DVR-Studio UHD 1.14

Erklärungen zu den einzelnen Veränderungen.
Beiträge sind auch in der History über den Link "(Weitere Infos...)" aufrufbar.
Antworten
Benutzeravatar
Ralf
Inhaber HS
Beiträge: 10697
Registriert: 13.08.2005, 15:23

DVR-Studio UHD 1.14

Beitrag von Ralf » 28.06.2020, 18:06

___ ÜBERSICHT ALLE PRODUKTE ___

Nachfolgend die wichtigsten Änderungen in der Version
DVR-Studio UHD 1.14 mit DVR-Recode UHD und DVR-Disc UHD:


Neue DirectShow Filter von MainConcept
Mit den neuen Decodern wurden Probleme mit diversen Senderformaten bei der Wiedergaben im internen Player und der Schnittvorschau behoben.

Neuen Muxer von MainConcept
Bei bestimmten Sender und der Verwendung von DVR-Recode UHD mit dem Profil "Video erhalten (nur Audio kodieren)" mit "Audio to AC3 (TS)“ ruckelten die Aufnahmen nach der Bearbeitung. Dies entstand beim Zusammenführen von Audio und Video mit dem alten Muxer von MainConcept.

Voranalyse zeigt falsches Logo an.
Beim Laden eines Filmes wird dieser zunächst untersucht und ggf. eine bereinigte Zwischenkopie angelegt. Hierbei kam es bei verschiedenen Senderen zu einer falschen Erkennung und es wurde ein lila TS-Icon angezeigt. Dies zeigte an, dass die Bereinigung vom kostenpflichtigen Zusatzmodul DVR-Recode UHD durchgeführt wurde. Das braune Icon signalisiert eine Überprüfung, zu der keine aber DVR-Recode UHD Lizenz benötigt wird.

Behandlung wenn bei Regionalsendern mehrere Videospuren vorhanden sind.
Es gibt Regionalsender die in der Aufnahme die Videospuren der Regionalstudios beinhaltet. Bei der Erkennung gab es hier ein interner Fehler, der zum Abbruch des Ladevorgangs führte. Sollten mehrere Spuren vorhanden sein, erfolgt ein Hinweis und die Aufnahme wird mehrfach ins Projekt geladen.

Verbesserung der Fehlersuche
Uns lagen Aufnahmen mit Fehlern vor, die von der Fehlersuche nicht gefunden wurden. Beim Export werden nun zudem Finger-Prints der Fehlerstellen in der Exportdatei angelegt, die es erlauben die Stellen zu erkennen, wo im Original Fehlerstellen waren.

Film mit Folgedateien wurde nicht komplett geladen.
Bei Aufnahmen von Vantage und Comag Receivern, die aus mehreren Folgedateien bestanden, wurden bei bestimmten Sendern wegen der Voranalyse nicht komplett geladen.

Sortierung geht in Analysestufe 3 verloren.
Wurde während der Fehlersuche in Stufe 3 bereits die Audiospuren neu sortiert, wurde diese Sortierung nach Abschluss der Suche zurückgesetzt.

Doppelte Fehlermeldung im Exportfenster
Ist kein Gerät in DVR-Studio UHD eingetragen und ruft man den Export im Geräteformat auf, wurden Fehlermeldungen doppelt angezeigt.

Format-Icon wurde beim Technisat Import falsch angezeigt.
Bei am PC angeschlossenen Technisat-Festplatten wurde im Inhaltsverzeichnis bisher ein Icon des Senderformats angezeigt. Bei neueren Geräten ist diese Anzeige nicht mehr zu ermitteln. Aus dem Grund wird das Logo im Auswahlfenster nicht mehr angezeigt, was den Aufbau schneller macht. Das Format-Icon wird in der Liste der Aufnahmen nach Analyse erst angezeigt.

Format des 4K Senders Canal+ wurde falsch ermittelt.
Der UHD Sender wurde 15 x 134 Pixel und SD Logo angezeigt. Filmanalyse wurde erweitert.

Laden des Team-Viewers über das Programm
Bei Anrufen von Kunden war es mit viel Zeitaufwand notwendig zu erklären, wo der Kunden unseren TeamViewer auf der Homepage findet.
Es ist nun möglich diese Website direkt aus DVR-Studio UHD heraus mit der Tastenkombination Strg+T aufzurufen.
Mit freundlichen Grüßen

Ralf

Gehe zu Facebook...
Über ein “Like” würden wir uns sehr freuen.
Bild
Antworten

Zurück zu „Ausführliche Beschreibungen der einzelnen Versionen“