Denon DBT-1713UD

Liste von Geräten nach Rückmeldungen von Kunden zu gebrannten DVDs und BluRays erstellt mit DVR-Studio HD2 und DVR-Studio Pro 1.x und 2.x
Antworten
CineDVD
Beiträge: 212
Registriert: 21.11.2008, 15:28

Denon DBT-1713UD

Beitrag von CineDVD » 17.06.2012, 10:59

Auf diesem neuen Denon-Player, den ich übrigens sehr empfehlen kann, habe ich folgende Feststellungen gemacht:

unabhängig ob auf DVD-AVCHD oder auf BD-R-AVCHD, es gelten folgende "Regeln":

S**-HD läuft mit dem Trick, sogar jumpen,
Servus-TV HD läuft nicht,
die neu aufgeschalteten ARD-720p Sender laufen, die alten nicht,
SD läuft immer.

Über USB oder über DLNA laufen alle (als TS-files)!
trullaelse
Beiträge: 22
Registriert: 27.02.2011, 13:18

Re: Denon DBT-1713UD

Beitrag von trullaelse » 03.02.2013, 14:08

Hallo, ich weiß, der ursprüngliche post ist schon ein paar Tage alt aber weiß jemand, was das heißt?:
[quote="CineDVD"]... es gelten folgende "Regeln":
S**-HD läuft mit dem Trick, sogar jumpen,
...[quote]

Wie ich bereits in einem anderen thread (Bereich Schnitte) mitgeteilt hatte bleiben bei mir sowohl AVCHDs als auch BDMVs oft direkt am Anfang hängen. Und zwar nur im Denon DBT-1713UD. In meinen beiden Laufwerken mit Softwareplayer laufen sie dagegen einwandfrei.

Wäre schön, zu wissen, was der "Trick" ist und ob er mir helfen könnte..
Videofreak
Beiträge: 22
Registriert: 18.03.2007, 14:28

Re: Denon DBT-1713UD

Beitrag von Videofreak » 03.02.2013, 14:36

versuche mal in den Einstellungen unter Autoring "HD Disk: Erhöhe Kompatibilität " (oder so ähnlich) zu aktivieren.
trullaelse
Beiträge: 22
Registriert: 27.02.2011, 13:18

Re: Denon DBT-1713UD

Beitrag von trullaelse » 03.02.2013, 15:03

Hi Videofreak,
hab ich schon von Anfang an so gehabt, daran kann es also nicht liegen.
Ich hab auch "Defect Management für Blu-Ray-Dsks" aktiviert. Weiß zwar nicht genau was das ist hab aber immer gedacht, ist bestimmt hilfreich.
Videofreak
Beiträge: 22
Registriert: 18.03.2007, 14:28

Re: Denon DBT-1713UD

Beitrag von Videofreak » 03.02.2013, 16:35

Hi trullaelse,

wenn ich mich irre, packen die da was normgerechtes vor eigentlich nicht normgerechtes Videoformat. Irgendwo hatte ich mal gelesen, dass so was auch Störungen auf anderen Geräten bringen kann. Schließlich ist es ein Formatwechsel. Könnte sein dass dein Player das nicht mag.
trullaelse
Beiträge: 22
Registriert: 27.02.2011, 13:18

Re: Denon DBT-1713UD

Beitrag von trullaelse » 03.02.2013, 17:47

Guter Tip. Ich brutzel nochmal eine BR ohne Defect Management und melde mich zur Abspielbarkeit im Denon.

EDIT vom 15.4.13: ohne Defect Management in DVR HD2 gerenderte HD Aufnahmen laufen auf BD-REs. Ich hab's aber nur bei einem Film getestet. Ich bin jetzt auf DVR HD3 umgestiegen und hier laufen HD Aufnahmen EINWANDFREI. Ich bin sehr zufrieden :mrgreen:
Benutzeravatar
Ralf
Inhaber HS
Beiträge: 10342
Registriert: 13.08.2005, 15:23
Wohnort: Eppstein
Kontaktdaten:

Re: Denon DBT-1713UD

Beitrag von Ralf » 15.04.2013, 19:21

Hallo trullaelse,

zuerst freue ich mich über Dein Lob. DANKE :D
Das mit Deinem Test bezüglich des Defekt Management irritiert mich aber sehr, denn das ist eine allgemein angewandte Technik und keine Erfindung von uns.

Das von Pinoneer dazu:

Defect Management ist dafür, Fehlerstellen auf einer DVD zu kompensieren:
http://www.pioneer.eu/de/content/suppor ... 06faq.html
3. Was unterscheidet ihn von seinen Vorgängermodellen?
Der DVR-A06 unterstützt wie seine Vorgängermodelle DVD-R/RW Highspeed-Medien, die vom DVD Forum im vergangenen August als Standard festgelegt wurden. Der DVR-A06 verbessert die Schreibleistung bei DVD-RW und beschreibt außerdem erstmals +R/+RW-Medien. Durch den Einsatz von Defect Management, das für eine gleichbleibende Wiedergabekompatibilität und eine höhere Schreibleistung sorgt, bietet er eine bessere Brenngenauigkeit beim Format DVD-RW*. Der DVR-A06 verfügt über eine verbesserte Recording Clock Control beim Format DVD-RW ("Precision Recording") sowie eine verbesserte Kalibrierungsfunktion. Sie dient der Einstellung und Optimierung der Recording-Power und stellt eine stabile Schreibleistung sicher.
*Zur Aktivierung dieses Features ist eine Zusatzsoftware erforderlich. Bitte wenden Sie sich an einen Händler Ihrer Wahl für weitere Informationen.
Das andere ist ' HD-Disk: Erhöhe Blue-Ray Kompatibilität'. Das ist das "austricksen" von BD Playern Sur auf die Norm pochen, aber dennoch in derRegel auch mit nicht-BD-konformen Foramten umgehen können.
Mit freundlichen Grüßen

Ralf

Gehe zu Facebook...
Über ein “Like” würden wir uns sehr freuen.
Bild
trullaelse
Beiträge: 22
Registriert: 27.02.2011, 13:18

Re: Denon DBT-1713UD

Beitrag von trullaelse » 15.04.2013, 19:37

Hallo Ralf,
was die Industrie so alles sagt, darauf verlass ich mich nicht mehr :wink:
Laut Denon ist der 1713 ja auch ein "Universal Transporter". Das kann ich nach meiner Erfahrung so nicht bestätigen.
Ich hatte in HD2 erhöhte BR Kompatibilität und Defect Management immer aktiv aber erst nachdem ich nach einem Tip von Videofreak das Defect Managemet deaktiviert hatte liefen die Scheiben. Weiß der Henker wieso.
Aber immerhin habt ihr Programmierasse wohl eine Möglichkeit gefunden, dass ich nun den ungetrübten Sehgenuss meiner Aufnahmen habe :lol: Und das ist die Hauptsache.
Benutzeravatar
Ralf
Inhaber HS
Beiträge: 10342
Registriert: 13.08.2005, 15:23
Wohnort: Eppstein
Kontaktdaten:

Re: Denon DBT-1713UD

Beitrag von Ralf » 18.04.2013, 15:31

Hallo trullaelse,

aufgrund Deiner Meldung habe ich mit dem Hersteller PoINT telefoniert. Damals haben wir die Empfehlung noch bekommen es auf AN zu belassen und nun hat er auch gemeint, dass es sinnvoller ist es auf AUS zu schalten.

Es ist ein extrem kompliziertes Thema und ehrlich gesagt ich hab dem PoINT Techniker auch kaum folgen können. Tobias, war das alles klar… Ich meine Hauptsache die Fachleute unter sich blicken da durch. Und wir User müssen denen vertrauen. :wink:

Wir werden mit dem kommenden Update es standardmäßig auf AUS stellen. Jeder der nie an diesem Punkt was geändert hatte bekommt diese Option bei der neuen Version automatisch auf AUS eingestellt. Wer da aber schon mal dran war, muss es u.U. manuell schalten, denn das steht dann in seiner Config gespeichert und die hat Vorrang.
Mit freundlichen Grüßen

Ralf

Gehe zu Facebook...
Über ein “Like” würden wir uns sehr freuen.
Bild
skaterkarlo
Beiträge: 280
Registriert: 13.07.2010, 16:58

Re: Denon DBT-1713UD

Beitrag von skaterkarlo » 18.04.2013, 17:10

Hallo CineDVD,

habe schon am Anfang als dieses neue Tool von Ralf angepriesen wurde darauf hingewiesen, es ist überflüssig. Erstmal bezieht sich Ralf auf eine Aussage von Pioneer !!!!. Da gibt es auch richtig GUTE HD Reciever oder? Des weiteren die heutigen Brenner haben Buffer Underrun Schutz, und einen Cache von 80-100MB. Die richtige Positionierung nach Ausfall des Datenstroms beim Brennen ist heute Voraussetzung, und an der richtigen Stelle weiterschreiben des Brenners auch. Außerdem gibt es gute Tools die eine defekte BD auslesen können (Isobuster o.Ä.).Dafür werde ich bei einer BD 50 DL keine 1.5 GB Platz verschwenden. Mir ist es bis heute nicht gelungen einen Rohling aus diese Weise zu verbruzzeln. Außerdem ist das Brennmodul wie an anderer Stelle öfters hingewiesen eine Zumutung bevor es in den Fallen Hals gerät dieses betrifft HD Studio 2.
Trotzdem ist Ralf und seine Angestellten eine gute neue Version gelungen, ohne wirklich "GUTE" neue Sachen. Aber das ist wie immer Ansichtssache.
Gruss skaterkarlo
Win 10 64bit ( i7,16 GB Ram), HD Studio 3, Recode, HD Studio 2, Compress, DVR Provider, DVR Capture 2, Gigablue Quad HD, Egreat R300 S.
Antworten

Zurück zu „Hardware Player - Wo läuft es - wo läuft es nicht“