Seite 1 von 1

Anregung für DVD Provider

Verfasst: 03.02.2015, 14:39
von skaterkarlo
Hallo Ralf,
eine Diskussion an anderer Stelle hat mich inspiriert eine Anregung für DVD Provider zu geben. Es wäre für euch doch möglich eine mit eurem Programm DVR Studio HD 2 +3 hergestellte Disc mit Provider wieder einzulesen. Das Menü ist ja mit eurer Software erstellt worden. Dann wäre für mich und andere die dieses Form der Archivierung gewählt haben ein weiterer Meilenstein in dem Programm verankert worden. Vielleicht auch als Add on. Wäre bereit nochmal Geld dafür in die Hand zu nehmen. Wüsste auch gerne die Meinung anderer User darüber!!!

Gruss skaterkarlo :idea: :wink:

Re: Anregung für DVD Provider

Verfasst: 03.02.2015, 20:37
von Ralf
Hallo skaterkarlo,

solange nur 1 Film auf der Disk ist, wäre es vielleicht hoch denkbar, aber was ist bei mehreren Filmen?
Wir haben das hier schon diskutiert und keine allgemeingültige Lösung gefunden.
Aktuell bleibt nur die Disk manuell in DVR-Provider zu erfassen.

Re: Anregung für DVD Provider

Verfasst: 04.02.2015, 12:42
von skaterkarlo
Hallo Ralf,
ich meinte die Metadaten die im Stream sind. Sind ja dadurch reproduzierbar. Beziehungsweise auslesbar.

Gruss skaterkarlo :D

Re: Anregung für DVD Provider

Verfasst: 05.02.2015, 13:17
von Ralf
Hallo skaterkarlo,

die Metadaten sind bisher nur in beim TS Export enthalten, nicht aber beim BD/AVCHD DVD Export, denn an diese Infos im Stream könnten such sensible Player verschlucken. Zudem sind die bei SD-Video DVDs nicht verwendbar. Solange es da keinen sauberen Weg gibt, ist das Auslesen der Disk-Exporte nicht möglich.

Wenn ich den Aufwand im Verhältnis zum Nutzen vergleiche, macht es noch weniger Sinn:
- Nur neue Disks, die mit DVR-Studio HD3 erstellt wurden, könnten wir erfassen
- Es müsste DVR-Studio HD3 und DVR-Provider angepasst werden.
- Das einzige was man sich sparen würde, ist eine Disk manuell einzulesen.

Ein ISO zu erstellen und das einzulesen bringt keinen Vorteil:
- Du musst ein Menü erstellen
- Das Iso ist umständlicher zu handhaben als die Filmdatei selbst.
- Willst Du einen Film aus ISO nur behalten, musst Du es komplett neu erstellen.

Das ISO hätte nur einen einzigen Vorteil: Nach dem Start des Filmes über den DVR-Provider würde das Menü angezeigt. Für mich wäre das aber sogar ein Nachteil, denn dann müsste ich den Film doch noch starten.

Du siehst, es macht kaum Sinn Filme als ISOs zu speichern.