Was bedeutet eine hellrot unterlegte Zeitleiste bei UHD

Probleme und Fragen zum Fenster "Einstellungen"
Antworten
hannibalstgt
Beiträge: 14
Registriert: 12.07.2010, 07:58
Wohnort: Stuttgart
Kontaktdaten:

Was bedeutet eine hellrot unterlegte Zeitleiste bei UHD

Beitrag von hannibalstgt » 07.01.2018, 13:23

Hallo,
eine Frage,
beim Import einer (sehr langen) DVB-T2 Aufnahme meldet sich UHD mit einem Videofehler
und während des Imports wird dann die Zeitleiste (während sich das % Rädchen dreht) für einen großen
Bereich (> 50 %) hellrot Anstelle der normalen Grünfärbung.

Was will mir UHD damit mitteilen.
Der Videofehler liegt beim Timestamp siehe Screenshot !

Screenshot:

Bild

MfG
Wolfgang Kurz
ReelBox Avantguarde II 2048 MB, Windows 7 Home Premium 64 Bit, Intel Core2 Quad Q9300 2,5 GHz, 16 GB Speicher, Panasonic SmarTViera WTW60 Fernseher, Magix Video deLuxe 2013 Plus
Benutzeravatar
Ralf
Inhaber HS
Beiträge: 10265
Registriert: 13.08.2005, 15:23
Wohnort: Eppstein
Kontaktdaten:

Re: Was bedeutet eine hellrot unterlegte Zeitleiste bei UHD

Beitrag von Ralf » 07.01.2018, 15:57

In der Aufnahme ist vom Anfang an bis 3:01:48 Fehler enthalten. Das ist der Bereich in hellrot + dunkelrot.
Der Bereich den Du eigentlich exportieren möchtest, geht aber zum Teil in den Fehlerbereich und ist deshalb Dunkelrot dargestellt.
Mit freundlichen Grüßen

Ralf

Gehe zu Facebook...
Über ein “Like” würden wir uns sehr freuen.
Bild
hannibalstgt
Beiträge: 14
Registriert: 12.07.2010, 07:58
Wohnort: Stuttgart
Kontaktdaten:

Re: Was bedeutet eine hellrot unterlegte Zeitleiste bei UHD -Zusatzfrage

Beitrag von hannibalstgt » 08.01.2018, 11:05

Darf ich eine Zusatzfrage stellen.

Aus der doch sehr langen Aufnahme habe ich einen weiteren Bereich (3. Bereich) exportiert. Das hat offensichtlich funktioniert.
Das Ergebnis (die .ts Datei) ist aber nur mit dem Windows Media Player und dem DVBViewer abspielbar (vielleicht weil DVB-T2 das Ausgangsmaterial ist).
Alle anderen Player (z.B. VideoLan) bringen entweder keinen Ton oder kein Bild - auch Handbrake bringt beim Versuch, die Datei in MP4 umzuwandlen,
einen Fehler und bricht ab, obwohl in diesem Bereich von UHD kein Fehler mehr angezeigt wurde. Der Bereich geht vonn 3:23:06 bis 4:51:54.
Auch ein Versuch, diese Datei ( der beschriebene 3. Extract ) mit Recode neu zu kodieren (z.B. nach MP4 1920x1080 - kein Überschreiten der Urprungsbitrate) scheitert.

Was kann ich noch versuchen, diesen 3. Extract von .ts in .MP4 (oder auch .MP5) neu zu kodieren, so dass das Ergebnis auch mit VideoLan abspielbar wird.
(Vermutung: mir scheint, ein Fehler aus dem vorderen Teil der Aufnahme wirkt sich im 3. Extrakt noch aus - kann das sein ?)
MfG
Wolfgang
ReelBox Avantguarde II 2048 MB, Windows 7 Home Premium 64 Bit, Intel Core2 Quad Q9300 2,5 GHz, 16 GB Speicher, Panasonic SmarTViera WTW60 Fernseher, Magix Video deLuxe 2013 Plus
Benutzeravatar
Ralf
Inhaber HS
Beiträge: 10265
Registriert: 13.08.2005, 15:23
Wohnort: Eppstein
Kontaktdaten:

Re: Was bedeutet eine hellrot unterlegte Zeitleiste bei UHD

Beitrag von Ralf » 08.01.2018, 15:19

Hallo Wolfgang,
Das Ergebnis (die .ts Datei) ist aber nur mit dem Windows Media Player und dem DVBViewer abspielbar (vielleicht weil DVB-T2 das Ausgangsmaterial ist).
Also dann ist die erstellte Datei auch in Ordnung. Wenn es eine DVB_T2 Aufnahme war, so ist das in H.265. Wenn die anderen Player damit nicht klar kommen, fehlen den einfach die notwenigen Decoder.
Auch ein Versuch, diese Datei ( der beschriebene 3. Extract ) mit Recode neu zu kodieren (z.B. nach MP4 1920x1080 - kein Überschreiten der Urprungsbitrate) scheitert.

Dann scheint aber in der Datei immer noch etwas faul zu sein. Teste bitte mal eine andere Aufnahme. Das muss gehen.
Verwende auch die Exportart "neu kodieren" im H.264 Format. Nimm dazu das Profil "keep Resolution". In dem Fall wird die Auflösung vom Original beibehalten.
Mit freundlichen Grüßen

Ralf

Gehe zu Facebook...
Über ein “Like” würden wir uns sehr freuen.
Bild
Antworten

Zurück zu „Fenster Einstellungen“