TuneUp Utilities- Programm Update ist nicht mehr möglich...

Fragen rund um die Installation.
Antworten
Benutzeravatar
Ralf
Inhaber HS
Beiträge: 10366
Registriert: 13.08.2005, 15:23
Wohnort: Eppstein
Kontaktdaten:

TuneUp Utilities- Programm Update ist nicht mehr möglich...

Beitrag von Ralf » 25.04.2012, 11:15

Hallo,

wenn unser Produkt installiert wird, so wird eine MSI Setup ausgeführt. Das ist ein von Microsoft vorgegebenes Verfahren:
Der Windows Installer (vormals Microsoft Installer) stellt eine Laufzeitumgebung für Installationsroutinen unter Microsoft-Windows-Betriebssystemen bereit. Er besteht aus einem Windows-Systemdienst, welcher Paketdateien im msi-Format (Microsoft Software Installation), sowie Dateien mit den Dateiendungen mst für Transform-Dateien und msp für Patches interpretieren, entpacken und ausführen kann.
Durch das Tabellenformat der Installationsdateien ist es möglich, diese Pakete mit verschiedenen Programmen zu bearbeiten oder anzupassen.
Ein weiterer Vorteil bei der Verwendung der Windows-Installer-Technologie ist die Reparaturfähigkeit. Der Windows-Installer-Dienst überwacht beim Starten eines durch ihn installierten Programmes, ob alle zugehörigen Komponenten vorhanden sind. Fehlt eine dieser Komponenten, versucht der Windows Installer, diese nachzuinstallieren. Dieser Prozess lässt sich auch auslösen, wenn die Setup-Routine erneut ausgeführt wird - der Installer bietet dem Benutzer dann eine Reparatur (sowie eine Deinstallation) an.
Mehr zum MSI Installer hier: http://de.wikipedia.org/wiki/Windows_Installer

Windows selbst sichert sich den MSI Setup in einem eigenen Verzeichnis und verwaltet diese Dateien in seiner Software-Verwaltung. Diese Sicherung braucht es, um das Programm auch deinstallieren zu können.

Es gibt aber leider Optimierungstools, hier TuneUp-Utilites, die in ihrem Wahn alles bereinigen zu müssen auch diese Sicherungen löschen. Die Folge ist, dass bei einem Update die Deinstalltion der alten Version von Windows verweigert wird.

Fakt ist: Dies ist kein Fehler unseres Setups, denn die Deinstallation verwaltet Windows selbst. Durch den Einsatz dieser Optimierungstools wurde Windows beschädigt!

Folgende Lösungen für dieses Problem gibt es nun:

:arrow: Zurücksetzen des PCs auf einen Wiederherstellungspunkt, zu dem unser Programm noch nicht auf dem PC war.

:arrow: Unser Program ist ja noch auf dem PC. Bitte mit DVR-Studio HD eine Supportanfrage erstellen.
Wir brauchen die Logdateien, weil hier die exakte Version erkennbar ist. Wie das geht ist hier ausführlich beschrieben: viewtopic.php?t=3718
Ich muss dann manuell diese MSI heraussuchen und dem Kunden zukommen lassen.
Diese MSI Datei muss auf dem PC exakt da abgelegt werden, wo Windows danach sucht. In der Regel wird der Pfad von Window angezeigt.

:arrow: Mit dem Microsoft Tool „Windows Installer Clean Up“ versuchen die Reste der alten Installation zu entfernen. Das Tool wird von Microsoft nicht mehr offiziell angeboten. Hier der Link vor man es aber laden kann: http://www-pc.uni-regensburg.de/systems ... sicuu2.exe
Bitte das Tool vorsichtig und überlegt einsetzen! Es greift massiv in die Registry ein. Der Einsatz geschieht auf eigenes Risiko. Haenlein-Software übernimmt keine Haftung für entstehende Schäden.

Scheitert diese Aktion, bleibt nur noch Windows neu zu installieren und dem Hersteller des Optimierungstool den Aufwand in Rechnung zu stellen.

Ich mache keinem Kunden einen Vorwurf, dass er auf solche Tools hereingefallen ist und versuche auch zu helfen. Wir wollen Euch nicht im Regen stehen lassen.
Bitte habt aber auch Verständnis, dass wir das pro Kunde nur einmal kostenfrei mache werden, denn es ist für uns auch Aufwand, den wir nicht zu vertreten haben.

Ich kann nur dringend vom Einsatz solcher Optimierungstools warnen!
Fehlfunktionen und ein instabiles Verhalten von Windows sind die Folgen. Es geht nicht nur um unsere Produkte, sondern auch Windows Updates sind von solchen Aktionen betroffen. Also nicht wundern wenn der PC mehr und mehr nach solchen Aktionen anfängt zu spinnen…

Hier ein Fall eines Kunden, der das hier geschriebene beweist:
(Ist nicht als Vorwurf an den Kunden zu verstehen, sondern als ein warnendes Beispiel)
Beim installieren einer Neuen Version oder beim Versuch die Anwendung zu deinstallieren kommt immer folgende Fehlermeldung:
Kann setup.msi unter folgend Pfad nicht finden "C:\Users\H****P~1\AppData\Local\Temp\0L36HEP1\Setup\presetup\". Auch mit der Windows-Such kann ich "setup.msi, bzw. denangegeben Pfad" nicht finden.
Daher kann ich werder installieren noch deinstallieren
Anhand des Pfades kann man schon sehen, dass dieser Pfad kein normaler Ablageort ist, sondern Teil der Windows Installation.
Ich habe diesem Kunden den Sachverhalt erklärt und diese Antwort bekommen:
Hallo, Herr Haenlein,
Ihre Vermutung wird zutreffen ich verwende die „TuneUp Utilities“ . Ich habe zwar Wiederherstellungspunkte aber nach dem mir nicht bekannt ist wann die Datei gelöscht wurde (ich habe die Problem schon bei der Version 22.2) ist der entsprechende Wiederherstellungspunkt sicher auch nicht mehr vorhanden. Die entsprechende Fehlermeldung bei deinstallieren ersehen sie unten in meinem ersten Mail. Die Log-Datei von der Installation liegt diesem Mail bei. Vielleicht können Sie daraus etwas entnehmen. Nachdem ich die Optimierungtolls ja nicht ändern kann, hätte ich einen Vorschlag: Wie wäre es eine für Ihre Anwendung so wichtige Datei nicht ganz einfach nur in ein Temp-Verzeichnis zu schreiben, sondern sie direkt in das Programmverzeichnis Ihrer Anwendung oder ins Programm Data Verzeichnis zu schreiben und damit dem Zugriff dieser von Ihnen als „unbrauchbar“ bezeichneten Tools zu entziehen.
Wir könnten zwar den MSI Setup auch in unserem Verzeichnis noch mal ablegen, aber dann wäre er doppelt vorhanden, denn Windows interessiert das nicht. Es sichert nach wie vor seine Datei und dieses unbrauchbare Tool wird sie dennoch wegräumen.
Damit würden wir aber alle User bestrafen, die solche Tools nicht verwenden und deshalb werden wir das auch nicht machen.
Um es klar zu sagen: Für uns ist die von Windows gesicherte Datei unwichtig. Windows braucht die. Dieses Vorgehen betrifft alle Programme auf dem PC und nicht nur unsere. Vermutlich wird es nun eine ganze Reihe von noch unentdeckten Leichen geben. Alle produziert von TuneUp Utilities. Auffallen wird das erst, wenn man versucht eines diese Programme zu löschen….

Mit diesem Hintergrund kann man solche "Optimierungstools" mit Recht als unbrauchbar bezeichnen.
Mit freundlichen Grüßen

Ralf

Gehe zu Facebook...
Über ein “Like” würden wir uns sehr freuen.
Bild
Antworten

Zurück zu „Installation“