DVR-Capture auf einem vmWare-Client

Alles aufzeichnen, was der PV Monitor anzeigt.
Antworten
JMHP
Beiträge: 1
Registriert: 22.06.2016, 19:05

DVR-Capture auf einem vmWare-Client

Beitrag von JMHP » 22.06.2016, 19:14

Hallo,

ich habe DVR-Capture 2 V2.01 auf einem vmWare-PC installiert, auf den ich per RDP zugreife. Beim Start kommt die Meldung, die Abtastrate müsse auf 48000 eingestellt sein und das Programm schließt sich.

Bei den Einstellungen der virtuellen Soundkarte kann ich diese Einstellung nicht finden.

1. Gibt es eine Lösung?
2. Macht es überhaupt Sinn, DVR-Capture auf einem virtuellen Rechner zu betreiben oder ist die bereit gestellte Leistung (Grafik/Sound) sowieso nicht ausreichend?

Vielen Dank für die Antworten im voraus.

Beste Grüße von der schönen Bergstrasse
- JMHP -

PS: übrigens tolle Produkte.
Benutzeravatar
Ralf
Inhaber HS
Beiträge: 10466
Registriert: 13.08.2005, 15:23

Re: DVR-Capture auf einem vmWare-Client

Beitrag von Ralf » 24.06.2016, 09:03

Hallo JMHP,

die Abtastrate müsste eigentlich hier einstellbar sein:
http://dvr-capture-2.haenlein-software. ... zung_Audio

Vermutlich wird es aber keinen Sinn machen, es unter einer VM zu betreiben, denn bedenke bitte, bei nur 25Hz aus der PC in der Lage sein in nur 40ms ein Bild zu verarbeiten. Folgendes wird da gemacht:
- Das Video im Player aufgebaut
- Bild und Ton von Capture mitgelesen
- Das Bild ggf. neu skaliert, in mindesten MPEG2 ( 2 Pass Moduls) oder direkt in H264 gewandelt
- Die neue Datei auf Festplatte geschrieben.

Für diese Schritte braucht es mindestens eine i5 CPU und die läuft in der Regel schon am Anschlag.
Der Vorgang wird auch überwacht und ggf. das angezeigt:
Bild

Kommt diese Anzeige schafft der PC es nicht innerhalb der 40ms alles zu verarbeiten. Dann kann man noch folgende Dinge testen, aber danach ist auch Schluss:

http://dvr-capture-2.haenlein-software. ... Auslastung
Mit freundlichen Grüßen

Ralf

Gehe zu Facebook...
Über ein “Like” würden wir uns sehr freuen.
Bild
Antworten

Zurück zu „DVR-Capture“