DVR UHD Studio startet nicht mehr

Freischalten des Programms, Nutzungen im Demomodus, Nutzung auf verschiedenen PCs
Rotstiftstratege
Beiträge: 1
Registriert: 10.06.2018, 17:50

Re: DVR UHD Studio startet nicht mehr

Beitrag von Rotstiftstratege » 10.06.2018, 18:00

Ich halte es für (gelinde gesagt) eine Frechheit (ganz offensichtlich nicht sonderlich geschätzte) Kunden derart zu vergewaltigen, die für viel Geld gekaufte Software wegzuschmeißen und sich für noch mehr Geld eine neue Version zuzulegen, nur weil der Hersteller nicht willens ist (und in Zuwiderhandlung gemäß seinen eigenen AGBs) diese funktionsfähig zu halten. Da wird ein lächerlicher Bonus von 10% - 20% angeboten (es gab schon Weihnachtsaktionen mit mehr), anstatt einen Patch zu erstellen der die alberne und (für Kunden) sinnlose Online Kontrollfunktion einfach lahmlegt. Wenn so mit mir als Kunde umgegangen wird, dann war ich die längste Zeit Einer und greife lieber zum ausgereifteren, wesentlich günstigeren und leistungsfähigeren Konkurrenzprodukt ohne jegliche Gängelung und Online Zwang. Zur Not wäre es noch gerade so erträglich, den Studio HD3 Kunden die neue Version für 10 € anzubieten, aber das wäre wohl zuviel verlangt von einem Hersteller dem seine Kunden ganz offensichtlich egal sind und der in geradezu sträflicher Art und Weise seine eigenen AGBs mißachtet. Meine 80 € Lizenz ist gerade einmal 4 Jahre alt!

Ja, ich habe den jammer- Post viewtopic.php?p=39007#p39007 gelesen, in dem versucht wird das alles schön zu reden. Aber es ist nun einmal so, das mein MS Office 2003 auch in der neuesten Windows Version noch einwandfrei funktioniert. Überhaupt ist mir bisher noch kein Programm untergekommen, das nicht 10 und mehr Jahre und auch unter der neuesten Win 10-x64 Version einwandfrei funktioniert. Wenn, dann liegen die Fehler in miserablen und unnützen Online- Registrierungs- Abfragen, die dann plötzlich nicht mehr laufen. Nur: diese Abfragen machen für mich als Kunde überhaupt keinen Sinn. Das ist nichts weiter als Herstellerseitig eingebaute Obsoleszenz. Aber zum Glück gibt es ja bessere & billigere Alternativen. Das war’s dann mit Haenlein.
khauber
Beiträge: 5
Registriert: 14.08.2015, 10:13

Re: DVR UHD Studio startet nicht mehr

Beitrag von khauber » 10.06.2018, 18:29

Sehr geehrter Herr Haenlein,

in einer separaten Mail habe ich Ihnen schon mitgeteilt, was ich von der Sache halte.
Wenn Sie es wünschen, werde ich das gerne hier wiederholen.

Zu der Aussage, sie hätten den Support für diverse Software schon vor geraumer Zeit eingestellt, kann ich nur entgegnen:
Wir wollen keinen Support, sondern unsere bezahlte Softwarefunktionalität wieder, mehr nicht.
Durch die Wahl Ihres Kopierschutzverfahrens haben Sie das "Nichtfunktionieren" zu verantworten.
Nun trifft jeder Unternehmer mal eine falsche Entscheidung. Es ist aber sicher nicht der kundenfreundliche, normale, faire Weg,
die eigene Fehlentscheidung auf den Kunden abzuwälzen, sich sogar zurückzulehnen und auf zusätzlichen Umsatz zu warten,
so wie Sie es gerade tun.
Jogibär
Beiträge: 2
Registriert: 10.06.2018, 19:57

Re: DVR UHD Studio startet nicht mehr

Beitrag von Jogibär » 10.06.2018, 20:13

Hallo Allerseits,

ich möchte mich meinen Vorrednern voll umfänglich anschließen und fordere von Herrn Haenlein nicht mehr und nicht weniger als ein weiterhin funktionierendes DVR-Studio HD3.
Sollte dennoch das Produkt demnächst nicht mehr lauffähig sein, werde ich wohl meine Rechtsschutz Versicherung bemühen.
Ich war seit den Anfängen von DVR Studio immer ein treuer Kunde, aber hier wird eindeutig eine rote Linie überschritten.
Die Argumente wurden hier wiederholt ausgetauscht. Herr Haenlein ist in seiner Rechtsauffassung offensichtlich beratungsresistent.
Möge das jemand anders entscheiden.
Gruß Jogi
Peter K. aus E.
Beiträge: 7
Registriert: 03.07.2008, 18:53

Re: DVR UHD Studio startet nicht mehr

Beitrag von Peter K. aus E. » 10.06.2018, 22:24

Hallo Zusammen,

ich nutze DVR-Studio bereits seit 2008. Da ich das Programm relativ wenig benutze, rechnet sich die "Zwangsumstellung" von DVR-Studio HD3 nach DVR-Studio HD4 überhaupt nicht, zumal die vorhandenen Funktionen in HD3 absolut ausreichend sind/waren. Ein mit Kosten verbundenes "Zwangsupdate" nach nur drei Jahren scheint mir rechtlich sehr gewagt. Hierzu überlege ich zur Zeit einen Anwalt zu befragen.
Nichtsdestotrotz wurde das Vertrauen, dass ich bisher immer in dieses Unternehmen hatte, mit einer E-Mail zunichte gemacht...
Hans-W
Beiträge: 3
Registriert: 10.06.2018, 14:52

Re: DVR UHD Studio startet nicht mehr

Beitrag von Hans-W » 11.06.2018, 00:04

Ralf hat geschrieben:
10.06.2018, 12:16
Jedes Produkt ist von anderen Dingen abhängig. Und wenn die sich ändern, bekommt man von keinem Händler oder Hersteller eine Nachbesserung. Beispiele:
- Mit der Abschaltung von DVB-T2 waren von heute auf Morgen alle alten DVB-T Receiver Schrott.
Das ist so nicht ganz richtig. Die DVB-T Receiver sind nur in den Regionen Schrott, in denen DVB-T2 eingeführt worden ist. In den restlichen Regionen Deutschlands kann man die Receiver weiter verwenden. Ich als Kunde habe immer die Möglichkeit diese Receiver weiter zu verkaufen. Sie nehmen mir das Recht mit Ihrer Serverumstellung. Sie vernichten auf meiner Seite Kapital.

Ralf hat geschrieben:
10.06.2018, 12:16
- Es gibt diverse Techniken die tot sind: Videorecorder, Fotoapparat, Handys und auch PCs.
Auch dem möchte ich widersprechen. Wieso Sie Handys und PCs als tote Techniken nennen kann ich nicht nachvollziehen. Bei mir im Haus steht seit 1994 ein 486er PC, der voll funktionstüchtig ist. Der Hersteller hat mir den Rechner nicht gesperrt, Sie untersagen mir die Nutzung meiner bei Ihnen gekauften Software.

Ralf hat geschrieben:
10.06.2018, 12:16
Mir kommt diese TSL Abschaltung genauso ungelegen wie Euch. Spätestens mit der Senderumstellung auf H.265 würde JEDER vor der Wahl stehen: Umsteigen zum vollen Preis oder es lassen.
Die Wahl erleichtern Sie mir gerade ungemein. Lassen werde ich es nicht, aber bei Ihnen kaufen auch nicht. Ich habe mich eigentlich für Ihre Produkte entschieden, weil ich damit den Standort Deutschland stärken wollte. Im Nachhinein muss ich sagen, dass ich bei größeren US-Softwarefirmen wohl mehr Kulanz bekommen würde.

Ralf hat geschrieben:
10.06.2018, 12:16
So nehme ich viel Geld in die Hand, um meinen Kunden entgegen zu kommen.
Sie machen Rechnungen auf, die so nicht stimmen. Erstens mal ist die Software fertig programmiert. Sie müssen keine materiellen Teile fertigen, wie z.B. ein Schreiner eine Türe. Sie lizensieren nach der Programmierung nur. Sie gehen auch davon aus, dass jeder Kunde Ihnen Ihre neue Software abkauft und beanspruchen für sich jetzt einen imaginären, monetären Verlust, da Sie uns ja entgegen kommen.

Ralf hat geschrieben:
10.06.2018, 12:16
Das PCI SSC (Security Standards Council) hat den 30. Juni 2018 als Deadline gesetzt, nach deren Ablauf KEINE der früheren Versionen des Protokolls mehr im Kontext der oben genannten Anforderungen im Einsatz sein dürfen, um PCI DSS konform zu sein. Dies betrifft alle Versionen vor TLS 1.1.
Ich finde es bemerkenswert, dass Sie sich in diesem Bereich, wo es um Ihren Vorteil geht an die Vorgaben des PCI SSC halten möchten. Zeitgleich haben Sie offenbar kein Problem damit unverschlüsseltes HTTP bei der Übertragung der Benutzerdaten für dieses Forum zu verwenden.

Ralf hat geschrieben:
10.06.2018, 12:16
Das hier ist aber etwas anderes. Nicht wir schalten ab, sondern das PCI SSC fordert dies von allen Providern. Da wir hier für die Altprodukte keine Lösung haben, biete ich die Vergütung.
Auch dem muss ich widersprechen. PCI SSC mag dies fordern und die Provider mögen sich daran halten. Es hindert Sie aber niemand daran einen eigenen Root Server zu betreiben, auf dem Sie eigenverantwortlich entscheiden, ob sie diese Empfehlungen ebenfalls umsetzen wollen oder nicht.

Ralf hat geschrieben:
10.06.2018, 12:16
Wir haben einen großen eigenen managed Server mit sehr viel Leistung bei 1&1 angemietet. 1&1 übernimmt hier alles. Einen selbstverwalteten Server können wir nicht betreiben, denn wir haben niemand, der diese Aufgabe zeitlich und fachlich übernehmen könnte.
Auch ich finde diese Zusatzaufwendungen hässlich. Aber die Annehmlichkeiten, dass Ihnen die Kunden Ihre neue Version abkaufen nehmen Sie gerne mit?

Ralf hat geschrieben:
10.06.2018, 12:16
Es ist ja auch nicht mit der Einrichtung getan, denn ein Server muss mit Updates stets gepflegt werden. Dazu kommt die Pflege der Firewall und die Überwachung der Verfügbarkeit. Auch sämtliche Backups müssten wir übernehmen.
Auch das ist falsch. Natürlich müssen Sie Ihren Server härten und pflegen. Die Verfügbarkeit überwacht aber Ihr Provider, dazu sind die SLA da. Backups übernimmt ebenfalls der Provider. Es geht nichts einfacher als einen virtuellen Server ins Backup zu nehmen.

Ralf hat geschrieben:
10.06.2018, 12:16
Wie schon oben geschrieben steigt ein DVR-Studio HD3 Kunde, dessen Lizenz rund 8 Jahre alt ist mit einem Nachlass von 30% auf das aktuelle DVR-Studio UHD um. Das halte ich für ein faires Angebot.
Ich gestehe Ihnen ja Ihre Meinung zu, nur teilen muss ich diese nicht. Beim DVR Provider bieten Sie nur 10%. Warum eigentlich? Konsistenz ist Ihr Vorgehen nicht und je mehr ich darüber nachdenke, umso mehr verärgern Sie mich.

Ralf hat geschrieben:
10.06.2018, 12:16
@Nashorn
Ich verstehe nun nicht, weshalb ich wegen Internetverschlüsselungsthemen schlechter gestellt werde als bei Ihrer Geschäftsaufgabe.
Ich gehe davon aus, dass ich meine unbefristete Vollversion weiter nutzen kann, dann eben offline.
Wir geben ja unser Geschäft nicht auf. Eine Offline Nutzung steht bei den betroffenen Produkten nicht zur Diskussion.
Sie haben die Frage von Nashorn verstanden oder? Ihre Antwort lässt mich daran zweifeln.

Ralf hat geschrieben:
10.06.2018, 12:16
Von einigen hier wird mir auch mit rechtlichen Schritten gedroht. Das finde ich sehr schade, zumal ich mir alle Mühe gebe meinen Kunden alles zu erklären und auch preislich entgegen zu kommen.
Ich denke, das würde auch ein Richter so sehen, dass jemand, der ein Produkt rund 10 Jahre störungsfrei nutzen konnte nur noch den Zeitwert verlangen kann. Der volle Kaufpreis wäre auf jeden Fall unverhältnismäßig.
Sie haben ein sehr eigentümliches Rechtsverständnis. Sie haben uns Kunden ein unbegrenztes Nutzungsrecht der von uns erworbenen Software zugesichert. Deswegen habe ich Ihre Software gekauft. Dies unterbinden Sie nun mit der Abschaltung von TLS 1.0 Ihres Lizenzservers. Nehmen wir mal an mein Autohersteller würde mir mitteilen, dass ein Konsortium beschlossen hätte TLS 1.0 abzuschalten. Da TLS 1.0 in den Funkchips zum ver- und entriegeln verbaut ist, teilt mir mein Autohersteller mit, dass ich meinen Wagen nur noch bis nächsten Freitag öffnen könne und danach ausgesperrt werde. Mir ein neues Schließsystem anzubieten wäre zu kostenintensiv. Zeitgleich bietet er mir 10% Rabatt auf ein Neufahrzeug an und vertritt die sonderbare Meinung jeder Richter würde ihm recht geben, weil ich ja mein Fahrzeug die letzten 10 Jahre störungsfrei nutzen konnte und dieses keinen Restwert mehr habe.

Ich behaupte mal jeder Richter würde in so einem Fall dem Angeklagten 5 Minuten Zeit geben, danach hat der Wagen für den Kunden wieder offen und nutzbar zu sein.
Benutzeravatar
Ralf
Inhaber HS
Beiträge: 10427
Registriert: 13.08.2005, 15:23

Re: DVR UHD Studio startet nicht mehr

Beitrag von Ralf » 11.06.2018, 01:00

Hallo,

Ich hatte in meiner Mail alle betroffenen Kunden gestern angeschrieben, mit der Bitte mir keine Mails zu schreiben, sondern direkt hier im Forum zu posten. Es gingen über 24000 Mails raus. Stand 10.6.18 22:19 haben diesen Thread haben 2637 User aufgerufen und es gibt zusammen mit meinen Postings 48 Einträge.

Wieso das Abschaltdatum 15.6.2018 obwohl 1&1 bis 6.7.2018 Zeit gibt?
Ich will keinesfalls einen Verkaufsdruck aufbauen. Leute, den Druck haben wir bis dahin fertig zu werden.
Auch schalte ich dann nicht alte Produkte ab, sondern sage 1&1 es soll TSL1.2 zum Test aktivieren.
1&1 hat uns einen Monat eingeräumt, aber danach ist definitiv Schluß mit der TSL1.0. Würden wir mit einem Test bis zu diesem Datum warten, wäre das ein großes Risiko. Was ist, wenn es dann zu Problemen kommt?
Wir müssen müssen vorher testen, wie es sich bei der breiten Masse, unter den verschiedenen Windows Versionen mit den verschiedenen Service-Packs verhält. Gibt es massive Probleme kann 1&1 noch mal zurück auf TSL1.0.

Welche Produkte werden definitiv nicht umgestellt?
DVR-Studio SD1, DVR-Studio HD1, DVR-Studio HD2, DVR-Provider 1 und DVR-Capture 1 . Für diese Produkte bieten wir 10% Vergütung.

Was passiert mit DVR-Studio HD3?
Wir müssen als erstes die aktuellen Produkte DVR-Studio UHD, DVR-Studio HD4, DVR-Provider 2 und DVR-Capture 2 auf TSL 1.2 umstellen. Danach werden wir uns das noch mal ansehen. Ich kann und möchte aber nichts versprechen. Gebt uns bitte die Zeit.

Werden alle Produkte unter den zugesicherten Windows Versionen nutzbar sein?
DVR-Studio UHD definitiv ja. Bei DVR-Studio HD4 ab Vista aufwärts auch ja. Problem: DVR-Studio HD4 ist auch für Windows XP freigegeben. TSL1.2 gab es aber erst ab Windows Vista. Nun müssen wir testen, wie sich XP mit TSL1.2 verhält und was man dann noch ggf. machen kann. Es kann gut sein, dass auch die HD4 unter XP nicht mehr läuft. Mindestvorraussetzung von TLS1.2 ist Windows Vista. Wie schon gesagt, gebt uns die Zeit es Möglichkeiten zu testen.

Wieso wurde nicht wesentlich früher schon auf TSL1.2 umgestellt?
Weil wir alte Produkten für Windows XP freigegeben haben. Heute nutzen vielleicht 1-2% noch XP, vor ein paar Jahren war es die breite Masse. Damals nutzen viele die Produkte sogar noch unter ältere Betriebssystemen, die mit TSL1.2 unter Garantie nicht gelaufen wären.

Stellt TSL1.0 eine Gefahr dar?
Für uns definitiv Nein, denn es werden nur Kundennummer und das Kundenpasswort als kundenbezogene Daten übertragen.

Uns wurde vorgeworfen: "Warum erst jetzt?" oder "Wir haften wenn TSL1.0 ein Sicherheitsproblem auf dem Kunden PC auslöst....
Ich denke da Thema wird überbewertet:
Eine alte TSL Version wurde bis vor wenigen Monaten sogar von der Deutschen Bank noch verwendet. Mein Schwiegervater hat einen alten MAC zu dem es von Apple keine Updates mehr gibt. Folglich wurde auch der Browser Safari nicht mehr upgedatet. Die Folge: Er konnte plötzlich bei der Deutschen Bank kein Internet-Banking mehr machen. Auf andere Banken hatte er noch Zugriff. Folglich hat die Deutsche Bank erst vor wenigen Monaten umgestellt. Andere Banken, lassen sogar heute noch einen Zugriff über ein veraltetes SSL Protokoll zu.

Kann es eine Offline-Version geben?
Nein, dagegen spricht unser Sicherheitskonzept und würde zudem einen massiven Umbau erfordern.

DVR-Studio HD3 gangbar machen egal wie?
Leute, es muss in einem vertretbaren Rahmen bleiben und auch technisch umsetzbar sein. Wir können nicht mit irgendwelchen Hackermethoden Windows vergewaltigen, nur damit unter alten Windows Versionen TSL1.2 verwendet werden kann. Wir müssen von einem unveränderten und sauberen Windows Stand ausgehen und werden an den Windows Installationen garantiert keine Veränderungen vornehmen, nur damit es irgendwie geht. Bitte lasst uns die Zeit zu untersuchen, wie wir helfen könnten.
Nichts wäre mir lieber, als die Diskussion um die HD3 zu beenden. Bei der HD1 und HD2 ist es wegen der veralteten Komponenten keinesfalls möglich.

Der Passus in den AGB auf den Sie sich beziehen gilt jedoch nur für technische Änderungen seitens der TV Sender
Technische Änderungen sind logischerweise auch Windows und das Internet. TSL ist ein Internetstandard auf den wir genauso wenig Einfluss haben wie Windows. Eigentlich ist dieser Passus in den AGB sogar überflüssig, denn das ist eine logische Konsequenz.
Hill_Vally schreibt: "Diese Passage bezieht sich auf Änderungen wo Du keinerlei Einfluss drauf hast. Du kannst die Protokolle der Sender nicht ändern oder Herstellern vorschreiben wie sie Ihre Geräte bauen und programmieren."
Genau, aber auf Windows und Internetprotokoll haben wir auch keinen Einfluss. Auch das sind technische Voraussetzungen.

Haenlein hält sich das Recht vor Software abzuschalten:
Ja, wenn wir eine neue Version erstellt haben, schalten wir die alte Version über den Webservice ggf. ab, um unseren Support von Anfragen zu alten Problemen zu schützen.
Bei der TLS1.2 Umstellung wird von uns nichts abgeschaltet. Wir versuchen weiterhin unseren Server anzusprechen. Das Internet entscheidet, ob eine Kommunikation zu Stande kommt. Die Altprodukte verwendet 1.0. Ab dem 6.7.18 wird nur noch 1.2 zugelassen. Darauf haben wir keinen Einfluss.
Ihr Webhoster schaltet aus Sicherheitsgründen das TLS-1.0 Protokoll ab und Sie haben die Entscheidung getroffen das dadurch die alten Versionen abgeschaltet werden.

Diese Aussage ist definitiv falsch. Die alten Versionen verwenden aktuell 1.0 und würden auch danach damit versuchen den Server über die SSL Verbindung anzusprechen. Nur lässt 1&1 diese Anfrage nicht mehr bis zum Server durch. Das ist ein großer Unterschied.

Ich habe damals DVR Studio HD3 über amazon erworben.
Sorry, da ist mir definitiv ein Fehler unterlaufen. Ich hätte schwören können, dass erst die HD4 über Amazon verkauft wurde. Aber auch wenn die Aussage falsch war, hatte ich in meinen letzten Posting ganz klar geschrieben, dass JEDER DER ÜBER EINEN HÄNDLER GEKAUFT HAT DIE GUTSCHRIFT AUCH BEKOMMT !
Ich kann es systemseitig nur nicht automatisch machen. Ich bitte alle DVR-Studio HD3 Käufer, die über Amazon oder einen anderen Händler gekauft hatten, mir per Mail die Kundennummer zuzusenden, Ich buch das manuell ein.
Mir für das versehen "Geringschätzung der Kunden" zu unterstellen, ist wirklich nicht fair.

Kostenloser Update auf die DVR-Studio HD4 als Ersatz für die HD3
Sorry, das geht definitiv nicht, denn die Fremdlizenzkosten für Dolby und MainConcept wären für einige tausend Lizenzen sofort fällig.
Hier wurde geschrieben, die gäbe es nur für DVR-Studio UHD. Auch das ist falsch bereits ab DVR-Studio HD1 wurde für jede Lizenz an unsere Partner bezahlt. Bei jedem Versionswechsel auf neue.

Sollte es keine neue Fragen geben, möchte ich damit schließen. Ich denke zu dem Thema ist von beiden Seiten viel geschrieben worden. Bitte lasst uns nun die Zeit uns das alles in Ruhe anzusehen.

Wenn unseren aktuellen Produkte umgestellt sind, werden wir weiter sehen, was wir für die HD3 Kunden tun können.
Mit freundlichen Grüßen

Ralf

Gehe zu Facebook...
Über ein “Like” würden wir uns sehr freuen.
Bild
prmusic
Beiträge: 147
Registriert: 06.01.2009, 14:11

Re: DVR UHD Studio startet nicht mehr

Beitrag von prmusic » 11.06.2018, 01:34

Also Ralf,
bei aller Sympathie, die ich für eure Firma habe, du sagst, das es auch Veränderungen im Internet geht, die du nicht beieinflussen kannst. Aber du kannst sehr wohl beeinflussen, ob das Programm das Internet nutzt oder nicht. das ist nämlich für die eigentliche Funktion des Programmes nicht nötig, wie z.B. beim online Banking.

Selbst wenn Sender ihre Formate ändern, funktioniert die Software mit den unterstützen Formaten und hat zu funktionieren. Egal aus welcher Quelle das Material stammt. Wenn ich ein unterstützes Filmformat habe kann ich es mit dem Programm schneiden.
Das sichert ihr mit euren AGB zu.
Ich habe DVR Studio HD3 erworben und bezahlt.
Sich jetzt hinzustellen und zu sagen, das du auch nichts dafür kannst, das der Lizenzserver nicht erreicht wird ist gelinde gesagt abenteuerlich.

Du stellst ja in Aussicht, das ihr euch das HD3 nochmal anschauen wollt. Das das aber Zeit braucht. Wie stellst du dir das vor? Von was für einem Zeitrahmen sprechen wir? Meine HD3 Lizenz ist keine 3 Jahre alt. Soll ich jetzt auch anfangen und anfallende Ausfallzeiten aufrechnen - von mir ist das Problem nämlich keinesfalls zu verantworten.

Ich erkenne ja, das du dir anscheinend doch mehr Gedanken dazu machst, was ich positiv sehe.

Ich mahne aber auch das es eine andere Dynamik bekommt, wenn das Licht bei den Betroffenen Programmen erst einmal aus ist.
Gruss
prmusic

PVR: VU+DUO2, MediaServer: Twonky 7.x auf WHS2011, MediaClient: PS3, Panasonic TX-L55ETW60
Benutzeravatar
Ralf
Inhaber HS
Beiträge: 10427
Registriert: 13.08.2005, 15:23

Re: DVR UHD Studio startet nicht mehr

Beitrag von Ralf » 11.06.2018, 08:47

Hallo prmusic,

ich denke wir kennen uns schon ein paar Jahre. Eigentlich solltest Du dann wissen, dass zeitnah bei uns nicht wie bei anderen Firmen gleich mehrere Wochen oder gar Monate sind.
Ich kann und lasse mich hier aber nicht auf einen Termin festnageln. Nicht weil ich es nicht will, sondern weil ich es noch nicht absehen kann.
Auch kann ich nicht versprechen, dass es für die HD3 eine Lösung gibt und wenn, dass die dann auch unter Windows XP noch funktioniert. TSL1.2 gab es zu dem Zeitpunkt noch nicht. Das kam erst mit Vista.

Auch wenn hier hunderte schreiben, "wir wollen" muss es technisch erst mal möglich sein.

Mein Team und ich machen seit dem ersten Aufkommen am letzten Mittwoch jeden Tag Nachtsitzungen. Zwischen meine letzten und diesem Posting vom Sonntag 24:00 liegen gerade mal 8 Stunden. Leute, wir können nicht mehr als Arbeiten und jede Anfrage egal über welchen Weg, verzögert das ganze nur.

Ein Forum ist Segen und Fluch zugleich: Ich habe alles zusammen und kann auf geballte Infos verweisen. Ein Betrag kann aber wie ein brennendes Streichholz in einer Scheune sein. Bleibt man am Ball und löscht es, ist es gut. Macht man erst ein paar Stunden andere Arbeiten, brennt danach die Scheune lichterloh. Aus dem Grund zwingt jeder Beitrag mich dazu zeitnah zu antworten.
Soll ich jetzt auch anfangen und anfallende Ausfallzeiten aufrechnen - von mir ist das Problem nämlich keinesfalls zu verantworten.
Bitte mal den Ball flach halten. Es gab 9 Jahre keinen einzigen Ausfall des Webservices.
Es freut mich ja, dass Alle unser Produkt regelmäßig und oft nutzen, aber es ist ein Werkzeug zur Videoverarbeitung und keines mit dem man sein Geld verdient. Außerdem hatte es am letzten Mittwoch gerade mal ein paar Stunden gedauert, bis man mit der HD3, HD4 und UHD wieder arbeiten konnte.
Aber du kannst sehr wohl beeinflussen, ob das Programm das Internet nutzt oder nicht.
Das steht nicht zur Debatte. Wir haben in den vergangenen Jahren bewiesen, dass der Webservice zuverlässig arbeitet. Gäbe es diese TSL Umstellung nicht, gäbe es auch den ganzen Thread nicht.
Mit freundlichen Grüßen

Ralf

Gehe zu Facebook...
Über ein “Like” würden wir uns sehr freuen.
Bild
prmusic
Beiträge: 147
Registriert: 06.01.2009, 14:11

Re: DVR UHD Studio startet nicht mehr

Beitrag von prmusic » 11.06.2018, 09:25

Hallo Ralf.

Danke für deine Antwort.
Ja - wir kennen uns schon sehr lange und genau deswegen bin ich verwundert / enttäuscht wie das hier abläuft.
Auch reden wir nicht von einem temporären Ausfall der Software - welcher immer mal passieren kann - und jeder versteht das.

Das mit dem Streichholz in der Scheune ist ein guter Vergleich - leider hast du es mit deiner mail selbst reingeworfen
und viele treue Kunden vor den Kopf geschlagen.

Da du immer auch Windows XP anführst - klar ist das Produkt dafür freigegeben. Das heißt aber nicht, nur weil man für Win XP keine
Lösung hat, vergrault man gleich auch alle anderen Kunden. Ich wage zu behaupten das die wenigsten noch auf XP setzen.
Damit will ich diejenigen, die das tun nicht herabsetzen - jeder hat seine Gründe warum er eventuell auf ein altes Betriebssystem
oder Programversion setzt.

So - und jetzt löst das Problem. Nicht mehr oder weniger erwarte ich hier.
Haut rein.
Gruss
prmusic

PVR: VU+DUO2, MediaServer: Twonky 7.x auf WHS2011, MediaClient: PS3, Panasonic TX-L55ETW60
Cer
Beiträge: 175
Registriert: 28.01.2011, 14:11

Re: DVR UHD Studio startet nicht mehr

Beitrag von Cer » 11.06.2018, 10:33

Also ich möchte gar nicht upgraden und viel lieber DVR-Studio HD2 weiter nuten. Warum? Weil ich immer noch einer von denen bin die DVDs erstellen, so mit schönem selbstgestaltetem Menü, eigenem Hintergrund und Buttons das in einer eigenen Menüvorlage gespeichert werden kann. All dieser "Schnickschnak" wurde ja in den neueren Versionen weggelassen weil es angeblich niemand braucht (viewtopic.php?f=142&t=6536&p=38048&hilit=cer+dvd#p38040). Klar, man kann noch DVDs erstellen, aber nicht mehr so wie früher
Also bitte: Trennt euren Webshop technisch vom Lizenzserver und zieht die "alten" Programme die "aus technischen Gründen" nicht umgestellt werden können dorthin um!
BL-Sindorf
Beiträge: 42
Registriert: 12.06.2010, 14:10

Re: DVR UHD Studio startet nicht mehr

Beitrag von BL-Sindorf » 11.06.2018, 14:01

Ich schließe mich der Meinung von "Cer" voll und ganz an. Version 3 hatte ich einmal versuchsweise installiert. Hatte mir allerdings nicht gefallen. Ein entsprechener Patch ist bestimmt möglich. Auf einem XP Rechner funktionieren mit K-Meleon (Version Firefox/52.9 K-Meleon/76.0) doch auch alle Seiten mit HTTPS, ausnahmslos. Wobei bestimmt auch Seiten mit TLS 1.2 dabei sind. Ich benutze diesen Rechner nur für bestimmte Sachen, z. B. DVR-HD 2, Scanner Betrieb und OpenOffice. Mit meinem Laptop unter Win7 geht dies nicht so gut. Schon wegen der Display Größe.
Loewe Bild 1.32 (Chassis SL302), Technisat HD +8, DVR Studio UHD 1.05.
Benutzeravatar
Ralf
Inhaber HS
Beiträge: 10427
Registriert: 13.08.2005, 15:23

Re: DVR UHD Studio startet nicht mehr

Beitrag von Ralf » 11.06.2018, 14:42

Hallo Cer,

das was man mit den Menüs in der HD2 machen konnte und weit mehr geht auch in der HD4. Schau Dir mal diese Seite an:
http://dvr-studio-hd-4.haenlein-softwar ... Verwendung
Im Linken Navigator der Anleitung unter "Menüs" findest Du noch mehr.

Was die HD3 angeht, habe ich ja geschrieben, dass wir uns das ansehen werden. Wartet doch bitte mal bis zum Wochenende.

@prmusic,
prmusic hat geschrieben:
11.06.2018, 09:25
Das mit dem Streichholz in der Scheune ist ein guter Vergleich - leider hast du es mit deiner mail selbst reingeworfen
und viele treue Kunden vor den Kopf geschlagen.
Nenne es einen kontrolliertes Feuer. Was meinst Du was los wäre wenn am Freitag einfach nichts mehr ging? So gab es eine Vorwarnung und Hinweise warum es notwendig ist.
Mit freundlichen Grüßen

Ralf

Gehe zu Facebook...
Über ein “Like” würden wir uns sehr freuen.
Bild
gero
Beiträge: 14
Registriert: 05.01.2009, 08:27

Re: DVR UHD Studio startet nicht mehr

Beitrag von gero » 11.06.2018, 14:46

Ralf hat geschrieben:
11.06.2018, 01:00
Kostenloser Update auf die DVR-Studio HD4 als Ersatz für die HD3
Sorry, das geht definitiv nicht, denn die Fremdlizenzkosten für Dolby und MainConcept wären für einige tausend Lizenzen sofort fällig.
Ich versuche es immer wieder konstruktiv:
Wenn bei 24.000 betroffenen Lizenzen (Zitat) einige zehntausend Euro Kosten für MainConcept und Dolby anfallen (Zitat), sind das maximal 4 € je Upgrade

Was spricht jetzt dagegen, das Upgrade für die 24.000 Nutzer für z.B. 4 € oder 8 € anzubieten?
Damit ist echter Verlust bei Dir ausgeschlossen.

Vermutlich meckert auch kaum noch jemand (geteiltes Leid ist halbes Leid) und bei 8 € kannst Du sogar mehr als die Hälfte des Entgeltes als Einnahmen verbuchen, hast aber vermutlich eine Bestellquote über 80%.
Nur die Mindereinnahmen gegenüber realen Updates musst Du abschreiben. Das wären aber vermutlich keine 24.000 Käufe sonder eher 2.400, denn die meisten der 24.000 haben ja seit 2 1/2 Jahren trotz Rabattaktionen kein Upgrade gemacht.

Aber:
Fast alle 24.000 Kunden bleiben gut gestimmte Kunden und bestellen vielleicht dann in einem Jahr auch UHD2 oder UHD3 für 50 oder 60 €.
Das ist besser, als wenn Du 22.000 Kunden verlierst und dann nur 2.000 mies gelaunte Käufer für Folgeversionen behältst.

Wie bereits von prmusic geschrieben: Einen Kunden zu halten ist ungleich billiger als einen neuen Kunden zu gewinnen.
Und wenn dann erst einmal der Lizenzvertrag faktisch beendet ist, darfst Du noch nicht einmal mehr Mails an die 24.000 Nutzer von Altversionen senden, denn es sind ja keine Kunden mehr. (EU-DSGVO)

Gero
DVR-Studio HD 3 auf Win 8
4 x Reel Multimedia Avantgarde (I und II)
Gbit LAN, 60 TB NAS Raid 6
cdfcool
Beiträge: 22
Registriert: 29.05.2010, 15:31

Re: DVR UHD Studio startet nicht mehr

Beitrag von cdfcool » 11.06.2018, 15:10

Ich glaube dann aber kaum, dass die 2000 miesgelaunten das kaufen werden, die schauen sich eher um und werden feststellen, dass es auch andere Software gibt, bei der eventuell auch die Lizenzierung etwas smarter gelöst ist.

Ich habe mich heute (noch) unverbindlich mit jemandem unterhalten, der sich mit diversen Rechtsfragen auskennt, der sagt, wenn der Herr Haenlein die Leistung nicht erbringt, sind da keine 20% sondern 100% fällig, da er mit seiner Aussage der zeitlich unbegrenzten Nutzung klar herausstellt, dass die Software zeitlich unbegrenzt funktioniert. Da er nun auch die Ursache mitzuverantworten hat, wenn dies so nicht mehr der Fall ist, dürfte nur ein für den Kunden kostenfreier Tausch gegen eine lauffähige Variante mit mindestens denselben Funktionen oder aber die Erstattung des vollen Kaufpreises -idelaerweise nach Wahl des Kunden- in Frage kommen.

Hier verstößt der Anbieter ganz klar gegen die in seinen AGB formulierten Bedingungen. Anders sähe dies aus, wenn die Ursache von Dritten, die nicht in seinem Einflussbereich liegen, verursacht würden, also z.B. ein Sender, der plötzlich das der Software zugrundeliegende Format abschaltet, aber da die Firma Haenlein, den Lizenzserver frei wählen kann, ist es nur eine vorgeschobene Ausrede, dies so nicht mehr anbieten zu können, man will schlichtweg nicht, weil man da vermutlich die Möglichkeit sieht, einem Teil der 24000 Kunden jeweils ca. 40 EUR aus der Tasche zu ziehen, die erhoffte Summe kann sich kjeder selbst ausmalen.

Übrigens sind die Erfolgsaussichten sehr gut, als Kunde weiterhin die Software wie bisher zu nutzen, weil ich kaum glaube, dass der Fa. Haenlein die möglichen Alternativen, die bei einer Gerichtsverhandlung herauskommen können. Als Kunde würde ich mich nicht gerne mit einer möglichen "gnädigerweise" eingeräumten weiteren Nutzung des Programmes zufriedengeben, denn es ist nur eine Frage der Zeit, bis eine ähnliche, aber besser durchdachte und rechtlich weniger anfechtbare Aktion folgen wird.

Ich bin im Moment eher geneigt, mich von der Fa. Haenlein zu distanzieren.
by(t)e CdfCool

-Dreambox DM7020HD
-Intel XEON (4-Core) SSD 8 GB Ram usw... :)
-W10 Professional 64-Bit
Benutzeravatar
Ralf
Inhaber HS
Beiträge: 10427
Registriert: 13.08.2005, 15:23

Re: DVR UHD Studio startet nicht mehr

Beitrag von Ralf » 11.06.2018, 16:30

cdfcool hat geschrieben:
11.06.2018, 15:10
Anders sähe dies aus, wenn die Ursache von Dritten, die nicht in seinem Einflussbereich liegen, verursacht würden, also z.B. ein Sender, der plötzlich das der Software zugrundeliegende Format abschaltet,
Genau das ist ja passiert. Ich kann weder von 1&1 noch von einem anderen Provider verlangen, dass TLS1.0 weiter verfügbar ist.
Lese bitte mal hier:
https://pci.usd.de/ssl-tls-1-0-deadline-fuer-pci-dss/

Bild

Auch 1&1 wurde gezwungen zu handeln. Da es eine weltweite Aktion ist, würde auch ein Umzug zu einem anderen Provider nichts bringen.
Mit freundlichen Grüßen

Ralf

Gehe zu Facebook...
Über ein “Like” würden wir uns sehr freuen.
Bild
Gesperrt

Zurück zu „Demozeitraum + Registrierung“