Kapitelmarke am Filmende ?

Anlegen, Verwendung, Definition, Verwaltung und Entfernen von manuellen Kapitelmarken. Automatische Kapitelmarken all x Minuten.
Cer
Beiträge: 155
Registriert: 28.01.2011, 14:11

Kapitelmarke am Filmende ?

Beitrag von Cer » 31.10.2012, 15:40

Hallo,

ich erstelle meine SD-DVD's und neuerdings auch HD-Disk immer so das ich ein Menü habe (um die verschiedenen Folgen direkt anzuspringen) und die Filme hintereinander fortlaufend abgespielt werden (Rücksprung nach Filmende = false).
Jetzt wäre es noch schön wenn ich mit der Skip-Taste an meinem BlueRay Player auch zum nächsten Film vorspringen könnte.

Muss ich dafür nun (immer daran denken) am Filmende eine Kapitelmarke zu setzen?
Automatische Marken habe ich absichtlich aus da ich mir die anzuspringenden Szenen selber aussuchen möchte.
Würde überhaupt eine Filmende Marke gesetzt werden wenn ich die Automatik an habe?

Wie macht ihr das so?

Gruß,
Cer
Benutzeravatar
Ralf
Inhaber HS
Beiträge: 10297
Registriert: 13.08.2005, 15:23
Wohnort: Eppstein
Kontaktdaten:

Re: Kapitelmarke am Filmende ?

Beitrag von Ralf » 01.11.2012, 10:46

Hallo Cer,

meines Wissens ist generell bei jeder Aufnahme am Anfang eine automatisch gesetzte Marke.

Bei einer selbststartenden DVD ist zwischen jeder Aufnahme eine Kapitelmarke. Damit ist sicher gestellt, dass Du mit der Skiptaste von Film zu Film springen kannst. (Sofern Dein Player das auch kann…. )
Mit freundlichen Grüßen

Ralf

Gehe zu Facebook...
Über ein “Like” würden wir uns sehr freuen.
Bild
Cer
Beiträge: 155
Registriert: 28.01.2011, 14:11

Re: Kapitelmarke am Filmende ?

Beitrag von Cer » 14.11.2012, 13:52

Hallo Ralf,

ich habe inzwischen weiter probiert. Es mag an meinem Player liegen, aber die automatisch erzeugten Kapitelmarken am Anfang führen nicht dazu das ich mit der Skip-Taste an der Fernbedienung zum Anfang des nächsten Films springen kann.
Ich habe dann am Ende jedes Films auch eine Marke gesetzt, aber die wird ignoriert und es ändert sich nichts. Ich weiß nicht ob der Player die Marke ignoriert oder die HD2 Software sie weg "optimiert".
Das einzige was hilft ist eine Marke einen GOP for Filmende zu setzen. Dann springt der Player dahin, zeigt kurz ein Standbild vom Filmende an und macht dann mit dem nächsten Film weiter.

Interessanterweise ist es mir nicht gelungen eine manuelle Marke am Filmanfang zu setzen, die wird von HD2 nicht akzeptiert. Eine Automatische Marke geht schon. Da ich aber keine automatischen haben wollte, habe ich den Abstand auf 30min gesetzt was länger als meine Urlaubsfilmchen ist.

Ich bin mir nun unsicher ob das Verhalten mit den nicht setzbaren Marken am Anfang und den nicht berücksichtigten am Ende ein Bug ist den ich per Supportanfrage melden sollte.

Gruß,
Cer
Benutzeravatar
Tobias
Programmierer
Beiträge: 889
Registriert: 31.03.2008, 22:59

Re: Kapitelmarke am Filmende ?

Beitrag von Tobias » 14.11.2012, 16:25

Hallo Cer,

es ist schon richtig bei den wenigsten Playern funktioniert, dass von Ralf beschrieben Skip, um zur nächsten Aufnahme zu kommen.

Du musst die letzte Kapitelmarke etwa 1-2 Sekunden vorm Ende der Aufnahme setzen. Es gibt einen gewissen Toleranzbereich vor dem Ende, wo das DVR-Studio HD 2 keine Marke annimmt bzw. verwirft.

Ich werde den Punkt aber mit aufnehmen, evtl. auch nur wenn die Rücksprung-Funktion deaktiviert ist.
MfG
Tobias
Cer
Beiträge: 155
Registriert: 28.01.2011, 14:11

Re: Kapitelmarke am Filmende ?

Beitrag von Cer » 15.11.2012, 11:29

Hallo Tobias,

HD2 nimmt die Marke ja schon an, auch wenn ich sie ganz am Ende setze. Zumindest wird sie im Projekt angezeigt. Beim Authoring scheint er sie dann aber zu verwerfen (wenn ich dich richtig verstehe). Am Anfang hingegen gibt es diesen Toleranzbereich in dem er die manuell gesetzte Marke erst gar nicht annimmt (aber automatisch eine erzeugen kann).
  • Mein Wunsch: Wenn keine technischen Gründe dagegen sprechen sollte HD2 das machen was der User will :wink: .
Wenn viele Player diese Skip-Probleme haben, könnte man auch eine Option überlegen die Marken am Anfang und Ende automatisch einfügt. Entweder als extra Option oder integriert in die schon vorhandenen Optionen zur Erstellung von automatischen Kapiteln (alle 5min, 10min, ..., keine, nur Anfang und Ende). Dann müsste man nicht immer daran denken die Merke per hand zu setzen.

Gruß,
Cer
Benutzeravatar
Ralf
Inhaber HS
Beiträge: 10297
Registriert: 13.08.2005, 15:23
Wohnort: Eppstein
Kontaktdaten:

Re: Kapitelmarke am Filmende ?

Beitrag von Ralf » 15.11.2012, 14:47

Hallo Cer,

es gibt bereits einen ganz einfachen Grund: Hätte jeder Film am Anfang und Ende eine Marke, so würde bei mehreren Filmen auf der DVD zwei Marken zusammenfallen oder zu dicht aufeinander folgen. Ob es da noch weiter Gründe gibt könnte nur Tobias sagen, aber er und Sascha sind derzeit sehr eingespannt.
Mit freundlichen Grüßen

Ralf

Gehe zu Facebook...
Über ein “Like” würden wir uns sehr freuen.
Bild
HD-Addicted
Beiträge: 14
Registriert: 11.08.2009, 11:42

Re: Kapitelmarke am Filmende ?

Beitrag von HD-Addicted » 10.01.2013, 10:53

Hallo zusammen,

ich bin aus aktuellem Grund auch auf dieses Problem gestoßen. Hier unterscheiden sich DVDs und Blu-Rays. Um die Skip-Funktion bei Blu-Ray zu nutzen, d.h. während eines laufendes Titels zum Nächsten springen (bedingt, dass der laufende Titel keine "richtigen" Kapitelmarken hat), MUSS am Ende des Titels eine Kapitelmarke gesetzt werden. Damit wird zum Ende des laufenden Titels gesprungen und sofern am Ende des laufenden Titels nicht zum Hauptmenue gesprungen wird, wird der nächste Titel abgespielt.

Insofern hat das Setzen solcher "am Ende" Kapitelmarken nur Sinn, wenn am Ende des Titels nicht zum Hauptmenue zurück gesprungen wird.

Das manuelle Einfügen solcher Kapitelmarken ist natürlich mühsam, insbesondere bei vielen Titeln (wo dann das Skippen auch sinnvoll genutzt werden kann). Hier könnte die Option "Am Titelende automatisch Kapitel setzen" in der Konfiguration des Hauptmenue, evtl. als Unteroption für "Return to Mainmenue = true/false", weiterhelfen.

Ob solche Kapitelmarken framegenau gesetzt werden können oder nur am Beginn der Keyframes, weiß ich nicht. Bei mir verschwinden die Kapitelmarken aber auch, wenn sie zu nah ans Ende des Titels gesetzt werden. Wenn sie zwei Keyframes vor dem Ende gesetzt werden, bleiben sie erhalten.

Beste Grüße

HD-Addicted.
Benutzeravatar
Ralf
Inhaber HS
Beiträge: 10297
Registriert: 13.08.2005, 15:23
Wohnort: Eppstein
Kontaktdaten:

Re: Kapitelmarke am Filmende ?

Beitrag von Ralf » 10.01.2013, 13:11

Hallo HD-Addicted,

wir versuchen generell alles was möglich ist zu automatisieren und unnötige oder extrem selten genutzte Funktionen oder Optionen einzusparen, denn es hat uns gezeigt, dass die immer in Verunsicherung der User endet.

Beispiel: Um Auto zu fahren braucht man eigentlich nur 3 Dinge Lenkrad, Gas und Bremse. Damit würde jeder sofort fahren können. Bau noch in das gleiche Auto weiter eigentlich nicht immer gebauchte Hebel, Schalter und Instrumente ein und jeder glaubt die müsste er auch beachten oder verwenden. Folge: Er ist verunsichert.
Ich höre es immer wieder von Kunden die die einfache Bedienung und Einarbeitung in unsere Produkte hervorheben.
Sicherlich können viele Videoverarbeitungstools weit mehr, aber braucht man das?
Nimm mal Sony Vegas oder Pinnacel Studio. Da wirst Du überrannt mit der Funktionsvielfalt . Der, der sich intensiv damit beschäftigt, wird begeistert sein, der Gelegenheits-User ist aber damit restlos überfordert.

Unsere Kunden wünschen sich einfach und schnell man einen Film zu bearbeiten und diesen in Dateiform oder einer einfache Struktur auf eine Rohling zu bringen. Das hat uns die jahrelange Erfahrung gezeigt und das erzählen mir auch immer wieder Umsteiger, die die anderen Produkte kennen.

Zu dem Problem:
Wir werden in der HD3 hier eine Automatismus einbauen: Ist der Rücksprung ins Menü abgeschaltet, so fügt DVR-Studio HD 3 automatisch eine Marke ein. Ich denke das löst das Problem und wir haben ein Optionsfeld weniger.
Mit freundlichen Grüßen

Ralf

Gehe zu Facebook...
Über ein “Like” würden wir uns sehr freuen.
Bild
HD-Addicted
Beiträge: 14
Registriert: 11.08.2009, 11:42

Re: Kapitelmarke am Filmende ?

Beitrag von HD-Addicted » 10.01.2013, 16:24

Hallo Ralf,

vielen Dank für Dein Feedback.

Generell: Ich habe auch keine Lust, mich mit dem Funktionsumfang anderer Softwarepakete auseinander zu setzen. Deswegen ist es auch richtig, die Software einfach und funktionell zu halten. Auch bin ich mir nicht sicher, ob andere Softwarepakete mit Euren Hauptfeatures wie beispielsweise verlustfrei mithalten können.

Dein Beispiel mit dem Auto fahren lässt sich sicher noch lange weiter diskutieren. Die Skiptaste an meinen Fernbedienungen gibt es allerdings schon seit Jahrzehnten, nämlich seit den CD-Playern. Insofern finde ich das kein überflüssiges Feature, denn wenn dem so wäre, hätten die Hersteller diese Taste auf Grund des fehlenden Kundeninteresses abgeschafft bzw. eingespart.

Die steigende Nutzung von Blu-ray wird auch weiterhin die Unterschiede zwischen den DVD- und Blu-ray Spezifikationen offenbaren. An diesen Unterschieden kann ich jedoch nichts ändern, als Nutzer frage ich mich jedoch, warum ich meine altbewährte Skiptaste nicht mehr benutzen können soll.

Zur Lösung:

Na, dann freue ich mich schon auf HD 3!

Beste Grüße

HD-Addicted.
Benutzeravatar
Ralf
Inhaber HS
Beiträge: 10297
Registriert: 13.08.2005, 15:23
Wohnort: Eppstein
Kontaktdaten:

Re: Kapitelmarke am Filmende ?

Beitrag von Ralf » 10.01.2013, 18:05

Hallo HD-Addicted,
Die Skiptaste an meinen Fernbedienungen gibt es allerdings schon seit Jahrzehnten, nämlich seit den CD-Playern. Insofern finde ich das kein überflüssiges Feature, denn wenn dem so wäre, hätten die Hersteller diese Taste auf Grund des fehlenden Kundeninteresses abgeschafft bzw. eingespart.
Diese Funktion ist doch gegeben? Es gibt aber Player, die aus für uns nicht nachvollziehbaren Gründen damit einfach nicht klar kommen. Da wir hier Standardprozeduren und Befehle verwenden, sind uns einfach die Hände gebunden.
Wenn Du Dich hier mal umschaust und die verlinkten Beiträge auch anschaust, wirst Du sehen, dass es hier viele Geräte gibt, von denen etliche absolut problemlos mit den von uns gebrannten Filmen umgehen können und auch andere Player die nur herumzicken.
Auch bin ich mir nicht sicher, ob andere Softwarepakete mit Euren Hauptfeatures wie beispielsweise verlustfrei mithalten können.
Genau dieses Feature macht aber auch den Stress, denn wir behalten die GOP Struktur des Senders komplett bei. Folge ist, dass sogar auf einem Player von Film zu Film unterschiedliche Verhalten entstehen können. Und dann erkläre das mal einen einfachen Benutzer…. :roll:

Ich hatte das schon mal im Forum geschrieben:
Diese Lösung hat gleich mehrere Vorteile für mich:
- Kameraaufnahmen meine HD Videokamera kann ich verlust- und rucklerfrei auch in 1080p50 abspielen. Das schafft kein BD Player!
- Ich kann über mein NAS an jedem TV im Hause das Archiv erreichen. Auch gleichzeitig.
- Ich muss nicht am Schrank stehen und den Film suchen, sondern blättere vom Sofa aus in dem Inhaltsverzeichnis einiger hundert Filme.
- Wenn wir zu Freunden gehen oder in Urlaub fahren, nehme ich einfach die Box zusammen mit einer externen NTFS Platte mit und habe hunderte Filme dabei. Das passt sogar bei meiner Frau in die kleine Handtasche. Versucht das mal mit ein paar hundert DVDs. :wink:
- Wenn Freunde zu uns kommen, haben die in der Regel eine Festplatte dabei und während wir einen gemütlichen Abend machen, pumpt mein PC denen die Filme im N2TS Format auf deren Platte im NTFS Format.
- Ein Freund mit einem Kind, steuert seinem Filius sogar das täglich zulässige Filmpensum. Soll es schlafen oder es gibt Filmverbot, wir einfach das NAS gesperrt. Schon ist die Kiste im Kinderzimmer dunkel.
- Gerade DVDs und BDs sind sehr empfindlich. Bei Filmen auf einem NAS im Raid Verbund, kann der Filius nichts kaputt machen.
- Die kleine Box kostet nur 80€, was ein BD Player…?
Nicht falsch verstehen. Ich verkaufe diese kleine Kiste nicht und verdiene auch nichts daran. Ich bin aber davon überzeugt und will meine jahrelange Erfahrung einfach nur weitergeben.

Ich denke, wenn Du ein wenig das mit Deinen Gegebenheiten vergleichst, wirst Du die Vorteile schnell erkennen.
Mit freundlichen Grüßen

Ralf

Gehe zu Facebook...
Über ein “Like” würden wir uns sehr freuen.
Bild
HD-Addicted
Beiträge: 14
Registriert: 11.08.2009, 11:42

Re: Kapitelmarke am Filmende ?

Beitrag von HD-Addicted » 12.01.2013, 16:38

Hallo Ralf,

jeder Hersteller und Programmierer verwendet Standardbefehlssätze, oder?

Nächstes Jahr kann man bei Google die Sendungen aller Fernsehsender weltweit programmieren und in seine Cloud speichern. Diese Sendungen kann ich dann überall auf der Welt mit den Endgeräten meiner Wahl anschauen, dafür muss ich nicht einmal mehr irgendwelche Datenträger herstellen und herum tragen.

Sag nochmal schnell, für wen entwickelst Du HD3?

Beste Grüße

HD-Addicted.
Benutzeravatar
Ralf
Inhaber HS
Beiträge: 10297
Registriert: 13.08.2005, 15:23
Wohnort: Eppstein
Kontaktdaten:

Re: Kapitelmarke am Filmende ?

Beitrag von Ralf » 12.01.2013, 16:52

Hallo HD-Addicted,

sehe ich das richtig? Filme in der Cloud?
Träume ruhig weiter. :lol:

Also entweder sind die von der Datenrate mies und haben somit eine besch…eidene Bildqualität oder Google lässt sich das richtig bezahlen.

Zudem setzt das auch eine fette DSL Leitung voraus und die hat nur ein kleiner Teil der Leute.

Glaube mir Google ist zwar ein Riese, aber wenn die anfangen Kinofilme zu hosten und die dann auch noch den Unsern kostenlos bereitstellen, gibt es Krieg mit der Film- und Fernsehindustrie.

Glaube mir, da gibt es auch einige Schwergewichte. Oder glaubst Du ernsthaft, die schauen da einfach mal zu?
Wenn jeder über Google die Filme ohne Werbung sehen kann, wer braucht dann noch Kauf BDs oder Sender wie RLT und Co?
Mit freundlichen Grüßen

Ralf

Gehe zu Facebook...
Über ein “Like” würden wir uns sehr freuen.
Bild
HD-Addicted
Beiträge: 14
Registriert: 11.08.2009, 11:42

Re: Kapitelmarke am Filmende ?

Beitrag von HD-Addicted » 14.01.2013, 16:49

Hallo Ralf,

danke fuer Deine Einschaetzung.

Google benoetigt hierfuer kein Einverstaendnis der Rechteinhaber. Es gibt Urteile hinsichtlich sogenannter Online-Videorekorder. Diese sind fuer den Privatgebrauch (wie das Erstellen von Blu-rays von TV-Sendungen) voellig legal.

Was legal ist, wird Google auch nutzen.

Beste Gruesse

HD-Addicted.
Benutzeravatar
Ralf
Inhaber HS
Beiträge: 10297
Registriert: 13.08.2005, 15:23
Wohnort: Eppstein
Kontaktdaten:

Re: Kapitelmarke am Filmende ?

Beitrag von Ralf » 14.01.2013, 17:41

Hallo HD-Addicted,

Vorsicht! Das stimmt nur bedingt.

In der Regel mietet Du bei denen ein bestimmtes Volumen und Du programmierst selbst, was da online aufgezeichnet wird. Da ist dann auch Werbung und alles so wie es vom Sender kam drin. Im Prinzip wie auf Deinem Receiver.
Auch dagegen geklagt, aber da bekamen die Sender kein Recht.

Was die aber definitiv nicht dürfen:
- Pauschal einfach mal alles aufzeichnen und Dir diese im NACHHINEIN zur Verfügung stellen.
- Aus dem Aufnahmen gleich schon die Werbung entfernen.
- Kontent von Pay-TV Sendern für Dich aufzeichnen. Dazu zählen natürlich alle HD+ Sender.
- Den Film nur einmal zentral speichern und ihn an verschiedene Kunden nur verlinken.

Dann kommt noch was dazu: In der Regel werden die Filme mit weit niedriger Datenrate gespeichert und angeboten. Wenn Du die selbst über Sat aufzeichnest, ist die Qualität um einiges besser.
Mit freundlichen Grüßen

Ralf

Gehe zu Facebook...
Über ein “Like” würden wir uns sehr freuen.
Bild
skaterkarlo
Beiträge: 280
Registriert: 13.07.2010, 16:58

Re: Kapitelmarke am Filmende ?

Beitrag von skaterkarlo » 15.01.2013, 14:54

Hall Cer,
werde mich auch einmal an Eurer Diskusion beteiligen. Hast du es schon mal mit der Menü - Taste auf der FB des BD Players versucht. Also mein BD Player Samsung D 7000 kann dieses wenn ein Menü angelegt wurde, und der Rücksprung ins Menü auf False steht.
Aber trotzdem sollte es HD3 schon bieten, bzw. HD2.

Zum anderen die Milchmädchen Rechnung von Ralf mit seinem Nas System, habe mir dieses mal durch den Kopf gehen lassen. Erstmal bei mir kommt nur HD auf den Tisch.
Das verlangt gerade bei einem NAS System "Verkabelung" nicht "wireless".O.K. nächster Punkt, bei HD Aufnahmen mit 1TB Festplatten rumzuspielen, halte ich Perlen vor die S**** geworfen. Also mindestens 3 TB, ob diese so klein ausfallen das man sie so wie Ralf schreibt in der Handtasche seiner Frau tranportieren kann hängt von der Größe der Handtasche ab, außerdem wird sie wichtigere Dinge darin haben als Festplatten. (scherz).
Raid Verbund keine schlechte Idee, aber welcher?
Solange man 0 und 1 Verbund hat, kein großer Kostenfaktor, aber auch keine große Datensicherheit, bzw. Datenübertragungsgeschwindigkeit. Also müßte es schon Raid 5 oder höher sein, dieses würde immense Kosten nach sich ziehen.Wie bereits oben geschrieben bezieht sich das Beispiel nur auf HD Content.Außerdem ein NAS Server für 80€ wo gibts denn den ?

Ganz zum Schluß möchte ich auf Ralf sein "Autobeispiel" zurückkommen. Diese zusätzlichen Schalter die Ralf erwähnt heißen in einem Auto Assistenten, und sind zuschaltbar ich muß nicht wissen wie sie funktionieren ich muß sie nur auf "Auto" stellen. Aber und jetzt kommt das wichtigste ich muß sie ja nicht benutzen.
Genauso könnte es bei der Software sein, sie sind da aber nur der Fortgeschrittene kann sie benutzen (erweiteter Modus). Jaja jetzt kommt wieder die Antwort wer braucht es.
Unsere Kunden wünschen sich einfach und schnell man einen Film zu bearbeiten und diesen in Dateiform oder einer einfache Struktur auf eine Rohling zu bringen. Das hat uns die jahrelange Erfahrung gezeigt und das erzählen mir auch immer wieder Umsteiger, die die anderen Produkte kennen.
Aber was ist mit den anderen ist der Prozentsatz so gering um nicht auf ihre Wünsche einzugehen. Weil die meisten sie nicht verstehen würden?
Gruss skaterkarlo...
Win 10 64bit ( i7,16 GB Ram), HD Studio 3, Recode, HD Studio 2, Compress, DVR Provider, DVR Capture 2, Gigablue Quad HD, Egreat R300 S.
Antworten

Zurück zu „Kapitelmarken“