Samsung UE46F6500

Geräte mit UPnP Funktion
rolano
Beiträge: 27
Registriert: 30.04.2008, 12:55

Re: Samsung UE46F6500

Beitrag von rolano » 26.11.2014, 11:52

...und, hattet ihr schon Gelegenheit einen Blick darauf zu werfen?
Benutzeravatar
Ralf
Inhaber HS
Beiträge: 10478
Registriert: 13.08.2005, 15:23

Re: Samsung UE46F6500

Beitrag von Ralf » 26.11.2014, 14:04

Hallo rolano,

leider noch nicht, denn gerade zu Weihnachten gibt es Unmengen an Arbeit. ich denke das wird eher Anfang kommenden Jahres, bevor hier wieder Ruhe einkehrt.
Deshalb bitte Geduld haben... :roll:
Mit freundlichen Grüßen

Ralf

Gehe zu Facebook...
Über ein “Like” würden wir uns sehr freuen.
Bild
enzin
Beiträge: 6
Registriert: 03.01.2015, 18:32

Re: Samsung UE46F6500

Beitrag von enzin » 03.01.2015, 18:52

Ich habe den Samsung UE40D6500. Auch hier ist das Problem. Über den im Smart HUB integrierten Viedeoplayer kann ich alles abspielen, nur über den Provider nicht. Ich warte ab, vieleicht löst sich das Problem bald.

Gruß Enzin
Benutzeravatar
Ralf
Inhaber HS
Beiträge: 10478
Registriert: 13.08.2005, 15:23

Re: Samsung UE46F6500

Beitrag von Ralf » 03.01.2015, 20:39

Hallo enzin,

da wird sich nichts ändern, denn der Samsung ist dicht.
Irgendwie ist diese Firma so fett im Geschäft, dass die Wünsche ihrer Kunden nicht interessiert und sich nur nach den Sonderwünschen orientiert. Die Filme runter holen geht gar nicht und gescheit abspielen geht nur mit Filmen die zu 100% der Norm entsprechen. Für die Player Funktion reicht es denen, anzugeben " Es geht...". Dass wenn es ein wenig an der Norm vorbei es nicht mehr geht ist ja egal, denn der Kunde merkt es erst wenn die Kiste schon zu Hause sehr.

Ist traurig, aber so funktioniert Marketing...

Ich kann jeden nur empfehlen sein Wunschgerät VORHER genau zu testen und es auch gnadenlos zurück zu bringen. Anders kann man es den Firmen nicht beibringen.
Mit freundlichen Grüßen

Ralf

Gehe zu Facebook...
Über ein “Like” würden wir uns sehr freuen.
Bild
enzin
Beiträge: 6
Registriert: 03.01.2015, 18:32

Re: Samsung UE46F6500

Beitrag von enzin » 03.01.2015, 21:29

Hallo Ralf!

Das ist wirklich traurig. Aber dann muß ich mich wohl beim TV-Kauf von Samsung abwenden. Ist eigentlich schade, denn vom Bild her ist er unschlagbar (ist mein empfinden).
Also Urlaub beantragen und dann muß man mit dem Laptop und Smartphone zum Händler und die Sachen ausprobieren, die man haben will....

Gruß, Markus
Benutzeravatar
Ralf
Inhaber HS
Beiträge: 10478
Registriert: 13.08.2005, 15:23

Re: Samsung UE46F6500

Beitrag von Ralf » 04.01.2015, 13:51

Hallo enzin,

es gibt leider sehr wenige Hersteller von TVs die diesen Schwachsinn (in meinen Augen) nicht machen. Ich bezeichne das so, weil über tausend Geräte auf unserer Liste es nicht machen. Gäbe es hier einen rechtlichen Grund würden sich 220 Hersteller strafbar machen. Bleibt also nur der "Kuschelfaktor" mit den Filmstudios und den Sendern.
Solange die Hersteller sich nach denen richten und nicht nach den Kunden, sollten deren Geräte wie Blei im Lager liegen bleiben. Ist aber nur meine persönliche Meinung.

Von den Technisat TVs weiß ist vorn deren Hausmesse, dass die Aufnahmen auf den Festplatten und über UPnP NICHT verschlüsselt sind, sofern der Sender auch ohne PayTV Karte am Gerät abgespielt werden kann.
Wenn sich eine Aufnahme nicht öffnen lässt, so liegt es in der Regel an einem dieser Punkte:
viewtopic.php?f=115&t=5095

Wenn Du diese Tipps beachtest kannst Du auch Aufnahmen von Pay TV und HD+ Sendern normal aufzeichnen und verarbeiten.
Ich würde Dir raten, den TV nur für entbehrliche Aufnahmen zu verwenden und statt dessen lieber einen separaten Receiver anzuschaffen. Da gehst Du allem Stress aus dem Weg.
Mit freundlichen Grüßen

Ralf

Gehe zu Facebook...
Über ein “Like” würden wir uns sehr freuen.
Bild
rolano
Beiträge: 27
Registriert: 30.04.2008, 12:55

Re: Samsung UE46F6500

Beitrag von rolano » 14.01.2015, 10:44

Ralf hat geschrieben:da wird sich nichts ändern, denn .....
Bedauerlich.
Die Filme runter holen geht gar nicht
Ist nix Neues und bei vielen anderen auch so - was aber hat das mit dem hier zur Rede stehenden Problem zu tun? Ich sehe diesen Hinweis eher als Ausdruck Deines Frustes :D .
und gescheit abspielen geht nur mit Filmen die zu 100% der Norm entsprechen.
Was den integrierten Player (über USB) anbelangt ist das auch nicht korrekt. Der Sammy spielt da bisher so ziemlich alles was ich (und Bekannte) ihm vorsetzen. Über DLNA ist er etwas wählerischer......wie bereits geschrieben, hat er aber mit Standardmaterial, welches ihm mit Plex, Twonky oder dem Fritz-Server vorgesetzt wird auch keine Probleme. Einzig mit dem Provider geht´s nicht 8) . Andererseits bedeutet der DLNA-Stempel (für Videos) ja nix anderes, als das mpeg2 abgespielt werden muss. Alles andere ist ohnehin optional........

Ich denke mal, dass der Erfolg eures neuen Programms nicht darin liegen wird, dass Interessenten kompatible TVs kaufen müssen......

Euch ein gutes, erfolgreiches und gesundes neues Jahr.
Benutzeravatar
Ralf
Inhaber HS
Beiträge: 10478
Registriert: 13.08.2005, 15:23

Re: Samsung UE46F6500

Beitrag von Ralf » 14.01.2015, 11:18

Hallo rolano,

es gibt einige UPnP-Server die machen Transcoding, d.h. die zerlegen den Film live in Bilder und erstellen daraus je nach Anforderung des Players eine angepasste Datei. Das macht DVR-Provider nicht. Er schickt alles unverändert zum Player.

Das beste Beispiel ist meine Kamera:
Die macht 1080p mit 50 Vollbildern und das mit 27 Mbit/s. Damit überrennst Du JEDEN Receiver und 95% der BD Player, sofern sie nicht explizit dazu ausgelegt sind. Meine WB TV Box für 85€ kann es aber abspielen.
Schicke ich nun diese Aufnahme mit z.B. TVersity zum WB TV so siehst Du bei schnellen Kameraschwenks ein Ruckeln. Das liegt daran, dass transcodiert wird.

Es wird folglich das hochwertige Format der Kamera zerstört. Schicke ich den gleichen Film über den DVR-Provider läuft es flüssig. Der TV hängt an der WD TV Box und kann auch dieses Top Format über HDMI abspielen. Direkt angeschlossen kommt der mit der Datei auf einer USP Festplatte auch nicht damit klar.
Das beweist, welche "hochqualitativen" Player in den Geräten verbaut werden. Glaube mir es ist keine faule Ausrede, sondern Marketing der Hersteller. Es reicht schreiben zu können, dass die verschiedenen gängigsten Formate gehen. Wenn ein Anbieter schreibt "Wir liefern ein Auto mit..." kann jeder sehen ob es ein Trabbi oder ein Mercedes ist. Bei einem Player mit den ganzen Formaten, blickt ein normaler Verbraucher nicht mehr durch. Alleine bei den Video Encodern gibt es unzählige Einstellmöglichkeiten und weiß der Teufel, wo das Video her kommt oder mit was es bearbeitet wurde. Es ist aber ein MPEG2, MPEG4, h.264, MKV Container. Nur was steckt dahinter? Es gibt bei jeden genannten Format zig feine Anpassungen. Zurecht kommen muss mit der Flut der Decoder des Players oder der Encoder des UPnP-Servers, wenn er vor hat zu transcodieren.

Folglich bekommt man da ganz schnell den Trabbi untergeschoben, ohne dass man eine Chance hat es zu bemerken. Iss ja auch ein Auto... :wink:

Ich bin ein Qualitätsfanatiker. Wenn ich also einen Film in Top-Qualität haben, will ich die auch sehen. Sollte mein Player es nicht können nehme ich einen anderen, der es kann.
Wenn es darum geht, dass auch ein Film meiner Kamera auf einem Receiver läuft, habe ich die DVR-Studio HD3 und kann mit dem AddOn DVR-Recode die Aufnahme anpassen.

Fakt ist: Aktuell kann DVR-Provider kein Transcoding. Wir geben alles 1:1 weiter und haben folglich keinen Stress mit exotischen Formaten oder Wandlungsfehlern.
Teste es einfach so:
Nimm die bewusste Datei und spielen die DIREKT am TV ab. Wenn die da flüssig läuft und über DVR-Provider nicht, dann reden wir weiter.
Mit freundlichen Grüßen

Ralf

Gehe zu Facebook...
Über ein “Like” würden wir uns sehr freuen.
Bild
rolano
Beiträge: 27
Registriert: 30.04.2008, 12:55

Re: Samsung UE46F6500

Beitrag von rolano » 14.01.2015, 12:07

Hallo Ralf,

sei versichert, dass hier bei mir nix transcodiert wird :mrgreen: ; abgesehen davon, dass auch ich keine Augenkrebs-fördernden Maßnahmen mag, hätte auch keiner der als Testserver fungierenden Geräte auch nur ansatzweise die Rechenleistung so etwas zu tun 8) .
Nimm die bewusste Datei und spielen die DIREKT am TV ab. Wenn die da flüssig läuft und über DVR-Provider nicht, dann reden wir weiter.
Das hatten wir doch schon (s. Eröffnungsposting) - funktioniert einwandfrei.
Lassen wir es gut sein - die Entscheidung ist doch gefallen bzw. euch fehlt die Unterstützung des/der Hersteller. Nicht zu ändern - muss man mit leben
prmusic
Beiträge: 155
Registriert: 06.01.2009, 14:11

Re: Samsung UE46F6500

Beitrag von prmusic » 20.01.2015, 17:00

Hallo zusammen,

ich springe hier nochmal auf, auch wenn ich einen Pana habe und keinen Samsung. In meinem Anderen Chat habe ich ja ähnliche Probleme beschrieben. Dazu möchte ich noch ein paar vergleiche bringen.
Zuallererst kann ich beim Pana den DVR-Provider stream auch manuell starten, was - wenn ich das richtig verstanden habe beim Samsung nicht geht?

Beim Pana funktioniert 'nur' der automatische start nicht, obwohl der Pana ein DMR ist und das kann.
Interessanter weise gehörte zum Pana eine Twonky Lizenz - daher gehe ich davon aus, das es eine gewisse Kooperation zwischen Panasonic und Twonky gibt oder gegeben hat.
Wenig überraschend funktioniert Twonky Beam mit dem Pana problemlos - wobei das user Interface mir nicht sonderlich gefällt und ich am iPad etwa 8 bis 10 Mal tippen muß (gefühlt) um einen Film zu starten. Dafür startet der Film dann automatisch und ich kann im Film über das Twonky Beam (iPad) navigieren. Spulen sowie Lautstärke ändern.
Mit dem PlugPlayer (iPad oder iPhone) kann ich auch Filme an den Fernseher schicken. Die starten auch automatisch. Lautstärke kann ich ändern aber die Navigation funktioniert nicht. ABER -> habe ich den Film in Twonky Beam gestartet und auf den Pana geschickt, kann ich ihn über den PlugPlayer navigieren.
Mit dem DVR Provider funktioniert der automatische start garnicht, wobei er beim Pana BluRay Player funktioniert.
Was ich damit eigentlich sagen will ist das sich 3 verschiedene Programme unterschiedlich verhalten. Der Fernseher ist der gleiche und ein Programm scheint richtig zu funktionieren. Was Twonky hier anders macht bzw. inwieweit sich die 'steuerbefehle' hier unterscheiden im Vergleich zu DVR-Provider kann ich nicht sagen aber sollten sich die TV Hersteller nicht exakt an die Norm halten wird es für einen Softwarefirma - ohne den entsprechenden Hersteller Support - schwierig.

Ich bin kein Experte in der Materie, wollte euch nur an den Vergleichen teilhaben lassen, die ich hier gemacht habe.
Gruss
prmusic

PVR: VU+DUO2, MediaServer: TwonkyServer 8.x auf Windows 10, MediaClient: PS3, Panasonic TX-L55ETW60
rolano
Beiträge: 27
Registriert: 30.04.2008, 12:55

Re: Samsung UE46F6500

Beitrag von rolano » 21.01.2015, 08:49

Vielen Dank für Deine Info!
Zuallererst kann ich beim Pana den DVR-Provider stream auch manuell starten,
Dann geht´s Dir mit dem Pana schon mal deutlich besser als den Sammy-Nutzern; die können den Provider lediglich als Datenbank nutzen sofern sie nicht über andere, Provider-kompatible Zuspieler verfügen 8) .

Mich bewegt letztlich nur die eine Frage: Warum funktioniert - vom Twonky mal abgesehen - sogar der rudimentäre AVM-Mediaserver (Fritzbox) nicht aber der Provider?

Norm? - hmm, für eine DLNA-Zertifizierung müssen die Geräte (für Video) lediglich mit mpeg2 umgehen können. Selbst das können Provider/Sammy nicht 8) .
Benutzeravatar
Ralf
Inhaber HS
Beiträge: 10478
Registriert: 13.08.2005, 15:23

Re: Samsung UE46F6500

Beitrag von Ralf » 21.01.2015, 14:10

Hallo rolano,
Mich bewegt letztlich nur die eine Frage: Warum funktioniert - vom Twonky mal abgesehen - sogar der rudimentäre AVM-Mediaserver (Fritzbox) nicht aber der Provider?
Kann vom Film abhängen. Nimm man den identischen Film auf den PC und streame den mit dem Provider.
Unser Problem ist ein Gerät hier zu haben, mit dem es NICHT geht.

Per Zufall habe ich aber festgestellt, dass manche TVs sich nur vollautomatisch steuern lassen, wenn Sie im PC Modus befinden. D.h. der Renderer ist vorhanden nimmt die Befehle des DVR-Provider nur nicht an.
Ich hab es hier beschrieben:
http://dvr-provider.haenlein-software.c ... TV_steuern
Norm? - hmm, für eine DLNA-Zertifizierung müssen die Geräte (für Video) lediglich mit mpeg2 umgehen können. Selbst das können Provider/Sammy nicht 8) .
Das sollte aber Geschichte sein, denn das ist längst behoben:
DVR-Provider 1.01 (25.9.2014): (weitere Infos)
=================
Neu: Weitere Videotypen unterstützt: wmv, mpg, von, mp4, m4v, mov, avi, divx, xvid, mkv
Neu: Manuelles hinzufügen bei leerem Archiv möglich
Neu: Maus über Sterne zeigt Nutzerbewertungen an
Neu: Feature „ListExport“: Videoliste als CSV Datei exportieren
Neu: Schauspieler Auflistung in WebGui (+ Filteroption und Infos)
Change: Optimierte Erkennung bei Festplatten anstecken / auswerfen
Change: Performance-Steigerung bei Festplatten Erkennung
Change: Feature „Backup“ zeigt Fortschritt an
Change: Feature „MultiEdit“ erzeugt DB Backup vor Ausführung
Fix: Kleinere Bugfixes und Benutzerfreundlichkeit verbessert
Fix: Shutdownzeit-Anzeige korrigiert
Fix: Metadaten von DVR-Studio wurden nicht importiert
Fix: Abbruch bei Import von geschützten Verzeichnissen
Der Provider nimmt einfach eine Datei und gibt die dem Player bekannt. Theoretisch würde der auch eine Excel Datei dem Player anbieten, wenn wir es zulassen würden. Inhalt, Format oder Datenstruktur ist dem DVR-Provider dabei egal.
Dabei wird nichts verändert. Wenn der Zielplayer eine primitiven Decoder hat, der halt nur mit Normformaten umgehen kann, so können wir das nicht ändern.
Twonky kann decodieren. Er rendert alles nach den Anforderungen des Players. Das gleiche macht auch der PANA. Fragt da ein kleines Tablett-PC-chen an, bekommt der andere Kost als wenn es ein leistungsstarker anderer TV ist.

Wir renderen nicht, aber das habe ich oben ja beschrieben.

In der neuesten Version DVR-Provider 1.05 haben wir auch einen UPnP-Player mit dem man jeden PC steuern kann. Schaut Euch das mal an:
http://support.haenlein-software.com/?v=HsvvN_XlWGc

Wer will kann den UPnP-Player von Haenlein-Software auch alleine auf jedem PC verwenden:
http://support.haenlein-software.com/?v=6kvs-371-UQ

Und nun das Beste: Dieser UPnP-Player ist eine KOSTENLOSE VOLLVERSION !!!
Mit freundlichen Grüßen

Ralf

Gehe zu Facebook...
Über ein “Like” würden wir uns sehr freuen.
Bild
Antworten

Zurück zu „TV-Geräte“