HD Video nach DVR-Recode-HD4 nicht als SD Video-DVD abspielbar

Verwendung von DVR-Compress 2 und DVR-TrueCover aus DVR-Studio HD1 und HD2. Optimierung von HD Aufnahmen (Füllbit entfernen). Brennen mit externen Programmen.
Antworten
Tasman
Beiträge: 15
Registriert: 06.10.2005, 21:25
Wohnort: Wuppertal

HD Video nach DVR-Recode-HD4 nicht als SD Video-DVD abspielbar

Beitrag von Tasman » 12.02.2017, 21:08

Hallo,

ich setze das aktuelle lizensierte DVR-Studio HD 4.12 ein und benutze das integrierte lizensierte DVR-Recode HD4. Damit erstelle ich aus Aufnahmen der Dreambox 7020 HD an einem Unitymedia Kabelanschluss eigene (SD) Video-DVDs zum Abspielen an handelsüblichen DVD-Playern.

Vor einigen Tagen ist mir aufgefallen, dass neuerdings bei einigen Video-DVDs das Bild einfach stehenbleibt, der Ton jedoch weiter abgespielt wird. Beim Springen/Skippen nach vorne oder hinten kommt ein neues Standbild. Das Bildmaterial ist also vorhanden, aber es läuft nicht als Film. Nach einigen Tests konnte ich herausfinden, dass das Problem nur Dreambox-Aufnahmen in HD-Qualität betrifft. Sendungen von z.B. ZDF HD oder Arte HD werden von DVR-Recode HD4 damit nicht mehr richtig in das (SD) Video-DVD-Format umgerechnet.

Da die von HD auf SD heruntergerechneten Videos immer noch eine bessere Qualität haben als die originalen SD-Aufnahmen von z.B. ZDF und Arte, würde ich sehr gerne DVR-Recode HD4 weiter benutzen.

Gibt es da bei der Bearbeitung in DVR-Studio HD 4 besonderes zu beachten?
CU
Tasman
Benutzeravatar
Ralf
Inhaber HS
Beiträge: 10411
Registriert: 13.08.2005, 15:23
Wohnort: Eppstein
Kontaktdaten:

Re: HD Video nach DVR-Recode-HD4 nicht als SD Video-DVD abspielbar

Beitrag von Ralf » 13.02.2017, 12:37

Von der 4.11 auf die 4.12 haben wir nichts verändert, was da einen Einfluss haben könnte.

Läuft diese DVD auf dem PC? Wenn ja, kann es an der "Handschrift" des Brenners liegen. D.h. der Rohling ist schlecht lesbar.

Verwendest Du vielleicht einen anderen Typ von Rohlinge. Es kann auch am Brennvorgang oder dem Brenner selbst liegen:
- Du hast bereits Windows 10, aber der PC ist nicht mehr aktuell. In dem Fall verwendet W10 einen Standard-Treiber, der nicht auf den Brenner abgestimmt ist. Schau mal auf der Herstellerseite nach einem aktuellen Treiber.
- Ein anderes Brennerprogramm hat die Windows Einstellungen zu seinen Gunsten verändert und DVR-Studio HD bekommt nur unvollständige Infos zu dem Brenner und dem eingelegten Rohling.

Mach mal folgenden Test:
- Wähle den Punkt "Brennen" ab und dafür "ISO Image" an.
- Rufe ein externes Brennerprogramm auf und lass das erstellte ISO Image damit brennen. Dies hat zudem den Vorteil, dass DVR-Studio HD bereits wieder frei für die nächste Verarbeitung ist, während der Brenner noch beschäftigt ist.
- Wenn kein anderes Brennerprogramm auf dem PC ist, nutz das Brennerprogramm von Windows:
- ISO Datei mit der rechten Maustaste anklicken. Es öffnet sich ein Kontext-Menü
- Wähle den Punkt “Datenträgerabbild brennen”. Ist hier auch in der Anleitung beschrieben:
http://dvr-studio-hd-4.haenlein-softwar ... en_brennen
Mit freundlichen Grüßen

Ralf

Gehe zu Facebook...
Über ein “Like” würden wir uns sehr freuen.
Bild
Tasman
Beiträge: 15
Registriert: 06.10.2005, 21:25
Wohnort: Wuppertal

Re: HD Video nach DVR-Recode-HD4 nicht als SD Video-DVD abspielbar

Beitrag von Tasman » 26.02.2017, 15:06

Hallo,

danke für die Infos!

Die Bearbeitung findet an einem Win7 Ultimate SP1 64Bit PC mit Intel i5-2500 CPU und 8GB RAM und allen verfügbaren Windows Updates statt.
Rohlinge und Brenner wurden zum Test schon ausgetauscht, dabei wurde auch ein aktueller Treiber installiert.

Komisch finde ich, dass es nur Videos betrifft, die in HD-Qualität im Original vorliegen.
Bislang war noch kein SD-Video von dem Problem betroffen.

Deine Idee mit dem ISO werde ich als nächstes ausprobieren.
CU
Tasman
Tasman
Beiträge: 15
Registriert: 06.10.2005, 21:25
Wohnort: Wuppertal

Re: HD Video nach DVR-Recode-HD4 nicht als SD Video-DVD abspielbar

Beitrag von Tasman » 26.02.2017, 16:40

Hallo,

ich habe mit einem HD-Video nun ein ISO für eine SD-Video-DVD erstellt. Das ISO habe ich mit VirtualCloneDrive eingehängt und per VLC getestet.
Das Problem besteht weiterhin. Da es schon im erstellten ISO auftritt, ist es also unabhängig vom Brenner.

Oder liegt evtl. ein Fehler im Programm "DVR-Recode HD4" vor, der vom HD-Format nicht richtig herunterrechntet auf SD-Format?

Über weitere Ideen würde ich mich freuen.
CU
Tasman
Benutzeravatar
Ralf
Inhaber HS
Beiträge: 10411
Registriert: 13.08.2005, 15:23
Wohnort: Eppstein
Kontaktdaten:

Re: HD Video nach DVR-Recode-HD4 nicht als SD Video-DVD abspielbar

Beitrag von Ralf » 27.02.2017, 12:22

Hallo Tasman,

Du schreibst:
Sendungen von z.B. ZDF HD oder Arte HD werden von DVR-Recode HD4 damit nicht mehr richtig in das (SD) Video-DVD-Format umgerechnet.
Wie groß ist die Zusammenstellung, bzw. sind in der Zusammenstellung SD und HD Filme?
WICHTIG: Solltest Du auch SD Filme in der Zusammenstellung haben und Du keine Lizenz von Compress 2 haben, so können die SD Inhalte NICHT reduziert werden.

Beispiel diese beiden Filme liegen in der Zusammenstellung:
(Ziel ist ein normaler DVD Rohling mit 4,3GB echtem Fassungsvermögen)
Film1: 3 GB im SD Format
Film2: 6 GB im HD Format

:arrow: OHNE DVR-Compress 2 passiert nun folgendes:
Für den SD Film werden von den 4,3GB volle 3GB für die SD Aufnahmen reserviert.
Der HD Film wird mit DVR-Recode HD4 folglich von 6GB auf 1,3GB reduziert. Das kann aber dazu führen, dass die Datenrate so weit runter gehen muss, dass der Player den Film nicht mehr abspielen will.

:arrow: MIT DVR-Compress 2 passiert nun folgendes:
Der HD Film wird mit DVR-Recode HD4 in ein SD Film mit hoher Datenrate umgewandet. Aus den 6GB werden folglich um die 3 GB.
Die 3GB gewandelten HD Films werden zusammen mit dem 3 GB des SD Films als neue Zusammenstellung angesehen. Es liegen folglich 6GB vor, die von DVR-Compress 2 auf die eigentlichen 4,3 GB noch mal reduziert werden.

Ergebnis: BEIDE Filme haben in etwa die gleiche Qualität.

Auch wenn Du nur HD Filme in der Zusammenstellung hast, darfst Du es nicht übertreiben.
Bei der Wandlung nach SD ergibt sich durch die Reduzierung der Auflösung nur ein Viertel des Volumens in H264. Durch die Wandlung von H264 nach MPEG2 gehen die aber noch mal um rund 40% wie ein Hefekuchen auf.
Aus 6GB HD in H264 sollet man gut 2,5GB auf einem Rohling einkalkulieren.
Mehr macht keinen Sinn, denn das ginge zu Lasten der Bildqualität.

Das Berechnen der Komprimierungsraten nimmt Dir DVR-Studio HD4 zwar ab, aber das "Auto fahren" machst immer noch Du.... :wink:
Mit freundlichen Grüßen

Ralf

Gehe zu Facebook...
Über ein “Like” würden wir uns sehr freuen.
Bild
Tasman
Beiträge: 15
Registriert: 06.10.2005, 21:25
Wohnort: Wuppertal

Re: HD Video nach DVR-Recode-HD4 nicht als SD Video-DVD abspielbar

Beitrag von Tasman » 16.03.2017, 21:28

Hallo,

danke nochmals für die ganzen Tipps.

Es ist komisch, jetzt habe ich verschiedene Aufnahmen in HD, die einen funktionieren, die anderen nicht. Mir ist dabei der *** eingefallen, den ich vor einigen Jahren in Version 1 schon einmal im Einsatz hatte um defekte .ts-Dateien zu reparieren. Möglicherweise ist in der Dreambox die aufgenommene .ts-Datei nicht nach DVB-Standard vom Fernsehsender übermittelt worden.

Im folgenden werde ich probieren, die aufgenommene Datei im *** zu reparieren, um dann die reparierte Datei im DVR-Studio HD 4 zu bearbeiten.
CU
Tasman
Benutzeravatar
Sascha
Programmierer
Beiträge: 352
Registriert: 01.04.2009, 20:01

Re: HD Video nach DVR-Recode-HD4 nicht als SD Video-DVD abspielbar

Beitrag von Sascha » 17.03.2017, 10:00

Hallo,
die Dreambox sollte da nicht groß anders agieren wie andere Receiver auch, was das eigentliche Video angeht.
Ich denke das einfachste wäre, wenn du eine problematische Aufnahme hast, mit der du die Situation immer nachstellen kannst.
Dann kann ich mir das gerne mal anschauen.

FYI: Ich habe den Namen unkenntlich gemacht. Bitte keine Fremdprodukte nennen. Danke.
Mit freundlichen Grüßen
Sascha, Haenlein-Software
Antworten

Zurück zu „Fragen zur automatischen Verwendung von Zusatzprogrammen“