Probleme beim Auslesen der HD von HYUNDAI HSS-880HCI

Bereich wenn das Erstellen einer DVD Probleme macht. Z.B. Laufwerk oder Rohling wird nicht erkannt, Abbrüche der Verarbeitung, Störungen durch andere Brennerprogramme.
Antworten
Heidegeist
Beiträge: 5
Registriert: 28.12.2010, 13:36

Probleme beim Auslesen der HD von HYUNDAI HSS-880HCI

Beitrag von Heidegeist » 28.12.2010, 14:22

Moin zusammen,
gleich das erste Posting, wie könnte es anders sein, mit einer Frage.

Ich habe noch einen alten HYUNDAI HSS-880HCI Receiver mit einer SAMSUNG HDD IDE 160GB. Diese hatte ich selbst einmal eingebaut.
Der Hyundai Receiver liest sie aktuell immer noch einwandfrei.

Nun mein Problem: ich habe sie ausgebaut und über einen IDE/USB-Adapter am Laptop angeschlossen. Das entsprechende Treiber-Prog installiert wie auch DVR-Studio 1.75 als Demo-Version.

Leider wird, wie auch schon im Windows Explorer, kein entsprechendes Laufwerk angezeigt. Ich sehe das HD-Laufwerk nur, wenn ich bspw. EASEUS Partition Master laufen lasse. Natürlich habe ich nichts weiter am HD ändern lassen. Ich sehe dann auch nur ein Laufwerk mit Bezeichnung "*" und einen UNALLOCATED Bereich.

Wie bekomme ich DVR Studio dazi, die HD anzuzeigen?

Danke und viele Grüße
Rainer
Benutzeravatar
Ralf
Inhaber HS
Beiträge: 10223
Registriert: 13.08.2005, 15:23
Wohnort: Eppstein
Kontaktdaten:

Beitrag von Ralf » 28.12.2010, 17:59

Hallo Heidegeist,

dass die Platte unter Windows unsichtbar bleibt ist normal, denn das kann mit dem Format nichts anfangen. Wichtig ist: Keinesfalls von Windows die Platte einbinden lassen, sonst sind alle Filme futsch.

Wenn ich es richtig sehe, so hast Du das Transfermodul installiert.

Wichtig: Ab Vista überwacht Windows Zugriffe unterhalb der Dateiebene auf Festplatten und blockiert diese KOMMENTARLOS!

Einzige Abhilfe: Starte DVR-Studio Pro mit der rechten Maustaste "Als Administartor ausführen…". Nur so lässt es den Zugriff zu.
Mit freundlichen Grüßen

Ralf

Gehe zu Facebook...
Über ein “Like” würden wir uns sehr freuen.
Bild
Heidegeist
Beiträge: 5
Registriert: 28.12.2010, 13:36

Beitrag von Heidegeist » 28.12.2010, 19:19

Hallo Ralf,

danke für die Antwort.

Ich habe Windows XP Home auf einem Laptop.
Verstehe ich es richtig, daß das Nutzen eines IDE/USB-Adapter keine Probleme birgt? Ich hatte irgendwie die Vernutung.

Kann ich die HD mit der Demo auslesen von der HD?

Das Transfermodul habe ich installiert.

Hilf' bitte einem alten Mann: wo finde ich die HD-Inhalte?

Danke und viele Grüße
Rainer
Benutzeravatar
Ralf
Inhaber HS
Beiträge: 10223
Registriert: 13.08.2005, 15:23
Wohnort: Eppstein
Kontaktdaten:

Beitrag von Ralf » 29.12.2010, 15:59

Hallo Reiner,

die Transfermodule sind in DVR-Studio HD alle nicht mehr zu verwenden, denn zum einen sind es einfach schon zu viele verschiedene Geräte und zum anderen bringen die neuen Geräte alle schon Möglichkeiten zum auslesen der Filme mit.

Was mich aber etwas irritiert: Der HYUNDAI HSS-880HCI ist doch nur eine SD Receiver. Der kann HD doch gar nicht aufzeichnen?
Mit freundlichen Grüßen

Ralf

Gehe zu Facebook...
Über ein “Like” würden wir uns sehr freuen.
Bild
Heidegeist
Beiträge: 5
Registriert: 28.12.2010, 13:36

Beitrag von Heidegeist » 29.12.2010, 17:17

Hallo Ralf,

das war's - ich hatte die HD Version installiert. Ich bin nicht drauf gekommen, daß die nicht gehen kann, weil das Treibermodul für den Hyundai HSS880 in der Geräteliste angezeigt wurde. Es wäre vielleicht gut, wenn in der HD-Version das verriegelt wäre oder ein Hinweis käme?

Anyhow, soweit kann ich jetzt mal mit der "richtigen" Version DVR-Studio 2.15 üben.

Vielen Dank für den freundlichen Support!
Rainer
Benutzeravatar
Ralf
Inhaber HS
Beiträge: 10223
Registriert: 13.08.2005, 15:23
Wohnort: Eppstein
Kontaktdaten:

Beitrag von Ralf » 29.12.2010, 18:56

Hallo Heidegeist,

wenn Du die Aufnahmen auf dem PC hast, so kannst Du die alle auch in DVR-Studio HD verarbeiten. Deshalb ist Dein Receiver auch auf der Liste.
Mit freundlichen Grüßen

Ralf

Gehe zu Facebook...
Über ein “Like” würden wir uns sehr freuen.
Bild
Heidegeist
Beiträge: 5
Registriert: 28.12.2010, 13:36

Beitrag von Heidegeist » 29.12.2010, 19:27

Danke für die Info, Ralf!

Inzwischen kommt mir eine andere Frage: ich habe noch einen SAMSUNG BluRay-Player/HD-Recorder und zwar den BD-C8500. Kann man die Aufnahmen von der HD auch auslesen?
Falls ja, welches Programm könnte beide (den Hyundai per SD- und den Samsung per HD-Format) bedienen?

Tschüss
Rainer
Benutzeravatar
Sascha
Programmierer
Beiträge: 349
Registriert: 01.04.2009, 20:01

Beitrag von Sascha » 30.12.2010, 11:05

Der BD-C8500 steht derzeit nicht auf unserer Unterstützen-Liste.
Wenn, dann wäre DVR-Studio HD 1 oder 2 sicher ein Kandidat dafür.
Du müsstest mal schauen, wie du an die Aufnahmen dran kommst.
Wenn ich das eben beim überfliegen richtig gesehen habe, hat er Lan und USB2. Für USB stand da auch was von Dateien von der Festplatte kopieren.
Was ich eben nicht so schnell gefunden habe, war das Format, in dem das Gerät die Aufnahmen ablegt.
Am Besten probiere es einfach mal aus. Sollte es klappen, wären wir dir über ein Support-Anfrage über die Anwendung sehr dankbar. (Mit Geräteinformationen)
Mit freundlichen Grüßen
Sascha, Haenlein-Software
Heidegeist
Beiträge: 5
Registriert: 28.12.2010, 13:36

Beitrag von Heidegeist » 30.12.2010, 11:37

Moin Sascha,

es ist einerseits richtig, daß der Samsung sowohl LAN, WLAN als auch eine USB-Schnittstelle besitzt. Aber leider kann meines Wissens nichts darüber gesichert/exportiert werden! Man begründet das wohl mit den (so oft gelesenen) Rechtsgrundlagen. So wie ich das verstehe, könnte man wohl Sendungen vom Pay-TV aufnehmen auf der internen HDD und dann darf das nicht vervielfältigt werden.
Es gibt deshalb wohl kaum Geräte, die einen Export dieser (intern gemachten) Aufnahmen zulassen.

Falls für Euch von Interesse, könnte ich Euch die BDA zumailen. Die sollte es vermutlich aber auch im Download-Bereich des Herstellers geben.

Ich bin gern bereit, weitere Checks etc. vorzunehmen. Nur weiß ich nicht, ob ich den Samsung momentan öffnen würde weil er noch unter Garantie ist.

Tschüss
Rainer
Benutzeravatar
Sascha
Programmierer
Beiträge: 349
Registriert: 01.04.2009, 20:01

Beitrag von Sascha » 30.12.2010, 12:14

Das wäre richtig, da hab ich vorhin nicht nach geschaut.
Wenn er wirklich z.B. Sky Zertifiziert ist, ist es rechtlich nicht erlaubt an die Daten dranzugehen. Damit sind uns natürlich auch die Hände gebunden.
Mit freundlichen Grüßen
Sascha, Haenlein-Software
Benutzeravatar
Ralf
Inhaber HS
Beiträge: 10223
Registriert: 13.08.2005, 15:23
Wohnort: Eppstein
Kontaktdaten:

Beitrag von Ralf » 30.12.2010, 14:53

Hallo Heidegeist,
Man begründet das wohl mit den (so oft gelesenen) Rechtsgrundlagen. So wie ich das verstehe, könnte man wohl Sendungen vom Pay-TV aufnehmen auf der internen HDD und dann darf das nicht vervielfältigt werden.
Das ist die billigste Ausrede und gelinde gesagt "die Kunden verarscht".
Wenn das stimmen würde, hätte uns die Filmindustrie schon längst den Laden zugemacht. Außerdem machen es alle anderen Hersteller auch.

Dieses Gerät scheint ein typischer Recorder zu sein, der die Aufnahmen zudem wandelt. Sollte das Teil so Dinge haben wie "Longplay-Modus" oder kann auch von anderen Quellen aufzeichnen, so baut der das Signal komplett neu auf. In der Regel bleibt so eine verlustfreie Verarbeitung und der normalerweise bereits digital vorliegende Ton auf der Strecke. Aus Dolby Digital 5.1 machen DVD Recorder dann ordinäres Stereo.

Die Steigerung der Verarschung der Kunden ist dann der Blu-Ray Recorder. Diese Geräte machen das gleiche nur dass sie statt dem preiswerten Medium DVD die gewandelten Aufnahmen auf teure BDs brennen.
Bei der HD Aufnahme wird oft verschwiegen, dass diese in HD nur auf der INTERNEN Festplatte liegen. Gebrannt wird gewandeltes Format.
Bei einigen Geräten ist das auch ein spezielles Format. Es ist somit nur ein auslagern auf externe Datenträger.

Wenn Du planst so ein Gerät zu kaufen, frage den Verkäufer folgendes:

- Kann ich damit eine normale Video DVD erstellen, die JEDER DVD Player abspielen kann?
- Kann ich damit eine normale Blu-Ray erstellen, die JEDER BD Player abspielen kann?
- Wandelt das Gerät die Aufnahmen und bleibt der AC3 Ton (Dolby Digital), so wie er vom Sender kommt, erhalten?

Auf den Antworten würde ich ihn festnageln. :wink:
Mit freundlichen Grüßen

Ralf

Gehe zu Facebook...
Über ein “Like” würden wir uns sehr freuen.
Bild
Antworten

Zurück zu „Probleme mit DVD Playern, Receivern und Windows“