es mit den Leerpaketen auf sich hat? Nicht technisch erklären sondern wo stecken diese im Stream?

mfg
Midge
Benutzeravatar
Ralf
Inhaber HS
Beiträge: 10710
Registriert: 13.08.2005, 15:23

Re: Nach Schnitten verschiebt sich der Ton

Beitrag von Ralf » 23.01.2014, 13:15

Hallo Midge,

sorry, aber dazu fehlen mir auch die Kenntnisse. Das ist Tobias Fachgebiet, aber der hat nicht die Zeit hier lange Erklärungen zu geben.
Mit freundlichen Grüßen

Ralf

Gehe zu Facebook...
Über ein “Like” würden wir uns sehr freuen.
Bild
Benutzeravatar
Ralf
Inhaber HS
Beiträge: 10710
Registriert: 13.08.2005, 15:23

Re: Nach Schnitten verschiebt sich der Ton

Beitrag von Ralf » 23.01.2014, 16:14

Hallo,

wir haben heute eine neue Version von DVR-Studio HD3 zusammen mit Recode online gestellt.

Hier wurden sehr umfangreiche Anpassungen vorgenommen, die der Synchronität und vor allem der Betriebssicherheit dienen. Näheres hier:
viewtopic.php?p=34995&f=121#p34995

Zudem sollte nun auch endlich Schluss mit Programmabbrüchen sein, denn es ist auch eine neue Version der Sicherheitssoftware enthalten. Der Hersteller konnten endlich auf einem seiner PCs die völlig unlogischen Abbrüche bei eigentlich trivialen Funktionen reproduzieren.
Auslöser war ein Timingproblem. Das ist auch der Grund, weshalb nur etwa 5% der Kunden massive Probleme hatten und andere immer wieder Abbrüche von Funktionen meldeten, die bei uns und oft auch bei dem Kunden nicht reproduzierbar waren.
Wir haben die ganz große Hoffnung, dass diese Version erheblich stabiler laufen wird.

Wer offenen Supportanfragen hat, soll bitte prüfen, ob damit sein Problem behoben ist. Gerade die Sicherheitssoftware hatte hier in fasst allen Bereichen des Programms zu Problemen geführt.
Mit freundlichen Grüßen

Ralf

Gehe zu Facebook...
Über ein “Like” würden wir uns sehr freuen.
Bild
Gunbo
Beiträge: 67
Registriert: 26.08.2010, 20:16

Re: Nach Schnitten verschiebt sich der Ton

Beitrag von Gunbo » 24.01.2014, 13:32

Leider hat auch die neue Version das Problem der Synchronisierung von Bild und Ton nicht gelöst. Zusätzlich hatte ich zwei Abstürze, die vorher nicht aufgetreten sind.
Es gibt noch viel zu tun!
Gunbo
Gruß aus Ratingen
Gunbo
Beiträge: 67
Registriert: 26.08.2010, 20:16

Re: Nach Schnitten verschiebt sich der Ton

Beitrag von Gunbo » 24.01.2014, 15:35

Das Asynchronitäts-Problem liegt an Recode. Es scheint beim Demuxen
und/oder Muxen der Elementarströme zu haken.
Hier mein Workaround, um zu einer synchronen AVCHD-Disk zu kommen:
Schneiden der HD-Fernsehaufnahme mit HD3 und als m2ts (jetzt "Export"
genannt) exportieren. Die entstandene Datei durch Recode "jagen" (dauert natürlich!).
Jetzt macht HD3 eine recodierte m2ts. Diese mit HD3 demuxen und den ac3-Audiostream verwerfen. Der m2ts-Videostream ohne Ton nenne ich "Videorecode".
Mit HD3 die Datei "Export" demuxen. Die Videodatei verwerfen und die ac3-Audiodatei nenne ich "Originalac3".
Dann kommt tsMuxerGUI (Freeware) zum Einsatz. Damit muxe ich "Videorecode" mit "Originalac3". Es entsteht eine gemuxte m2ts, genannt "Mux".
Mit "Mux" kann ich in HD3 ein neues Projekt anlegen, Menüs erstellen, iso erstellen, brennen...
Alles synchron!
Wenn ich nur HD3 und Recode verwende, ist auf meinem Vista-Laptop mit VLC-Player eine entstandene m2ts nur ohne Ton abzzuspielen. Beim Workaround spielt VHL auch den Ton mit ab.

Gunbo
Gruß aus Ratingen
Mattes24
Beiträge: 29
Registriert: 27.12.2008, 17:17

Re: Nach Schnitten verschiebt sich der Ton

Beitrag von Mattes24 » 24.01.2014, 19:34

Hallo,

mit meinen Flm-Dateien funktioniert es auch noch nicht, offensichtlich nur mit Filmen von einem Technisat-Receiver. Wie Gunbo schongeschrieben hat, bekommt es TSMuxer wieder hin, den Film zu synchronisieren und das mit 1 Minute Rechenzeit. Das Komprimieren des Films ist Spitzenklasse, aber ohne Ton kann man leider nichts damit anfangen.

Gruß
Matthias
Gunbo
Beiträge: 67
Registriert: 26.08.2010, 20:16

Re: Nach Schnitten verschiebt sich der Ton

Beitrag von Gunbo » 24.01.2014, 20:06

Mein Receiver ist ein Technisat-Receiver.
Recode komprimiert wirklich sehr gut. Das Demuxen und Remuxen im Zuge der Bearbeitung wird Haenlein sicher auch noch hinbekommen, wenn sogar Freeware-Programme das auch können. Mit meinem Workaround benutze ich jetzt nur noch Recode anstatt TmpGenc (Payware).
Gunbo
Gruß aus Ratingen
Benutzeravatar
Ralf
Inhaber HS
Beiträge: 10710
Registriert: 13.08.2005, 15:23

Re: Nach Schnitten verschiebt sich der Ton

Beitrag von Ralf » 24.01.2014, 21:28

Hallo,

Schickt uns bitte aus DVR-Studio HD 3 heraus eine Supportanfrage. Wir das geht ist hier beschrieben:
http://dvr-studio-hd-3.haenlein-softwar ... rt-Anfrage

Wir bekommen so die Logdateien und können vielleicht sehen, was zu dem Problem führt.
Mit freundlichen Grüßen

Ralf

Gehe zu Facebook...
Über ein “Like” würden wir uns sehr freuen.
Bild
Gunbo
Beiträge: 67
Registriert: 26.08.2010, 20:16

Re: Nach Schnitten verschiebt sich der Ton

Beitrag von Gunbo » 24.01.2014, 22:21

Hallo Ralf,
Du hast gepostet:
"das Thema ist nicht so ganz einfach. Die Sender packen in die Aufnahmen einige Leerpakete mit rein, die beim Zerlegen in einzelne Bilder logischerweise entfallen."
Es fällt mir schwer, das zu begreifen. Wie von mir berichtet, kommt es zu keiner Asynchronität, wenn die Audio-Datei der Originalaufnahme (also nicht verändert) mit der Video-Datei der durch Recode entstandenen Video-Datei mit tsmuxer gemuxt wird.
Hier werden doch keine Leerpakete entfernt - zumindest nicht in der Audiodatei. Bearbeitet (verschlimmbessert) Recode denn auch die Original-Audiodatei? Sollte imho nicht nötig sein.
Habe einmal eine Supportanfrage gestellt.
Gunbo
Gruß aus Ratingen
Mattes24
Beiträge: 29
Registriert: 27.12.2008, 17:17

Re: Nach Schnitten verschiebt sich der Ton

Beitrag von Mattes24 » 25.01.2014, 12:18

Hallo Ralf,

ich habe nun auch eine Support-Anfrage gestellt.

Gruß
Matthias
Benutzeravatar
Ralf
Inhaber HS
Beiträge: 10710
Registriert: 13.08.2005, 15:23

Re: Nach Schnitten verschiebt sich der Ton

Beitrag von Ralf » 25.01.2014, 16:09

Hallo Gunbo,
"das Thema ist nicht so ganz einfach. Die Sender packen in die Aufnahmen einige Leerpakete mit rein, die beim Zerlegen in einzelne Bilder logischerweise entfallen."
Es fällt mir schwer, das zu begreifen.
Ganz Deiner Meinung. Auch ich hab da Problem. Hauptsache meine Entwickler blicken noch durch. :wink:
Bitte habe aber Verständnis, wenn die hier nicht alles haarklein erklären, denn deren Zeit ist zu wertvoll.
Mit freundlichen Grüßen

Ralf

Gehe zu Facebook...
Über ein “Like” würden wir uns sehr freuen.
Bild
Gunbo
Beiträge: 67
Registriert: 26.08.2010, 20:16

Re: Nach Schnitten verschiebt sich der Ton

Beitrag von Gunbo » 25.01.2014, 19:30

Hoffentlich suchen die nicht in einem dunklen Zimmer eine schwarze Katze, die gar nicht da ist! :wink:

Ich will Euch nicht weiter aufhalten und wünsche ein geruhsames Wochenende.

Gunbo
Gruß aus Ratingen
Antworten

Zurück zu „Schnitte“