MKV sinnvoll? *** Version WD Digital Live Media Player?

In diesem Bereich ist das alte Forum von vor der Umstellung vom 30.9.2011. Wir versuchen die Beiträge nach und nach in die neu angelegten Bereiche zu verlagern, um so mehr Ordnung zu schaffen.
Antworten
Butsu
Beiträge: 18
Registriert: 03.02.2010, 20:41

MKV sinnvoll? *** Version WD Digital Live Media Player?

Beitrag von Butsu » 19.12.2010, 17:49

Ich verwende den WD TV Live HD.

(1) Hat man einen Vorteil, HD-Videos zu demuxen und anschliessend separat in MKV zu bringen? Hintergrund der Frage: WD TV Live HD unterstützt auch MKV.

(2) Ist der "Western Dgital Live Media Player" in der Geräteliste die neue Version TV Live HD oder die Vorgängervariante? Oder sind die Formate identisch?
Benutzeravatar
Ralf
Inhaber HS
Beiträge: 10427
Registriert: 13.08.2005, 15:23

Beitrag von Ralf » 20.12.2010, 16:32

Hallo Butsu,

verwende einfach die Ausgabeart M2TS. Das sollte Dein Player problemlos abspielen können. Die extra Wandlung nach MKV macht keinen Sinn, den weshalb solltest Du die Aufnahme erst komplett aufarbeiten.
Mit freundlichen Grüßen

Ralf

Gehe zu Facebook...
Über ein “Like” würden wir uns sehr freuen.
Bild
mstool
Beiträge: 18
Registriert: 01.02.2007, 13:51

Beitrag von mstool » 21.12.2010, 16:00

Hallo Butsu ,

zu deiner Frage: "MKV sinnvoll ?"
MKV´s haben den Vorteil weniger Speicherplatz zu benötigen.
Festplatten werden zwar immer billiger, aber ich mag es auch wenn
meine Filme kompakt abgelegt werden.
Wie schon erwähnt, erzeuge vorerst mit „DVR-Studio HD2“
eine M2TS-Datei, dann kannst immer noch z.B. mit dem „XMedia Recode“ ein MKV erstellen.
(Beide Formate kann dein WDTVLIVE.)
Die Konvertierung auf MKV dauert natürlich ein wenig,
je nach Rechnerleistung,
allerdings wird ein HD-Spielfilm mit 10GB auf ca. 1,5GB(!) eingedampft.
Für meinen 32-Zoll TV + WD-Player eine tolle und ausreichende Lösung.
TV- Mitschnitte die mir besonders am Herzen liegen werden aber im
original M2TS -Format archiviert, denn mit dem neuen „Compress 2“
kann man auch noch einige Nulln herausquetschen.

Gruß
mstool
Augustus2
Beiträge: 207
Registriert: 24.12.2008, 01:10

Beitrag von Augustus2 » 21.12.2010, 16:24

Hi mstool.

Für Jemanden,der auf die Bildqualität keinen großen Wert legt,mag dies eine gute Lösung sein.Da hier aber über die Bearbeitung von HD-Videodateien geschrieben wurde,dürfte bei einer hochauflösenden Datei von 10GB,die auf ca. 1,5GB(!) eingedampft wird,nicht mehr allzuviel von der ursprünglichen HD-Bildqualität übrig bleiben.

Gruß

augustus2
Benutzeravatar
Ralf
Inhaber HS
Beiträge: 10427
Registriert: 13.08.2005, 15:23

Beitrag von Ralf » 21.12.2010, 17:05

Hallo mstool,
allerdings wird ein HD-Spielfilm mit 10GB auf ca. 1,5GB(!) eingedampft.
Das ist doch nicht Dein ernst. :shock:
Arbeitest Du bei LEGO, dass Du so auf Klötzchen stehst? :lol:
...nicht mehr allzuviel von der ursprünglichen HD-Bildqualität übrig bleiben.
…man wird es als HD nicht mehr erkennen können. :lol:
Mit freundlichen Grüßen

Ralf

Gehe zu Facebook...
Über ein “Like” würden wir uns sehr freuen.
Bild
mstool
Beiträge: 18
Registriert: 01.02.2007, 13:51

Beitrag von mstool » 21.12.2010, 17:59

Hallo,

mir war schon klar, - Hightendfreaks werden mich in der Luft zerreißen. 8)
Natürlich gibt es Unterschiede aber
einfach unter den zuvor beschriebenen Voraussetzungen
testen und unvoreingenommen beurteilen.

Gruß
mstool
bodyguard
Beiträge: 98
Registriert: 16.01.2010, 21:45

Beitrag von bodyguard » 21.12.2010, 18:44

MKV´s haben den Vorteil weniger Speicherplatz zu benötigen.
Totaler Blödsinn.. MKV ist ein Container und kein Codec. Der Unterschied im Platzbedarf zu TS ist marginal, solange nichts weggelassen wird.

Zum extremen Eindapfen sage ich lieber nichts, höchstens, dass ich dann gleich SD nehmen würde ;)
Antworten

Zurück zu „Altes Forum DVR-Studio HD 2.x (bis einschl. 31.12.2010)“