Begründung weshalb wir den Versand auf Amazon eingestellt haben...

Antworten
Benutzeravatar
Ralf
Inhaber HS
Beiträge: 10697
Registriert: 13.08.2005, 15:23

Begründung weshalb wir den Versand auf Amazon eingestellt haben...

Beitrag von Ralf » 18.02.2020, 18:10

Hallo,

um Gerüchten und Spekulationen vorzubeugen, warum wir nicht mehr auf Amazon verkaufen, möchte ich die Gründe hier offenlegen.

Unsere Produkte waren seit Jahren direkt im Lager von Amazon verfügbar. Kunden konnten folglich „Versand durch Amazon“ nutzen.
Der Lagerbestand wurde von mir regelmäßig wieder aufgefüllt und war auch immer innerhalb einer Woche wieder verfügbar.

Anscheinend hat Amazon an seinem System aber Veränderungen vorgenommen, denn es kommt nun wiederholt zu massiven Problemen:
Unsere beiden letzten Lieferungen sind zwar nachweislich im Lager von Amazon eingegangen, aber nie in den Lagerbestand aufgenommen worden.
Zu der ersten Lieferung hatten wir noch eine Entschädigung von Amazon erhalten. Bei der 2. Lieferung behauptet Amazon nun, dass die Ware nie eingegangen ist und verweigert einen Schadensersatz.

Die Ware ist aber nachweislich im Lager:

- Zu jedem Wareneingang habe ich von Amazon 2 Mails bekommen.
- Klärungen mit Amazon sind nur per Amazon-System erreichbar und der Support arbeitet danach stur eine Checkliste ab:
Von uns wird ein Versandnachweis eines Paket-Dienstleisters gefordert. Da wir immer nur einen normalen Postversand und keine Spedition verwenden, kann ich den nicht erbringen. Wegen dem fehlenden Nachweis ist die Fehlersuche für den Supporter erledigt und der Fall wurde immer wieder einfach geschlossen.
- Obwohl ich bei weiteren Recherchen im Amazon System eindeutige Liefernachweise gefunden habe, werden erneute Anfragen beim Support einfach ignoriert und Anfragen sofort geschlossen.
- Nach im System von Amazon abrufbaren Unterlagen ist klar ersichtlich, dass die Ware ordnungsgemäß im Lager eingegangen und sogar von Amazon in ein Lager nach Polen (??) weitergesendet wurde.
- Nach mehrmaligen Bitten mich anzurufen, um alles zu klären, kam dann auch ein Anruf vom Amazon Support. Der Mitarbeiter behauptete, die Mails die ich von Amazon erhalten habe, seien nur automatische Mails ohne eine Beweiskraft. Meine mehrfache Bitte mit einem Vorgesetzten sprechen zu dürfen, wurde stur verweigert und das Telefonat einfach beendet.

Der Support schrieb am 10.2.2020 05:31PM:
Unser Telefonat zusammengefasst:
Aufgrund der fehlenden Sendungsverfolgungsnummer zur Sendung FBA15CS790LW kann keine Erstattung erfolgen.
Bitte beachten Sie hier auch die nachfolgende Hilfeseite unter dem Punkt "Dokumente hochladen".
Dort finden Sie den Hinweis, dass ein Zustellnachweis zwingend erforderlich ist.
- Andere Wege sich bei Amazon zu beschweren oder an diesem unfähigen Supportmitarbeiter vorbei einen Vorgesetzten zu erreichen, gibt es nicht oder ich habe es nicht gefunden.
- Auch habe ich das Thema im Händler-Amazon-Forum ausführlich beschrieben. Außer Antworten von anderen Händlern keinerlei Stellungnahme von Amazon.

Das Thema wird nun einfach totgeschwiegen.

Ich möchte alle befreundeten Händler hiermit auf diese Umstrände aufmerksam machen, damit sie nicht wie ich Stunden mit Klärungsaufwand verbringen und wirtschaftlichen Schaden erleiden müssen.
Zudem hoffe ich, dass leitende Angestellte von Amazon über diesen Weg auf meinen Fall aufmerksam werden und den Amazon-Mitarbeiter zur Rede stellen.

Dies war seine letzte Stellungnahme:
Sicherlich lässt sich zu diesem Thema noch einiges sagen. Dennoch denke ich, dass wir nun wissen, worauf es Ihnen ankommt, sodass wir Ihre Meinung für zukünftige Aktionen auswerten können.
Bitte haben Sie Verständnis, wenn wir daher auf Ihre zuletzt aufgeführten Punkte nicht mehr weiter eingehen.
Zu einem anderen Thema hören wir wieder gerne Ihre Meinung.
Alle weiteren Anfragen von mir wurden sofort auf den Status „erledigt“ gesetzt.
Arroganter kann man kaum vorgehen. Ich bin stinksauer !

Nachfolgend Beweise, damit jeder lesen kann was ich erleben musste:

Dies ist der Anlieferplan:
Bild

Hier der Download der ersten Mail vom 8.1.2020 11:18 zum Wareneingang:
http://www.haenlein-Software.com/HS/Dow ... ung2-1.pdf
Hier der Download der zweiten Mail vom 8.1.2020 11:19 zum Wareneingang:
http://www.haenlein-Software.com/HS/Dow ... ung2-1.pdf

Textauszug der 2.Mail:
Hallo,
wir bearbeiten gerade den Lagerbestand mit der Sendungsnummer (FBA15CS790LW) in einem Logistikzentrum.
Wenn Ihr Lagerbestand in ein anderes Logistikzentrum transferiert werden muss, dauert es länger, bis das Einbuchen Ihres Lagerbestands abgeschlossen ist.
Gefundenes Ablaufprotokoll in Seller Central:
Bild

Hier kann sich jeder den 12-seitigen Schriftwechsel mit dem Amazon Support herunterladen und sich seine Meinung bilden:
http://www.haenlein-Software.com/HS/Dow ... echsel.pdf

In Anbetracht des ganzen Ärgers mit Amazon und dass sich diese Firma beim Verkauf unserer Produkte satte Provisionen gönnt, möchte ich alle Kunden bitten, direkt in unserem Shop zu bestellen.

Aus folgenden Gründen ist der Einkauf bei uns schneller und mindestens genauso sicher wie über Amazon:

- Jeder kann erst einmal unsere Produkte anonym 30 Tage verwenden.
- Macht man seine Bestellung in unserem Shop, bekommt man SOFORT eine Freischaltung für weitere 30 Tage
- Nach Abschluss der Bestellung bekommt man seine Rechnung direkt als PDF Dokument.
- Wir verlangen keinerlei Bankdaten des Kunden.
- Zahlen kann man per normaler Banküberweisung an uns oder per PayPal.

Theoretisch könnte jeder anonym bestellen. Bedenkt aber, solltet Ihr Eure Zugangsdaten verlieren, könnte ich bei einem Anruf auch nicht helfen….
Mit freundlichen Grüßen

Ralf

Gehe zu Facebook...
Über ein “Like” würden wir uns sehr freuen.
Bild
Benutzeravatar
Ralf
Inhaber HS
Beiträge: 10697
Registriert: 13.08.2005, 15:23

Re: Begründung weshalb wir den Versand auf Amazon eingestellt haben...

Beitrag von Ralf » 19.02.2020, 14:03

Meine hier im Forum veröffentlichten Beitrag, habe ich mit Link bei Amazon unter der neuen Fallnummer 5890519392 bekannt gemacht. Anders war es nicht möglich, weil der eigentliche Fall 5847137002 von Amazon geschlossen wurde.

Hier die Antwort von Amazon:
Lagerbestand untersuchen, der in einem "Versand durch Amazon"- Logistikzentrum verloren gegangen ist
Fallnummer 5890519392
Fall beantwortet
Benötigen Sie weitere Unterstützung?
Amazon
Hilfe
Rufen Sie Ihr Fallprotokoll auf
Feb 19, 2020 09:40 AM
Guten Tag!
Vielen Dank für Ihre Nachricht zu Sendung FBA15CS790LW.
In Fall 5847137002 wurde Ihnen abschließend mitgeteilt, warum Amazon zu dieser Sendung keine weiteren Recherchen vornimmt. Diesen Fall finden Sie im Fallprotokoll Ihres Amazon Verkäuferkontos, indem Sie auf die folgende Fall-URL klicken:
https://sellercentral-europe.amazon.com ... /view-case? ref=sc_cd_lobby_vc_v3&ie=UTF&caseID=5847137002&View+or+Respond=Daten+absenden
Über das Fallprotokoll können Sie die Kommunikation mit dem Amazon-Service für Verkaufspartner effizient verwalten. Zum Anzeigen des oben genannten Falls klicken Sie auf der Startseite von Seller Central rechts auf "Verwalten Sie Ihr Fallprotokoll". Wenn Sie nicht auf den Abschnitt “Fallprotokoll verwalten” zugreifen können, wenden Sie sich an den primären Nutzer dieses Kontos, um den Zugriff zu beantragen.
Freundliche Grüße
Frank Le*****
Amazon Verkäuferservice
Mit anderen Worten: Ich bleibe auf meinem Schaden sitzen...

Diese Firma kennt nur ihre Prozesslisten und da steht unter Punkt 1: Der Kunde hat einen Liefernachweis zu erbringen.

Verlasst Euch nicht darauf, was Euch Amazon per Mail bestätigt oder was im Kundenbereich angezeigt wird. Die Supporter interessieren sich nur für fremde Sendenachweise. Empfangsbestätigungen von Amazon sind nach deren Aussage null und nichtig.
Mit freundlichen Grüßen

Ralf

Gehe zu Facebook...
Über ein “Like” würden wir uns sehr freuen.
Bild
Benutzeravatar
Ralf
Inhaber HS
Beiträge: 10697
Registriert: 13.08.2005, 15:23

Re: Begründung weshalb wir den Versand auf Amazon eingestellt haben...

Beitrag von Ralf » 03.03.2020, 16:28

Da Amazon keine Reaktion mehr auf meinen Fall zeigt, muss ich davon ausgehen, dass ich auf meinem Schaden sitzen bleibe.

Aktuell läuft im TV eine Werbung, die den Endkunden zeigen soll, wie super es ist bei Amazon zu arbeiten. Mein Fall zeigt ein anderes Bild.
Ich habe heute meinen Ärger mit Amazon in den 8 Foren publik gemacht:

:arrow: BOXPIRATEN FORUM:
https://www.boxpirates.to/index.php?thr ... post965878

:arrow: DREAMBOX FORUM:
https://www.dreambox.info/showthread.ph ... ost1734782

:arrow: DIGITAL FERNSEHEN FORUM:
https://forum.digitalfernsehen.de/threa ... et.415906/

:arrow: ICORD FORUM:
https://icordforum.com/index.php?thread ... post250071

:arrow: OPENATV FORUM:
https://www.opena.tv/haenlein-software/ ... post430944

:arrow: SATANLAGEN-FORUM:
https://www.satanlagenforum.de/kein-ver ... 12484.html

:arrow: EFE-FORUM:
https://efe-forum.de/threads/kein-versa ... post-17035

:arrow: MOVIE2DIGITAL FORUM:
https://movie2digital.net/index.php?thr ... post667718

Es würde mich sehr freuen, wenn Ihr dieses Thema auch in den Sozialen Netzwerken verbreiten würdet.

Auf unsere Facebook Seite steht es auch: https://www.facebook.com/HaenleinSoftware?fref=ts
Ihr könnt es so verteilen: #HSInfoAmazon
Mit freundlichen Grüßen

Ralf

Gehe zu Facebook...
Über ein “Like” würden wir uns sehr freuen.
Bild
Benutzeravatar
Ralf
Inhaber HS
Beiträge: 10697
Registriert: 13.08.2005, 15:23

Re: Begründung weshalb wir den Versand auf Amazon eingestellt haben...

Beitrag von Ralf » 19.03.2020, 15:08

Dieses Chaos mit Amazon geht in die nächste Runde:

Im Seller Central von Amazon habe ich ALLE Produkte von uns gelöscht. Dennoch steht unser Produkt DVR-Studio HD4 weiterhin auf deren Website:
https://www.amazon.de/DVR-Studio-HD4-DV ... 20&sr=8-16

Ich habe nun zum 3.Mal Amazon aufgefordert, alles zu löschen, aber die Hilfsarbeiter an der Hotline kapieren nicht, um was es geht.

Hier kann jeder nachlesen und sich selbst ein Bild von der Unfähigkeit dieser Firma machen:
http://www.haenlein-Software.com/HS/Dow ... gebots.pdf

Ich kann nur jeden Händler vor dieser Firma warnen.
Mit freundlichen Grüßen

Ralf

Gehe zu Facebook...
Über ein “Like” würden wir uns sehr freuen.
Bild
Benutzeravatar
Ralf
Inhaber HS
Beiträge: 10697
Registriert: 13.08.2005, 15:23

Re: Begründung weshalb wir den Versand auf Amazon eingestellt haben...

Beitrag von Ralf » 31.03.2020, 14:07

Amazon hatte mir schriftlich bestätigt, dass sie nicht in der Lage sind Produkte auf der Website von Amazon zu entfernen. Dies erfolgt automatisch noch ein paar Tagen Inaktivität.
In einem Telefonat mit einer Amazon Mitarbeiterin wurde mir dies auch noch einmal bestätigt.
Sie erklärte mir das Vorgehen, wie ich wieder Zugriff auf das angezeigte Angebot bekomme.
Da kein Lagerbestand mehr besteht, wurden aber meine geänderten Texte nicht angezeigt.
Einzige Möglichkeit: Texteinblendungen in Bildern.

So haben wurde es allen Besucher trotz Löschung im Händlerbereich angezeigt:

Bild

Nun habe ich die Bilder ausgetauscht. So sehen es nun die Besucher von AMAZON:

Bild

Wenn man mit der Maus über das Bild fährt, wird dieses vergrößert und der Text ist gut lesbar.
Hier die 4 Bilder, die man sich auf Amazon ansehen kann:

Bild

Bild

Bild

Bild
Mit freundlichen Grüßen

Ralf

Gehe zu Facebook...
Über ein “Like” würden wir uns sehr freuen.
Bild
Antworten

Zurück zu „Sonstiges...“