Generell Frage zur Performance von DVR-UHD

HINWEIS: Sollten wir eine Zuordnung kennen, verschieben wir den Beitrag. Der Schreiber des Beitrags kann ihn über "Eigene Beiträge" finden.
Antworten
danielcc
Beiträge: 42
Registriert: 21.01.2013, 15:21

Generell Frage zur Performance von DVR-UHD

Beitrag von danielcc » 04.03.2019, 16:00

Hallo Ralf,

ich habe mal eine generelle Frage. Ich habe inzwischen einen sehr potenten Rechner. 12 Kerne auf 5 GHz, Speicher voll ausgebaut. Wenn ich einen Film schneide und dann neu z. B. von .trp nach .ts konvertiere, sehe ich nur einen Kern, bzw. springen von Kern zu Kern, einigermaßen vernünftig arbeiten. Wird daran gedacht, dass man auch mal wählen kann wie viele Kerne und RAM benützt werden dürfen? Das würde mich interessieren, denn ich lese und schreibe beim konvertieren von/auf eine große RAM-disk. Gruß, Daniel.
Benutzeravatar
Ralf
Inhaber HS
Beiträge: 10512
Registriert: 13.08.2005, 15:23

Re: Generell Frage zur Performance von DVR-UHD

Beitrag von Ralf » 05.03.2019, 09:32

Es hängt davon ab, welche Exportart Du machst. Wenn DVR-Recode UHD, also neu Kodieren NICHT zum Einsatz kommt, so wird an der Videostruktur nichts verändert. Wenn Du Dir da die CPU Last beim Export ansiehst, wirst Du sehen, dass selbst 1 CPU Kern nicht ausgelastet ist, aber die Festplatte auf maximaler Leistung läuft. Was soll es also bringen mehrere Kerne zu verwenden?
Umgekehrt ist es, wenn mit DVR-Recode UHD die Aufnahme neu gerendert wird. In dem Fall laufen ALLE CPU Kerne auf Vollast und dafür hat die Festplatte wieder Langeweile.
Mit freundlichen Grüßen

Ralf

Gehe zu Facebook...
Über ein “Like” würden wir uns sehr freuen.
Bild
Antworten

Zurück zu „SONSTIGES…“