Seite 1 von 1

DVR-Studio UHD 1.06

Verfasst: 30.09.2018, 13:29
von Ralf
___ ÜBERSICHT ALLE PRODUKTE ___

Nachfolgend die wichtigsten Änderungen in der Version
DVR-Studio UHD 1.06 mit DVR-Recode UHD und DVR-Disc UHD:


CHANGE: Aufnahmen mit Fingerprint komplett exportieren
Bei aus dem Internet geladenen Aufnahmen wird diese von DVR-Studio UHD vom MP4 Format erst in eine TS Datei gewandelt. Dabei wird ein Fingerprint in der exportierten Datei eingearbeitet, damit bei der Weiterverarbeitung diese erkannt werden kann. Somit ist DVR-Studio UHD in der Lage eigen erstellt Dateien immer zu erkennen.
Hintergrund: Aufnahmen aus dem Internet haben keinen Vor- und Nachspann, aber eine sehr große GOP Struktur. Bei Liedern nicht Sekten über 5 Sekunden pro GOP. Da diverse Receiver bei Aufnahmen am Anfang und Ende oft eigene Daten anhängen und diese bei der Verarbeitung Probleme machen, wird von DVR-Studio UHD generell die Erste und letzte GOP ausgelassen. Da bei TV Aufnahmen in der Regel vom Kunden immer ein Vor- und Nachlauf programmiert wird, ist das auch kein Problem, je eine GOP auszulassen.

VERBESSERUNG: Start / Ende Position von Recorde importieren Videos
Am Ende der Aufnahme wird nun die letzte GOP als ein schraffierter Bereich dargestellt. Da in DVR-Studio UHD bei dem Standbildern immer nur das Vollbild, also das erste Beil einer GOP anzeigt wird, steht der Zeitzeiger bei den Standbildern maximal am Anfang des schraffierten Bereichs. Bei Wiedergabe mit dem internen Player und beim Export wird die letzte GOP immer mit exportiert.
Hintergrund: Bei YouTube Filmen und Liedern aus dem Internet hat eine GOP bis zu 5 Sekunden Länge. Durch dass nun auch der schraffierte Bereich exportiert, ist sicher gestellt, dass gerade Lieder wirklich komplett verarbeitet werden.

CHANGE: Manueller Exportname für Disk Exporte
Der Name der Disk kann nun auch beim Fertigstellen festgelegt werden.

CHANGE: Projekt-Menü-Assistent verwendet kein Projektnamen wenn Projektmanager deaktiv
Wir ohne Projekte gearbeitet und erstellt unter Menüs ein Projekt Menü, so ist die Checkbox "Projekt Name anzeigen" abgewählt.

CHANGE: Fenstergröße anpassen beeinflusst Größenverhältnis zwischen Aufnahmeliste und Vorschaubereich
Es wird nun sichergestellt, dass das Vorschaufenster nicht unter eine Minimalgröße fallen kann.

CHANGE: Zwischendaten-Verzeichnis für konvertier von Kameraaufnahmen verwenden
Werden Kameraaufnahmen importiert, so müssen diese in einem Zwischenexport zunächst als neue Gesamtdatei im Interim Ordern gespeichert.

CHANGE: Techniport Modus für Lokale Platten
Ist beim Technisat Import (Blaues T) eine Technisat-USB-Platte direkt am PC angeschlossen, so wird diese nun direkt beim Verbindungsaufbau zur Auswahl angeboten.

FIX: Zwischendaten-Verzeichnis Standardpfad
Es wurde ein neues Interim-Verzeichnis eingeführt, in dem Zwischendaten bei MP4 Wandlung und UPnP Importe gespeichert werden. Das Verzeichnis kann in den Einstellungen oder im UPnP-Fenster festgelegt werden.

FIX: Projekt-Löschen Meldung
Wird ein Projekt gelöscht, in denen es keine zwischen gespeicherten Dateien gibt, kam es dennoch zu der Meldung, ob auch auch Zwischengespeicherte Daten gelöscht werden sollen.

FIX: AAC zu AC3 (Mittenkanal)
Bei der Wandlung des AAC zum AC3 Tonformat, konnte es vorkommen, dass der Mittenkanal bei Dolby 5.1 Ton verloren ging.

FIX: Fehlendes Cover im Menüeditor (bei Online bezogenen Metadaten)
Wurde auf der Seite Meta-Daten mit der Internet-Suche Filmdaten importiert, so wurde beim Erstellen des Menüs das Bild des Films nicht übernommen.

FIX: nach zweitem Laden fehlt Ende der Aufnahme (optisch)
Der erste Film in einem Projekt wurde anders angezeigt als alle weiteren Filme.

FIX: Zusammenfassen unterbinden für MP4/MOV
Da bei internetfilmen es extrem viele Unterschiede im Format gibt, wird das Zusammenfassen generell nicht zugelassen, um Probleme bei der Verarbeitung zu umgehen.