DVR-Compress 2 startet im Benutzerkonto nicht unabhängig!

Installation, Bedienung und Probleme von DVR-Compress 1.x und 2.x
Antworten
Scyllo
Beiträge: 8
Registriert: 20.01.2013, 23:14

DVR-Compress 2 startet im Benutzerkonto nicht unabhängig!

Beitrag von Scyllo » 21.01.2013, 14:24

Hallo zusammen!

Ich habe am 13.01.2013 die Demo-Versionen der folgenden Programme von der Haenlein-Homepage geladen:

DVR-Studio HD 2
DVR-Studio HD 3

sowie

DVR-Compress 2

Die Installationen erfolgten in diesem Zusammenhang jeweils im Administratorkonto (Windows 7 Home Premium 64 Bit) und verliefen soweit ohne jegliche Probleme.

Wenn ich mich im Administratorkonto befinde, kann ich sowohl DVR-Studio HD 2 als auch DVR-Studio HD 3 starten. Wird im Rahmen eines Projektes DVR-Compress 2 aufgerufen, so geschieht auch dies ohne Murren! Ebenfalls ist es möglich, DVR-Compress 2 getrennt von den beiden anderen Programmen aufzurufen und auszuführen.

Anders sieht dies allerdings in meinem Benutzerkonto aus (welches ich natürlich aus Sicherheitsgründen vorrangig nutzen möchte!):

Zwar kann ich auch im Benutzerkonto DVR-Studio HD 2 und 3 ohne Probleme starten/ausführen und selbst das implementierte DVR-Compress 2 funktioniert ohne Probleme; möchte ich allerdings DVR-Compress 2 einzeln bzw. unabhängig von den beiden anderen Programmen aufrufen, so geschieht folgendes:

Bild

Wähle ich im unteren Fenster "OK", so erscheint das:

Bild

Hier auf "OK" zu klicken, bringt rein gar nichts; die einzige Möglichkeit ist, im ersten Screenshot im unteren Fenster auf "Abbrechen" zu gehen, woraufhin dies erscheint:

Bild

Abschließendes Bestätigen ergibt:

Bild

In diesem Zusammenhang möchte ich folgendes anmerken:

Auf meinem System nutze ich die Internet Security von Kaspersky in der Version 2013!

Wie ich bei meiner Recherche leider feststellen musste, wurde hier in der Vergangenheit (vor allem seitens des Herstellers!) immens gegen Kaspersky gewettert.

Um etwaigen Inkompatibilitäten zwischen der Haenlein-Software und Kaspersky auf den Grund zu gehen, habe ich ein Backup zurückgespielt, in welchem keinerlei Internet Security installiert ist und habe dann nochmals die einzelnen Programme von Haenlein installiert; mit dem selben Ergebnis!

An Kaspersky kann es also offenbar nicht liegen!

Es sieht eher so aus, als sei DVR-Compress 2 wohl etwas "unsauber" programmiert worden, denn:

Der Installer legt Dateien im Tempverzeichnis des Admins ab. Beim ersten Start aus dem Benutzerkonto soll etwas nachinstalliert werden (eine GUI oder Teile davon?). Der Benutzer darf natürlich nicht auf das Adminverzeichnis zugreifen und damit scheitert der Aufruf. Der Installer ist falsch programmiert, da er die verschiedenen Benutzerrechte nicht berücksichtigt.

Eigentlich ein Fehler, der bei einer Software, für die man zusätzlich zum Hauptprodukt nochmals 15,- EUR drauflegen darf, in meinen Augen nicht passieren dürfte.

Gut, Fehler können passieren. Dass man aber an anderer Stelle bei ähnlichen Problemen stets alles auf Kaspersky (oder andere Internet Securities als die von Haenlein empfohlene) schiebt, finde ich schon etwas fragwürdig und äußerst polemisierend.

Nochmals zur Verdeutlichung:

Sowohl DVR-Studio 2 als auch 3 mit dem implementierten DVR-Compress 2 funktionieren unter Kaspersky ohne Probleme (mal davon abgesehen, dass DVR-Studio HD 3 (weil Beta) wohl noch einige Macken hat). So schlimm, wie hier oft getan wird, kann diese Sicherheitssoftware folglich nicht sein, oder?

Ich würde mich freuen, wenn "Haenlein-Software" dazu einmal Stellung nimmt. So jedenfalls kann ich das Programm nicht käuflich erwerben.

Gruß,

Scyllo
Scyllo
Beiträge: 8
Registriert: 20.01.2013, 23:14

Re: DVR-Compress 2 startet im Benutzerkonto nicht unabhängig

Beitrag von Scyllo » 21.01.2013, 15:49

Wie ich "sehe", bin ich wohl nicht allein mit dem Problem:

viewtopic.php?f=54&t=5584

Gruß,

Scyllo

PS: Ich muss noch hinzufügen, dass auch ich beim Installationsvorgang angeklickt hatte "Für alle Benutzer"!

Zudem nutze ich (anders als rudibert) Windows 7 Home Premium 64 Bit.
Benutzeravatar
Ralf
Inhaber HS
Beiträge: 10209
Registriert: 13.08.2005, 15:23
Wohnort: Eppstein
Kontaktdaten:

Re: DVR-Compress 2 startet im Benutzerkonto nicht unabhängig

Beitrag von Ralf » 22.01.2013, 16:15

Hallo Scyllo,

Compress funktioniert nur alleine, wenn es auf dem PC unter dem gleichen User mit Adminrechten installiert wurde, unter dem es auch verwendet wird. Compress ist ein Offlineprodukt und als solches wird auch der Demozeitraum offline auf dem PC verwaltet. Der Setup muss folglich die Rechte haben in Bereich zu schreiben, die einem normalen User verwehrt sind.

Wenn Du einem normalen User nun Compress verfügbar machen möchtest, gib ihm die Adminrechte, installiere Compress und entzieh ihm diese Rechte wieder.

Bei den ganzen DVR-Studio HD Programmen geht das einfacher, denn da gibt es auf dem PC keine Einträge mehr. Als Onlineprodukt wird so was nur auf dem Server verwaltet. Um aber auch die in DVR-Studio HD eingebundenen Programme zu überwachen, prüft DVR-Studio HD von sich aus, ob Du eine Lizenz zu DVR-Compress besitzt. Es verlässt sich folglich nicht auf das was es vorfindet. Deshalb funktioniert es da auch.

Die Probleme mit Kaspersky und Co. sind uralt. Immer wieder wird einfach der Zugang zum Webservice geblockt oder Einträge in die Registry verhindert. Hier haben wir das eindeutig nachgewiesen:
viewtopic.php?f=62&t=4642

Viele Hersteller machen auch eine Pauschalverurteilung unserer Sicherheitssoftware, nur weil sie nicht in der Exe offen lesen können und das Tool vielleicht irgendwann mal dafür verwendet wurde Schadsoftware zu verschlüsseln.
Es ist ja nicht so, dass ich grundlos gegen einen Hersteller "wettere". Jeder kann sich selbst ein Bild machen.

Peinlich wird es wenn die Hersteller der Virenscanner sich über Wochen einfach taub stellen und danach innerhalb von Stunden reagieren, nur weil plötzlich eine auf Sicherheitssoftware spezialisiere Firma in den Testberichten über deren Fehlalarme berichtet:
viewtopic.php?f=29&t=5303
Hier haben 7 Scanner angeblich einen Virus auf einer CD gefunden, die bei 65.000 Smart Geräten ausgeliefert wurde. Alle waren NACHWEISLICHE Falschmeldungen. … Hier war Dein Kaspersky aber nicht dabei.

Glaube mir ich habe schon unzählige Stunden mit unbrauchbarer Sicherheitssoftware verbrannt und bin diesen Firmen hinterher gelaufen. Eines kann ich mit Sicherheit sagen: Das einzige was bei allen perfekt funktioniert ist das Marketing. Für Werbung scheint immer Geld da zu sein.
Mit freundlichen Grüßen

Ralf

Gehe zu Facebook...
Über ein “Like” würden wir uns sehr freuen.
Bild
Scyllo
Beiträge: 8
Registriert: 20.01.2013, 23:14

Re: DVR-Compress 2 startet im Benutzerkonto nicht unabhängig

Beitrag von Scyllo » 22.01.2013, 17:59

Ralf hat geschrieben:Hallo Scyllo,
Hallo Ralf,

danke für die schnelle Antwort!
Ralf hat geschrieben:Compress funktioniert nur alleine, wenn es auf dem PC unter dem gleichen User mit Adminrechten installiert wurde, unter dem es auch verwendet wird. Compress ist ein Offlineprodukt und als solches wird auch der Demozeitraum offline auf dem PC verwaltet. Der Setup muss folglich die Rechte haben in Bereich zu schreiben, die einem normalen User verwehrt sind.
Leider ist mir das ein wenig zu "hoch" bzw. ich bin in diesem Bereich nicht so belesen, als dass ich alles nachvollziehen könnte. Vielleicht musst Du es noch etwas einfacher ausdrücken. :wink:

Ich verstehe nämlich immer noch nicht so ganz, weshalb ich diesen Schritt gehen müsste:
Wenn Du einem normalen User nun Compress verfügbar machen möchtest, gib ihm die Adminrechte, installiere Compress und entzieh ihm diese Rechte wieder.
Wofür ist denn dann überhaupt die Option "Für alle Nutzer installieren" gedacht?

Zum Vergleich: Wenn ich andere Software im Administratorkonto installiere und ich auch dort anwähle, dass sie für alle User nutzbar sein soll, so muss ich doch im folgenden auch nicht noch extra den Schritt durchführen, den Du oben angegeben hast. Diese Programme kann ich doch auch direkt im Benutzerkonto nutzen (auch Offlineprodukte!).

Das Ganze habe ich leider noch nicht so wirklich durchblickt.

Und wenn "Administratorrechte" notwendig sind, um Compress "alleine" im Benutzerkonto aufzurufen; weshalb kann ich das Programm dann nicht einfach per Rechtsklick über "Als Administrator ausführen" starten?
Ralf hat geschrieben:Die Probleme mit Kaspersky und Co. sind uralt. Immer wieder wird einfach der Zugang zum Webservice geblockt oder Einträge in die Registry verhindert. Hier haben wir das eindeutig nachgewiesen:
viewtopic.php?f=62&t=4642
Sorry, aber das da etwas eindeutig bewiesen wird, sehe ich leider nicht. Ich nutze die KIS 2013 und habe bei der Ausführung von DVR-Studio HD 2 und 3 mit implementiertem DVR-Compress ja eigentlich keine Probleme. Bei dem verlinkten Thread sieht es für mich eher so aus, als ob der Themenersteller die selben Probleme hinsichtlich der InstallerGer.msi hatte wie ich.

Zitat: "
Lieber Herr Haenlein,

seit Umstellung der Antivirensoftware nach Ihrer Empfehlung
habe ich eben zum ersten mal wieder die Software im
als Administrator gestartet. (Ich hatte sie allerdings bei der Installation für alle Nutzer freigegeben und Studio bis jetzt
und früher auch Compress liefen auch unter User)


DVD-Compress ließ sich einzeln starten und war auch unter HD-Studio
freigeschaltet.
Damit kann ich sehr gut leben.
Vielen Dank für Ihre Bemühungen.
Allerdings scheint der erste Satz auch nicht ganz vollständig zu sein
...die Software im (...?) als Administrator gestartet.
....bzw. durch den etwas "seltsamen Satzbau"
...für alle Nutzer freigegeben und Studio bis jetzt
und früher auch
Compress liefen auch unter User
wird mir der Sinn des Gesagten nicht so ganz schlüssig...
Ralf hat geschrieben:Viele Hersteller machen auch eine Pauschalverurteilung unserer Sicherheitssoftware, nur weil sie nicht in der Exe offen lesen können und das Tool vielleicht irgendwann mal dafür verwendet wurde Schadsoftware zu verschlüsseln.
:? Seit wann sind DVR-Studio / Compress Sicherheitssoftwares? Verstehe ich leider nicht so ganz.

Gruß,

Scyllo
Benutzeravatar
Ralf
Inhaber HS
Beiträge: 10209
Registriert: 13.08.2005, 15:23
Wohnort: Eppstein
Kontaktdaten:

Re: DVR-Compress 2 startet im Benutzerkonto nicht unabhängig

Beitrag von Ralf » 22.01.2013, 18:36

Hallo Scyllo,

Du scheinst mir ein ein genereller Zweiflers zu sein, der alles verstehen muss.
Zum Vergleich: Wenn ich andere Software im Administratorkonto installiere und ich auch dort anwähle, dass sie für alle User nutzbar sein soll, so muss ich doch im folgenden auch nicht noch extra den Schritt durchführen, den Du oben angegeben hast. Diese Programme kann ich doch auch direkt im Benutzerkonto nutzen (auch Offlineprodukte!).
Diese Hersteller haben ein anderes Freischaltungssystem. Unsere Offline-Produkte brauchen die Installation mit den entsprechenden Rechten.

Nimm es wie es ist und halte Dich mal stur an diese Anleitung:
:arrow: Gib deinen User die Adminrechte
:arrow: Installiere Compress2
:arrow: Entziehe den User die Rechte wieder.

Danach wird es gehen.
Sorry, aber das da etwas eindeutig bewiesen wird, sehe ich leider nicht. Ich nutze die KIS 2013 und habe bei der Ausführung von DVR-Studio HD 2 und 3 mit implementiertem DVR-Compress ja eigentlich keine Probleme.
Dann sei glücklich, denn morgen könnte schon wieder ein Virenscanner herumspinnen. Glaub mir wir machen diese Sch… schon seit zig Jahren mit. Heute geht's, morgen vielleicht nicht und ein paar Monate später spunnt es wieder rum.
Das Rätsels Lösung heißt: PATTERN-UPDATE
Schau hier haben wir genau das durchlebt. Hier war es AVIRA (Dokumentiert mit Bildern!):
viewtopic.php?f=61&t=3949
Und wenn "Administratorrechte" notwendig sind, um Compress "alleine" im Benutzerkonto aufzurufen; weshalb kann ich das Programm dann nicht einfach per Rechtsklick über "Als Administrator ausführen" starten?
Weil dann wie es da Name schon sagt die Rechte des Administrators übernimmt. Wir es als USER ausgeführt, greifen mache Tools wieder ein, weil es nicht unter dem Augen des Chefs (Admin) passiert. :wink:
Seit wann sind DVR-Studio / Compress Sicherheitssoftwares? Verstehe ich leider nicht so ganz.
Wenn Du eine .Net Anwendung nimmst, so kann jeder Hacker in der Exe lesen wie in der Bildzeitung. Dafür gibt es die Software ExeCryptor, der das unleserlich macht. Leider auch für so diverse Scanner und nach dem Motto "Was der Bauer nicht kenn.." wir einfach mal alles geblockt was mit dieser Sichereitssoftware verschlüsselt wurde. Dieses Vorgehen wäre das gleiche, wenn man den Verkauf von Schlachtermessern verbieten würde, weil damit man ja auch eine Mord begehen könnte.
Genau DAS wird aber von den Virenscannern gemacht. Unfähig es genau zu analysieren, also blockieren wir es einfach mal…
Mit freundlichen Grüßen

Ralf

Gehe zu Facebook...
Über ein “Like” würden wir uns sehr freuen.
Bild
Antworten

Zurück zu „DVR-Compress“