EPG wird nicht mit in die bearbeitete Aufnahme übernommen

Receiver EPG verwenden und editieren; Vorschaubild festlegen; Erweiterte Infos zu der Aufnahme
Antworten
Scyllo
Beiträge: 8
Registriert: 20.01.2013, 23:14

EPG wird nicht mit in die bearbeitete Aufnahme übernommen

Beitrag von Scyllo » 23.01.2013, 19:31

Hallo!

Wie bereits an anderer Stelle beschrieben, nutze ich zur Zeit die Demoversion von DVR-Studio HD 2.25.2 (inkl. DVR-Compress 2) im Zusammenhang mit dem HDTV Receiver Inverto Volksbox 6n IDL6650N und einer daran angeschlossenen, externen HDD.

Ich habe nun das folgende Problem:

Wenn ich eine Aufnahme von der externen HDD auf mein Notebook "schaufel", diese dann in DVR-Studio HD 2.25.2 schneide und abschließend "Export ins Geräteformat" wähle, so fehlen letztendlich (wenn ich mir die Aufnahme dann wieder über den Receiver ansehe) sämtliche EPG-Informationen.

Ich habe mir schon dieses Video angesehen: http://support.haenlein-software.com/?v=vKfkzilHDi0

Wenn ich jedoch bei einer Aufnahme, die ich auf das Notebook geschaufelt habe, wie bei 2:36 angegeben, den "blinkenden Button" anklicke, so öffnet sich zwar ein Fenster; in diesem steht aber lediglich unter Dateiname "vid". Sonst sind alle Felder leer.

Was mache ich falsch?

Anmerkung: Die Inverto Volksbox 6n IDL6650N wird laut Angabe vollständig von der Haenlein-Software unterstützt. Durch die letzten FW-Updates seitens Inverto wurde die 6n IDL6650N jedoch zur 6n IDL6651N softwaretechnisch upgegradet. Diese Version ist jedoch in der Liste der unterstützen Geräte nicht mehr mit einem grünen Punkt gekennzeichnet sondern mit einem grauen Fragezeichen!

Kann es daran liegen?

Gruß,

Scyllo
Benutzeravatar
Ralf
Inhaber HS
Beiträge: 10382
Registriert: 13.08.2005, 15:23
Wohnort: Eppstein
Kontaktdaten:

Re: EPG wird nicht mit in die bearbeitete Aufnahme übernomme

Beitrag von Ralf » 23.01.2013, 20:17

Hallo Scyllo,

bei Geräten, bei denen wird die EPG Daten auslesen können, zeichnen die Receiver eine Aufnahme in mehreren Dateien auf und zudem werden noch Steuerdateien angelegt. Die EPG Dateien sind in den Steuerdateien.

Du musst also diese in der Regel keinen Dateien auch auf den PC übertragen. Liegen alle Dateien wie im Receiver verwaltet in einem Ordner pro Film einfach den ganzen Ordner per Drag&Drop ins DVR-Studio HD Fenster ziehen oder alle zu dem Film gehörenden Dateien mittels Mehrfachselektion und "Datei laden" ins Programm holen.
Bei Geräten bei denen die EPG Daten mangels Informationen des Herstellers nicht auslesen können, bleibt nur die Filmbeschreibung aus den Teletext Infos zu holen. In der Regle ist das bei allen Receivern und Sendern möglich die Teletext haben.
Schau Dir mal dieses Video dazu an:
DVR-Studio HD - VideoText für EPG (Film-Info) verwenden
Dieses Video zeigt Ihnen, wie Sie mit DVR-Studio HD im Videotext einer Aufnahme Inhalte mit Stichworten suchen können und diesen in die Filminformation kopieren. Diese Filminfos werden später zur DVD/ Blu-Ray Menüerstellung, beim Export im Geräteformat und zum Erstellen des Covers in DVR-TrueCover verwendet.
Laufzeit: 2.26 Minuten:
http://support.haenlein-software.com/?v=_2XLZCKqewM
Mit freundlichen Grüßen

Ralf

Gehe zu Facebook...
Über ein “Like” würden wir uns sehr freuen.
Bild
Scyllo
Beiträge: 8
Registriert: 20.01.2013, 23:14

Re: EPG wird nicht mit in die bearbeitete Aufnahme übernomme

Beitrag von Scyllo » 23.01.2013, 22:03

Ralf hat geschrieben:Hallo Scyllo,
Hallo!
Ralf hat geschrieben:bei Geräten, bei denen wird die EPG Daten auslesen können, zeichnen die Receiver eine Aufnahme in mehreren Dateien auf und zudem werden noch Steuerdateien angelegt. Die EPG Dateien sind in den Steuerdateien.

Du musst also diese in der Regel keinen Dateien auch auf den PC übertragen. Liegen alle Dateien wie im Receiver verwaltet in einem Ordner pro Film einfach den ganzen Ordner per Drag&Drop ins DVR-Studio HD Fenster ziehen oder alle zu dem Film gehörenden Dateien mittels Mehrfachselektion und "Datei laden" ins Programm holen.
Hmmm....allerdings sollte doch der genannte HDTV-Receiver 6n IDL6650N von Inverto doch eigentlich dazu gehören, oder nicht?

Zum einen ist er bei den unterstützen Geräten mit einem grünen Punkt markiert, zum anderen zeichnet er, wie von Dir beschrieben, eine Aufnahme in mehreren Dateien auf; eine davon (vid.trp) hat stets das trp-Format, die anderen sind mit vid.001 bis vid.00X gekennzeichnet. Hinzu kommen dann noch vid.bmk, vid.des und vid.idx.

Welche von den letzten dreien die "Steuerdateien" enthält, weiß ich leider nicht.

Wenn ich den Ordner mit all diesen Dateien per Drag&Drop ins DVR-Studio HD Fenster ziehe, so werde ich gefragt, ob ich die Dateien automatisch zusammenfassen möchte; dies bejahe ich stets!

Danach drücke ich auf den rot umrandeten Button:

Bild

Den Teletext-Button kann ich gar nicht auswählen, da ich im Receiver eingestellt habe, dass Teletext nicht mit aufgenommen werden soll.

Hiernach erscheint dieses Fenster:

Bild

Selbst wenn ich rechts in den leeren Fenstern testweise etwas hineinschreibe, auf "OK" drücke und abschließend die bearbeitete Aufnahme wieder ins Geräteformat exportiere, so ist das, was ich manuell eingefügt habe, später nicht im Receiver-Menü aufgeführt!
Ralf hat geschrieben:Bei Geräten bei denen die EPG Daten mangels Informationen des Herstellers nicht auslesen können, bleibt nur die Filmbeschreibung aus den Teletext Infos zu holen. In der Regle ist das bei allen Receivern und Sendern möglich die Teletext haben.
Schau Dir mal dieses Video dazu an:
DVR-Studio HD - VideoText für EPG (Film-Info) verwenden
Dieses Video zeigt Ihnen, wie Sie mit DVR-Studio HD im Videotext einer Aufnahme Inhalte mit Stichworten suchen können und diesen in die Filminformation kopieren. Diese Filminfos werden später zur DVD/ Blu-Ray Menüerstellung, beim Export im Geräteformat und zum Erstellen des Covers in DVR-TrueCover verwendet.
Laufzeit: 2.26 Minuten:
http://support.haenlein-software.com/?v=_2XLZCKqewM
Gerade dies würde ja in meinem Fall auch nicht klappen; auch wenn ich den Teletext mit aufzeichne: das, was ich daraus in die leeren Fenster eintrage, würde ja auch nicht übernommen werden (ob ich da nun etwas rein kopiere oder rein schreibe, dürfte ja keinen großen Unterschied machen).

Noch etwas ist mir aufgefallen:

Wenn ich oben in der Leiste auf das grüne Symbol klicke (ins Geräteformat konvertieren), wird man ja nach dem Speicherort gefragt. Dieser liegt bei mir auf Partition D:

Wähle ich dann "Neuen Ordner" erstellen und nenne diesen dann XYZ.trp, so wird die Aufnahme zwar dort hinein geschrieben; allerdings in einen weiteren Ordner vid.editet.trp (oder so ähnlich).

Wie schafft man es, dass Aufnahmen direkt in XYZ.trp geschrieben werden, ohne dass sie nochmals in den Extra-Ordner "verschachtelt" werden?

Gruß,

Scyllo
Benutzeravatar
Ralf
Inhaber HS
Beiträge: 10382
Registriert: 13.08.2005, 15:23
Wohnort: Eppstein
Kontaktdaten:

Re: EPG wird nicht mit in die bearbeitete Aufnahme übernomme

Beitrag von Ralf » 24.01.2013, 11:43

Hallo Scyllo,

der IDL6650N von Inverto ist identisch mit dem Smart CX10 und von dem wurde auch das Handling für den Inverto übernommen. Wie mir Tobias sagte, kam bei dem Gerät die Anzeige von den EPG Daten erst mit einem späteren Firmware Update nach. Der Geräteexport wurde aber vorher fertiggestellt.

Wir haben den CX10 hier und wenn wieder mehr zeit ist, will Tobias es sich noch mal ansehen.
Wie schafft man es, dass Aufnahmen direkt in XYZ.trp geschrieben werden, ohne dass sie nochmals in den Extra-Ordner "verschachtelt" werden?
Das ist mit einem Automatismus nicht zu machen. Das einzige was wir bieten könnten, wäre ein Ordner der alle Dateien zu der Aufnahme beinhaltet und der User muss sie selbst im Receiver wieder ablegen. Bei einigen Geräten ist das aber so bescheiden gelöst, dass wir auf die EPG Daten lieber verzichten.

Deshalb möchte ich auch nicht versprechen, das wir den Export der EPG Info auch bringen werden. Es ist ein ziemlicher Aufwand so was zu entwickeln und wenn anschließend es kaum einer verwendet, wäre diese Zeit bei allgemein genutzten Funktionen besser aufgehoben.

Lass es uns erst mal ansehen und dann sehen wir mehr.
Mit freundlichen Grüßen

Ralf

Gehe zu Facebook...
Über ein “Like” würden wir uns sehr freuen.
Bild
Scyllo
Beiträge: 8
Registriert: 20.01.2013, 23:14

Re: EPG wird nicht mit in die bearbeitete Aufnahme übernomme

Beitrag von Scyllo » 24.01.2013, 16:38

Ralf hat geschrieben:Hallo Scyllo,
Hallo Ralf,
Ralf hat geschrieben:der IDL6650N von Inverto ist identisch mit dem Smart CX10 und von dem wurde auch das Handling für den Inverto übernommen. Wie mir Tobias sagte, kam bei dem Gerät die Anzeige von den EPG Daten erst mit einem späteren Firmware Update nach. Der Geräteexport wurde aber vorher fertiggestellt.

Wir haben den CX10 hier und wenn wieder mehr zeit ist, will Tobias es sich noch mal ansehen.
Bitte nicht sauer sein: ich bin für die sehr schnelle Resonanz auf meine Fragen wirklich äußerst dankbar!

Aber:

Irgendwie beschleicht mich leider ein wenig das Gefühl, dass hier oftmals ein wenig "um den heißen Brei herum" geredet, sprich einfach "ausweichend" geantwortet wird.

Ok, ich nutze lediglich die Demo-Versionen der Haenlein-Software; dies jedoch mit der potentiellen Absicht, nach dem Test die Vollversionen zu einem Gesamtpreis von immerhin 100,- EUR zu erwerben (was kein Pappenstiel ist!).

Ja, mir ist bewusst, dass die Inverto Volksbox 6n IDL6650N dem Smart CX10 entspricht; allerdings ist die Volksbox bei den unterstützten Geräten mit einem "grünen Punkt" gekennzeichnet.

Folglich muss man mir doch direkt beantworten können, ob bei Aufnahmen, die mittels dieses Gerätes auf externe HDD gemacht wurden, nun die EPG-Daten ausgelesen werden können (ohne jetzt extra nochmals mit dem Smart CX10 zu testen (und dies auch erst dann, wenn "Zeit dafür ist"), oder nicht. Zudem keine Antwort darauf, ob sich die EPG-Infos nun in den .idx-, .bmk- bzw. .des-Dateien befinden. Nach dem Exportieren einer bearbeiteten Aufnahme in das Geräteformat in den entsprechenden Ordner auf dem Notebook ist übrigens keine der 3 Dateien mehr vorhanden!
Ralf hat geschrieben:
Wie schafft man es, dass Aufnahmen direkt in XYZ.trp geschrieben werden, ohne dass sie nochmals in den Extra-Ordner "verschachtelt" werden?
Das ist mit einem Automatismus nicht zu machen.
Mit Verlaub: Das schafft doch sogar jedes Packprogramm ("Dateien entpacken..." , "Hier entpacken" , "Entpacken nach").
Ralf hat geschrieben:Das einzige was wir bieten könnten, wäre ein Ordner der alle Dateien zu der Aufnahme beinhaltet und der User muss sie selbst im Receiver wieder ablegen.
Von etwas anderem habe ich doch auch nicht gesprochen. Ein Ordner (mit dem selbstgewählten Namen XYZ.trp), der auf meinem Notebook (z.B. als Unterordner von D:\Haenlein-Software\DVR-Studio HD 2\Output) abgelegt wird und der alle Dateien der Aufnahme beinhaltet. Und diesen muss ich doch dann eh wieder manuell auf der externen HDD ablegen, damit ich die Aufnahme letztendlich über den Receiver (an dem die HDD nach Übertragung vom Notebook wieder angeschlossen wird) ansehen kann.

Dies müsste ich mit dem Ordner vid.edited.trp (nachdem ich ihn entsprechend umbenannt habe) ja auch machen. Insofern verstehe ich die genannte "Einschränkung" nicht.
Ralf hat geschrieben:Bei einigen Geräten ist das aber so bescheiden gelöst, dass wir auf die EPG Daten lieber verzichten.
:? Was haben denn jetzt die EPG-Daten mit dem "Ordner-Problem" zu tun?
Ralf hat geschrieben:Deshalb möchte ich auch nicht versprechen, das wir den Export der EPG Info auch bringen werden. Es ist ein ziemlicher Aufwand so was zu entwickeln und wenn anschließend es kaum einer verwendet, wäre diese Zeit bei allgemein genutzten Funktionen besser aufgehoben.[
Ähm...Entschuldigung: dafür kostet die Software letztendlich aber auch insgesamt 100,- EUR....

Zumal es ja jetzt laut dieser Aussage so aussieht, als wenn im Zusammenhang mit der Inverto Volksbox die Übernahme der EPG-Info definitv nicht funktioniert (und das ebenfalls nicht, wenn man EPG-Daten manuell nachträgt (z.B. aus Teletext-Daten).

Leider leuchtet mir dann nicht ein, weswegen dieses Gerät dann einen "grünen Punkt" erhält.

Vielleicht reden wir auch irgendwie aneinander vorbei; allerdings sollte man dann auch einige eher "verwirrende" Angaben unterlassen. Ähnlich verhält es sich in diesem Zusammenhang z.B. mit DVR-Compress 2. Hierzu habe ich mehrere Threads gelesen, in denen Kunden beklagen, dass sie damit Ihre HD-Aufnahmen eigentlich nicht wirklich komprimieren können.

Als Antwort kommt dann, dass dies bei Aufnahmen der Fall ist, die nach dem Mai 2012 gemacht wurden.

??? Wir haben Januar 2013. Sprich, die meisten Aufnahmen (wenn nicht alle) sind auch nach dem Mai 2012 getätigt; sprich DVR-Compress 2 wäre bezüglich dieser HD-Aufnahmen komplett wirkungslos!

Dies sollte man dann jedoch als Hersteller auch irgendwie bei dem Produkt hinzu schreiben; ansonsten ist es irreführend.

Auszug: Reduzieren Sie SD und HD TV Aufnahmen

HDTV Aufnahmen sind teilweise mit unnötigen Daten gefüllt. Durch den Optimierungsprozess von DVR-Compress, wird das Volumen qualitäts-verlustfrei reduziert.

Durch fest eingekaufte Bandbreiten für die Übertragung von HDTV Ausstrahlungen, gehen manche Sender verschwenderisch mit den Datenraten um. Unnütze Informationen, filtert DVR-Compress heraus und kann eine Reduzierung von bis zu 50% ohne Qualitätsverlust vornehmen.


Ich lese dort nirgends: "Gilt lediglich für Aufnahmen vor Mai 2012!"
Ralf hat geschrieben:Lass es uns erst mal ansehen und dann sehen wir mehr.
Nochmals: Ich finde es toll, dass Ihr bei Haenlein so schnell antwortet und Euch den Anliegen der (potentiellen) Kunden annehmt!

Allerdings muss es doch möglich sein, bei Geräten, die Ihr als voll kompatibel kennzeichnet, direkt sagen zu können, was in Verbindung mit diesen Geräten geht und was nicht. Die Zeit, die jetzt zum Überprüfen gebraucht wird, geht immerhin von der Demo-Zeitspanne ab.

Gruß,

Scyllo
Benutzeravatar
Ralf
Inhaber HS
Beiträge: 10382
Registriert: 13.08.2005, 15:23
Wohnort: Eppstein
Kontaktdaten:

Re: EPG wird nicht mit in die bearbeitete Aufnahme übernomme

Beitrag von Ralf » 24.01.2013, 18:35

Hallo Scyllo,
Ok, ich nutze lediglich die Demo-Versionen der Haenlein-Software; dies jedoch mit der potentiellen Absicht, nach dem Test die Vollversionen zu einem Gesamtpreis von immerhin 100,- EUR zu erwerben (was kein Pappenstiel ist!).

Ob Testet oder Kunde ist egal. Da machen wir keinen Unterschied.

Grüner Punkt besagt lediglich, dass wir die bearbeiteten Aufnahmen auf dem Receiver auch wieder abspielbar machen. In der Regel ist es auch so wie eine Originalaufnahme. Dabei gibt es aber auch Unterschiede bei den Receivern. Der eine zeigt nur den Dateinamen, andere den EPG Text aber kein Vorschaubild und der andere gleich alles. Dennoch kannst Du in DVR-Studio HD immer alle Daten erfassen. Zudem werden diese Daten ja auch für das DVD Menü und DVR-TrueCover verwendet.
Folglich muss man mir doch direkt beantworten können, ob bei Aufnahmen, die mittels dieses Gerätes auf externe HDD gemacht wurden, nun die EPG-Daten ausgelesen werden können (ohne jetzt extra nochmals mit dem Smart CX10 zu testen (und dies auch erst dann, wenn "Zeit dafür ist"), oder nicht. Zudem keine Antwort darauf, ob sich die EPG-Infos nun in den .idx-, .bmk- bzw. .des-Dateien befinden. Nach dem Exportieren einer bearbeiteten Aufnahme in das Geräteformat in den entsprechenden Ordner auf dem Notebook ist übrigens keine der 3 Dateien mehr vorhanden!
Wenn Du so fragst: Aktuell NEIN, wenn wir es uns angesehen haben vielleicht. Das hängt von der Datenstruktur ab und den Infos die uns vorliegen. Wir machen das für über 1000 verschiedene Geräte. Hersteller die es zu komplex machen oder uns keine Infos geben, müssen auf diese Unterstützung durch DVR-Studio HD verzichten, Andere die uns die Infos und Testgeräte geben, für die machen wir es.

Es ist nicht so einfach, denn jeder hat zwar den gleichen Film auf der Festplatte aber jeder verwaltet es anders.
Dabei gibt es einfache Format, wo alles pro Aufnahme in einem Order liegt und welche die haben ein so verschachteltes Datensystem, wo wir vielleicht die Dateien erzeugen könnten, aber es für den Endverbraucher nicht möglich ist die Filme da drauf wieder abzulegen. Spätesten wenn die Kiste eine zentrale Verwaltungsdatei hat ist hier Schluss.

Deinen Receiver haben wir hier nicht, aber den Smart. Deshalb müssen wir uns den ansehen. Da aber beide baugleich sind wird das Smart Ergebnis auch Dir dann helfen.
Was haben denn jetzt die EPG-Daten mit dem "Ordner-Problem" zu tun?

Ralf hat geschrieben:
Deshalb möchte ich auch nicht versprechen, das wir den Export der EPG Info auch bringen werden. Es ist ein ziemlicher Aufwand so was zu entwickeln und wenn anschließend es kaum einer verwendet, wäre diese Zeit bei allgemein genutzten Funktionen besser aufgehoben.
Wie schon gesagt: Auf allen ist der gleiche Film. Doch die Verwaltung ist grundverschieden. Der Export im Geräte-Format ist EINE Ausgabeart. Es gibt aber 8 verschieden Arten.
Ähm...Entschuldigung: dafür kostet die Software letztendlich aber auch insgesamt 100,- EUR....
Gehst Fu auch zu Mercedes und sagst: Ich hab da noch ein paar Felgen mit Widerriefen, die passen aber nicht drauf. Könnt Ihr das abpassen? Der Wagen kostet schließlich 40.000€.
Vielleicht reden wir auch irgendwie aneinander vorbei; allerdings sollte man dann auch einige eher "verwirrende" Angaben unterlassen. Ähnlich verhält es sich in diesem Zusammenhang z.B. mit DVR-Compress 2. Hierzu habe ich mehrere Threads gelesen, in denen Kunden beklagen, dass sie damit Ihre HD-Aufnahmen eigentlich nicht wirklich komprimieren können.
Weil Sie nicht erst mal getestet haben. Keiner kauft die Katz im Sack und in der Anleitung steht ganz klar, dass man HD nur OPTIMIEREN und nicht KOMPRIMIEREN kann. Bitte hab aber Verständnis, wenn ich das hier nicht auch noch mal erkläre. Dafür gibt es die Anleitung.
HDTV Aufnahmen sind teilweise mit unnötigen Daten gefüllt. Durch den Optimierungsprozess von DVR-Compress, wird das Volumen qualitäts-verlustfrei reduziert.
Richtig, Du hast es gefunden.
Hast Du aber auch das gesehen?
viewtopic.php?p=31697#p31697
Zu finden unter Foren-Übersicht » Supportbereich, FAQs (Deutsch) » Anleitungen zu unseren Produkten:
Folgen der Umstellung der öffentlich rechtlichen Sender
hier hab ich das auch genauestens erklärt:
viewtopic.php?p=31753#p31753
Mit freundlichen Grüßen

Ralf

Gehe zu Facebook...
Über ein “Like” würden wir uns sehr freuen.
Bild
Antworten

Zurück zu „EPG (Informationen zur Aufnahme)“