Nach umwandeln als mpeg Ton zeitversetzt

uwek
Beiträge: 4
Registriert: 05.11.2013, 20:42

Nach umwandeln als mpeg Ton zeitversetzt

Beitrag von uwek » 05.11.2013, 21:07

Hallo,

ich habe einen Microelektronik m150hd Satreceiver. Dieser speichert über USB ufnahmen als geteilte *.dvr dateien. Um auch auf anderen Geräten als den Satreceiver die aufnahmen ansehen zu können, möchte ich sie als MPEG dateien umwandeln. Dafür habe ich mir die Testversion DVR Studio HD 3.07 installiert. Das umwandeln klappt ohne weiteres allerdings ist der Ton dem Bild immer hinterher. Auch mit der Fehlerkorrektur ist es nicht besser.
Wenn ich mit dem DVR Fileconverter erst die Aufnahmen als *.ts dateien und diese dann mit dem DVR Studio als MPEG umwandle klappt es.
Woran könnte das liegen?
Benutzeravatar
Ralf
Inhaber HS
Beiträge: 10438
Registriert: 13.08.2005, 15:23

Re: Nach umwandeln als mpeg Ton zeitversetzt

Beitrag von Ralf » 06.11.2013, 14:24

Hallo uwek,

ich vermute stark, dass das am Player liegt. Es gibt Sender bei denen wird der Ton nicht mit dem Bild zusammen gesendet und den Versatz kompensieren die mit einem Offset. Könnte sein, dass Dein Player das einfach ignoriert. Teste es mal mit dem VLC Player.
Hast Du vielleicht diese Aufnahme vorher im Receiver geschnitten? Auch das kann so was erzeugen.
Mit freundlichen Grüßen

Ralf

Gehe zu Facebook...
Über ein “Like” würden wir uns sehr freuen.
Bild
uwek
Beiträge: 4
Registriert: 05.11.2013, 20:42

Re: Nach umwandeln als mpeg Ton zeitversetzt

Beitrag von uwek » 07.11.2013, 15:54

Hallo Ralf,

als Player kann ich die TVs oder eine Heimkinoanlage nehmen. Aber egal welchen ich nutze (auch beim VLC) ist der Ton zeitversetzt. Nehme ich erst den DVR Fileconverter und dann das DVR Studio ist alles i.O. Hat es etwas mit der Testversion zu tun? Ich wollte nicht alles mehrfach bearbeiten.

Grüße Uwe
Benutzeravatar
Ralf
Inhaber HS
Beiträge: 10438
Registriert: 13.08.2005, 15:23

Re: Nach umwandeln als mpeg Ton zeitversetzt

Beitrag von Ralf » 07.11.2013, 17:55

Hallo uwek,

da muss was mit der Aufnahme faul sein, denn wir verändern nichts an dem Format. Ist der Ton in DVR-Studio HD 3 synchron?
Mit freundlichen Grüßen

Ralf

Gehe zu Facebook...
Über ein “Like” würden wir uns sehr freuen.
Bild
Dieter2000
Beiträge: 219
Registriert: 31.12.2009, 15:35

Re: Nach umwandeln als mpeg Ton zeitversetzt

Beitrag von Dieter2000 » 07.11.2013, 19:26

Hallo, uwek
uwek hat geschrieben:
Auch mit der Fehlerkorrektur ist es nicht besser.
Was soll das heißen, findet DVR-Studio viele Fehler?
Es sollten eigentlich nur wenige oder gar keine sein, was Zeigt den die Signalqualität am Receiver an?

Gruß Dieter2000
uwek
Beiträge: 4
Registriert: 05.11.2013, 20:42

Re: Nach umwandeln als mpeg Ton zeitversetzt

Beitrag von uwek » 08.11.2013, 18:46

Hallo Ralf & Dieter2000

die originalen Aufnahmen über den Receiver sind Augenscheinlich einwandfrei. Ton ist völlig normal. Ich hatte bei einer Aufnahme von ca. 2 Stunden mal 2 Fehler die gefunden wurden. Bei den anderen war alles top. Wie schon beschrieben ist es so das ich beim umwandeln der Aufnahmen als mpeg mit dem DVR-Studio den "Tonfehler" habe. Egal ob die Aufnahme fehler hatte oder nicht. Das gleiche ist auch wenn ich eine DVD erstelle. Über den umweg mit dem DVR Fileconverter geht beides. Mir geht es darum das ich gerne schnell und ohne große umwege verschiedenes als mpeg auf Stick oder Platte haben möchte um es an anderen Geräten anzusehen zu können.

Grüße Uwe
Benutzeravatar
Ralf
Inhaber HS
Beiträge: 10438
Registriert: 13.08.2005, 15:23

Re: Nach umwandeln als mpeg Ton zeitversetzt

Beitrag von Ralf » 11.11.2013, 18:24

Hallo uwek,

hast Du den Film im Receiver vorher schon geschnitten? (Hatte ich schon mal gefragt. Das ist wichtig!)
Mit freundlichen Grüßen

Ralf

Gehe zu Facebook...
Über ein “Like” würden wir uns sehr freuen.
Bild
uwek
Beiträge: 4
Registriert: 05.11.2013, 20:42

Re: Nach umwandeln als mpeg Ton zeitversetzt

Beitrag von uwek » 17.11.2013, 19:35

Hallo Ralf,

nein. Die vom Receiver gespeicherten dateien habe ich nicht bearbeitet. Einfach mit dem DVR Studio einlesen lassen und danach wollte ich es als MPEG speichern. Leider kann ich jetzt nichts mehr probieren da die zeit abgelaufen ist. Jetzt noch einmal meine frage ob es bei der Kaufversion auch so ist?

Grüße Uwe
Benutzeravatar
Ralf
Inhaber HS
Beiträge: 10438
Registriert: 13.08.2005, 15:23

Re: Nach umwandeln als mpeg Ton zeitversetzt

Beitrag von Ralf » 17.11.2013, 20:31

Hallo uwek,
Leider kann ich jetzt nichts mehr probieren da die zeit abgelaufen ist.
ein technischer Grund für das Programm, aber nicht für mich. :wink:
Fordere einfach einen neuen Demozeitraum im Programm an. Ich regele das.
8)
Mit freundlichen Grüßen

Ralf

Gehe zu Facebook...
Über ein “Like” würden wir uns sehr freuen.
Bild
Dieter2000
Beiträge: 219
Registriert: 31.12.2009, 15:35

Re: Nach umwandeln als mpeg Ton zeitversetzt

Beitrag von Dieter2000 » 18.11.2013, 10:40

Hallo,
uwek hat geschrieben: Jetzt noch einmal meine frage ob es bei der Kaufversion auch so ist?
Da gibt es keine Einschränkungen, wenn es in der Testversion nicht synchron ist, hast du es auch mit der Vollversion so.

Gruß Dieter2000
Benutzeravatar
Ralf
Inhaber HS
Beiträge: 10438
Registriert: 13.08.2005, 15:23

Re: Nach umwandeln als mpeg Ton zeitversetzt

Beitrag von Ralf » 18.11.2013, 13:12

Hallo Uwe,

hast Du das gelesen, was wir bei dem Receiver über das (i) verlinkt haben?
Beitrag 11. Zusatzinformationen Geräte Export in DVR-Studio HD
Weitere Informationen zu dem ausgewählten Gerät, die über das (i) in der Geräteliste von DVR-Studio HD abgerufen wurden: (Hintergrund zu diesem Beitrag)

Derzeit ist ein zurück speichern auf die Receiverfestplatte nicht möglich, da zu den Steuerdateien keine Herstellerangaben vorliegen.

Das Besondere an dem Receiver ist, dass neben den Steuerdateien auch noch einen Header sich vor jeder Folgedatei befindet.

In DVR-Studio HD ist dieser Umstand berücksichtigt. Der Header wird bereits beim öffnen erkannt und herausgefiltert. Bei dem Export als TS und M2TS wird der Film bereinigt ausgegeben.

Zu beachten bei der Verarbeitung mit DVR-Studio, DVR-Studio Pro oder anderen Freewaretools:
Fügt man die Folgedateien einfach nur zusammen, ohne den Header zu entfernen, so entstehen an den Dateiübergängen Verpixelungen.

DVR-Studio Pro erkennt diese Stellen als Fehler in der Aufnahme.
Zudem müssen für die Bearbeitung die Dateien von .DVR in .TS umbenannt werden.

(Beispiel: 001.DVR in 001.TS)

Nähere Infos finden Sie hier:
http://www.haenlein-software.com/HS/for ... 4817#14817
Bitte stelle auf jeden Fall den Receiver in DVR-Studio HD3 korrekt ein, ansonsten wird dieser Header unweigerlich zu Problemen führen.
Mit freundlichen Grüßen

Ralf

Gehe zu Facebook...
Über ein “Like” würden wir uns sehr freuen.
Bild
Thodie
Beiträge: 3
Registriert: 27.11.2014, 08:11

Re: Nach umwandeln als mpeg Ton zeitversetzt

Beitrag von Thodie » 27.11.2014, 08:32

Hallo zusammen,

also das hier kann ich leider nicht so stehen lassen. Bei mir ist es ebenfalls fast durch die Bank so, daß exportierte Aufnahmen nach TS zwar zeitlich synchron sind, weiterverarbietet dagegen fast immer mit einem gehörigen Zeitversatz herauskommen. Es gibt bei mir nur wenige Programme, welche eine solche Datei z.B. in ein MP4 Format für mein iPad wandeln können OHNE einen solchen Versatz zu haben (eins der wenigen ist die ältere Version von AirVideo mit einer ebenfalls älteren Version von FFMPEG).

Konvertiert mit DVR Recode (abgesehen davon, daß hier wirklich eine Hardwareunterstützung fehlt, da es sehr sehr langsam ist) führt zu den größten Lücken. Konvertiert z.B. mit NERO RECODE zu einer minimalem Versatz.

Und ja, es sind Übertragungsfehler zu finden. Die lassen sich aber oft nicht vermeiden.

Wie gesagt, die TS Datei ist synchron, das Ergebnis mit DVR Recode danach nicht!

Mit freundlichem Gruß
Thorsten Diercks
skaterkarlo
Beiträge: 280
Registriert: 13.07.2010, 16:58

Re: Nach umwandeln als mpeg Ton zeitversetzt

Beitrag von skaterkarlo » 27.11.2014, 15:50

Hallo Thodie,
ich klink mich mal an dieser Stelle ein..., woher weißt du daß die exportierte Aufnahme "Fehlerfrei" ist. Hast du sie vorher mit der Fehleranalyse bzw. Reparatur vorgenommen. Andernfalls liegt es an deinem mp4 Tool. Jede und ich behaupte jede meiner Aufnahmen die mit der Fehleranalyse von DVR Studio HD 2 durchgeführt wurde ist nachher fehlerfrei(weil vorher Fehler rausgeschnitten werden und das Video mit den Ton synchronisiert werden). Natürlich hast du später dann kurze Störungen im Bild und Ton aber nie unsynchron. Ich benutze HD Studio schon sehr lange, und kann an dieser Stelle sagen es gibt kein vergleichbares Programm.
Thodie hat geschrieben:Konvertiert mit DVR Recode (abgesehen davon, daß hier wirklich eine Hardwareunterstützung fehlt, da es sehr sehr langsam ist) führt zu den größten Lücken.
Wie meinst du das?
Thodie hat geschrieben:Und ja, es sind Übertragungsfehler zu finden. Die lassen sich aber oft nicht vermeiden
Diese Übertragungsfehler müssen aber repariert werden, und zwar vor dem Export.

Gruss skaterkarlo
Win 10 64bit ( i7,16 GB Ram), HD Studio 3, Recode, HD Studio 2, Compress, DVR Provider, DVR Capture 2, Gigablue Quad HD, Egreat R300 S.
Thodie
Beiträge: 3
Registriert: 27.11.2014, 08:11

Re: Nach umwandeln als mpeg Ton zeitversetzt

Beitrag von Thodie » 27.11.2014, 16:46

Hallo Skaterkarlo,

also wenn ich von meinem Topfield die REC Datei scheide und in eine TS Datei umwandeln lasse, dann wird diese mit diversen Programmen und Hardwares problemlos und synchron abgespielt. Das sind zum Beispiel VLC oder ein Stream via ein Synology DS415play (mit und ohne Hardwaresupport).

Importiere ich die Datei aber in diversen Programme (z.B. NERO RECODE) oder lasse sie z.B. in ein MP4 AppleTV Format mit DVR RECODE umwandeln, dann habe ich entsprechende Zeitversetzungen.

Die Frage ist wieso? Selbst wenn ich die Fehler als Schnitte markieren lasse und alles heraus schneide gibt es einen Versatz. Manche laufen synchron aber gerade DVR Recode hat hier den größten Versatz bis jetzt.

Was die Geschwindigkeit angeht, ich setze eine i7-4771 4-Kern (8 Threads) CPU bzw. deren OpenCL Schnittstelle in der CPU eigenen GPU ein.

Mit DVR-RECODE rechnet er z.B. bei einem Film 60 Minuten, mit anderen Programmen die dieses via OpenCL auf der Grafikkarte laufen lassen sind das nur noch 15 Minuten bei maximaler Qualität, den selben Video- und Audiozielcodecs und der selben Bitraten.

Gruß
Thorsten

PS: Eben den James Bond Film vom letzten Samstag importiert. Keine Fehler gefunden beim Import. Export nach TS: Kein Versatz, Export als MP4 (APPLE TV) nach 2 Stunden Spielzeit sind rund 1-2 Sekunden Tonversatz aufgelaufen. Datei mit AirServer umgewandelt zeigt kein Versatz (unterstützt nur leider keine GPUs und macht maximal 1280x720p Auflösung sowie nur eine Tonspur, also nicht überall verwendbar).
skaterkarlo
Beiträge: 280
Registriert: 13.07.2010, 16:58

Re: Nach umwandeln als mpeg Ton zeitversetzt

Beitrag von skaterkarlo » 27.11.2014, 17:46

Hallo Thodie,
hast du mal den ts Stream in HD Studio in mpg Elementarstream ausgegeben. Dann hast du eine h.264 Datei + eine AC3 Tonspur diese Tonspur wandelst du in AAC um (LameXP) oder ä. Muxt das ganze wieder zusammen und macht einen mp4 Container daraus (MP4Box) oder ä. Wenn das Ergebnis dann synchron ist liegt es an DVR -Recode. Ich habe auch eine Lizenz für Recode benutze es aber nicht. Ich mache direkt BD´s.

Gruss skaterkarlo
Win 10 64bit ( i7,16 GB Ram), HD Studio 3, Recode, HD Studio 2, Compress, DVR Provider, DVR Capture 2, Gigablue Quad HD, Egreat R300 S.
Antworten

Zurück zu „Export der Aufnahmen als ...“