Norton 2012: Remotesoft Protector Runtime Error

Rückmeldungen und Lösungen zu Blockaden durch den Scanner. Lösungshinweise.
Antworten
Ascona
Beiträge: 26
Registriert: 16.10.2006, 17:55

Norton 2012: Remotesoft Protector Runtime Error

Beitrag von Ascona » 16.10.2011, 18:15

Hallo an das Forum,
zwischenzeitlich habe ich meine Internet Sicherheitssoftware erneuert auf Norton 2012, seitdem erscheint diese Meldung.
Noch etwas ist mir aufgefallen: seit der neuen Version verändert sich ja laufend beim Umwandeln in TS das Display. Bei mir erscheint während der Wandlung die Anzeige, dass der Prozessor überlastet ist. Man kann dann auch feststellen, dass dás Bearbeitungstempo sich erheblich reduziert. Mein Prozessor ist ein Pentium 4 CPU 2.60 Ghz, mit 2 GB RAM. Ist diese Hardware schon zu alt?
mfg
Dieter
telex
Beiträge: 43
Registriert: 11.07.2010, 23:28

Re: Norton 2012: Remotesoft Protector Runtime Error

Beitrag von telex » 16.10.2011, 19:22

das war doch bekannt mit Norton, schaue mal das alte Thema über diesen Fehler...
Benutzeravatar
Ralf
Inhaber HS
Beiträge: 10220
Registriert: 13.08.2005, 15:23
Wohnort: Eppstein
Kontaktdaten:

Re: Norton 2012: Remotesoft Protector Runtime Error

Beitrag von Ralf » 16.10.2011, 19:35

Hallo Dieter,
Bei mir erscheint während der Wandlung die Anzeige, dass der Prozessor überlastet ist.
Das kommt, weil Norton mit zwei Füssen auf der Bremse steht und massig CPU benötigt. :roll:
Dieses Tool kontrolliert ständig bei der Verarbeitung die Daten und bremst es so katastrophal den PC aus.

Du hattest diese Meldung in diesem Bereich gepostet:
viewtopic.php?f=29&t=4510

Dieser Thread geht nun schon über 4 Seiten und ich will aber Deinen Beitrag direkt im Bereich Norton den Usern bewusst machen, denn ich denke dass noch viele mit dieser unbrauchbaren Sicherheitssoftware Ihre Freizeit und Geld verschwenden werden.

Dass Norton 2012 die Ursache für diese Meldung ist, steht außer Frage, es tritt auf Deinem PC ja erst NACH der Umstellung auf Norton 2012 auf. Auch die anderen von Dir geschilderten Probleme sind Folgeerscheinungen von dem unbrauchbaren Scanner.

Wenn Du dieses Produkt erst gekauft hast, würde ich es SOFORT wieder zurückgeben und mein Geld zurück verlangen.
Am besten sich massiv bei Norton beschweren und parallet dazu Fachzeitschriften wie die Computer Bild und c't anschreiben. Ich hoffe, dass die darauf auch reagieren, denn Norton macht ja überall massiv Werbung…

Vielleicht kann man aber so erreichen, dass auch mal wieder etwas mehr Geld in die Produkte und nicht nur in Werbung gesteckt wird.

Solltest Du Dein Geld zurück bekommen, so hole Dir NOD32 von http://www.eset.com. Du wirst sehen, danach rennt auch Dein PC wieder richtig schnell.

8.4.2012 WICHTIGE NEUE ERKENNTNIS:
Es kann sein, dass ein Teil der .Net Anwendung, die Teil von Windows ist, von dem Virenscanner entfernt oder bei einem Update blockiert wurde. Näheres dazu hier:
viewtopic.php?p=31531#p31531


Im Internet habe ich das gefunden:
http://www.microsoft.com/downloads/de-d … 39b33fd8ab
Mit freundlichen Grüßen

Ralf

Gehe zu Facebook...
Über ein “Like” würden wir uns sehr freuen.
Bild
mannix
Beiträge: 41
Registriert: 29.11.2010, 01:00

Re: Norton 2012: Remotesoft Protector Runtime Error

Beitrag von mannix » 16.10.2011, 20:52

Hallo Ralf.

ich bin zwar mit meinem KAV (Kaspersky Anti Virus) nicht betroffen, aber trotzdem interessiert es mich schon, warum einige/viele Antivirensoftware sich so vehement gegen Euer Produkt wehren. Logisch, man kann der Software sagen, dieses Programm ist OK, dann hält sie sich ja auch offensichtlich daran, aber mit dem nächsten Release fängt das Unglück von neuem an.

Und jetzt frage ich mich, was ist an Eurer Software der Grund, warum ist Eure Software so "Virenlike"? Warum rebelliert nicht nur ein Programm, sondern so viele? Irgendetwas muss doch in Eurem Programm einem Virus oder was auch immer so ähnlich sein, dass darauf so viele oder sogar die meisten Antivirenprogramme reagieren. Gäbe es nicht auch dort (bei Euch) einen Ansatz, das zu verhindern?

Immer nur auf andere zu schimpfen, ohne auch selbstkritisch auf sich selbst zu schauen...., ich weiß nicht. Bei mir kommt dann immer das Gefühl "with the Underdog" zu sein.

Bitte verstehe mich nicht falsch, ich bin nicht der große Computerversteher, dennoch sehe ich, dass so viele Programme auch mit so vieler Antivirensoftware funktioniert, nur Eure nicht, und das verstehe ich nicht. (Frei nach Udo Lindenberg)

Für eine Aufklärung wäre ich dankbar.

LG mannix
Benutzeravatar
Tobias
Programmierer
Beiträge: 889
Registriert: 31.03.2008, 22:59

Re: Norton 2012: Remotesoft Protector Runtime Error

Beitrag von Tobias » 17.10.2011, 08:29

Hallo mannix,

es liegt an unserer "Verschlüsselungssoftware", die wir verwenden um unser Programm gegen Raubkopien zu schützen. Und diese ist von Remotsoftware wie man an der Fehlermeldung auch so schon sehen kann.

Da dieses Software natürlich nicht nur von uns sondern noch vielen anderen Produkten verwendet wird und einige davon evtl. auch nicht nur gute Sachen tun und es sich für manchen Scanner schwer tut dann diese Produkte zu unterscheiden wird einfach bei allen Stress gemacht, die diese Verschlüsselungssoftware nutzen.
MfG
Tobias
Benutzeravatar
Ralf
Inhaber HS
Beiträge: 10220
Registriert: 13.08.2005, 15:23
Wohnort: Eppstein
Kontaktdaten:

Re: Norton 2012: Remotesoft Protector Runtime Error

Beitrag von Ralf » 17.10.2011, 10:42

Hallo mannix,

kennst Du den Spruch : "Was der Bauer nicht kennt isst er nicht" ?

Fakt ist: Die Scanner können nicht sehen, was in den Programmen passiert und sehen zudem, dass sie online gehen. Das ist doppelt suspekt. Dann kommt noch dazu, dass das alles verschlüsselt von statten geht. Wäre es lesbar, könnten es die Scanner auch lesen, aber dafür würden uns die Päpste in Punkto Datensicherheit wieder die Bude einrennen.
Würden wir auf die Verschlüsselung verzichten, wäre es ein Feiertag für die Hacker.

Du siehst, egal in welche Richtung man sich begibt, gibt's irgendwelche Probleme.

Wir haben ja nichts gehen übervorsichtige Scanner und es ist ja auch völlig OK, dass unser Programm erst einmal blockiert wird, aber bitte nicht kommentarlos.

Ich denke, dass JEDER weiß wo es klemmt, wenn er eine Meldung bekommt. Aber dazu sind sich diese Hersteller anscheinend zu fein oder halten die Kunden einfach für zu dumm eine richtige Entscheidung zu treffen. Mal ehrlich, das kann es doch nicht sein…

Sehe es mal so: Du suchst in Deiner wertvollen Freizeit einen halben Tag herum, schreibst uns Mails und musst dann feststellen, dass Dein Scanner selbstherrlich reagiert hat. Wer sollte da den Frust eher abbekommen, Wir oder der Hersteller der Sicherheitssoftware?

Unsere Produkte arbeiten korrekt,... wenn man sie auch lässt.
Mit freundlichen Grüßen

Ralf

Gehe zu Facebook...
Über ein “Like” würden wir uns sehr freuen.
Bild
mannix
Beiträge: 41
Registriert: 29.11.2010, 01:00

Re: Norton 2012: Remotesoft Protector Runtime Error

Beitrag von mannix » 17.10.2011, 11:12

Ich danke für die Aufklärung. :D
Antworten

Zurück zu „Norton“