AEcutAreaConv v1.0 - Schnittkonvertrierung v1.x nach v2.x

Installation, Bedienung und Probleme von DVR-Studio Pro 1.x und 2.x
Antworten
AEon
Beiträge: 93
Registriert: 16.07.2006, 22:32

AEcutAreaConv v1.0 - Schnittkonvertrierung v1.x nach v2.x

Beitrag von AEon » 01.05.2008, 09:59

AEcutAreaConv (C) 2008 by AEon
  • Kurzgesagt: Konvertiert die Cut List-Einträge (Film-Schnittbereiche) von exportierten Registry-Einträgen von DVR-Studio Pro v1.x in das neue Cut Area-Format (Project\xyz.recml-Dateien) von v2.x.

    Warnung: Wer Probleme hat mit dem Entpacken von .zip-Archiven, oder nicht genau weiß wie man mit der Windows Registry umgeht, der sollte das Tool wohl besser nicht verwenden. Benutzung von AEcutAreaConv und der folgenden Hinweise auf eigene Gefahr!


    Voraussetzungen:
    • Alles unter Windows XP.
    • Erfahrung beim Entpacken von .zip-Archiven.
    • Erfahrung mit dem Umgang der Windows Registry.
    • DVR-Studio Pro v1.x *muss* noch installiert sein, bzw. die Cut List-Einträge in der Registry dürfen noch nicht entfernt worden sein.

    Schritt für Schritt:
    • Zunächst das AEcutAreaConv .zip-Archiv herunterladen.

      Download: https://www.haenlein-software.com/HS/do ... v_v1.0.zip @ Haenlein-Software.com (2.11 MB)

      (Konverter für Schnittdefinitionen DVR-Studio Pro 1.x in Projektdateien DVR-Studio Pro 2.x)
    • Das .zip-Archive entpacken z.B. ins "D:\"-Laufwerk, dies erstellt das Verzeichnis:

      "D:\AEcutAreaConv_v1.0\"

      mit den Unterverzeichnissen "Movies" und "Projects", sowie der .exe.
    • Exportieren der Cut List-Daten aus der Windows Registry:
      • Über Windows-Start-Menü-Button, Run... (Ausführen...?), das Tool regedit starten.
      • Entfalte folgende Eintragskette:

        HKEY_CURRENT_USER\Software\Haenlein\DVR-Studio Pro\CutList
      • Info: Im CutList-"Verzeichnis" stehen alle Schnittbereichsinformationen von v1.x. Ist hier nichts definiert oder existiert dieses Verzeichnis gar nicht, dann gibt es auch nichts zum Konvertieren nach v2.x.
      • Selektiert das CutList-"Verzeichnis" (blau hinterlegt), haltet den Mauszeiger auf dem Eintrag und öffnet das Kontext-Menü mit der rechten Maustaste, wählt Export.
      • Info: Es wird nun nur ein *Teil* der gesamten Registry gespeichert, genauer die CutList-Einträge.
      • Speichert die partielle Registry im "D:\AEcutAreaConv_v1.0\"-Verzeichnis, unter dem Namen:

        movies (die Endung .reg wird automatisch angehängt).

        Wichtig: AEcutAreaConv.exe verarbeitet *nur* die Datei AEcutAreaConv_v1.0\movies.reg, daher muß der Name stimmen!
    • Öffnet das D:\AEcutAreaConv_v1.0\-Verzeichnis (z.B. mit dem Explorere) und startet die Anwendung AEcutAreaConv.exe mit einem Doppel-klick.

      Alternative: Über Windows-Start-Menü-Button, Run... (Ausführen...?), das Tool cmd (DOSbox) starten. Dann in das Benutzerverzeichnis wechseln mit:

      cd D:\AEcutAreaConv_v1.0

      Und dann AEcutAreaConv.exe ausführen, um den Feedback der Konsole zu lesen.
    • Die Anwendung zeigt nun an welche neuen .recml Dateien im Verzeichnis:

      D:\AEcutAreaConv_v1.0\Projects\

      gespeichert wurden.
    • Her kann dann durchgeschaut werden für welche Filme noch Schnittbereiche vorliegen. Die noch brauchbaren .recml-Dateien können dann ins eigentliche Projects von DVR-Studio Pro v2.x kopiert werden.

      Achtung: Bereits existierende .recml Dateien, sollten nur mit bedacht überschrieben werden!

      Wo liegt das Projects-Verzeichnis von DVR-Studio Pro v2.x?
      Dazu ist DVR-Studio Pro v2.x zu starten, dann über das Menü Functions, Settings, Directories and Paths, in der Zeile Project Directory nachsehen.
    • Wenn jetzt "alte" Filme von v2.x geladen werden, sollten auf der rechten Seite unter Cut Areas, die alten, zuvor definierten Schnittbereiche erscheinen.

    Hinweise:
    • Die Anwendung ist bewußt einfach gehalten, daher ist der Beschreibung auch unbedingt Folge zu leisten.
    • Die neuen .recml-Dateien enthalten noch weit mehr Daten, als die Registry-Einträge von v1.x festlegen können. Aber auch wenn nicht alle Daten stimmen, DVR-Studio Pro v2.x wird die "inkorrekten" Daten automatisch richten.
    • Wichtig für uns und DVR-Studio Pro v2.x sind ohnehin nur die CutArea-Daten (Schnittbereiche), und diese Daten sollten stimmen.
    • AEcutAreaConv.exe operiert *nur* im AEcutAreaConv_v1.0\-Verzeichnis, also verändert außerhalb nichts! Es werden z.B. auch keine externen bereits existierenden .recml-Dateien überschrieben!
Hoffe das Hilft Euch.

AEon
Benutzeravatar
Ralf
Inhaber HS
Beiträge: 10209
Registriert: 13.08.2005, 15:23
Wohnort: Eppstein
Kontaktdaten:

Beitrag von Ralf » 02.05.2008, 18:34

Hallo AEon,

Danke für das schöne Tool. :D

Ich hab mir erlaubt diesen Beitrag direkt mit der Downloadseite zu verlinken, wo auch schon Dein Tool verlinkt ist.
Mit freundlichen Grüßen

Ralf

Gehe zu Facebook...
Über ein “Like” würden wir uns sehr freuen.
Bild
AEon
Beiträge: 93
Registriert: 16.07.2006, 22:32

Beitrag von AEon » 02.05.2008, 20:59

:)

Mal sehen ob es Jemandem hilft.
Antworten

Zurück zu „DVR-Studio Pro“