Welche Festplatten sind für den Technisat Digit Isio STC+ UHD/4K DVR-Ready?

Anfragen zu neuen Geräten und Besonderheiten. Meldung von neuen unbekannten Geräten.
Antworten
Fritz54
Beiträge: 13
Registriert: 26.11.2016, 13:13

Welche Festplatten sind für den Technisat Digit Isio STC+ UHD/4K DVR-Ready?

Beitrag von Fritz54 » 05.12.2016, 12:44

Guten Tag,
da ich massive Probleme mit meiner Seagate Backup Plus Slim 2TB Externe Portable Festplatte 2,5 Zoll USB3.0 ohne eigenes Netzteil als DVR Aufnahmeplatte habe und der Technisat Digit Isio STC+ UHD/4K sie nicht als DVR-Ready anerkennt, frage ich hier einmal nach, ob jemand von euch USB 3.0 Festplatte(en) gefunden hat die vom Technisat Digit Isio STC+ UHD/4K als DVR-Ready anerkannt werden. Ausgenommen sind natürlich die StreamStore 24 1TB USB 3.0 von Technisat, die ich als viel zu teuer ablehne.
Meine persönliche Erfahrung und die offensichtlich sehr vieler anderer Benutzer der DVR-Ready-Geräte von TechniSat zeigt, dass es Probleme mit vielen Festplatten verschiedener Hersteller mit USB 3.0 Anschluss und die nicht als USB Mass Storage (USB Massenspeicher) zertifiziert sind gibt. Leider wird das alles im Benutzerhandbuch auch nicht wirklich genau beschrieben, lediglich dass die Platten FAT32 formatiert sein müssen. Ich habe auf der Technisat Webseite einen DVR-Ready Folder gefunden, wo das einigermassen gut erklärt ist, leider habe Ich mir aber die Internet-Adresse davon nicht gemerkt. Allerdings bezieht sich dieser Folder, da schon älter, auf Festplatten mit USB 2.0 Anschluss.
Vielleicht hilft das was ich hier unten anführe einigen von euch sich sehr viele Stunden "herumbastelei, Ärger" und Suche im Internet wie ich sie mittlerweile schon hinter mit habe zu ersparen
Was ich bis jetzt schon alles mit der Seagate Backup Plus Slim 2TB versucht habe:
1.) Original Formatierung ntfs: Der Technisat Digit Isio STC+ UHD/4K hat die Festplatte als DVR-Ready gekennzeichnet, die Aufnahmen waren per UPnP vorhanden aber zu 80% defekt!
2.) gesamte Festplatte mit dem Technisat Digit Isio STC+ UHD/4K FAT32 formatiert. Festplatte war nicht mehr DVR-Ready, alles im Technisat unter UPnP aktiviert (an), die Aufnahmen waren alle Ordnung aber nur mit DVR-Studio HD4 per Techniport über das Netzwerk zu importieren. UPnP nicht vorhanden da alles auf an und dadurch keine Aktualisierung des UPnP Dienstes möglich! (Der WEb-Zugriff muss auf "aus" sein, dass UPnP-Medium ausgewählt) dann kann man den Medienkatalog mit der gelben Taste oder mit der Taste "OPT" der Fernbedienung aktualisieren. Da Fat32 und vermutlich der Status der Festplatte nicht DVR-Ready sind alle Aufnahmen per UPnP und auch im Technisat "Twonky-Server" (Web-Zugriff auf den Technisat Digit Isio STC+ UHD/4K) in 1GB Dateien aufgeteilt und durchnummeriert und werden auch so im DVR-Studio HD4 UPnP-Import wie auch im Twonky-Server angezeigt.
3.) Formatierung im Technisat eigenen Dateiformat TSD: Danach war diese Festplatte auch NICHT DVR-Ready und...die Aufnahmen (Timer Programmierung) waren zwar vorhanden aber nicht abspielbar, auch nicht in der Vorschau! und wurden auch nicht von DVR-Studio HD4 (Techniport) gefunden. Da der Technisat Digit Isio STC+ UHD/4K nur noch sehr schwerfällig reagierte, habe ich alles andere gleich gar nicht versucht . Also unbrauchbar. Ausserdem war der Technisat Digit Isio STC+ UHD/4K nach Timerende Stundenlang eingefroren und konnte nur mittels abziehen des Netzsteckers wiederbelebt werden. Insgesamt also nur Probleme damit.
4.) SanDisk Extreme USB-Flash-Laufwerk 64GB USB 3.0 Formatierung ntfs: als DVR-Ready gekennzeichnet die Aufnahmen waren aber defekt!
5.) SanDisk Extreme USB-Flash-Laufwerk 64GB USB 3.0 Formatierung FAT32: nicht DVR-Ready, die Aufnahmen waren aber in Ordnung aber nur mit DVR-Studio HD4 per Techniport über das Netzwerk zu importieren. Der Rest gleich wie schon oben bei der Festplatte beschrieben.
6.) SanDisk Extreme USB-Flash-Laufwerk 64GB USB 3.0 Formatierung TSD: als DVR-Ready gekennzeichnet aber die gleichen Probleme wie mit der Festplatte.

Fazit USB-Stick FAT 32 Formatierung: Es gilt das gleiche wie für die Festplatte, aber Direct Recording ist leider nicht empfehlenswert da die Aufnahmen nur bei Sendern die nicht entschlüsselt werden müssen einwandfrei sind.Woran das liegt kann ich allerdings nicht sagen, die Schreib und Lesegeschwindigkeit des USB 3.0 Sticks sind auch sehr hoch.

7.) Seagate Backup Plus Slim 2TB Externe Portable Festplatte in 2 Partitionen geteilt, eine mit 1000GB FAT32 formatiert und eine mit über 800GB ntfs formatiert. Alles wie schon unter Punkt 2 beschrieben, die 1000GB Partition wird allerdings im Technisat Digit Isio STC+ UHD/4K als 100GB groß anzeigt, besonders lustig wenn man Aufnahmen gemacht hat und dieGesamtgrösse der Partition wird mit 100GB angezeigt, der verfügbare Platz der Partition aber dann z.B. mit 983GB. Es ist also sicher besser die Aufnahme-Partition kleiner als 1000GB anzulegen, da der Technisat Digit Isio STC+ UHD/4K offensichtlich keine 1000GB anzeigen kann. Aber das steht auch nirgends!
Ich hoffe meine Erklärungen waren einigermassen verständlicch und kann den einen oder anderen nützlich sein.
Fazit: Der Technisat Digit Isio STC+ UHD/4K ist sicher kein schlechtes Gerät, hat aber jede Menge Eigenheiten, die man sich leider entweder mühsam durch erlernen oder genauso mühsam im Internet suchen muss. Aber die DVR-Ready Sache ist absoluter Mist und alles andere als Benutzerfreundlich.
Fazit Technisat Unterstützung: Am 28.11.2016 habe ich Technisat per e-mail meine Probleme mit dem Technisat Digit Isio STC+ UHD/4K und der Festplatte geschrieben und bis jetzt noch keine Antwort erhalten. Tja, Technisat... da wird einem "sicher" nicht rasch geholfen :evil:
Gruß,
Fritz54
Benutzeravatar
Ralf
Inhaber HS
Beiträge: 10466
Registriert: 13.08.2005, 15:23

Re: Welche Festplatten sind für den Technisat Digit Isio STC+ UHD/4K DVR-Ready?

Beitrag von Ralf » 05.12.2016, 13:24

Hallo Fritz54,

wow.... viel Text.
UPnP nicht vorhanden da alles auf an und dadurch keine Aktualisierung des UPnP Dienstes möglich! (Der WEb-Zugriff muss auf "aus" sein, dass UPnP-Medium ausgewählt) dann kann man den Medienkatalog mit der gelben Taste oder mit der Taste "OPT" der Fernbedienung aktualisieren.
Danach müssen die Filme aber auch in DVR-Studio HD4 im UPnP Fenster auftauchen. Sollte das nicht der Fall sein, lieget es weder am Technisat noch an DVR-Studio HD4. Alle Störstellen sind hier beschrieben:
http://dvr-studio-hd-4.haenlein-softwar ... er.C3.A4te
Bitte achte auch auf die dort verlinkten Seiten.
3.) Formatierung im Technisat eigenen Dateiformat TSD:
Würde ich nie verwenden, denn dieses Format kann Windows nicht lesen. Diese Platte wäre nur über das Nerzwerk auslesbar.
und wurden auch nicht von DVR-Studio HD4 (Techniport) gefunden. Da der Technisat Digit Isio STC+ UHD/4K nur noch sehr schwerfällig reagierte, habe ich alles andere gleich gar nicht versucht .
Wenn ich mich nicht ganz täusche wird dieses Gerät von der Technisat Importsoftware auch nicht mehr unterstützt.
da die Aufnahmen nur bei Sendern die nicht entschlüsselt werden müssen einwandfrei sind.Woran das liegt kann ich allerdings nicht sagen,
Ich schon: Wenn Du den STC+ hast und zudem die Karte oder das Modul des PayTV Senders direkt im Receiver steckt, werden alle PayTV Aufnahmen auf Wunsch der Sender verschlüsselt. Beispiel: Das Original Sky Modul läuft nur auf CI+ Geräten, denn dann kann das Modul den Receiver veranlassen alles zu verschlüsseln. Auf Linux Geräten kann eine APP das dem Modul vorgaukeln und dennoch unverschlüsselt aufnehmen.
"Tja, Technisat... da wird einem "sicher" nicht rasch geholfen :evil:

Ich habe Verständnis für Deinen Frust, aber das ist nicht die Firma Technisat, die ich kenne. Es mag sein, dass es in dem brandneuen DIGIT ISIO STC noch ein paar Ungereimtheiten gibt, aber das ist wirklich die Ausnahme. Ich hab hier alle Technisat Receiver stehen und kenne solche Probleme wirklich nicht.
Mit freundlichen Grüßen

Ralf

Gehe zu Facebook...
Über ein “Like” würden wir uns sehr freuen.
Bild
Antworten

Zurück zu „Aufnahme-Geräte (Receiver, TV-Karten, Kameras)“