Zugriff auf den Medienservice fehlgeschlagen [ERR 1012]

Meldung "Backupservice", Nutzung auf verschiedenen PCs, Mails "Umzug des Programms".
Cer
Beiträge: 175
Registriert: 28.01.2011, 14:11

Beitrag von Cer » 14.07.2011, 09:15

Gibt es denn keine Diagnose Programme die einem sagen wo es klemmt? Kann man z.B. nicht tracert nutzen um zu sehen bis wohin die Pakete kommen und wie die Antwortzeiten sind? Oder bedarf es da eines speziellen auf den Sicherheitsserver abgestimmten Tools?
Benutzeravatar
Ralf
Inhaber HS
Beiträge: 10424
Registriert: 13.08.2005, 15:23
Wohnort: Eppstein
Kontaktdaten:

Beitrag von Ralf » 14.07.2011, 10:43

Hallo Cer,

wenn das mit den Blockaden diverser Sicherheitsprogramme und Firewalls so einfach wäre, wäre das eine echte Erleichterung, denn der diverse "Schrott" der da von diversen Firmen an die Kunden geht macht uns sehr viel Arbeit.
Am liebsten würde ich es so anzeigen:

Die Sicherheitsprogramm xy hat uns den Zugriff auf unseren Server blockiert. Bitte wenden Sie sich zur Lösung des Problems an den jeweiligen Hersteller.

Ich finde es auch sehr wichtig, dass man solche Tools zum Einsatz bringt. Was mich hier nur regelmäßig auf die Palme bringt ist dass das alles kommentarlose Aktionen der diversen Hersteller sind.

Ist des denn soooo schwer dem Kunden einfach anzuzeigen, dass da gerade eine Blockade gemacht wurde. Du glaubst nicht wie viel Zeit hier drauf geht, nur weil entnervte Kunden sich an uns wenden, obwohl nur mal wieder die Sicherheitssoftware den PC Besitzer entmündigt hat und einfach reagiert.
Mit freundlichen Grüßen

Ralf

Gehe zu Facebook...
Über ein “Like” würden wir uns sehr freuen.
Bild
Cer
Beiträge: 175
Registriert: 28.01.2011, 14:11

Beitrag von Cer » 14.07.2011, 12:01

Hallo Ralf,

ich glaube nicht das man rausfinden kann wer da blockiert, allerdings bin ich da auch kein Fachmann.

Helfen würde aber vielleicht schon eine Anzeige wo auf dem Weg zum Server blockiert wird. Wenn der Benutzer irgendwie erkennen kann das das Datenpacket nur bis zum Router kommt wird er vermutlich nicht euch fragen woran es liegt.
Ich habe vor Jahren mal UltimaOnline gespielt, da gab es oft Verbindungsprobleme deren Ursache meistens nicht am UO-Server lag sondern in der privaten Installation oder bei den ISP's die falsch oder gar nicht routen. Irgendwann war es dem Support wohl zu viel und sie haben das Diagnoseprogramm "UO Trace" rausgebracht. Vielleicht braucht ihr ja sowas ähnliches.

Gruß,
Cer
Benutzeravatar
Ralf
Inhaber HS
Beiträge: 10424
Registriert: 13.08.2005, 15:23
Wohnort: Eppstein
Kontaktdaten:

Beitrag von Ralf » 14.07.2011, 19:57

Hallo er,

glaube mir, das haben wird alles schon bis zum erbrechen versucht zu untersuchen. Gegen die Willkür der Virenscanner bist Du machtlos.

Am besten ist es was gescheites zu kaufen und den Schrott zu löschen.
Mit freundlichen Grüßen

Ralf

Gehe zu Facebook...
Über ein “Like” würden wir uns sehr freuen.
Bild
Fritz_RE
Beiträge: 112
Registriert: 31.10.2006, 23:26

Beitrag von Fritz_RE » 14.07.2011, 20:08

Ralf hat geschrieben:...Am besten ist es was gescheites zu kaufen und den Schrott zu löschen....
Hallo
wer weiß was sich die gescheiten dann einfallen lassen.
Gruß
Fritz
Benutzeravatar
Ralf
Inhaber HS
Beiträge: 10424
Registriert: 13.08.2005, 15:23
Wohnort: Eppstein
Kontaktdaten:

Beitrag von Ralf » 15.07.2011, 09:21

Hallo Fritz_RE,

da könntest Du recht haben. Wir verwenden hier auf allen PCs NOD32. Bis her gab es da noch nie ein Problem. Hoffen wir es dass es so bleibt….
Mit freundlichen Grüßen

Ralf

Gehe zu Facebook...
Über ein “Like” würden wir uns sehr freuen.
Bild
Fritz_RE
Beiträge: 112
Registriert: 31.10.2006, 23:26

Beitrag von Fritz_RE » 15.07.2011, 16:31

Ralf hat geschrieben:Hallo Fritz_RE,

da könntest Du recht haben. Wir verwenden hier auf allen PCs NOD32. Bis her gab es da noch nie ein Problem. Hoffen wir es dass es so bleibt….
Hallo

gut zu wissen, verwende es auch :D
Das hoffe ich auch das es so bleibt, denn dann habe ich keine Probleme, falls ich mal umsteige.

Gruß
Fritz
Antworten

Zurück zu „Webservice“