DVR Provider - Serienscan scheinbar fehlerhaft

Fragen zum Import von Filmen und deren Verwaltung.
jörg111
Beiträge: 72
Registriert: 22.10.2012, 18:56

DVR Provider - Serienscan scheinbar fehlerhaft

Beitrag von jörg111 » 04.10.2014, 10:31

DVR Provider:

Mir fiel gerad was komisches auf: Vielleicht kann das mal jemand überprüfen, ob es bei ihm auch so ist:


Wenn ich den Ordner benenne in: star trek – the original series

und den Film benenne in: S02 F01, dann findet er “god’s quiz” Wrist cut syndrome (part 1)
F01 S02 findet er dagegen korrekt Raumschiff Enterprise Weltraumfieber

benenne ich den Film: S02 F02, dann findet er Raumschiff Enterprise Der Tempel des Apoll das ist korrekt
hier ist auch egal ob erst S oder erst F

S02 F03 = er weigert sich zu scannen, nix passiert
dreh ich es um: F03 S02, dann gehts korrekt
komisch : ich dachte es ist egal wierum

S02 F04 = wie oben


S02 F05 = Raumschiff Enterprise die Stunde der Erkenntnis das ist korrekt
hier ist auch egal ob erst S oder erst F


Geh ich auf + unter Archiv, dann gehts bei allen korrekt


Ich hab noch was probiert:

S002 F003 es funktioniert, also eine Null dranhängen.

Aber S002 F001 findet was ganz falsches

S002 F005 findet es korrekt

sehr merkwürdig



Mach ich was falsch oder ist es ein Bug?

Gruss
Benutzeravatar
Ralf
Inhaber HS
Beiträge: 10478
Registriert: 13.08.2005, 15:23

Re: DVR Provider - Serienscan scheinbar fehlerhaft

Beitrag von Ralf » 04.10.2014, 10:43

Hallo jörg111,

vielen Dank für Deine ausführliche Analyse. Sascha wir sich das am Montag mal näher ansehen.

Ich vermute, dass bei der automatischen Erkennung was in dem Namen Staffel und Folge ist bei dem Auslesen aus dem Dateinamen etwas nicht stimmt. Dass es über das + geht, liegt daran, dass Du hier in Felder direkt Staffel und Folge angibst. Da ist eine Verwechselung folglich ausgeschlossen.

Mach bitte mal folgenden Test:
Benenne die Date mal so "Staffel 2 Folge 1.ts" (Also nicht nur S und F)
Tausche auch mal die Reihenfolge also "Folge 2 Staffel 3.ts"

Eigentlich kann es nicht viel sein. Ich bin mir sehr sicher, dass wir das in der kommenden Version 1.02 beheben können.
Mit freundlichen Grüßen

Ralf

Gehe zu Facebook...
Über ein “Like” würden wir uns sehr freuen.
Bild
jörg111
Beiträge: 72
Registriert: 22.10.2012, 18:56

Re: DVR Provider - Serienscan scheinbar fehlerhaft

Beitrag von jörg111 » 04.10.2014, 11:27

Ich testete:

S2 F1 findet korrekt
F1 S2 Scan geht nicht bzw. er findet nix

S02 F01 findet was falsches
F01 S02 findet korrekt

Staffel 02 Folge 01 findet korrekt
Folge 01 Staffel 2 findet korrekt

Folge 1 Staffel 2 findet korrekt
Staffel 2 Folge 1 findet korrekt

Staffel 2 Folge 3 findet korrekt
S02 F03 Scan geht nicht bzw. er findet nix

Staffel 02 Folge 05 findet korrekt


Aber wenn es an der Auslesung aus dem Dateinamen liegt, warum funktioniert es denn dann manchmal und manchmal nicht?
Dann dürfte es doch nie funktionieren.
Scheint ja auch an den Nummern zu liegen! Warum ist es ein Unterschied ob 01 oder 1?
???
Bei gleicher Schreibweise geht Scan einmal gar nicht und einmal findet er was falsches: S02 F01 falsch ABER S02 F03 scannt nicht.

???
Benutzeravatar
Ralf
Inhaber HS
Beiträge: 10478
Registriert: 13.08.2005, 15:23

Re: DVR Provider - Serienscan scheinbar fehlerhaft

Beitrag von Ralf » 04.10.2014, 13:01

Hallo jörg111,

wie gesagt, das schau sich Sascha kommende Woche mal an. Danke aber noch mal für Deine Fehleranalyse.
Mit freundlichen Grüßen

Ralf

Gehe zu Facebook...
Über ein “Like” würden wir uns sehr freuen.
Bild
jörg111
Beiträge: 72
Registriert: 22.10.2012, 18:56

Re: DVR Provider - Serienscan scheinbar fehlerhaft

Beitrag von jörg111 » 04.10.2014, 16:11

ok danke aber ich hätte einen Vorschlag:

Kann die Software nicht die EPG Daten der Receiverdatei auslesen und dann diese Daten zur Suche verwenden?
Dann müsste man die Dateien nicht mehr umbenennen und auch keinen Ordner für jeden Film/Serie anlegen.

1. Filmtitel (Problem wäre wohl allerdings, wenn der Film/Serie unter einem anderen Namen geführt wird (ist eigentlich immer nur der englische Titel relevant, auch bei Filmen?)

2. Staffel und Folge (zumindest bei Sky steht das dabei am Anfang der Filmbeschreibung)

War nur so eine Idee. Vielleicht geht's ja.


Noch eine Frage:
Was ist der Unterschied zwischen .m2ts und .ts ?
In der Hilfe steht irgendwas von Steuerdateien, die bei .ts fehlen. Wofür braucht man die?

Noch ein letztes:
Wenn man einen Film/Serie scannt, wird ja ein Metadatensatz angelegt. Wenn man mit "-" den Film/Serie aus der Datenbank wieder löscht, dann wird der Metadatensatz automatisch mitgelöscht. Richtig?
Kann man auch die manuellen Metadaten löschen?(also die selbstangelegten, also die, die man selbst anlegt, wenn man keinen passenden Metadateneintrag findet?)
Benutzeravatar
Ralf
Inhaber HS
Beiträge: 10478
Registriert: 13.08.2005, 15:23

Re: DVR Provider - Serienscan scheinbar fehlerhaft

Beitrag von Ralf » 04.10.2014, 16:59

Hallo Jörg,

guck mal was dazu in der Anleitung beim "Import" steht: :wink:
http://dvr-provider.haenlein-software.c ... tle=Import
TIPP: Sie sollten die Dateien mit DVR-Studio HD3 schneiden und mit dem Export im TS Format als eine Datei ausgeben lassen. Somit ist ein Handling in einem Archiv einfacher. Wenn in DVR-Studio HD3 in den Einstellungen die Option "Archiviere Metadaten"" aktiviert ist, so werden die Infos auf der Seite Meta-Daten in die TS Datei eingearbeitet. Diese in der Datei enthaltene Info zum Film wird vom DVR-Provider ausgelesen und immer als eigener Meta-Datensatz im Archiv gespeichert. Gerade bei Sendungen zu denen es im Internet kaum Infos gibt, sind die Filmbeschreibungen des Senders wertvoll.
Mit freundlichen Grüßen

Ralf

Gehe zu Facebook...
Über ein “Like” würden wir uns sehr freuen.
Bild
jörg111
Beiträge: 72
Registriert: 22.10.2012, 18:56

Re: DVR Provider - Serienscan scheinbar fehlerhaft

Beitrag von jörg111 » 04.10.2014, 17:38

Ja, das ist mir schon klar, dass DVR Studio den Metadatensatz ausliest und DVR Provider den wieder einliest und zur Suche verwendet.

Mir gings nur darum, dass DVR Provider diesen Datensatz auswertet bezüglich Staffel und Folge (wenn Staffel und Folge in den EPG Daten enthalten sind).
Beim Film/Serien-Titel wird dieses ja ausgewertet, aber: Wenn in den EPG Daten steht: Raumschiff Enterprise ; dann findet er die Metadaten doch nicht, weil die Serie auf der Internetseite gespeichert ist unter: star trek - the original series
Das dürfte wahrscheinlich nicht unbedingt funktionieren, deshalb sollte man wohl den Ordner benennen wie die Serie heisst.
Aber Staffel und Folge wäre vielleicht zu realisieren!?
Benutzeravatar
Ralf
Inhaber HS
Beiträge: 10478
Registriert: 13.08.2005, 15:23

Re: DVR Provider - Serienscan scheinbar fehlerhaft

Beitrag von Ralf » 04.10.2014, 18:26

Hallo Jörg,
Ja, das ist mir schon klar, dass DVR Studio den Metadatensatz ausliest und DVR Provider den wieder einliest und zur Suche verwendet.
Nicht zu Suche verwendet. Der ist da extra Datensatz vorhanden. Selbst wenn der Filmname einen 100%igen Treffer landet und dieser vorgewählt ist, so befindet sich wenn die Metadaten von DVR-Studio HD3 vorhanden sind die EPG Daten des Senders als ein zweiter Datensatz bei dem Importierten Film.
Vorteil: Gefällt Dir die Filminfo aus dem Internet nicht oder ist nur wie bei manchen Folgen in englisch vorhanden, kannst Du im DVR-Provider dennoch den Text aus dem 2. Meta-Datensatz in den ersten kopieren. Du sparst Dir das anlegen der restlichen Daten wie Schauspieler, Regie und Genres.
Mit freundlichen Grüßen

Ralf

Gehe zu Facebook...
Über ein “Like” würden wir uns sehr freuen.
Bild
jörg111
Beiträge: 72
Registriert: 22.10.2012, 18:56

Re: DVR Provider - Serienscan scheinbar fehlerhaft

Beitrag von jörg111 » 04.10.2014, 18:51

Sucht DVR Provider im Internet nach dem Namen der Filmdatei oder nach dem Namen des Ordners in dem die Filmdatei liegt oder anhand des Filmnamens, der in den EPG Daten steht?
Weil bei mir steht, wenn ich keinen Ordner mit dem Filmnamen anleg: 014 Raumschiff Enterprise
Das übernimmt er wohl vom Dateinamen des Receivers

Die 014 ist die fortlaufende Nummerierung des Technisat Receivers.
Jeder aufgenommene Film wird im Technisat Menü nummeriert.

Leg ich einen Ordner mit Filmnamen an, dann sucht er danach.
jörg111
Beiträge: 72
Registriert: 22.10.2012, 18:56

Re: DVR Provider - Serienscan scheinbar fehlerhaft

Beitrag von jörg111 » 04.10.2014, 19:33

Wenn ich eine Serie oder Film habe, die unter einem anderen Namen als den bekannten geführt wird, besteht dann die Möglichkeit, dieses mit in den Ordnernamen aufzunehmen?
Ich wollte auf meiner Festplatte die Filme/Serien speichern, so dass der eigentliche bekannte Name auftaucht und der Name nachdem gesucht wird.

Beispiel für Ordnernamen:

star trek - the orginal series (hiernach wird gesucht)
ist aber eher bekannt unter:
Raumschiff Enterprise

star trek - the original series [Raumschiff Enterprise] leider findet er hierbei was ganz falsches (warum werden die eckigen Klammern beim Ordnernamen nicht genauso ignoriert wie beim Dateinamen?)

Ein zusätzliches Feld im Windows Explorer z.b. Bemerkung oder sowas geht leider nicht, weil man kein Feld manuell beschriften kann, das liest Windows wohl nur aus dem Datensatz raus.

Haben Sie da eine Idee?

Bei star trek kann ich mir vielleicht noch merken, dass der englische Titel sich vom deutschen unterscheidet.
Aber bei dutzenden Serien und Filmen wird's nachher schwer, sich auf der Festplatte zurechtzufinden, was was ist.
Benutzeravatar
Ralf
Inhaber HS
Beiträge: 10478
Registriert: 13.08.2005, 15:23

Re: DVR Provider - Serienscan scheinbar fehlerhaft

Beitrag von Ralf » 04.10.2014, 19:52

Hallo jörg111,

Du musst unterscheiden zwischen einem Film und einer Serie.

Beim Film gibt es noch zwei Unterschiede:

FILM in nur einer Datei:
Hier zählt alleine nur der Name, der das Dateiname erscheinen muss. Hier sollte man vermeiden, irgendwelche eigene Infos mit hinzu zu schreiben. Ich hab Nachrichten von Kunden die packen da den Sender, Aufnahmedatum und auch Formatkennungen mit hinein. Das kann folglich kein gescheites Ergebnis bringen. Solange der Titel des Filmes auch der Dateiname ist, findet DVR-Provider wirklich 95% der Spiel-Filme. Die Ordnernamen spielen keinerlei Rolle. Man kann aber auch Infos am Anfang oder Ende des Namens einfügen, wenn der Kommentar in eckigen Klammern steht:
[ARD_20_11_2013_]Ice Age 2[_HD].ts
Hier würde der DVR-Provider nur "Ice Age 2" zur Suche verwendenden.

FILM auf einer Receiverfestplatte:
Generell kann man nur externe Festplatten auslesen. Da hier in der Regel im Dateinamen vom Receiver auch Nummerierungen, Datum und Umlaute vorkommen, versuchen wir den richtigen Filmnamen aus den Steuerdateien der Aufnahme zu entnehmen, denn hier steht er im Klartext. Noch eine Besonderheit: Obwohl der Film oft aus mehrere Folgedateien besteht, wird er nur einmal erfasst und auch alle Folgedateien berücksichtigt. Später verwendet der DVR-Provider aber auch die Folgedateien, durch dass der Film in einem Stück abgespielt werden kann.
Das scannen von umgeschnittenen Receiverfestplatten macht in meinen Augen wenig Sinn, denn in der Regle ist da noch einiger Müll (Vor-Nachspann, Werbung) mit drin. Wir haben es aber dennoch umgesetzt, denn es gibt jetzt schon Receiver (Technisat DIGIT ISIO S2) die DIREKT im NAS aufzeichnen. Diese Netzplatte wollen wir in kommenden Versionen timergesteuert vom DVR-Provider auslesen lassen.

SERIE in nur einer Datei:
Hier muss der Ordnername der Titel der Serie sein. Das ist sehr wichtig. In dem Ordner liegen alle Folgen der Serie. Der Namen der Datei der jeweilige Folge muss am Anfang die Info zur Staffel und Folge haben. Eine Folge-Titel wird eigentlich nicht gebraucht und vom DVR-Provider auch ignoriert.
Zulässige Bezeichnungen der Folgen: F, Folge, E, Episod
Zulässige Bezeichnungen der Staffel: Staffel, S, Season
Normalerweise spielt die Reihenfolge Folge, Staffel oder Staffel, Folge keine Rolle.
Hier scheint sich aber ein Bug eingeschlichen zu haben, was Deine Tests beweisen.
Generell wird aus dem Internet bei Serien alles von der Datenbank übernommen.

Es gibt aber noch eine Besonderheit an die Filmbeschreibung des Senders zu kommen:
Wenn Du den Film in DVR-Studio HD3 geladen hast, schau mal auf die Seite Meta-Daten. Sollten wir Deinen Receiver unterstützen und die Steuerdateien des Senders vorhanden sein. So findest Du dort auch die EPG Info des Senders. Sollte die fehlen, weil der Receiver das nicht hergibt oder nicht voll unterstützt wird oder auch der Sender diese Info nicht gesendet hat, bleibt immer noch die Möglichkeit die Filmbeschreibung aus dem Video-Text der Aufnahme zu holen, sofern der Sender Videotext hat. Wie das geht zeigt dieser Film:
http://support.haenlein-software.com/?v=iuY-XSAI1LU
Das klappt auch bei alten Aufnahmen, denn der Videotext ist Bestandteil des TS Streams.
Zum exportieren der Meta Daten muss man aber in den Einstellungen von DVR-Studio HD3 die Option "Archiviere Metadaten" aktiviert haben:
http://dvr-studio-hd-3.haenlein-softwar ... #Aufnahmen
Danach braucht man nur den Vilmim TS oder M2TS Format zu exportieren. Die Metadaten werden so IN DER Datei eingearbeitet.
Importierst Du einen mit DVR-Studio HD3 exportierten TS Film in DVR-Provider, so erkennt er das es da Infos gibt und legt unabhängig von den Infos aus dem Internet zu dem Film einen eigenen Meta-Eintrag an.

Du siehst, das Thema Import ist hochkomplex.

Vielleicht noch das, wo die meisten Fehler gemacht werden:
Film und Meta-Info sind wie Topf und Deckel. Sie müssen zusammenpassen.
Hast Du nun aber einen Dateinamen, der Interpretationen zulässt, z.B. "Die drei Musketiere" wird der DVR-Provider in dem Fall 19 Meta-Datensätze finden:
Bild
Einer wird aber nur wirklich passen und den musst Du zuweisen.

Nun die Gefahr bei einer Serie:
Werden bei mehreren Filmen immer wieder die gleichen Meta-Suchtreffer zur Auswahl angeboten, kommen nicht auf die Idee einfach einen bestehenden Metadatensatz anzupassen. Sollte der nämlich schon bei einem anderen Film in Verwendung sein, so änderst Du mit dem Datensatz das, was aber bei BEIDEN Filmen angezeigt wird.

Hast Du Dir vielleicht zu privaten Filmen einen Metadatensatz angelegt, so kopiere den immer in einen NEUEN Datensatz. Nie einfach nur ändern, sonst zeigen alle Deine Urlaubsfilme logischerweise das gleiche an.

Wie man es richtig macht, ist hier in der Anleitung beschrieben:
http://dvr-provider.haenlein-software.c ... f.C3.BCgen
Mit freundlichen Grüßen

Ralf

Gehe zu Facebook...
Über ein “Like” würden wir uns sehr freuen.
Bild
jörg111
Beiträge: 72
Registriert: 22.10.2012, 18:56

Re: DVR Provider - Serienscan scheinbar fehlerhaft

Beitrag von jörg111 » 06.10.2014, 10:51

Nehme ich in den Ordnernamen der Serie in eckigen Klammern Bemerkungen mit auf (in diesem Fall den deutschen Namen der Serie), so findet er was falsches:

star trek - the original series [Raumschiff Enterprise]

Warum werden die eckigen Klammern beim Ordnernamen nicht genauso ignoriert wie beim Dateinamen?

Ein zusätzliches Feld im Windows Explorer z.b. Bemerkung oder sowas geht leider nicht, weil man kein Feld manuell beschriften kann, das liest Windows wohl nur aus dem Film raus.

Was kann man da machen?
Benutzeravatar
Ralf
Inhaber HS
Beiträge: 10478
Registriert: 13.08.2005, 15:23

Re: DVR Provider - Serienscan scheinbar fehlerhaft

Beitrag von Ralf » 06.10.2014, 14:33

Hallo jörg111,

beim Namen des Ordners wird ein solcher Filter derzeit nicht angewendet. Hier gilt der Ordnername wie geschrieben.
Sascha wird sich das mal ansehen und wenn möglich für die kommende Version eine Anpassung vornehmen.
Mit freundlichen Grüßen

Ralf

Gehe zu Facebook...
Über ein “Like” würden wir uns sehr freuen.
Bild
jörg111
Beiträge: 72
Registriert: 22.10.2012, 18:56

Re: DVR Provider - Serienscan scheinbar fehlerhaft

Beitrag von jörg111 » 06.10.2014, 14:55

Ok danke.

Wenn ich die USB Platte vom Technisat Digit Isio C Receiver nicht immer umstöpseln und umhertragen will zwischen Receiver und PC, welche Möglichkeit hab ich dann?
Weil einen Film übertragen über WLAN mit DVR Studio HD3 (also zwischen USB Platte des Receivers und PC) dauert tatsächlich zu lange.

Kann ich ein NAS an den Receiver anschliessen und dann direkt darauf aufnehmen?
Dann könnte ich doch direkt das NAS auf dem PC als Netzwerklaufwerk einrichten und somit drauf zugreifen.
Oder ist die Übertragung zwischen NAS und PC über WLAN mittels DVR Studio HD3 auch nicht schneller als mit einer normalem USB Platte?
Benutzeravatar
Ralf
Inhaber HS
Beiträge: 10478
Registriert: 13.08.2005, 15:23

Re: DVR Provider - Serienscan scheinbar fehlerhaft

Beitrag von Ralf » 06.10.2014, 15:26

Hallo jörg111,

diese:
http://support.haenlein-software.com/?v=8s5b3deVoyA
Kann ich ein NAS an den Receiver anschliessen und dann direkt darauf aufnehmen?
Bei Deinem Receiver leider noch nicht, aber mit dem Technisat DIGIT ISIO S3 und vermutlich allen Geräten die ab Mitte 2014 auf dem Markt gekommen sind, wird das vermutlich auch gehen.
Mit freundlichen Grüßen

Ralf

Gehe zu Facebook...
Über ein “Like” würden wir uns sehr freuen.
Bild
Antworten

Zurück zu „Import von Filmen“