MKV-Ausgabe mit Kapitelmarken

Was würdet Ihr gerne als neue Funktion sehen...
Fritzi
Beiträge: 52
Registriert: 06.06.2010, 19:32

MKV-Ausgabe mit Kapitelmarken

Beitrag von Fritzi » 01.09.2012, 12:16

Mein neuer BD-Player ist der BD-77 von Panasonic. Er kann nicht nur Silberscheiben abspielen, sondern auch andere Formate, die sich entweder auf Silberscheibe oder auf der angeschlossenen Festplatte befinden. Jetzt kommt aber das Problem: Im Gegensatz zum WDTV Live kann dieser keine bestimmte Stelle in einer TS-Datei anspringen. Das Navigieren in der Aufnahme ist nicht möglich. Als Lösung für dieses Problem bietet sich der MKV-Container an. Bis jetzt mache ich es immer so: Ich exportiere die geschnittene Aufnahme mit DVR-Studio in die BD/AVCHD-Datenstruktur, welche die Kapitelmarken enthält. Anschließend erzeuge ich daraus mit DVDFab eine MKV, die ebenfalls die Kapitelmarken enthält. Diese Datei kann ich entweder auf Festplatte abspeichern, oder auf Silberscheibe brennen. Der BD-77 spielt beide ab und ich kann mit den Skiptasten in der Aufnahme navigieren. Leider funktioniert das nicht mit 1080i-Aufnahmen. DVDFab macht hier irgendwelchen Mist. Wäre es möglich eine MKV-Ausgabe in DVR-Studio zu integrieren, welche die Kapitelmarken mit übernimmt? Vielleicht hat jemand eine Idee, wie ich auch bei 1080i-Aufnahmen eine abspielbare MKV erzeugen kann, welche Kapitelmarken enthält. Mit mkvmerge habe ich schon herumexperimentiert. Der BD-77 springt bei den mit diesem Programm erzeugten MKVs nur die erste Kapitelmarke an, danach keine weitere mehr.
Gruß Fritzi
Benutzeravatar
Ralf
Inhaber HS
Beiträge: 10438
Registriert: 13.08.2005, 15:23

Re: MKV-Ausgabe mit Kapitelmarken

Beitrag von Ralf » 02.09.2012, 11:20

Hallo Fritzi,

in die aktuelle Version können wir aus lizenzrechtlichen Gründen keine MKV Funktion bringen, denn das hätte zur Folge, dass wir dann die Lizenzkosten für alle bisher verkauften Lizenzen nachzahlen müssen. Schließlich könnte sich jeder der eine Lizenz hat, diese nur durch herunterladen auch holen.

Wenn dann können neue Formate nur in neuen kostenpflichtigen Upgrades gebracht werden und auch hier müssen wir diese Kosten in die Lizenz einkalkulieren. Hier müssen wir aber auch den Gesamtpreis im Auge behalten. Es macht keinen Sinn alle möglichen Formate zu bringen, die nur wenige wirklich nutzen und dafür das Produkt für alle zu verteuern.

Vielleicht hat hier noch einer eine Idee Dir zu helfen. Bitte aber keine Diskussion hier im Forum zu Fremdprodukten anfangen. Wer eine Idee hat, soll es bitte Fritzi per Mail zusenden.
Mit freundlichen Grüßen

Ralf

Gehe zu Facebook...
Über ein “Like” würden wir uns sehr freuen.
Bild
Fritzi
Beiträge: 52
Registriert: 06.06.2010, 19:32

Re: MKV-Ausgabe mit Kapitelmarken

Beitrag von Fritzi » 02.09.2012, 20:27

Hallo Ralf,

ein Riesenfortschritt wäre es schon, wenn DVR-Studio das Abspeichern der Kapiteldatei im XML-Format anbieten würde. Die könnte man dann problemlos in mkvmerge einbinden. Es müßte so gehen, daß man die geschnittene Aufnahme als TS exportiert und gleichzeitig befindet sich automatisch im Ausgabeordner neben der TS-Datei noch die Kapiteldatei.

Leider ist es so, daß MKV das einzige Format ist, das Kapitel ermöglicht. TS hat keine Kapitel und M2TS auch nicht. Somit sind die Skiptasten bei den meisten Mediaplayern und auch beim DMP-BD77 ohne Funktion. Ein Navigieren in der Aufnahme ist nur mit dem schnellen Vorlauf oder Rücklauf möglich. Das nervt.

Vielleicht könnt Ihr so eine Funktion zur Verfügung stellen, die man in den Einstellungen optional durch das Setzen eines Häkchens aktivieren kann. Die meisten jetzigen und zukünftigen BD-Player werden Multiformatfähigkeiten besitzen und neben TS auch MKV abspielen. Der DMP-BD77 spielt auch TS ab, aber leider bleiben da die Skiptasten ohne Funktion.

Für mein Problem mit 1080i-Aufnahmen habe ich schon eine Lösung gefunden. Ich mache es mit mkvmerge und die Kapiteldatei hole ich mir durch das Exportieren der geschnittenen Aufnahme als BD/AVCHD. Das ist ziemlich umständlich. Besser wäre es, wenn TS-Export ausreichen würde und die XML-Datei mit dabei wäre.
Gruß Fritzi
Benutzeravatar
Ralf
Inhaber HS
Beiträge: 10438
Registriert: 13.08.2005, 15:23

Re: MKV-Ausgabe mit Kapitelmarken

Beitrag von Ralf » 03.09.2012, 08:48

Hallo Fritzi,

wir sprechen das mal im Team durch. Wenn dann kann das aber erst in neuen Programmversionen und nicht mehr in der HD2 kommen, denn dazu wäre einiges umzubauen.

Es gibt aber noch andere Möglichkeiten: Viele Player spielen den BDMV (bei HD) und den Video_TS (bei SD) auch ab. Einige nur als den Ordner direkt und andere als ein ISO Image. Teste das mal, denn bei der Ausgabe als AVCHD DVD oder Video DVD kannst Du die Kapitelmarken verwenden.

Ich denke dass hier die Zukunft liegt, denn die Hersteller wollen auch erreichen, dass man seine Blu-Rays oder DVDs über diese Streaming Geräte abspielen kann.
Mit freundlichen Grüßen

Ralf

Gehe zu Facebook...
Über ein “Like” würden wir uns sehr freuen.
Bild
Fritzi
Beiträge: 52
Registriert: 06.06.2010, 19:32

Re: MKV-Ausgabe mit Kapitelmarken

Beitrag von Fritzi » 03.09.2012, 15:41

Hallo Ralf,

das habe ich schon probiert. Ein ISO-Image spielt er leider nicht ab, und bei der originalen BD-Ordnerstruktur muß ich mich mühsam bis zur m2ts durchhangeln. Diese wird dann problemlos abgespielt, aber ohne Kapitel.
Gruß Fritzi
Benutzeravatar
Ralf
Inhaber HS
Beiträge: 10438
Registriert: 13.08.2005, 15:23

Re: MKV-Ausgabe mit Kapitelmarken

Beitrag von Ralf » 03.09.2012, 19:49

Hallo Fritzi,

sorry, aber dann können wir nicht weiter helfen, den Kapitelmarken gehen nur bei der Ausgabe auf gebrannte Medien.
Mit freundlichen Grüßen

Ralf

Gehe zu Facebook...
Über ein “Like” würden wir uns sehr freuen.
Bild
Barney
Beiträge: 11
Registriert: 03.09.2011, 13:41

Re: MKV-Ausgabe mit Kapitelmarken

Beitrag von Barney » 31.12.2012, 00:16

Hi Fritzi,

die letzte Antwort ist schon ne Weile her, aber ich erstelle auch noch mkvs. Dafür nutze ich ******.exe. Die ist beim ********-Splitter dabei und erlaubt das Einfügen von Kapiteln und Entfernen von Audiospuren. Man könnte bestimmt auch weitere Audiospuren muxen.
Habe mir eine XML für Kapitel alle 10Minuten erzeugt. Das Template nutze ich um aus den mit DVR-Studio HD2 erzeugten TS MKVs mit Kapiteln zu machen. Leider habe ich noch keinen Kommandozeilensupport gefunden, so dass jeder Film über die grafische Oberfläche angefasst werden muss. Auf meinem Homeserver (Atom-CPU) braucht das kleine Tool wenige Minuten um die Kapitel in den Film zu muxen (ohne Recodieren).

Was meint Haenlein:
Kann man ein Tut hier einstellen mit Link nach .su :?:
Benutzeravatar
Ralf
Inhaber HS
Beiträge: 10438
Registriert: 13.08.2005, 15:23

Re: MKV-Ausgabe mit Kapitelmarken

Beitrag von Ralf » 31.12.2012, 00:21

Hallo Barney,

Nein. Ich möchte hier im Forum keine Hinweise zu irgendwelchen anderen Tools und schon gar nicht für Freeware. Diese Entwickler nehmen einfach die teuersten Encoder in der Regel lizenzpflichtigen oder patentierten Codecs, packen etwas Oberfläche drum herum und verteilen es kostenlos. Die kommen da nur ungeschoren davon, weil normalerweise der ENDKUNDE dafür die Gebühren zu entrichten hat. Nur macht das keiner. Ich muss mir dann hier immer die Fragen anhören, warum können die das und wir nicht.

Die Antwort ist ganz einfach: Würden wir Decoder und Encoder für alle Formate einkaufen, wäre DVR-Studio HD so teurer, dass keiner es bezahlen wollte.

Es wird höchste Zeit, dass alle Patent und Rechteinhaber auch von den Freeware Herstellern die gleichen Kosten verlangen, wie von kommerziellen Herstellern. Derzeit scheuen die diesen Aufwand noch…. Aber z.B. Dolby geht der Sache schon nach. Du kannst es auch sehen: Es sind schon einige Apps verschwunden, die AC3 Ton konnten und warum? Die Lizenzgebühr ist höher als die App überhaupt gekostet hat.

Deshalb: Keine Diskussion zu Fremdprodukten. Ich hab auch deshalb die Namen in Deinem Beitrag umleserlich gemacht.
Mit freundlichen Grüßen

Ralf

Gehe zu Facebook...
Über ein “Like” würden wir uns sehr freuen.
Bild
Fritzi
Beiträge: 52
Registriert: 06.06.2010, 19:32

Re: MKV-Ausgabe mit Kapitelmarken

Beitrag von Fritzi » 03.02.2013, 00:08

Seid Ihr Euch sicher, daß das wirklich keiner bezahlen will? Wieviel würden denn die beiden wichtigsten benötigten Funktionen, die leider auch in DVR Studio HD 3 nicht umgesetzt wurden, nämlich framegenaues Schneiden und eine MKV-Ausgabe kosten?

Die momentane Situation ist sehr unbefriedigend. Konkurrenzprodukte können zwar framegenau schneiden, dafür können sie aber keine gesplitteten Dateien direkt öffnen oder irgend etwas funktioniert auch dort nicht richtig. Momentan verwende ich mehrere Programme, um eine Aufnahme in ein für mich vernünftiges Format zu bringen. Das geht mir mächtig auf den Senkel. Wenn sich das alles mit einem Programm in einem Rutsch erledigen ließe, würde ich dafür auch bezahlen. Sicherlich geht es vielen Nutzern auch so.

Selbst wenn ich den Kompromiß eingehe und auf das framegenaue Schneiden verzichte, bringt das nicht viel, denn die von DVR Studio erzeugten Schnitte sind bei einigen zur Zeit aktuellen BD-Playern nicht störungsfrei abspielbar. Beim BD-77 von Panasonic und auch beim Philips BDP2930 kann es bei 1080i-Aufnahmen der Privaten passieren, daß nach dem Schnitt sporadisch auftretende Bildstörungen entstehen, die sich nur beseitigen lassen, indem man die Wiedergabe beendet und anschließend den Player an der gleichen Stelle wieder einsteigen läßt.

Das MKV-Format läßt sich bei aktuellen BD-Playern problemlos wahlweise von der Festplatte oder von der Silberscheibe abspielen. Erzeugt man eine BD-Ordnerstruktur, muß diese zwingend von einer Silberscheibe abgespielt werden. Befindet sich die gleiche Ordnerstruktur auf der Festplatte, kann der BD-Player damit nichts anfangen. Man muß sich mühsam bis zur M2TS durchhangeln und diese dann abspielen, ohne Kapitelmarken.

Besonders kompfortabel lassen sich MKV-Dateien mit dem Philips BDP2930 abspielen. Hat man zum Beispiel alle 5 Minuten eine Kapitelmarke gesetzt und will an die 45 Minuten-Marke springen, dann drückt man einfach die 10 auf der Fernbedienung und schon springt der Player an die gewünschte Stelle. Will man auf die 10-Minuten-Marke drückt man einfach auf die 3. Das mühsame Aufsuchen der Zeitsuche über das Menü entfällt. Leider funktioniert das nur bei MKV, nicht jedoch bei TS oder M2TS. MKV hat sich mittlerweile zum Standardformat bei hochauflösenden Videos entwickelt, welches von ziemlich allen Hardwareplayern unterstützt wird.
Gruß Fritzi
Barney
Beiträge: 11
Registriert: 03.09.2011, 13:41

Re: MKV-Ausgabe mit Kapitelmarken

Beitrag von Barney » 03.02.2013, 11:42

Fritzi hat geschrieben:Seid Ihr Euch sicher, daß das wirklich keiner bezahlen will? Wieviel würden denn die beiden wichtigsten benötigten Funktionen, die leider auch in DVR Studio HD 3 nicht umgesetzt wurden, nämlich framegenaues Schneiden und eine MKV-Ausgabe kosten?
Ralf hat doch schon 'ne Hausnummer in seinem letzten Post angegeben. Dazu wohl noch die Implementierung etc.
Die Lizenzrechte interessieren "uns" kleine Leute selten, wenn die Software als Freeware angeboten wird. Auch wenn mkv "nur" ein Container ist, wenn Lizenzgebühren fällig werden, sind wir zwei eventuell bereit dafür zu zahlen. Damit sind wir, bezugnehmend auf deinen letzten Satz, aber bestimmt in der Minderheit.
Benutzeravatar
Ralf
Inhaber HS
Beiträge: 10438
Registriert: 13.08.2005, 15:23

Re: MKV-Ausgabe mit Kapitelmarken

Beitrag von Ralf » 03.02.2013, 14:21

Hallo Barney,

genau so ist es. Im Vergleich zu Freeware ist jedes kommerzielles Produkt teuer und solche Forderungen machen diese Spanne nur noch schlechter.
Selbst wenn ich den Kompromiß eingehe und auf das framegenaue Schneiden verzichte, bringt das nicht viel, denn die von DVR Studio erzeugten Schnitte sind bei einigen zur Zeit aktuellen BD-Playern nicht störungsfrei abspielbar.
Fakt ist, dass HD über mehrere GOPs verschachtelt ist. Folglich ist es unmöglich framegenau zu schneiden, ohne den GESAMTEN Film zu rendern. irgendwo wird es bei einem Schnitt diese Störungen geben. Da ist es auch egal, ob das eine MKV, M2ST oder TS Datei ist.
Solange diverse Player sensibel auf so Unregelmäßigkeiten in der Verschachtelung reagieren, wirst Du da nie zufrieden sein. Genau an dieser Stelle gehört nachgebessert, denn es gibt genug gute Codecs denen so was egal ist. Den Fehler in der Verschachtelung kannst Du nur lösen, wenn der Film neu aufgebaut wird.

Tatsache ist, dass das Abspielen einer Datei für einen DVD oder BD Player ein "Nice to have" ist und folglich den Herstellern das Notwendigste ausreicht, damit Sie mit diesen Funktionen ihr Produkt bewerben können.

Du solltest hier Leiber auf ein Produkt wechseln, dass sich auf das abspielen solcher Fremddaten spezialisiert hat. Ich hab dieses Gerät dafür:
viewtopic.php?p=32055#p32055

Angeschafft hatte ich es, weil ich damit meine HD Camcorder Aufnahmen auch in 1080p50 abspielen kann. Wenn Du mit so einer Anforderung an einen BD Player gehst, werden Dir sogar die HighEnd Geräte nur Gestotter liefern, denn die BD Norm hört her 1080p24 auf. Ich könnte nun zwar die Aufnahmen rendern, aber das sehe ich wirklich nicht ein, die Top Qualität zu vernichten, nur weil BD Player damit nicht klar kommen.

Hast Du Dir mal überlegt, wie viel Zeit Du damit vergeudest etwas zu wandeln, rendern oder aufzubereiten?
Meine Zeit ist mir dazu zu wertvoll.
Mit freundlichen Grüßen

Ralf

Gehe zu Facebook...
Über ein “Like” würden wir uns sehr freuen.
Bild
Fritzi
Beiträge: 52
Registriert: 06.06.2010, 19:32

Re: MKV-Ausgabe mit Kapitelmarken

Beitrag von Fritzi » 04.02.2013, 21:30

Hallo Ralf,

den WDTV habe ich auch. Leider besitzt dieses Gerät kein optisches Laufwerk und läßt sich nur sehr umständlich bedienen. Mein Favorit ist momentan der Philips, welcher für ca. 60 Euro fast das kann, was der WDTV Live kann, aber zusätzlich noch über ein optisches Laufwerk verfügt und sich für meinen Geschmack wesentlich besser bedienen läßt. Mit dem WDTV Live kann man weder mit den Zahlentasten Kapitelmarken direkt anspringen, noch mit den Skiptasten. Die Zeitsuche ist auch sehr umständlich zu bedienen. Ich finde den neuen WDTV Live absolut grauenvoll.

Aber was solls, spätestens in sechs Monaten gibt es wieder neue verbesserte Geräte. Es lohnt sich deshalb nicht viel Geld dafür auszugeben. Spätestens in zwei Jahren ist jedes Gerät, egal wie teuer es einmal war, reif fürs Technikmuseum. Vielleicht gelingt es einmal einem Hersteller ein vernünftiges Bedienkonzept zu entwickeln, bei der man Funktionen, die man ständig braucht, direkt auf der Fernbedienung aufrufen kann, wie z.B. das direkte Anspringen einer bestimmten Stelle im Video. Ebenso unzumutbar ist bei BDs der beschissene DTS-Ton, bei dem bei Nebengeräuschen der ganze Block zusammenbricht, die Sprache aber viel zu leise und kaum zu verstehen ist. Die meisten Mediaplayer besitzen zwar eine Nachtschaltung, einen Unterschied kann ich jedoch nicht wahrnehmen, weder beim WDTV Live, noch beim Philips. Die Geräte werden billig zusammengeschraubt, die Firmware muß beim Kunden reifen und spätestens in sechs Monaten kommt das Nachfolgemodell, welches dann nur noch 49 Euro kostet.

Vielleicht könnt Ihr doch noch einmal über eine MKV-Ausgabe mit Kapitelmarken nachdenken. Bei Philips ist die MKV-Wiedergabe in bezug auf das direkte Anspringen der Kapitelmarken für meinen Geschmack jedenfalls gut gelöst.
Gruß Fritzi
Benutzeravatar
Ralf
Inhaber HS
Beiträge: 10438
Registriert: 13.08.2005, 15:23

Re: MKV-Ausgabe mit Kapitelmarken

Beitrag von Ralf » 05.02.2013, 10:07

Hallo Fritzi,

Danke für Deinen Bericht.

Sicherlich gibt es eine ganze Reihe von Playern am Markt, die bestimmt genauso oder besser sind als der WD TV Live, aber die kenne ich nicht. Den WD habe ich mir eigentlich nur gekauft um Anfangs meine Urlaubsvideos in voller Qualität abspielen zu können.

Meine Panasonic TM900 liefert 1080p mit 50 Vollbildern pro Minute. Mitgeliefert war eine eigene Software zum schneiden dieser Aufnahmen. Als Ausgabe auf BD gab es aber nur die Möglichkeit auf diese Top Qualität zu verzichten, was mich richtig sauer gemacht hat.

Nach einigen Recherchen im Internet bin ich auf den WD gestoßen, der in seinen Einstellungen genau dieses Format auch zulässt:

Bild

Meine Filme waren so absolut verlustfrei mit DVR-Studio HD zu schneiden und mit dem WD TV ebenfalls verlustfrei und in voller Qualität abzuspielen.

Mich würde es mal interessieren, ob Dein Phillips auch diese Auflösung abspielen kann.
Bei ruhigen Kamerabewegungen ist es auch mit 1080i noch gut, aber sobald das etwas mehr wird, ist der Unterschied zum Progressivmodus mit 50 Bildern gravierend.
Wer so eine Kamera nicht hat, ist sicherlich mit jedem anderen Player auch bestens bedient, denn im TV gibt es "nur" 720p50 oder 1080i50 und damit kommt eigentlich auch jeder BD Player klar. Hier ist bei 1080p24 die Grenze, also das was die Kinofilme haben.

Der WD TV gibt übrigens den Ton in voller Qualität über den HDMI Ausgang mit aus. Bei meiner Anlage ist das völlig ausreichend, denn auch alle Receiver sind da nur noch mit HDMI angeschlossen. Den reinen Digitalausgang brauche ich also nicht.
Mit freundlichen Grüßen

Ralf

Gehe zu Facebook...
Über ein “Like” würden wir uns sehr freuen.
Bild
Fritzi
Beiträge: 52
Registriert: 06.06.2010, 19:32

Re: MKV-Ausgabe mit Kapitelmarken

Beitrag von Fritzi » 05.02.2013, 21:17

Hallo Ralf,

kannst Du mir mal ein kurzes Stück zum Herunterladen anbieten? Ich probiere das dann mal aus. Oft können die Geräte mehr abspielen, als wie es vom Hersteller angegeben wird. Beim BD77 von Panasonic war es so. Testen kann ich es bei dem Gerät aber nicht mehr, da ich es wieder zurückgegeben habe. Den Philips habe ich aber noch. Da kann ich es ausprobieren.
Gruß Fritzi
Benutzeravatar
Ralf
Inhaber HS
Beiträge: 10438
Registriert: 13.08.2005, 15:23

Re: MKV-Ausgabe mit Kapitelmarken

Beitrag von Ralf » 06.02.2013, 17:32

Hallo Fritzi,

unter dem Link unten liegt eine 93MB Datei. Die Aufnahme zeigt ein startendes Flugzeug. An den Querlinien auf der Startbahn kannst Du sehr gut sehen, ob Dein Player es sauber auch in 1080p50 abspielt. Jedes andere Ausgabeformat war schlechter.

Mein WD bringt in dem Modus die vorbeihuschenden Markierungen auf der Startbahn rückenfrei auf den Bildschirm.

Diese Datei habe ich direkt zusammen mit dem Original verglichen. Dazu habe ich es an zwei identischen HD Monitore parallel ablaufen lassen und verglichen. Am einen war die Kamera direkt dran und am anderen die WD Box. Beide brachten das absolut gleiche Ergebnis.

Die gleiche Datei aber abgespielt auf der PS3, dem VLC, KM oder Mediaplayer, war DEUTLICH schlechter, was das Ruckeln angeht.

Hier die Datei:
http://www.haenlein-software.com/HS/dow ... reise.m2ts
Mit freundlichen Grüßen

Ralf

Gehe zu Facebook...
Über ein “Like” würden wir uns sehr freuen.
Bild
Antworten

Zurück zu „Gewünschte Funktionen“