38. Zusatzinformationen zu Geräten

HINWEIS: Inhalte dieses Bereiches sind nicht zur direkten Verwendung gedacht. Die jeweiligen Seiten werden von der Liste der unterstützten Geräte und in DVR-Studio HD über das (i) hinter dem Gerätenamen aufgerufen und zeigen Tipps und Tricks zum Export im Geräteformat.
Antworten
Benutzeravatar
Ralf
Inhaber HS
Beiträge: 10209
Registriert: 13.08.2005, 15:23
Wohnort: Eppstein
Kontaktdaten:

38. Zusatzinformationen zu Geräten

Beitrag von Ralf » 01.03.2012, 16:28

Weitere Informationen zu dem ausgewählten Gerät, die über das (i) in der Geräteliste von DVR-Studio HD abgerufen wurden: (Hintergrund zu diesem Beitrag)

Die nachfolgende Anleitung ist für folgende Geräte:
Kathrein UFS 931
Technotrend Görler TT-micro S835 HD+

Hinweis: Bitte stellen Sie einmalig in DVR-Studio HD in den Einstellungen unter Geräte Ihren Receiver ein.

Der Receiver zeichnet auf einer externen USB Festplatte oder Memostik mit FAT 32 Format auf.
Man kann folglich den Datenträger am PC im Dateiexplorer einfach anzeigen lassen:

Bild

Jeder Ordner in dem Verzeichnis rec ist eine eigene Aufnahme.

Am einfachsten öffnen Sie ein Aufnahme in DVR-Studio HD mit Drag&Dorp:
Ordner anselektiueren und mit gedrückter linker Maustaste in das Fenster von DVR-Studio HD ziehen und die Maus loslassen.
Bei großen Aufnahmen bestätigen Sie bitte auf Nachfragen das Zusammenfassen der Folgedateien mit einem Klick auf "JA". Auf diese Weise werden zudem die EPG Daten der Aufnahme ausgelesen und stehen in DVR-Studio HD in dem Fenster "Angaben zur Aufnahme" zur Verfügung:

Bild

Tip: Sollten die EPG Daten fehlen, können diese auch aus dem Videotext der Aufnahme entnommen werden. Weitere infos dazu...

Nach der Bearbeitung der Aufnahme, nutzen Sie die Exportart "GERÄT"
Sie erhalten so einen Ordner der alle Dateien der Aufnahme enthält. Diesen Ordner müssen Sie im Verzeichnis rec der Receiverplatte ablegen.

Am Receiver wird es später so angezeigt:

Bild

Über die Info-Taste sehen Sie die zuvor in DVR-Studio HD angezeigten Angaben zur Aufnahme:

Bild

Natürlich können Sie die bearbeitete Aufnahme wie jede andere Originalaufnahme abspielen:

Bild

Tip: Legen Sie Ihr Filmarchiv auf externen Festplatten an, Sie sparen sich so viel Platz im Schrank und Zeit bei der Verarbeitung. Näheres dazu hier...
Mit freundlichen Grüßen

Ralf

Gehe zu Facebook...
Über ein “Like” würden wir uns sehr freuen.
Bild
Antworten

Zurück zu „Zusatzinformationen zu Geräten“