DVR-Studio UHD Beta-Phase (ist beendet)

(Die Betaphase ist am 30.11.2017 beendet worden)
Nur für Infos und Fragen zur Beta-Phase von DVR-Studio UHD.
Hier bitte keine Fragen zu anderen Produkten einstellen.
Antworten
Benutzeravatar
Ralf
Inhaber HS
Beiträge: 10224
Registriert: 13.08.2005, 15:23
Wohnort: Eppstein
Kontaktdaten:

DVR-Studio UHD Beta-Phase (ist beendet)

Beitrag von Ralf » 03.11.2017, 15:18

Hallo,

die Beta-Phase steht kurz vor ihrem Ende...

Die fast ausnahmslos positiven Rückmeldungen zu DVR-Studio UHD haben uns dazu bewegt, die End-Phase der Beta zu starten. :D :D

:arrow: DVR-Studio UHD steht auf unsere Startseite
:arrow: Link zum Download auf der Website
:arrow: Update-Service für DVR-Studio UHD aktiv. Neue Versionen direkt über das Programm.
:arrow: Zentrale Info-Seiten: Produktseite, Anleitung, Support-Videos und Forum:

Link:
Kaufpreis: 49,90€
Link:
Kaufpreis: 24,90€
Link:
Kaufpreis: 24,90€
Der Verkauf startet nach Ende der Betaphase Ende November.

Alles was sich bei neuen Versionen geändert hat, könnt Ihr hier nachlesen...
Seiten mit jeweils ausführlichen Beschreibungen sind dort verlinkt.

HINWEIS: Zeitlich habe ich es noch nicht geschafft Supportvideos für DVR-Studio UHD zu erstellen. Da es bei der Bedienung keinen Unterschied zu DVR-Studio HD3 oder DVR-Studio HD4 gibt, bitte ich Euch diese zu verwenden.

SOLLTET IHR NOCH IRGENDWELCHE PROBLEME FESTSTELLEN:
Bitte macht über DVR-Studio UHD direkt eine Supportanfrage. Bei Problemen mit Aufnahmen bitte unbedingt 50MB der Aufnahme mit einfügen lassen. Bei Fragen postet diese direkt im Forum in diesem Bereich:
viewforum.php?f=50

WICHTIG: DVR-Studio UHD ist eine 64Bit Anwendung und ist folglich auf einem Windows 32-Bit PC nicht lauffähig. Aus dem Grund wird es auch weiterhin DVR-Studio HD4 als 32Bit Anwendung geben.

So sieht DVR-Studio UHD aus:

Bild

Das leistet es:
:idea: DVR-Studio UHD und die kostenpflichtigen Zusatzprodukte DVR-Disk UHD und DVR-Recode UHD sind 64-bit Anwendungen
:idea: Die Oberfläche hat eine neue Optik, basiert aber von der Bedienung auf DVR-Studio HD4. Ein Umdenken ist folglich nicht notwendig.
:idea: Unterstützung von MPEG2, H.264 und H.265 (DVB-T2) oder UHD 4K Aufnahmen.
:idea: Die Fehlersuche bei lokal gespeicherter Aufnahmen ist durch Verlagerung in den RAM des PCs nun doppelt so schnell.
:idea: Beim UPnP-Import werden bei Linux Geräten die Filmdaten in die Meta-Infos übernommen.
:idea: Möglichkeit des automatischen Import von Filminfos auf der Seite Metadaten über www.themoviedb.org.

Bild

:idea: Komplett neuer interner Player
:idea: Diverse Verbesserungen der Bedien-Oberfläche (UPnP-Fenster vergrößern, Schnittänderungen mit Tastensteuerung, Anspringen von Filmpositionen nach Zeitvorgabe, u.v.m.)
:idea: Auslagen des Disk-Exports in das kostenpflichtiger Zusatzprodukt DVR-Disk UHD. Somit wird DVR-Studio UHD als Basisprodukt preiswerter angeboten.
:idea: DVR-Recode UHD (kostenpflichtiges Zusatzprodukt für DVR-Studio UHD)
Das Modul erlaubt eine Konvertierung von jedem beliebigen Ausgangsformat nach MPEG2, H.264 oder H.265. Es gibt etlichen vorgefertigten Profile vom Handy-Format bis hin zu UHD 4K Auflösungen. Möchten man z.B eine UHD 4K oder DVB-T2 in H.265 auf einem älteren Gerät ansehen, dass H265 nicht unterstützt, konvertiert man den Film einfach in des gewünschte Zielformat.
DVR-Recode UHD hat nichts mehr mit bisherigen Recode-Versionen gemein. Encoder der neuesten Generation gestatten eine nahezu verlustfreie Komprimierung in H.264 und H.265. Völlig neu ist die Vorgabe der Berechnungstiefe. Die hier im Beispiel gezeigten Einstellungen reduzieren das Volumen des Originals auf ein Bruchteil. Über den Qualitäts-Tacho behalten Sie das Ergebnis stets im Auge:
Bild

eingearbeitet. Wie gesagt ist DVR-Recode UHD ein sehr mächtiges Zusatztool. Alles weitere habe ich in der Anleitung von DVR-Studio UHD beschrieben. Bitte lest mal hier:
http://dvr-studio-uhd.haenlein-software ... DVR-Recode
Mit freundlichen Grüßen

Ralf

Gehe zu Facebook...
Über ein “Like” würden wir uns sehr freuen.
Bild
Benutzeravatar
Ralf
Inhaber HS
Beiträge: 10224
Registriert: 13.08.2005, 15:23
Wohnort: Eppstein
Kontaktdaten:

Fragen zu DVR-Disc UHD

Beitrag von Ralf » 04.11.2017, 18:31

Es gab eine Frage zu DVR-Disk UHD.

Nach unseren Statistiken wir das Erstellen der Disk von nur noch etwa 10 % der Kunden genutzt. Aus dem Grund haben wir das Erstellen eine HD-Disk (AVCHD DVD und Blu-Ray) und die Erstellung einer SD Video-DVD in ein separates Produkt ausgelagert, um DVR-Studio UHD günstiger anbieten zu können.

:arrow: Eine Lizenz von DVR-Studio UHD alle Datei-Export (TS, M2TS, Geräte, Technisat, Demux, MPEG Datei)

:arrow: Eine Lizenz von DVR-Disk UHD beinhaltet:
- SD DVD komprimieren. (Funktionen von DVR-Compress2)
- Erstellung eines SD ISO Images und brennen der Video DVD
- Erstellung eines HD ISO Images oder brennen einer DVD also AVCHD DVD
- Erstellung eines HD ISO Images oder brennen einer BluRay

Das das Autoring generell mit DVR-Studio UHD nutzbar ist, könnte man auch ohne DVR-Disk UHD einen Datenträger erstellen, der als Demo Lizenz einen 10 Sekunden Vorspann hat. Im Prinzip wie ohne eine Lizenz von DVR-Studio HD4.
Mit freundlichen Grüßen

Ralf

Gehe zu Facebook...
Über ein “Like” würden wir uns sehr freuen.
Bild
Benutzeravatar
Ralf
Inhaber HS
Beiträge: 10224
Registriert: 13.08.2005, 15:23
Wohnort: Eppstein
Kontaktdaten:

Neue Version 1.00.03

Beitrag von Ralf » 16.11.2017, 14:20

Folgende Änderungen gab es an der neuen Version DVR-Studio UHD 1.00.03:

Neu: Hinweis bei H.265 Aufnahmen beim Disk Export
Befindet sich eine Aufnahme im Projekt wird die Verarbeitung verweigert und ein Hinweis auf die Verwendung von DVR-Recode UHD angezeigt. Grund:
Ziel ist es eine Wandlung so durchzuführen, dass der eingelegte Rohling bis auf wenige MB optimal ausgenutzt wird. Bei HD in H.264 ist eine Berechnung noch einigermaßen machbar. Bei H.265 Format wäre eine Hochrechnung so ungenau, dass entweder der Platz auf der Disk später nicht ausreicht oder zu viel ungenutzt bleibt.
Sollte die Verarbeitung mit dem Hinweis verweigert werden, nutz zuvor die Exportart "Neu kodieren" mit folgenden Profilen:
:arrow: Ziel SD Video DVD:
Kodierung: MPEG2, Profil: DVD-Profil
Egal ob das Original eine DVB-T2 HD Auflösung oder UHD 4K Auflösung hatte, erhaltet Ihr den Film in SD Auflösung in MPEG2
Ziel HD Disk:
:arrow: Kodierung: H.264, Profil: BluRay-Profil
Egal ob das Original eine DVB-T2 HD Auflösung oder UHD 4K Auflösung hatte, erhaltet Ihr den Film in HD Disk in Full HD in H.264.
Wenn Ihr diese neuen Dateien in einem neuen Projekt ladet, kann der DISK Export ganz normal durchgeführt werden.

Neu: Hinweis bei H.265 Aufnahmen beim Geräte Export
Sämtliche Geräte Exporte beziehen sich auf Geräte die kein H.265 Format verstehen. Aus dem Grund wird der Export mit dem Hinweis auf "Neu Kodieren" verweigert, sollte sich eine Aufnahme im H.265 Format im Projekt befindet. Bei den aktuell neuen Geräten mit UHD oder DVB-T2 Unterstützung liegen uns keine Infos zum Erzeugen der Steuerdateien vor. Aus diesem Grund können und werden wir hierzu keinen Geräteexport anbieten. In Anbetracht der Tatsache, dass alle diese Geräte zum streamen der Aufnahmen ausgelegt sind, macht ein Export zurück auf die Festplatte des Geräts auch wenig Sinn. Besser wäre die Verwaltung der Filme im NAS mit dem DVR-Provider 2 (http://DVR-Provider-2.Haenlein-Software.com)
Soll es notwendig sein ein H.265 HD oder UHD Aufnahme auf einen alte HD Receiver zu kopieren nutzt folgendes Profil:
:arrow: Kodierung: H.264, Profil: BluRay-Profil
Egal ob das Original eine DVB-T2 HD Auflösung oder UHD 4K Auflösung hatte, erhaltet Ihr den Film in Full HD in H.264.
Wenn Ihr diese neuen Dateien in einem neuen Projekt ladet, kann der Geräte Export ganz normal durchgeführt werden.


Neu: Hinweis im Internen Player sollte wegen Filmwechsel Probleme entstehen
In DVR-Studio UHD ist es möglich mehrere Filme mit verschiedenen Eigenschaften im Projekt zu laden. Jeder Film kann angewählt und sofort im internen Player verwendet werden. Durch unterschiedliche Eigenschaften kann der DirectShow Filter sich aufhängen. Aktuell bekommt Ihr nun einen Hinweis. Ein umwählen des Filmes kann dazu führen, dass der Player wieder nutzbar ist. Wenn nicht muss das Projekt gespeichert und DVR-Studio UHD neu gestartet werden. Die angebotene Lösung mit dem Hinweis ist vorläufig. Wir sind dabei diese Abbrüche zu untersuchen und sie zu verhindern.
Mit freundlichen Grüßen

Ralf

Gehe zu Facebook...
Über ein “Like” würden wir uns sehr freuen.
Bild
Benutzeravatar
Ralf
Inhaber HS
Beiträge: 10224
Registriert: 13.08.2005, 15:23
Wohnort: Eppstein
Kontaktdaten:

Re: DVR-Studio UHD steht kurz vorm Ende der Beta-Phase

Beitrag von Ralf » 05.12.2017, 13:31

Beta-Phase ist beendet und der Verkauf ist gestartet.
Mit freundlichen Grüßen

Ralf

Gehe zu Facebook...
Über ein “Like” würden wir uns sehr freuen.
Bild
Antworten

Zurück zu „DVR-Studio UHD Betaphase (Beendet)“