DVR-Studio UHD 1.07

Erklärungen zu den einzelnen Veränderungen.
Beiträge sind auch in der History über den Link "(Weitere Infos...)" aufrufbar.
Antworten
Benutzeravatar
Ralf
Inhaber HS
Beiträge: 10476
Registriert: 13.08.2005, 15:23

DVR-Studio UHD 1.07

Beitrag von Ralf » 24.11.2018, 14:08

___ ÜBERSICHT ALLE PRODUKTE ___

Nachfolgend die wichtigsten Änderungen in der Version
DVR-Studio UHD 1.07 mit DVR-Recode UHD und DVR-Disc UHD:


NEW: Zeitleisten Visualisierung für erweitertes Ende und Schnittdefinition (für eigene TS Exporte / Recode importierte Dateien)
Im Standbild Modus sieht man in der Vorschau immer das Vollbild einer GOP (Group of Pictures). Da eine GOP bei Dateien aus dem Internet zum Teil über 5 Sekunden lang ist, wurde bei einem Lied von 3 Minuten, das Lied zu kurz angezeigt und auch der Export zu früh beendet. Die letzte GOP wird in der Zeitleiste nun als ein schraffierter Bereich angezeigt, der auch beim Export mit ausgegeben.

NEW: Erweiterte AAC Erkennung (Mediainfos)
Im Internet gibt es eine Unzahl von Formatvarianten. Bisher konnte es vorkommen, dass die Audiospur des Films falsch interpretiert wurde. Das hat zu Problemen bei der Wiedergabe im internen Player und dem Export solcher Filme geführt. Es wurde eine neue Technik eingeführt die erheblich genauere Info zum Audioformat ermöglicht.

NEW: Dialog schließen per ESC
Lag das X zum Schließen eines Fensters (UPnP, Dateiauswahl, etc.) außerhalb des sichtbaren Bereichs des Monitors, konnte man das X nicht erreichen und das Fenster nicht Schießen. Alle Fenster sind nun auch mit der ESC Taste zu schließen.

NEW: UHD Auflösung erkennen bei H.264 Encoded Streams
Versuchet man eine bereist mit DVR-Studio UHD bearbeitete Datei noch einmal zu bearbeiten, so kam es beim Export zu der Meldung " Es werden nur 10 Minuten exportiert". Es griff folglich die Demobegrenzung von DVR-Recode UHD. Dieses Problem wurde beseitigt.

CHANGE: Log-Begrenzung für "AudioPacketizer Strict: Warning" in der Verarbeitung (Performance Einbruch)
Wurden in einer Aufnahme Probleme in einer Audiospur erkannt, die aber für den Export nicht relevant waren, wurde dies dennoch in das Log geschrieben. Da dies in der Regle tausende Eintragungen waren, bremste das den Export so aus, dass man meinen könnte, DVR-Studio UHD sei abgestürzt. Die Ausgabe dieser Meldungen ist nun limitiert.

CHANGE: Verbesserter Fehlerscan
Die Fehlersuche wurde verfeinert und findet nun zuverlässiger Probleme in der Aufnahme.

CHANGE: Zusammenfassen von mp4 Dateien unterbunden (erfordert manuelles Zusammenfassen nach Import)
Beim Import von Kameraaufnahmen, die aus etlichen Teildateien bestehen, werden diese trotz Vorgabe nicht zusammen gefasst, sondern jede einzelne Datei zunächst in eine TS Datei gewandet und geladen. Diese TS Dateien kann man nun mit dem Puzzle Symbol manuell zusammenfassen lassen.

fix: Crash beim löschen von Projekten
Beim Löschen alter Projekte konnte es zum Progranmmabsturz kommen, wenn die dazugehörigen Dateien zuvor manuell vom Kunden gelöscht wurden.

FIX: Technisat Exportname (TechnisatFAT Export)
Beim Technisat-Export wurde beim DIGIT ISIO STC der Filmtitel nicht korrekt exportiert.

FIX: Recode Import Demo Begrenzungshinweise
Die Hinweise konnten falsch interpretiert werden.

FIX: Lesen von Meta Daten
Beim Einlesen von Filmen wurden die Film-Infos des Senders teilweise nicht eingelesen.

FIX: UPnP download von Dateien mit ungültigem TS/M2TS header
Bei bestimmten Geräten und Sendern kann es zu ungültigen GOP Headern kommen. Diese Fehler des Senders wird nun abgefangen.

FIX: Formatanalyse nicht abgeschlossen
Die Analyse konnte abstürzen und blockierte somit den Export des Films.

FIX: Probleme beim Zusammenfassen
Unter bestimmten Umständen kam es zu Problemen beim Zusammenfassen von Folgedateien.

FIX: Quelldatei bleibt blockiert[/b]

FIX: UPnP M2TS Fehlerscan
Mit freundlichen Grüßen

Ralf

Gehe zu Facebook...
Über ein “Like” würden wir uns sehr freuen.
Bild
Antworten

Zurück zu „Ausführliche Beschreibungen der einzelnen Versionen“