weitere Handhabungsfragen zur HD4

Schnittbereiche definieren, was wird geschnitten, Umstellen der Schnittlogik; wie überprüfe ich Schnittbereiche, entfernen von Schnittdefinitionen, entfernen der Werbung.
Antworten
MajorGucky
Beiträge: 36
Registriert: 23.04.2011, 19:53

weitere Handhabungsfragen zur HD4

Beitrag von MajorGucky » 18.12.2015, 20:45

Ich hätte noch einige Fragen zum Schneiden von TV-Sat-Aufnahmen, die ich schon länger stellen wollte, aber da sie eher von sekundärer Wichtigkeit sind, habe ich es bisher immer wieder verschoben. Der Übersichtlichkeit halber habe ich diese einfach mal durchnummeriert.

1. Wenn ich im Fernsehen beispielsweise zwei oder drei hintereinander laufende Filme/Serienfolgen aufnehme, bin ich beim Schneiden bisher so vorgegangen, dass ich den ersten Film bzw. die Serienfolge markiert habe und anschließend die Verarbeitung durchgelaufen ist. Danach habe ich das selbe dann mit jeweils mit den übrigen Teilen der Aufnahme gemacht, bis diese komplett bearbeitet war. Das ist aber manchmal etwas nervig und zeitraubend.

Ist es möglich, bei einer geladenen Aufnahme, mehrere ausgewählte Teilstücke direkt hintereinander jeweils als separate Aufnahme verarbeiten zu lassen (bei mir werden mehrere markierte Teilstücke einer Aufnahme immer automatisch zu einer Datei zusammengefasst und ich habe bisher keine Steuerungsmöglichkeit gefunden, diese Teilstücke bei Bedarf als einzelne Aufnahmen abzuspeichern)?

2. Wenn ich eine bereits bearbeite Aufnahme nochmals bearbeite, wird bei dieser neubearbeiteten Aufnahme bei der letzten Sekunde der Aufnahme die Tonspur am Schluss manchmal nicht “sauber” geschnitten”. Anstatt dass der Ton einfach stoppt. leiert er die letzten Zehntelsekunden oder ist erst gar nicht mehr da, während das Bild noch ca. eine Sekunde weiterläuft. Ich vermute mal, das lässt sich einstellungstechnisch nicht anders regeln, oder? Ist jetzt kein Drama, da es eher selten vorkommt, dass ich eine bereits bearbeitete Aufnahme nochmals bearbeite, aber wenn doch, hört es sich halt etwas "krumm" an..

3. Oft muss ich bei einer geladenen Datei erst einmal die Schnittvorschau laufen lassen, bevor in dem integrierten Player der Ton zum Bild ebenfalls mit abgespielt wird. Dieses Verhalten tritt bei mir sowohl in der HD2 als auch der HD4 auf. Woran kann das liegen?
Benutzeravatar
Ralf
Inhaber HS
Beiträge: 10280
Registriert: 13.08.2005, 15:23
Wohnort: Eppstein
Kontaktdaten:

Re: weitere Handhabungsfragen zur HD4

Beitrag von Ralf » 19.12.2015, 13:35

Zu 1.)
Lass die Datei mir den 3 Teilen laden und komplett automatisch analysieren. Ist das fertig, lade den gleichen Teil noch weitere 2x in die Zusammenstellung. Da beim ersten Laden alles fertig war, werden alle Ergebnisse 1:1 in die anderen Teile übernommen. Das Laden ist somit sehr schnell fertig.
Da Du nun in den 3 Teilen unterschiedliche Definitionen machen kannst, sind auch alle Teile auf einmal fertig zustellen.

Zu. 2) Die Audiopakete sind nicht im Wechsel mit dem Videopaketen. Es kommt nur alle paar GOPs ein Audiopaket, mit den Infos für x nachfolgende GOPs. Je nachdem wie Dein Schnitt liegt, bleiben halt Pakte übrig. Ich finde, das alles aufzudröseln nur dass da sofort der Ton auch weg ist, wäre ein Aufwand, der die Sache nicht wert ist. Da gibt es noch wichtigere Dinge zu tun...

Zu 3) Dazu habe ich keine Erklärung... :? Die Schnittvorschau ruft doch den gleichen Player auf, wie der interne Player. Wenn Du so was nachstellen kannst, schicken uns von der Verarbeitung heraus eine Supportanfrage.
Lass bitte in der Anfrage 50MB der Aufnahme mit einfügen.
Wie das geht ist hier beschrieben:
http://dvr-studio-hd-4.haenlein-softwar ... rt-Anfrage

Verlinke die Anfrage bitte mit diesem Beitrag:
viewtopic.php?p=37372
Mit freundlichen Grüßen

Ralf

Gehe zu Facebook...
Über ein “Like” würden wir uns sehr freuen.
Bild
MajorGucky
Beiträge: 36
Registriert: 23.04.2011, 19:53

Re: weitere Handhabungsfragen zur HD4

Beitrag von MajorGucky » 19.12.2015, 15:05

Ralf hat geschrieben:Zu 1.)
Lass die Datei mir den 3 Teilen laden und komplett automatisch analysieren. Ist das fertig, lade den gleichen Teil noch weitere 2x in die Zusammenstellung. Da beim ersten Laden alles fertig war, werden alle Ergebnisse 1:1 in die anderen Teile übernommen. Das Laden ist somit sehr schnell fertig.
Da Du nun in den 3 Teilen unterschiedliche Definitionen machen kannst, sind auch alle Teile auf einmal fertig zustellen.
Also doch, ich hatte mir gestern nach dem Schreiben des Beitrags schon überlegt, ob ich die selbe Aufnahme nicht einfach mehrfach laden könnte. Das ist ja dann doch ganz einfach... :)

Werden dann für die einzelnen Aufnahmen automatisch auch unterschiedliche Dateinamen vergeben, wenn diese hintereinander abgearbeitet werden? Normalerweise trägt die bearbeitete Datei ja den ursprünglichen Dateinamen, ergänzt mit dem Zusatz "(Edited)". Wenn die alle drei dann so heißen, überschreibt die zweite Datei dann nicht de erste und die dritte dann nicht die zweite oder bekommen die einzelnen Dateien automatisch unterschiedliche Bezeichnungen?

Im Laufe der kommenden Woche werde ich wohl wieder einige längere Aufnahmen zu bearbeiten haben, dann werde ich das gleich mal testen.
Benutzeravatar
Ralf
Inhaber HS
Beiträge: 10280
Registriert: 13.08.2005, 15:23
Wohnort: Eppstein
Kontaktdaten:

Re: weitere Handhabungsfragen zur HD4

Beitrag von Ralf » 19.12.2015, 16:44

Den Exportnamen für jede Datei kann man wie immer in den Meta Daten festlegen. War doch schon immer so. 8)
Mit freundlichen Grüßen

Ralf

Gehe zu Facebook...
Über ein “Like” würden wir uns sehr freuen.
Bild
MajorGucky
Beiträge: 36
Registriert: 23.04.2011, 19:53

Re: weitere Handhabungsfragen zur HD4

Beitrag von MajorGucky » 21.12.2015, 21:41

Ralf hat geschrieben:Lass die Datei mir den 3 Teilen laden und komplett automatisch analysieren. Ist das fertig, lade den gleichen Teil noch weitere 2x in die Zusammenstellung. Da beim ersten Laden alles fertig war, werden alle Ergebnisse 1:1 in die anderen Teile übernommen. Das Laden ist somit sehr schnell fertig.
Da Du nun in den 3 Teilen unterschiedliche Definitionen machen kannst, sind auch alle Teile auf einmal fertig zustellen.
Ralf hat geschrieben:Den Exportnamen für jede Datei kann man wie immer in den Meta Daten festlegen. War doch schon immer so. 8)
Klappt einwandfrei. Jetzt, wo du es in deiner Antwort erwähnt hast, ist mir nach kurzem rückblickendem Nachdenken auch wieder eingefallen, daß ich über diese Funktion hier im Forum früher schon mal was gelesen hatte. Ist aber schon eine Weile her, da hatte ich das doch tatsächlich wieder vergessen.

Danke für den Hinweis.
Antworten

Zurück zu „Schnitte“