avast! Free Antivirus meldet Virus in DVR-Compress 2.

Rückmeldungen und Lösungen zu Blockaden durch den Scanner. Lösungshinweise.
Antworten
Benutzeravatar
Ralf
Inhaber HS
Beiträge: 10462
Registriert: 13.08.2005, 15:23

avast! Free Antivirus meldet Virus in DVR-Compress 2.

Beitrag von Ralf » 12.08.2011, 10:07

Hallo,

man könnte meinen man könnte kostenlose "Sicherheitssoftware" nur verbreiten, wenn diese ab und an auch mal was findet. Diese unbrauchbare Software meldet einen Virus in DVR-Compress 2.

Wie jedes unverkäuflichen Billigprogramme wird diese kostenlos unter das Volk gestreut. Sie ist aber nur den Geld nach kostenlos, denn sie kostet jede Menge Freizeit, die man damit verbringt die Fehlalarme zu identifizieren.

Sinniger weise wissen die Programmierer von Avast schon von der Unbrauchbarkeit ihres Produkts, denn sie bieten schon in der Oberfläche dies an:

Die Datei als Falschalarm berichten

Hier die Nachricht des Kunden:

Hallo Herr Haehnlein,

bei mir hat heute Abend meine Antivirus-Software die Datei "DVR-Compress 2.0.exe" als angeblichen Virus erkannt (siehe Hardcopy-1 anbei) und sofort in den Quarantäne-Ordner verschoben. DVR-Compress kann ich nun also ohne Neuinstallation nicht nutzen. Ist das ein Versehen der Antivirus-Software?

DVR-Compress 2.0:
Version 2.04 (09.02.2011)

avast! Free Antivirus:
Programmversion 6.0.1203
Virendatenbankversion: 110811-1
Die Antivirus-Software ist in der heute aktuellen Version und kann frei heruntergeladen werden, z. B. von:
http://www.chip.de/downloads/avast-Free ... 10163.html

Ich verwende Windows 7 64-Bit Ultimate.

Auch bei einem neu Herunterladen von Ihrer Webseite und Neuinstallation schlägt noch während des Installationsprozesses das Antiviren-Programm wieder zu, siehe Hardcopy-2 und Hardcopy-3.

Ich würde mich freuen, wenn Sie kontrollieren könnten, ob meine Datei noch im Originalzustand ist:
Der MD5-Hash meiner Datei "DVR-Compress 2.0.exe" (der Version 2.04 vom 9.2.2011) ist:
607ded44cacfed7c1e7b6cd6e0cda61d
Größe der Datei: 5.840.896 Bytes (aber nur ein Vergleich der Größe reicht ja leider nicht aus)

Falls Sie keinen MD5-Hash haben, senden Sie mir einfach einen anderen Hash-Wert von Ihnen zu (und eine Info wie/welchen Hash-Code sie verwendet haben), damit ich kontrollieren kann, ob die Datei tatsächlich manipuliert ist. Vielen Dank!

Freundliche Grüße
M*** S****

Bild

Bild

Bild
Dieses Tool kann man sich hier kostenlos laden:
http://www.chip.de/downloads/avast-Free ... 10163.html

In den Beiträgen der Chip-Leser findet Ihr auch das:
von: SirHiss4 am: 08.03.11 11:35
seit ich avast 6 installiert habe wird mein System Host mit Windows XP Pro oder VM mit Windows2K alle paar Minuten von einigen Sekunden bis zu mehr als einer Minute VÖLLIG lahmgelegt. Plattenaktivität und der Taskmanager läßt sich erst aufrufen wenn alles vorbei ist. Völlig unprofessionell.
Es waren saubere Installationen ohne zusätzliche Sicherheitssoftware.
Selbst wenn ich den Echtzeitschutz ausschaltete zeigt der Tasmanager für den avast Prozess fast immer eine 2-stellige CPU-Auslastung an. Abschalten sieht anders aus.
Mit der Version 6 ist wohl einiges wesentlich schlechter geworden.
von: bieniead am: 30.07.11 09:19
Nach Instalation von Avast 6 und Neustart wurde ein Zugriff aufs Internet nicht mehr möglich. Außerdem ließen sich gängige Programme nicht mehr ausführen. Eine Optimierung der Einstellungen führte nicht zum gewünschten Erfolg. Die Deinstallation war mühsam und aufwendig. Fazit: Keine empfehlenswerte Softwear!
Auch Kommentare zu meinem Lieblingsprdukt sind dabei:
von: MK1989 am: 08.03.11 19:29
Avira kann man getrost in die Tonne treten - es gibt wohl kein anderes AV-Programm außer Avira was so einen schwachen Funktionsumfang bietet und so aufdringlich, schon spamartig für die teure Premiumversion wirbt.

Gruß
MK1989
von: MK1989 am: 09.03.11 13:10
Zitat:

einmal am Tag beim Updaten der Signaturen ist spamartig?

Das gigantische Werbefenster kommt auch beim autom.

Man schaue sich auch mal den Vergleich auf der Avira-Hompage von Free- und Pro-Version an.
Hier wird den User mitgeteilt, dass man mit der Freeversion keinen Schutz hat.

Während bei Grafiken von anderen Herstellern min. 1 Funktion der Pro dabei ist, welche auch in der Free drin ist.

http://img62.imageshack.us/img62/353/26964934.jpg


Weitere Nachteile von Avira:
- es braucht ewig zum Starten (lässt Boot- und Autounmalware den Vortritt)
- belastet RAM und bremst zeitw. das System aus
- Updates nur 1x am Tag, der Vorgang selbst dauert etwas länger als bei der Konkurrenz
- Guard versagt an allen Ecken und Enden
- meldet mögliche Infektionen wenns zu spät ist
- keinerlei Schutz im Web
- Blockiert in der Standardeinstellung jede Autorun.inf ohne zu prüfen ob tatsächlich dahinter eine Schaddatei steckt. (Fehlende autom. Wechselmedienprüfung)
- usw.
…. und da gibt es noch einige Kommentare mehr.
Mit freundlichen Grüßen

Ralf

Gehe zu Facebook...
Über ein “Like” würden wir uns sehr freuen.
Bild
Antworten

Zurück zu „Avast“