DVR-Studio HD

Installation, Bedienung und Probleme von DVR-Studio Pro 1.x und 2.x
sofa-schlaffi
Beiträge: 3
Registriert: 11.10.2008, 11:41

Beitrag von sofa-schlaffi » 11.10.2008, 11:48

Ron07 hat geschrieben:Womit (außer der PS 3) kann man denn noch das angekündigte Format ".m2ts" abspielen?
Ich wäre vor allem daran interessiert meine TechniSat .TS4 Dateien in ein hochwertiges, auf DVD brennbares Format zu konvertieren. Bluray kann dann später kommen.
Ist in DVD HD die Verarbeitung von TechniSat .TS4 Dateien vorgesehen?
Benutzeravatar
Ralf
Inhaber HS
Beiträge: 10582
Registriert: 13.08.2005, 15:23

Beitrag von Ralf » 11.10.2008, 11:51

Hallo Ron07,

Du fängst nun genau diese Disskussion an, die wir vermeiden wollen. :wink:

Bitte warte einfach auf die erste Beta von DVR-Studio HD.

Alle Anfragen verzögern höchstens die Fertigstellung.

Ich beantworte täglich Mails von Kunden und halte so Kimi und Tobias den Rücken frei, denn die sollen sich durchgehend auf das Wesendliche konzentrieren können.
Mit freundlichen Grüßen

Ralf

Gehe zu Facebook...
Über ein “Like” würden wir uns sehr freuen.
Bild
boss
Beiträge: 7
Registriert: 10.06.2008, 20:26

Beitrag von boss » 25.10.2008, 21:51

Hallo Ralf,
prima ich freue mich auf jeden Fall auf die erste Version.

Laßt euch nur nicht drängen. :lol:

Grüße an euch

BOSS
Benutzeravatar
Ralf
Inhaber HS
Beiträge: 10582
Registriert: 13.08.2005, 15:23

Beitrag von Ralf » 25.10.2008, 23:28

Hallo Ron07,

Nein, wir haben uns das auch überlegt und bringen DVR-Studio HD in 3 Schritten:

Version 1.x : Echter Player (Bild und Ton) im Programm. Schneiden von HD, speichern im Originalformat und m2ts.

Version 2.x : Aufbauend auf 1.x mit HD Authoring und brennen auf Blu-ray

Version 3.x : Aufbauend auf 2.x + DVR-Studio Pro Version 2.x Funktionen, also HD und SD Bearbeitung. Also alles in einem Programm.

Die Upgrades von Version 1 zu 2 zu 3 werden dann als kostenpflichtige Upgrades über den Kundenbereich abgewickelt.

Die (voraussichtlichen) Preise:
Version 1 Einzelplatzlizenz 55€, für Bestandskunden als Zweitlizenz 35€
Version 2 Einzelplatzlizenz 65€, für Bestandskunden als Zweitlizenz 45€
Version 3 Einzelplatzlizenz 75€, für Bestandskunden als Zweitlizenz 55€


EDIT 28.5.2009: Änderung der geplanten Reihenfolge der Funktionen:
viewtopic.php?t=2802
Mit freundlichen Grüßen

Ralf

Gehe zu Facebook...
Über ein “Like” würden wir uns sehr freuen.
Bild
harry56
Beiträge: 3
Registriert: 13.06.2017, 10:06

Re: DVR-Studio HD

Beitrag von harry56 » 13.06.2017, 10:47

Nein, am Schluss befinden sich keine speziellen Angaben, das hab ich gleich geprüft. Eventuell aber eine Checksumme in der TS-Datei oder Prüfung der Dateilänge?


สมัครบาคาร่า
Benutzeravatar
Ralf
Inhaber HS
Beiträge: 10582
Registriert: 13.08.2005, 15:23

Re: DVR-Studio HD

Beitrag von Ralf » 13.06.2017, 11:21

Hallo Harry56,

ich verstehe Deinen Beitrag in diesem Thread nicht? Was ist Dein Problem?

Bitte Beiträge in den Bereichen posten, wo es auch Sinn macht. Du hast dieses Angaben an 3 verschiedenen Threads eingestellt, aber überall nur ein paar Brocken an Infos:
Neuer Beitrag #38530 in Topic #1870 viewtopic.php?p=38530
Neuer Beitrag #38529 in Topic #5095 viewtopic.php?p=38529
Neuer Beitrag #38531 in Topic #6556 viewtopic.php?p=38531

Schreibe Deine Frage bitte in EINEM Bereich und fasse in diesem Beitrag zusammen, um was es geht.
Mit freundlichen Grüßen

Ralf

Gehe zu Facebook...
Über ein “Like” würden wir uns sehr freuen.
Bild
ADMINTMz
Beiträge: 2
Registriert: 08.06.2018, 09:39

Re: DVR-Studio HD

Beitrag von ADMINTMz » 23.01.2019, 11:43

Gerade das konvertieren kostet Qualität und benötigt enorm viel Rechenzeit selbst auf einem flotten DualCore PC.


แทงหวยหุ้น-ออนไลน์
Benutzeravatar
Ralf
Inhaber HS
Beiträge: 10582
Registriert: 13.08.2005, 15:23

Re: DVR-Studio HD

Beitrag von Ralf » 23.01.2019, 12:59

Das sollte man auch nur machen, wenn's notwendig ist. Solange der Player, Receiver, TV mit dem Format des Senders kein Problem macht, würde ich nicht Rendern. So teuer sind die Festplatten auch nicht mehr. Ohne den Einsatz von DVR-Recode UHD oder DVR-Recode HD4 bleibt immer 100% der Qualität erhalten und es geht auch sehr schnell. Mein Shuttle braucht für den Export eines HD Films im TS Format weniger als 1 Minute.
Ich habe den DS77U7 hier:
http://dvr-provider-2.haenlein-software ... R-Provider
Mit freundlichen Grüßen

Ralf

Gehe zu Facebook...
Über ein “Like” würden wir uns sehr freuen.
Bild
DMINTMz
Beiträge: 1
Registriert: 09.06.2018, 10:43

Re: DVR-Studio HD

Beitrag von DMINTMz » 25.01.2019, 10:37

Zum Anfang reicht doch ein ganz einfaches Schnittprogramm um überhaupt erst einmal m2ts Videostreams nativ schneiden und im Originalformat ausgeben zu können.


แทงหวยหุ้น-ออนไลน์
Benutzeravatar
Ralf
Inhaber HS
Beiträge: 10582
Registriert: 13.08.2005, 15:23

Re: DVR-Studio HD

Beitrag von Ralf » 25.01.2019, 11:23

Genau und da ist DVR-Studio UHD für 49,90€ das beste, denn es beinhaltet das mittlerweile kaum noch nachgefragte Brennen nicht mehr.
Mit freundlichen Grüßen

Ralf

Gehe zu Facebook...
Über ein “Like” würden wir uns sehr freuen.
Bild
PePe65
Beiträge: 2
Registriert: 15.09.2011, 09:16

Re: DVR-Studio HD

Beitrag von PePe65 » 28.04.2019, 01:53

Ich glaube die ganze PVR-Geschichte geht den Bach runter, da DVB-T2 (Freenet-TV) und Sky alle Luken dicht machen und Aufnahmen nicht mehr möglich sind. Die ganze Welt streamt nur noch Netflix, Amazon und Co., da wird das Archivieren von Filmen immer mehr sinnlos.
UHD braucht auch kein Mensch und entsprechende Sender für UHD gibt es gerade mal eine Hand voll. Warum übrigens DVR-Studio UHD, wo das keiner braucht?
Besser wäre gewesen die neue Version DVR-Studio 64 zu nennen, da man dann wenigens ahnt, dass 32bit-Windows-Versionen nicht mehr unterstützt werden.
Benutzeravatar
Ralf
Inhaber HS
Beiträge: 10582
Registriert: 13.08.2005, 15:23

Re: DVR-Studio HD

Beitrag von Ralf » 28.04.2019, 12:02

Wir haben schon immer die Namen auch dem bestmöglichen Format benannt. DVR-Studio HD konnte auch schon immer das mittlerweile veraltete SD.
Dass DVR-Studio UHD nicht nur UHD kann sollte eigentlich auch klar sein. Es kann ALLE Videoformat von SD in MPEG2, HD in H.264 und H.265 (DVB-T2) und natürlich UHD bis natives 4K in H.264 (diverse Kameras) und H.265.
PePe65 hat geschrieben:
28.04.2019, 01:53
da DVB-T2 (Freenet-TV) und Sky alle Luken dicht machen und Aufnahmen nicht mehr möglich sind.
Das stimmt nicht. Wenn Du das Freenet-TV oder Sky-Modul meinst, so kannst Du in einem Linux Receiver mit dem OPENATV Image einfach diese Module verwenden und UNVERSCHLÜSSELT aufzeichnen. Das OPENATV beinhaltet den CI+Hepler, der auch dem CI ein CI+ Slot macht. Nur mit einem kleinen, aber wesentlichen Unterschied: Das Modul kann dem Receiver keine Gängelungen aufzwängen.
PePe65 hat geschrieben:
28.04.2019, 01:53
Die ganze Welt streamt nur noch Netflix, Amazon und Co., da wird das Archivieren von Filmen immer mehr sinnlos.
Da gebe ich Dir bedingt Recht:
In den Regionen mit Glasfaseranschluss und schnellem Internet funktioniert das mit erträglicher Qulaität. Aber auch mir superschnellem Internet sind die Datenraten und somit die Qualität erheblich geringer als beim Empfang der SAT. Selbst über SAT hast Du bei bewegten Inhalten bereits Klötzchenbildung. Das habe ich hier bewiesen:
http://forum.haenlein-software.com/view ... 980#p38980
Von 18Mbit/s kannst Du selbst bei schnellem Internet nur träumen. Grausam wird es zudem, wenn Dein Internet zu langsam ist, denn dann regeln Sky und Co. dei Datenrate sogar herunter.

Das Archivieren von Filmen ist alles andere als sinnlos:
Die Anbieter bestimmen wie lange ein Film verfügbar bleibt. Auch verändern die ständig die Sortierung und war z.B. auf Amazon Prime gestern noch kostenlos war, ist morgen schon kostenpflichtig. Gemein ist es, wenn nur Fortsetzungen oder neue Staffeln von Serien Geld kosten. Ein Drogen-Abhängiger würde so ein Vorgang als anfixen bezeichnen...
Abgesehen davon: Findest Du es gut, dass die Deine ganzen Vorlieben kennen?

Ich selbst habe ein Offline-Archiv von über 2500 Filmen die ich mit meinem DVR-Provider 2 verwalte. Alle in Top-Qualität und jederzeit verfügbar.
Mit freundlichen Grüßen

Ralf

Gehe zu Facebook...
Über ein “Like” würden wir uns sehr freuen.
Bild
PePe65
Beiträge: 2
Registriert: 15.09.2011, 09:16

Re: DVR-Studio HD

Beitrag von PePe65 » 29.04.2019, 01:10

Ich bin auch kein Freund von diesem Streaming-Mist aber die jungen Leute lieben das. Am besten gleich aufs Handy, dem TV/Computer/Kreditkarte/Kamera/Walkman der Zukunft.
Dazu kommen die immer stärkeren Restriktionen von Sky und FreenetTV, die man nur noch umgehen kann, wenn man Computer-Ingenieur ist. Das trifft weder auch mich zu, noch auf meine Freunde. Seit neuestem funktioniert mein Cam-Modul nicht mehr, da Sky irgendwas an der Verschlüsselung geändert hat. So wird es vermutlich vielen anderen auch gehen und ich verliehre die Lust mich ständig damit auseinander zu setzen oder mir dauernd neue Hardware zu kaufen. Von Linux habe ich keine Ahnung und auch keine Lust darauf.

Lineares Fernsehen stirbt und viele haben daran Anteil. Besonders Sky, die alle Aufnahmemöglichkeiten verhindern und auch unsere Regierung, die durch die Umstellung auf DVB-T2 (keine unverschlüsselten Privaten mehr) das Ende des terrestrischen Empfangs eingeläutet haben. Sky habe ich letze Woche gekündigt, nach über 15 Jahren treuer Mitgliedschaft und von FreenetTv lasse ich lieber gleich die Finger.

Dazu kommt, dass Windows 10 alle 6 Monate upgedatet wird und immer mehr Anwendungen nicht mehr funktionieren oder ich unerwartet Daten verliehre (zum Beispiel letztes Jahr, alle Aufnahmen der letzen 5 Jahre). Danke Microsoft für das schlechteste Betriebssystem aller Zeiten. Früher habe ich gerne am PC gearbeitet, nun nicht mehr.
Alles wird solange verschlimmbessert, bis es nicht mehr funktioniert.
Benutzeravatar
Ralf
Inhaber HS
Beiträge: 10582
Registriert: 13.08.2005, 15:23

Re: DVR-Studio HD

Beitrag von Ralf » 29.04.2019, 09:12

PePe65 hat geschrieben:
29.04.2019, 01:10
(zum Beispiel letztes Jahr, alle Aufnahmen der letzen 5 Jahre).
Also das liegt weder an Windows noch an sonst einer Umstellung. Solange sich die Aufnahme mit DVR-Studio UHD oder DVR-Studio HD4 noch öffnen lässt, kann man sie jederzeit auch in ein neues Format exportieren. Solange da TS ist, wird es keine Probleme geben, denn das lesen nicht nur alle Player auf dem PC sondern auch alle Receiver und TVs.
Von Linux habe ich keine Ahnung und auch keine Lust darauf.
Das braucht man auch nicht. Die Linux Geräte der heutigen Generation kannst Du genauso bedienen wie Technisat, Kathrein und Co. Einziger Unterschied: Es gibt unzählige Plugins, also kleine Progrämmchen die die Funktionionalität erheblich erweitern. War das nicht braucht, muss die nicht nehmen. Das Aufspielen eines Images ist kinderleicht: Open ATV Image für das Gerät herunterladen, auf einen USB Stick kopieren, an das Gerät stecken und den Receiver neu booten. Bei den meisten geraten wird der erkannt und man muss das Einspielen mit einer Taste am Gerät bestätigen. Das was...
Alles wird solange verschlimmbessert, bis es nicht mehr funktioniert.
Da muss ich Dir Recht geben. Es geht allen nur noch darum möglichst viel vom Benutzer zu erfahren, um ihn gezielt mit Werbung zuzumüllen. Genau aus dem Grund mag ich auch keine Streaming Plattformen. Was bei mir lokal liegt, ist mir und bleibt für die Welt draußen unsichtbar.
Mit freundlichen Grüßen

Ralf

Gehe zu Facebook...
Über ein “Like” würden wir uns sehr freuen.
Bild
Antworten

Zurück zu „DVR-Studio Pro“