Kauftipp für neuen Sat Receiver

Meldung zu neuen Receivern, Bereitstellung von Infos und Rückmeldungen von Kunden.
Antworten
YAY
Beiträge: 3
Registriert: 17.02.2016, 12:50

Kauftipp für neuen Sat Receiver

Beitrag von YAY » 17.02.2016, 15:57

Hallo zusammen,

Ich hoffe ich bin hier richtig in dieser Rubrik.

Ich suche einen neuen Receiver für mein Wohnzimmer, da es einfach sehr viele auf dem Markt gibt benötige ich einfach mal ein paar Tipps von euch. Wäre schön wenn sich hier jemand melden würde. Ich benutze zwar nicht immer die Software DVR Studio HD, ziel ist es aber bei den ein oder anderen Film/Serien im internen Netzwerk zur Verfügung zu stellen.

Anforderung des Receivers:
- Twin Sat HD
- Festplatteneinschub
- Netzwerkanschluss (WLAN nicht notwendig)
- schnelle Startzeit beim einschalten und/oder umschalten zwischen den Sendern.
- Kompatibel mit DVR Studio so das man Daten ohne Festplatten-ausbau Daten bearbeiten kann.
- Daten im internen Netzwerk zur Verfügung stellen (auf NAS Gerät aufnehmen, bearbeiten und anschauen können). Frage: kann man aufgenommene Filme die man mit dem Receiver aufgenommen hat z. Bsp. auf ein NAS Gerät auch über andere Fernseher anschauen ohne Receiver? oder müsste man immer die Filme/ Serien vorher mit DVR Studio umwandeln?
- sollte leise sein
- muss nicht hübsch aussehen, sollte aber die Standardgröße eines Receiver haben.
- Standard-Ausgänge wie HDMI usw...
- externe USB aufmahne nicht zwingend notwendig, wenn aber vorhanden gerne.
- Receiver sollte nicht ständig abstürzen oder einfrieren, hab viele Geräte im Netz mit diesen Problemen gefunden. Gerät sollte schon zuverlässig sein.
- Preis sollte nicht höher als 300,- sein, wenn es aber nur Geräte gibt die teurer sind aber diese Anforderungen erfüllen wäre das auch OK.
- Softwaredarstellung sollte übersichtlich sein, schnell einen Film/Serie aufnehmen können ohne groß durchs ganze Menü durchklicken. Bei einigen Geräten ist das keine Selbstverständlichkeit.

Ich hoffe Ihr könnt mir hier ein paar Geräte auflisten die ich mir dann in ruhe anschauen kann. Hatte mir bereits diverse Zeitschriften besorgt, aber da gibt es nur (das ist gut das ist schlecht). Ich würde gerne von einigen hier die persönliche Erfahrungen von Geräten hören. Ich hoffe Ihr könnt mir helfen.

Beste Grüße
YAY
Benutzeravatar
Ralf
Inhaber HS
Beiträge: 10466
Registriert: 13.08.2005, 15:23

Re: Kauftipp für neuen Sat Receiver

Beitrag von Ralf » 17.02.2016, 19:20

Hallo YAY,

Da Du eine Wechselfestplatte im Gerät möchtest, kommt eigentlich nur der Technisat Technicorder ISIO STC oder der Humax iCord Evolution in Frage. Ansonsten kenne ich keinen Receiver mit Wechselplatte. Das Umkopieren eines Filmes im Humax ist allerdings nicht das wahre. Wir lesen den um ein Vielfaches über UPnP aus, als der Receiver braucht um den gleichen Film nur von der Internen auf die Wechselfestplatte im Receiver zu kopieren. Ich hab da auch ein paar Videos dazu:
Auslesen über UPnP: http://support.haenlein-software.com/?v=aApyq2s59Sc
Wichtig bei PayTV: http://support.haenlein-software.com/?v=OscNEJkKKAY

Der bessere Receiver ist aber eindeutig der Technisat. Der kann Alles was Du Dir gewünscht hast. Er arbeitet auch perfekt mit DVR-Studio HD4 zusammen und hat mit PayTV auch keinen Stress, solange Du alternative Module wie das UniCam verwendest.
Unter diesen Links finden Sie auch Videos speziell für Technisat Geräte:
Zusammenarbeit mit DVR-Studi HD4: dvr-studio-hd-4.haenlein-software.com
Videos: 12, 13, 14, 18, 19, 20, 21, 22

Filmverwaltung mit DVR-Provider: dvr-provider.haenlein-software.com
Videos: 8, 10

Die Linux Receiver VU+, Gigablue oder DreamMultimedia sind zusammen mit einem alternativem Image wie OpenATV oder VTi ebenfalls empfehlenswert. Die Bedienung ist nicht ganz so Benutzerfreundlich, aber zusammen mit den unzähligen Plugins gibt es keinen Wunsch die diese Geräte offen lassen. Bis aber alles eingerichtet ist, wirst Du Zeit investieren müssen.

Auf unserer Homepage findest Du unter Support DVR-Produkte alleine zu DVR-Studio HD4 29 Support-Videos.
Diese zeigen Dir die Verarbeitung so, als würdest Du mir über die Schulter schauen und ich erkläre was ich mache.
Mit freundlichen Grüßen

Ralf

Gehe zu Facebook...
Über ein “Like” würden wir uns sehr freuen.
Bild
YAY
Beiträge: 3
Registriert: 17.02.2016, 12:50

Re: Kauftipp für neuen Sat Receiver

Beitrag von YAY » 17.02.2016, 22:16

Hallo Ralf,

vielen vielen Dank für deine ausführliche Antwort. Ich werde mir diese Videos und Links mal in ruhe anschauen. Den Technisat hatte ich mir auch bereits Online angeschaut, da gab es aber zumindest bei Amazon einige schlechte Bewertungen bezüglich des Geräts, das macht einen leider sehr viel Angst wenn man solche Bewertungen liest. ich habe hier einen Link http://www.amazon.de/product-reviews/B0 ... ewpoints=0 der zu den negativ Bewertungen führt. Ich hoffe das ist in Ordnung mit dem Link. Ob das jetzt Einzelfälle sind kann ich natürlich nicht sagen. Du sagst ja, du hast gute Erfahrungen mit Technisat gemacht.

Wie sieht es mit diesem Punkt aus den ich in meiner vorherigen Frage gestellt hatte: "- Daten im internen Netzwerk zur Verfügung stellen (auf NAS Gerät aufnehmen, bearbeiten und anschauen können). Frage: kann man aufgenommene Filme die man mit dem Receiver aufgenommen hat z. Bsp. auf ein NAS Gerät auch über andere Fernseher anschauen ohne Receiver? oder müsste man immer die Filme/ Serien vorher mit DVR Studio umwandeln?" wird das unterstützt? Oder wie kann man das am besten realisieren so dass man einen Film aufnimmt z. Bsp. direkt auf ein NAS Gerät und durch einen anderen Fernseher aus diesen Film anschaut.

Es muss auch nicht zwingend ein Festplatteneinschub sein, diese kann auch natürlich fest eingebaut sein. Falls ich auf den Festplatteneinschub verzichten würde, gäbe es auch noch andere Geräte die dir so einfallen würden.

Nochmals vielen Dank für deine Antwort,

Viele Grüße
Youssef
Benutzeravatar
Ralf
Inhaber HS
Beiträge: 10466
Registriert: 13.08.2005, 15:23

Re: Kauftipp für neuen Sat Receiver

Beitrag von Ralf » 18.02.2016, 13:07

Hallo Youssef,

ich hab mir mal die Kritik des Users durchgelesen und da passt einiges nicht zusammen.
- Er lobt den Receiver in den höchsten Tönen, gibt aber dennoch 3 Sterne.
- Er ist begeistert vom Entwicklungsstand des Technisat, beschwert sich aber über fehlende Updates.
- Ein flüssiges Spulen über UPnP im Netzwerk ist ein Problem des Übertragungsprotokolls, daran wird Technisat nichts machen können. Das geht bei keinem Hersteller perfekt. Es ist mit einer lokal liegenden Aufnahme nicht zu vergleichen.
- Schau Dir aber mal die Kundenrezessionen an 50 x5 Sterne 12 x1 Stern passt irgendwie nicht. Ich gebe auf so was nicht viel, denn es ist eine bekannte Tatsache, dass da viel manipuliert wird.

Kauf Dir den Receiver über Amazon und mach Dir ein eigenes Bild. Wenn er Dir nicht gefällt einfach zurück schicken... :wink:
Frage: kann man aufgenommene Filme die man mit dem Receiver aufgenommen hat z. Bsp. auf ein NAS Gerät auch über andere Fernseher anschauen ohne Receiver?
Da Du pro Film eine Datei bekommst, solltest Du diese Datei auch über das LAN an abspielen können. Ich selbst hab es nicht getestet, denn ich hab in allen Räumen ausreichend Receiver und gehe da immer über unseren DVR-Provider. Fakt ist: Das was der Receiver ablegt ist vom Format her eine TS Datei.
Mit freundlichen Grüßen

Ralf

Gehe zu Facebook...
Über ein “Like” würden wir uns sehr freuen.
Bild
YAY
Beiträge: 3
Registriert: 17.02.2016, 12:50

Re: Kauftipp für neuen Sat Receiver

Beitrag von YAY » 18.02.2016, 23:42

Hallo Ralf,

Ja in der Tat hast du Recht was die Bewertungen angeht. Wollte auch gerne einfach mal von jemanden hören wie die Geräte tatsächlich sind der davon nicht direkt profitiert und auch Erfahrung hat. Einzelfälle gibt es natürlich immer. Ich denke schon das es genau das richtige Gerät ist was ich suche. Ich hatte gestern nur einen Teil der Filme mir angeschaut "die du verlinkt hattest" und war schon sehr positiv überrascht. Habe mir auch die Linux Geräte angeschaut, diese sind auch sehr gut. Da sich die Geräte Preislich nicht viel unterscheiden werde ich womöglich mich für den Technisat entscheiden.

Nochmals vielen Dank für die ausführlichen Tipps und auch für die flotten Antworten.

Du hast mir auf jeden Fall weitergeholfen.

Viele Grüße
Youssef
MTGrisu
Beiträge: 35
Registriert: 25.04.2012, 18:05

Re: Kauftipp für neuen Sat Receiver

Beitrag von MTGrisu » 19.02.2016, 12:57

Hallo,

ich habe zwei Technisat S1+ und zwei VU+ Boxen (Solo2 mit Black Hole u. Uno mit VTi Image) im Einsatz. Einem technisch interessierten (versierten) User würde ich auf jeden Fall einen Linux-Receiver empfehlen, da die Möglichkeiten damit fast grenzenlos sind. Bei den Technisat-Receivern hatte ich am Anfang große Probleme mit den CI+ Modulen, erst die dritte Variante hat problemlos funktioniert, bei der Linux-Box brauche ich keine CI-Modul... :D

Unterm Strich funktionieren jetzt alle gut aber bei einer Gegenüberstellung der Features erscheinen die Technisat schon ein wenig minimalistisch. An die etwas "andere" Bedienung der Linux-Boxen hat man sich schnell gewöhnt...

LG
MTGrisu
Antworten

Zurück zu „Receiver Ecke“