DVR-Studio UHD 1.13

Erklärungen zu den einzelnen Veränderungen.
Beiträge sind auch in der History über den Link "(Weitere Infos...)" aufrufbar.
Antworten
Benutzeravatar
Ralf
Inhaber HS
Beiträge: 10631
Registriert: 13.08.2005, 15:23

DVR-Studio UHD 1.13

Beitrag von Ralf » 27.11.2019, 14:47

___ ÜBERSICHT ALLE PRODUKTE ___

Nachfolgend die wichtigsten Änderungen in der Version
DVR-Studio UHD 1.13 mit DVR-Recode UHD und DVR-Disc UHD:


Fix: Gleiche Kapitelnamen waren möglich
Man konnte beim benennen von manuellen Kapitelmarken der Namen der Marke doppelt vergeben. Dies hat beim Aufteilen der Aufnahmen nach Kapitelmarken zum Überschreiben der Datei geführt.

Fix: Erkennen der Audiospur dauert lang
Je nach Eigenschaft der Audiospur konnte es dazu führen, das der Ladevorgang bis zu 3 Minuten dauerte.

Fix: Hinweis auf Rohling bei Verwendung von ImgBurn
Es kam zu der Meldung "Der eingelegte Rohling wird von einem DVD Player nicht unterstützt". Wir bekommen von IMGBurn die Eigenschaften des Rohlings nicht korrekt übermittelt.

Fix: Bilder in Menüs konnten verloren gehen
Durch ein Problem in der Projektverwaltung konnte es vorkommen, dass Bilder im Menü nicht beim Speichern des Projekts gesichert wurden.

Fix: Fehler beim Laden einer Radioaufnahme
Das Format bestimmter Radioaufnahmen wurde nicht erkannt und die Aufnahme nur inaktiv angezeigt und somit eine Bearbeitung verhindert.

Fix: Aufnahme kann per UPnP nicht geladen werden
Unter bestimmten Umständen konnten besondere Eigenschaften einer Aufnahmen dazu führen, dass sie nicht über UPnP geladen werden konnten. Diese Aufnahme wurde dann als inaktiv angezeigt.

Fix: Fehlerhinweis in Dateinamen
Man nun in den Einstellungen unter Diverses > Projekte die neue Option "Dateinamen um 'Error' ergänzen" aktivieren. Werden in den Aufnahmen Datenfehler beim Export erkannt wird der Dateinamen bei z.B. 2 Fehlern so ergänzt "MeinFilm.ts" -> "MeinFilm [2 Err].ts". Hinweis: Eintragungen in eckigen Klammer werden beim Import vom DVR-Provider 2 ignoriert. Die Info zu den Fehlerstellen helfen aber bei der Entscheidung eine Sky Aufnahme noch mal neu aufzuzeichnen.

Fix: Mediathek Datei als Radio erkannt
Es gibt Mediatheken, die bei geringer Qualitätsstufe Videoformat verwenden, die nicht eindeutig einem Format zugeordnet werden können. Da solche "Zwischenformate" bei einfachen Decodern zu Problemen führen, wird das Format überwacht und es erfolgt ein Hinweis, den Film möglichst in einer besseren Qualität neu aus der Mediathek zu laden.

Fix: Importieren einer exportierten Datei konnte zu fehlerhafter Erkennung führen
Wurde eine exportierte Datei erneut zur Verarbeitung in DVR-Studio UHD geladen, so kam es bei speziellen Format zu dem Problem, dass die Aufnahme nicht korrekt geladen werden konnte.

Change: Icon für Sky Importe bzw. Recode Importe angepasst
Sky hatte vor ein paar Monaten sein Verschlüsselungssystem geändert und es ist nun nur noch mit dem Sky-Modul möglich Aufnahmen auf Linux Geräten zu machen. Leider entschlüsselt das Sky Modul Aufnahmen nicht immer korrekt und sie enthalten noch verschlüsselte Bereiche. Um diese schneller überspringen zu können, wird in einem Zwischen-Import die Datei erst bereinigt und danach die bereinigte Datei geladen. Dieser Zwischenschritt ist am Symbol zu erkennen:
Bild Zwischen-Import zur Bereinigung (Keine DVR-Recode UHD erforderlich)
Bild Zwischenschritt beim Import von Fremdformaten (Lizenz von DVR-Recode UHD erforderlich)

Change: Verbesserte Erkennung Tschechischer Formate
Bei dem betroffenen Tschechien Sender gibt es ein Videoformat, welches zwar im VLC abspielbar war, aber in DVR-Studio UHD nicht erkannt wurde. Diese Aufnahmen lassen sich nun normal bearbeiten.

Neu: UPnP Fenster kann verschoben werden
Wir das UPnP Fenster geöffnet, so liegt es immer zentrisch im Programmfenster. Kommt man nun mit der Maus in den Kopfbereich des Fensters, kann man es anklicken und frei verschieben. Somit ist die linke Tabelle besser lesbar und man kann sehen, welche Filme schon im Projekt liegen.

Neu: Dateinamen Ergänzung bei Fehlern in der Aufnahme
Werden beim Export in Dateiform Fehler in den Aufnahmen gefunden, kann man nun das Eintragen der Fehleranzahl im Dateinamen steuern. Ist in den Einstellungen > Diverses > Projekte die Option "Dateien um 'Error' ergänzen" gesetzt, so wird z.B. bei 2 Fehlern in der Datei "Papillon" der Dateinamen "Papillon [2Err]". Bei der Verwaltung der Filme im DVR-Provider werden alle Eintragungen in eckigen Klammern ignoriert. Man kann aber beim verwalten seiner Filme schon im Dateiexplorer sehen, ob eine vorhandene Aufnahme fehlerfrei ist.

Fix: UPnP Fehleranalyse
Bei der Analysestufe 3 wurden beim UPnP Import nicht alle Fehler gefunden, weil zum Zeitpunkt der Untersuchung nur ein Teil bereits geladen war. Erst beim Export wurden sie erkannt und im Exportfenster angezeigt. Zudem konnten bestimmte Konstellationen dazu führen, dass der Import-Prozess sich aufgehängt hatte.

Fix: Kapitel umbenennen bei grüner Schnittlogik
Nur neue Funktion, manuelle Kapitelmarken eine eigene Bezeichnung zu geben, funktioniert nur in der orangenen Schnittlogik korrekt. Klickt man eine manuelle Kapitelmarke an,
Bild
so öffnet sich ein Dialogfeld zur Namenvergabe. Der Bearbeitungsfokus liegt nun direkt auf dem Eingabefeld.

Fix: Ungültige BDAV tracks werden transcodiert
Es gibt Datenstrukturen, die bisher nicht direkt zu verarbeiten waren. In einem Zwischenschritt werden nun solche Formate erst transponiert und danach diese Datei zur Verarbeitung geladen.

Fix: Teilverschlüsselte Aufnahmen über UPnP erkennen
Nach der Umstellung von Sky ist es leider nur noch möglich mit einem Sky Module in einem Linux Receiver Aufnahmen zu machen.
Leider kommt es nun häufiger vor, dass bei Vor und Nachspann Aufnahmen nicht entschlüsselt sind. Versuchte man solche Aufnahmen mit dem UPnP Import auszulesen, kam es dazu, dass sich nach dem Laden DVR-Studio UHD an dieser Stelle aufgehängt hatte. Wird nun ein noch verschlüsselter Bereich beim Einlesen erkannt, so wird zunächst die ganze Aufnahme noch mal dupliziert, verschlüsselte Bereiche ausgelassen und die bereinigte Datei geladen. Somit sind solche Aufnahmen nun auch zu bearbeiten.
Mit freundlichen Grüßen

Ralf

Gehe zu Facebook...
Über ein “Like” würden wir uns sehr freuen.
Bild
Benutzeravatar
Ralf
Inhaber HS
Beiträge: 10631
Registriert: 13.08.2005, 15:23

Re: DVR-Studio UHD 1.12.6

Beitrag von Ralf » 17.02.2020, 13:38

NACHTRAG VOM 20.02.2020:
Wir habe die Ursache im Programmcode gefunden und sind dabei Anpassungen vorzunehmen.

Aktuell liegen uns auch ausreichend Testaufnahmen vor. Ich habe deshalb die Version 1.13 auf unsere Downloadseite gegen die 1.12 ausgetauscht. Auch wird im Updateservice bietet nur noch die 1.12 an.
Ich rechne mit einer Version DVR-Studio UHD 1.13.1 für Mitte kommender Woche. Diese Version wird automatisch beim Beenden von DVR-Studio UHD angeboten. Bitte verwenden Sie dann diese Version und geben uns eine Rückmeldung.
Wer aktuell ein Probleme mit der 1.13 hat, möchte ich bitten den Setup der 1.12 auszuführen.
Die 1.13 wird automatisch entfernt und die 1.12 installiert.
Ich möchte mich hier für die Unannehmlichkeiten entschuldigen und mich bei allen für die Unterstützung bedanken.
Mit freundlichen Grüßen
Ralf Haenlein

_________________________________________________________________________-
Hallo,

vereinzelt erreichen uns Anfragen, weil sich Aufnahmen nicht mehr laden lassen. Die gleichen würden sich aber mit DVR-Studio UHD 1.12 oder DVR-Studio HD4 laden lassen.

Wir haben es hier mit etlichen Aufnahmen getestet. Die betroffenen Kunden hatten aber Kabelfernsehen und waren auch Sky Kunden.

Wir brauchen von Euch klare Informationen:
(Bitte kopiert die Fragen einfach in die Supportanfrage und beantwortet sie)

:?: Welchen Empfangsweg habt Ihr? SAT, KABEL, DVB-T2
:?: Bei Kabel-TV: Welchen Kabel-Anbieter habt Ihr?
:?: Von welchem Sender stammte die Aufnahme? Freier Sender oder PayTV (HD+ / Sky)
:?: Ist die Aufnahme eine SD, HD oder UHD Aufnahme?
:?: Bei Pay TV: Wie wurde die Aufnahme entschlüsselt?
:?: Betrifft das alle Aufnahmen des Senders?
:?: Kann diese Aufnahme im Gerät und auf dem PC z.B. mit dem VLC Player abgespielt werden.

Sollte es damit gehen, bitte unbedingt eine Supportanfrage zusammen mit 50MB der Aufnahme einreichen und die Fragen oben in der Anfrage beantworten. Wir bekommen so zudem auch die letzten 10 Logdateien. Wie das geht ist hier beschrieben:
http://dvr-studio-UHD.haenlein-software ... rt-Anfrage

GROSSE BITTE: Testet ob diese Datei auf dem PC auch z.B. mit dem VLC abspielbar ist. Wenn die da auch nicht läuft ist der Film wirklich verschlüsselt und dann können wir auch nichts machen.

Hintergrund der Anpassung:
Direkt nach der Sky Umstellung gab es in der 1.12 einen sprunghaften Anstieg von Supportanfragen. Der Ursache wurde in DVR-Studio UHD 1.13 entgegen gewirkt. Sky hatte mit seiner Umstellung der Verschlüsselung seine Kunden auf SKY Hardware gezwungen. Bei Kabel Kunden konnte Sky die Verschlüsselung (noch) nicht umstellen. Anscheinend wird aber auch hier gebastelt... Unser Problem: Wir haben keinen Kabelanschluss und können es hier somit auch nicht testen.

Was haben wir gemacht?
In der Version 1.13 gibt es nun eine vorgeschaltete Prüfung. Stellt sie ein Problem fest, wird ein Zwischenschritt gemacht, der verschlüsselte oder unlesbare Datenpakete herausfiltert. Ihr erkennt das direkt beim Laden der Aufnahme:

Bild Dieses Icon besagt, es wird die TS Datei bereinigt. Keine Lizenz von DVR-Recode UHD notwendig.

Bild Dieses Icon besagt, es wurde ein fremdes Format gefunden, was zuerst mit DVR-Recode UHD in ein TS Format gewandelt wird. Lizenz von DVR-Recode UHD erforderlich. (Hat auch die Farbe von DVR-Studio UHD)

Was da aktuell bei Sky los ist kann keiner sagen. Fakt ist, gerade wegen dem SKY Modul habe auch ich hier seit der Sky Umstellung in fasst jeder Aufnahme Datenfehler. An der Sat Anlage liegt es nicht. Vor der Umstellung hatte ich unter 10 Aufnahmen vielleicht einen Fehler. Nun sind fehlerfrei Aufnahmen eher eine Ausnahme... :roll:

GROSSE BITTE !
Bitte nicht einfach die 1.12 weiter verwenden, nach dem Motto: Läuft bei mir. Sollen doch die anderen helfen...
Leute, das geht nach hinten los, denn sobald das Supportaufkommen wieder auf ein normales Maß zurückgeht, werden wir die 1.12 abschalten. Dann bleibt nur die Nutzung der 1.13 oder Neuer. Bitte sich dann nicht beschweren...
Mit freundlichen Grüßen

Ralf

Gehe zu Facebook...
Über ein “Like” würden wir uns sehr freuen.
Bild
Benutzeravatar
Ralf
Inhaber HS
Beiträge: 10631
Registriert: 13.08.2005, 15:23

Re: DVR-Studio UHD 1.13

Beitrag von Ralf » 17.02.2020, 17:11

Erste Erkenntnisse:
Mir liegen erste Testaufnahmen vor mit denen ich es hier auch nachstellen kann.
Folgende Gemeinsamkeiten:
:!: Alle Kunden haben einen Kabelanschluss.
:!: Es sind Sky-Aufnahme betroffen.
:!: Das Format scheint egal zu sein. Ich habe eine SD, HD und sogar eine UHD Aufnahme (Bundesliga)
:!: HD+ Sender über das Sky Abo sind auch betroffen.

Meine Vermutung geht in die Richtung, dass es an der Verschlüsselungsart liegt. Sky hat seine Verschlüsselung auf SAT komplett umgestellt und bei meinen Aufnahmen habe ich keine Probleme. In Telefonaten mit meinen Kunden wurde mir berichtet, dass Sky auf Kabel diese Verschlüsselung noch nicht überall umsetzen konnte.
Bis auf einen Kabelkunden der eine V15 Karte im Original-Sky-Modul verwenden muss, verwenden alle anderen noch OSCAM, UniCam oder AphaCrypt Module die ALLE unter SAT-Empfang nicht mehr gehen.
Es gibt aber anscheinend auch bei SAT Empfang zusammen mit dem Original-Sky Modul bei HD+ Sendern das gleiche Problem, wenn HD+ mit auf der Sky-Karte freigeschaltet ist.

Bevor wir an eine Anpassung gehen können, brauche ich möglichst viel Test Dateien. Bisher hat es gereicht 50MB über DVR-Studio UHD 1.13 einzureichen. Solltet Ihr auf die 1.12 zurückgegangen sein, einfach mit dieser Version die Aufnahmen laden, die in der 1.13 nicht ging. Zeitzeiger in die Aufnahme stellen und in der Supportanfrage 50MB einfügen lassen.
Bitte kopiert einfach die Fragen aus meinem letzten Beitrag in das Textfeld der Supportanfrage und ergänzt sie.

Vielen dank für Eure Unterstützung.
Mit freundlichen Grüßen

Ralf

Gehe zu Facebook...
Über ein “Like” würden wir uns sehr freuen.
Bild
Benutzeravatar
Ralf
Inhaber HS
Beiträge: 10631
Registriert: 13.08.2005, 15:23

Re: DVR-Studio UHD 1.13

Beitrag von Ralf » 26.02.2020, 13:27

Hallo,

hier könnt Ihr Euch die Version DVR-Studio UHD 1.13.1 herunterladen:
http://download.haenlein-software.com

Einfach den Setup ausführen. Eine ältere Version wir somit deinstalliert und die neue installiert.

Von den uns vorliegenden Testfilmen der Kunden konnten diese 20 Filme nun einwandfrei geladen werden:

Bild


Bild


Mit diesen 4 Filmen gibt es noch Probleme:

Bild

Es scheint, dass damit auch normale Player Stress haben:
Der aktuelle VLC Player kann von diesen nur den Film "Babylon Berlin" abspielen.
In der DVR-Studio HD4 und mit dem Media-Player Classic laufen sie aber alle.

Wir werden an dem Thema dran bleiben und ich möchte alle Bitten sich die DVR-Studio UHD 1.13.1 zu installieren und mit vorhandenen Filmen zu testen. Sollte sich ein Film NICHT laden lassen, so brauchen wir unbedingt eine 50MB Testdatei über eine Supportanfrage. Wir das geht hatte ich in meinen letzten Beiträgen beschrieben.

Bitte unterstützt uns hier im eigenen Interesse, denn nur mit vorliegenden Dateien können wir an dem hochkomplexen Importprozess Anpassungen vornehmen.
Mit freundlichen Grüßen

Ralf

Gehe zu Facebook...
Über ein “Like” würden wir uns sehr freuen.
Bild
Benutzeravatar
Ralf
Inhaber HS
Beiträge: 10631
Registriert: 13.08.2005, 15:23

Re: DVR-Studio UHD 1.13

Beitrag von Ralf » 01.03.2020, 18:42

Wir haben auch das Problem mit den letzen 4 Aufnahmen geklärt:
Bei allen waren im Header der GOP das Kopierschutzflag noch auf "verschlüsselt" gesetzt. Das passiert leider bei diversen Soft CAMs die zwar den Film entschlüsseln, aber dieses Flag unbearbeitet lassen. In einem Player wird dieses Flag nicht ausgewertet und deshalb laufen sie auch problemlos.
In DVR-Studio UHD verwenden wir es aber, um Aufnahmen schnelle untersuchen zu können. Eigentlich ein altes Problem, dass so umgangen wird:
:arrow: In DVR-Studio HD3, HD4 und DVR-Studio UHD 1.12:
Mann musste den Receiver VU+ Solo 2 eintragen, damit das Kopierschutzflag automatisch ignoriert wurde. Im Fehlerfall hatte man sonst nach dem Laden der Aufnahme eine durchgehend roten Balken, will die Flags als Fehler erkannt wurden.

:arrow: In DVR-Studio UHD 1.13.2 und Neuer:
Mann musste bei den Geräten nun das OS CAM auswählen, damit das Kopierschutzflag automatisch ignoriert wird. Im Fehlerfall wird die Aufnahme nicht geladen, weil sie als durchgehend verschlüsselt angesehen wird.

Um in Zukunft das Problem mit der unvollständigen Entschlüsselung besser verwalten zu können haben wir in der Geräteeinstellung nun auch CAM-Module aufgenommen:
Bild

WICHTIG: Wir listen hier nur CAMs auf, von denen wir wissen, dass es zu diesem Problem kommt. Solltet Ihr Ladeprobleme bei Aufnahmen haben, aber Euer CAM Modul ist NICHT in der Liste aufgeführt, bitte ein anderes CAM-Modul auswählen und prüfen, ob damit das Ladeprobleme behoben wird. Ist das der Fall, schreibt bitte an Support@Haenlein-Software.com und geben uns folgende Informationen:

:!: Welches eingestellte CAM könnte das Problem begeben?
:!: Welches CAM verwendet Ihr wirklich?
:!: Welchen Receiver hast Du?
:!: Welche Firmware oder alternatives Image ist auf dem Receiver / Modul?
:!: Bei welchem Sender zeigte sich das Problem?
:!: Bei alternativer Receiversoftware: Steckt die PayTV Karte direkt im Receiver oder einen CI Modul?

Hinweis: Wir hatten das früher über den eingestellten Receiver gesteuert. D.h. war z.B. der VU+ Solo 2 eingestellt, wurde das bereits in der DVR-Studio UHD 1.12 berücksichtig. Wir haben diese Steuerung vorerst auch noch bei den bereits eingestellten Receiver so belassen wie es war.
:!: Ihr solltet nun aber in den Einstellungen bei Geräten auch das CAM Modul auswählen.

Um es auch über unser Website anzuzeigen, habe ich eine neue Seite angelegt, was es bei PayTV zu beachten gibt:
http://device-list.haenlein-software.co ... -Gruppe_17

Noch ein weiteres Problem wurde gelöst:
Mich hatten auch 2 Kunden angeschrieben, bei denen Aufnahmen nicht vollständig geladen wurden. Ursache waren mehrsekündige Fehler in den Aufnahmen. Hintergrund: Hat ein Kunde einen bestimmten Film auf Sky Select bestellt, programmiert er in der Regel einen größeren Nachspann, der dann aber verschlüsselt ist. Kommen bei der Analyse verschlüsselte Daten, bricht DVR-Studio UHD den Import nach ein paar Sekunden ab. Diese Grenze war relativ klein und wurde nun erhöht.
In alle mir vorliegenden Aufnahmen gab es über mehrere Sekunden einen unlesbaren Bereiche und das kann eine Empfangsstörung oder eine echte Verschlüsselung sein. DVR-Studio UHD ist folglich davon ausgegangen, dass der Rest auch verschlüsselt ist und hat den Import abgebrochen.

Bevor Ihr nun fragt: Wozu, abbrechen? Lest einfach bis zum Ende...
So was würde bei einem verschlüsselten Bereich das Einlesen extrem verlängern.
Man könnt es so vergleichen: In einem hellen Raum kann man problemlos rennen. Ist es stockfinster, muss man sich langsam vortasten und das dauert.

Wie geht es nun weiter:
Da nun alle uns vorliegenden Dateien korrekt bearbeitet werden, haben wir auf der Downloadseite bereits die DVR-Studio UHD 1.13.2 online gestellt. Ich werde nun alle anschreiben, die uns Testdateien geschickt hatten. Ich möchte alle Bitten mir Rückmeldungen zu geben. Wenn es keine weiteren Probleme gibt (und davon gehe ich aus :wink: ) werde ich Mitte der Woche auch die Version DVR-Studio UHD 1.13.2 über den Updateservice allen Kunden anbieten.
Mit freundlichen Grüßen

Ralf

Gehe zu Facebook...
Über ein “Like” würden wir uns sehr freuen.
Bild
Antworten

Zurück zu „Ausführliche Beschreibungen der einzelnen Versionen“