Aufnahmen vom und zu Technistar S1 Receiver - wie?

M.Hulot
Beiträge: 110
Registriert: 28.12.2011, 10:40

Aufnahmen vom und zu Technistar S1 Receiver - wie?

Beitrag von M.Hulot » 20.06.2014, 14:45

Ich habe den S1 und bisher den Export der Aufnahmen immer via Digiextractor vorgenommen. Das funktioniert auch ganz gut. Hat aber den Nachteil, dass ich dazu ja eine zweite Festplattenpartition bruachen und die Aufnahmen nicht mehr so zurückspielen kann, dass der S1 sie erkennt.
Das scheint zwar irgendwie komplett mit dem DVR Studio zu gehen (habe die Version 3.12), doch ich habe bisher nur ein Video gefuden, in dem das über WLAN geht. Gibt es auch andere Möglichkeiten? Ich glaube, mein S1 kann gar kein WLAN.
Wenn die Festplatte an den PC angeschlossen ist und ich beim DVR-Studio UPnP wähle, bekomme ich angezeigt, dass er kein entsprechendes Gerät findet. Den Technistar S1 habe ich aber im DVR-Menü ausgewählt und er wird mit kompletten Support dort aufgeführt.

Auch auf die Gefahr hin, dass das alles schon öfter gefragt und beantwortet wurde und vielleicht gar nicht so schwer ist, wäre ich für eine kleine Hilfestellung sehr dankbar.
DVR-Studio HD3
Benutzeravatar
Ralf
Inhaber HS
Beiträge: 10438
Registriert: 13.08.2005, 15:23

Re: Aufnahmen vom und zu Technistar S1 Receiver - wie?

Beitrag von Ralf » 20.06.2014, 18:06

Hallo M.Hulot,

das geht auch mit der externen USB Platte, sofern diese auch als FAT32 formatiert wurde. Das zeigt auch das Import und Export Lehrvideo in der Anleitung.
Ist auch hier beschrieben:

Aufnahmen von einer am PC angeschlossenen TechniSat-USB-Festplatte laden.
http://dvr-studio-hd-3.haenlein-softwar ... atte_laden.

Export auf die Geräte-Platte am PC:
http://dvr-studio-hd-3.haenlein-softwar ... atte_am_PC:
Mit freundlichen Grüßen

Ralf

Gehe zu Facebook...
Über ein “Like” würden wir uns sehr freuen.
Bild
M.Hulot
Beiträge: 110
Registriert: 28.12.2011, 10:40

Re: Aufnahmen vom und zu Technistar S1 Receiver - wie?

Beitrag von M.Hulot » 20.06.2014, 18:40

Aber mein PC will die Partition, auf der der technisat aufnimmt, immer formatieren. Darauf kann ich also gar nicht zugreifen.
Die technisat Partition ist fat32 formatiert, die andere nicht.
Aber kann man bei fat32 Formatierung nicht nur Dateien abspeichern, die maximal 4 GB groß sind?
DVR-Studio HD3
Benutzeravatar
Ralf
Inhaber HS
Beiträge: 10438
Registriert: 13.08.2005, 15:23

Re: Aufnahmen vom und zu Technistar S1 Receiver - wie?

Beitrag von Ralf » 20.06.2014, 19:12

Hallo M.Hulot,

dann hast Du das Technisat eigene Format TSM eingestellt. Du kannst aber auch den Receiver anweisen neue Festplatte als FAT32 zu formatieren. Teste es mal mit einer leeren Platte oder Memostik.

Die bestehende Platte im TSM Format müssest Du erst mal auf die alte Art und Weise leeren.
Mit freundlichen Grüßen

Ralf

Gehe zu Facebook...
Über ein “Like” würden wir uns sehr freuen.
Bild
M.Hulot
Beiträge: 110
Registriert: 28.12.2011, 10:40

Re: Aufnahmen vom und zu Technistar S1 Receiver - wie?

Beitrag von M.Hulot » 20.06.2014, 19:40

Danke für die Antwort.

Das heißt, dass der technisat auf fat32 aufnehmen kann? Und was ist mit der 4gb-Beschränkung? Oder werfe ich da was durcheinander?
DVR-Studio HD3
Benutzeravatar
Ralf
Inhaber HS
Beiträge: 10438
Registriert: 13.08.2005, 15:23

Re: Aufnahmen vom und zu Technistar S1 Receiver - wie?

Beitrag von Ralf » 20.06.2014, 20:08

Hallo M.Hulot,

ja. Er zerlegt die Aufnahmen in Teildateien, aber die kannst Du ignorieren, denn DVR-Studio HD3 fasst die automatisch zusammen. Auch beim Export legt es die Aufnahme so an, wie es der Receiver braucht.
Mit freundlichen Grüßen

Ralf

Gehe zu Facebook...
Über ein “Like” würden wir uns sehr freuen.
Bild
M.Hulot
Beiträge: 110
Registriert: 28.12.2011, 10:40

Re: Aufnahmen vom und zu Technistar S1 Receiver - wie?

Beitrag von M.Hulot » 20.06.2014, 20:59

Das ist ja klasse. Ich habe mir gerade für meinen anderen Receiver eine Festplatte bestellt. Ich hoffe, dvr kommt da nicht durcheinander :-)

Und auch wenn die Festplatte fat32 formatiert ist, kann man aus den darauf befindlichen Dateien größere blu-Ray-isos machen, die man dann aber wahrscheinlich auf einer NTFS-formatierten Festplatte?
DVR-Studio HD3
Benutzeravatar
Ralf
Inhaber HS
Beiträge: 10438
Registriert: 13.08.2005, 15:23

Re: Aufnahmen vom und zu Technistar S1 Receiver - wie?

Beitrag von Ralf » 21.06.2014, 09:14

Hallo M.Hulot,

logisch. :wink:
Die Formatierung oder Dateiteilung ist kein Hindernis für DVR-Studio HD es fasst alles einfach automatisch zusammen.
Wichtig: Damit die neue Platte als Technisat Platte von DVR-Studio HD3 erkannt wird, muss diese am Receiver als direktes Aufnahmemedium verwendet worden sein. Der Receiver legt dann da sein Verzeichnis an und daran erkennen wir die Platte am PC.
Mit freundlichen Grüßen

Ralf

Gehe zu Facebook...
Über ein “Like” würden wir uns sehr freuen.
Bild
M.Hulot
Beiträge: 110
Registriert: 28.12.2011, 10:40

Re: Aufnahmen vom und zu Technistar S1 Receiver - wie?

Beitrag von M.Hulot » 21.06.2014, 09:57

Hallo,

Danke für die Geduld.
Als "direktes Aufnahmemedium"... Ich hätte jetzt einfach eine Festplatte oder einem Memostick angeschlossen und den dann vom Technisat-Receiver in FAT32 formatieren lassen. Oder muss ich noch etwas anderes beachten?

Ich habe halt auch dauernd diese 4GB-Sperre im Kopf, sodass ich denke, wenn die FAT32-Platte am Receiver angeschlossen ist, kann der keine Filme, die größer als eben diese 4GB sind, aufnehmen oder ruckelt dann zwischen den einzelnen 4GB-Teilen.
Davon muss ich mich wohl ganz schnell lösen :-)
DVR-Studio HD3
Benutzeravatar
Ralf
Inhaber HS
Beiträge: 10438
Registriert: 13.08.2005, 15:23

Re: Aufnahmen vom und zu Technistar S1 Receiver - wie?

Beitrag von Ralf » 21.06.2014, 10:42

Hallo M.Hulot,

einfach auf dem Technisat eine normale TV Aufzeichnung direkt auf dem neuen Datenträger machen lassen. das reicht.
Du siehst es ja auch daran, dass dieser Datenträger am PC von DVR-Studio HD3 über das blaue T als Technisat-Platte erkannt wird.
Mit freundlichen Grüßen

Ralf

Gehe zu Facebook...
Über ein “Like” würden wir uns sehr freuen.
Bild
M.Hulot
Beiträge: 110
Registriert: 28.12.2011, 10:40

Re: Aufnahmen vom und zu Technistar S1 Receiver - wie?

Beitrag von M.Hulot » 21.06.2014, 11:21

Aha. Teilweise hat das geklappt.
Ich habe einen USB-Stick in fat32 formatiert und darauf eine kurze Szene aufgenommen. Die Aufnahmen wurden von dvr erkannt.
Ich habe eine Sequenz herausgeschnitten und dann testweise einmal ins Geräteformat formatiert und dann ins Technisatformat. Beide Male habe ich den Aufnahmen unter Meta-Daten neue Namen gegeben,damit man sie unterscheiden kann: einmal habe ich an den Exportnamen etwas angefügt und auch bei den EPG-Daten den Titel verändert. Beides habe ich auf den PC kopiert, weil es auf den Stick zu langsam war. Dann habe ich diese Dateien auf den Receiver kopiert.
Das Ergebnis war folgendes: im Technisat-Menü, das alle Aufnahmen anzeigt, wird für die geschnittene Aufnahme kein Name angezeigt, wenn ich die Aufnahme abspiele will, erscheint er aber (EPG-Daten funktionieren also anscheinend) - doch der Bildschirm bleibt schwarz. Ebenso bei den anderen direkt auf dem Stick gemachten Aufnahmen, die vorher noch problemlos liefen.
Auch ist die bearbeitete Datei nur 1,5 mb groß, während die Originaldatei 76 mb hat.

Die im Gerätedateiformat abgespeichert bearbeitete Aufnahme wird unter "Filme verwalten" rechts (Extern 2) angezeigt, allerdings als Name mit Datum und Uhrzeit, nicht mit dem Namen, den ich ihr gegeben habe. Auch diese Datei ist nur 1,5 MB groß und auch hier bleibt der Bildschirm in der Vorschau schwarz. Wie man die Datei selbst abspielt, habe ich noch nicht heraus gefunden.
Keine Ahnung wieso.

Was mache ich falsch?
DVR-Studio HD3
Benutzeravatar
Ralf
Inhaber HS
Beiträge: 10438
Registriert: 13.08.2005, 15:23

Re: Aufnahmen vom und zu Technistar S1 Receiver - wie?

Beitrag von Ralf » 21.06.2014, 11:26

Ich habe eine Sequenz herausgeschnitten und dann testweise einmal ins Geräteformat formatiert und dann ins Technisatformat.
Das ist der falsche Weg. Nutze einfach den Technisat Export und schreibe DIREKT auf den USB Stick zurück. In dem Fall wird die bearbeitete Aufnahmen in die Verwaltung eingearbeitet. Es wird also nicht nur der Film kopiert, sondern auch die Verwaltung auf dem Stick aktualisiert.

Halte Dich an dieses Video:
https://www.youtube.com/watch?v=yLcuXIj5AiI
Mit freundlichen Grüßen

Ralf

Gehe zu Facebook...
Über ein “Like” würden wir uns sehr freuen.
Bild
M.Hulot
Beiträge: 110
Registriert: 28.12.2011, 10:40

Re: Aufnahmen vom und zu Technistar S1 Receiver - wie?

Beitrag von M.Hulot » 21.06.2014, 11:52

Das mit den Dateinamen lag wohl daran, dass die Festplatte auf die ich das authoring-Verzeichnis eingestellt hatte, nicht angeschlossen war. Nach wählen eines neuen Ordners ging das dann. Nun sind auch die Dateigrößen richtig.
Dass der TV schwarz bleibt,liegt wohl an der langsamen Geschwindigkeit des Sticks.

Jetzt muss ich nur rausfinden, wie ich die Dateien im Geräteformat über den Technisat abspielen kann und ob es auf einer im Technisat-Format formatierten HDD was ausmacht,wenn unter Geräteeinstellungen FAT32 ausgewählt ist :-)
DVR-Studio HD3
Benutzeravatar
Ralf
Inhaber HS
Beiträge: 10438
Registriert: 13.08.2005, 15:23

Re: Aufnahmen vom und zu Technistar S1 Receiver - wie?

Beitrag von Ralf » 21.06.2014, 14:22

und ob es auf einer im Technisat-Format formatierten HDD was ausmacht,wenn unter Geräteeinstellungen FAT32 ausgewählt ist
Unter Garantie wirst Du da keine Probleme haben. Bei mir sind alle Platten, auch die der anderen Receiver, in FAT32.
Mit freundlichen Grüßen

Ralf

Gehe zu Facebook...
Über ein “Like” würden wir uns sehr freuen.
Bild
M.Hulot
Beiträge: 110
Registriert: 28.12.2011, 10:40

Re: Aufnahmen vom und zu Technistar S1 Receiver - wie?

Beitrag von M.Hulot » 30.06.2014, 10:13

So, ich habe nun in tagelanger Kleinarbeit eine Festplatte freigeschaufelt und diese in FAT32 formatiert an den zweiten TechniSat S1 gehängt. Das funktioniert alles auch wunderbar.
Nun wollte ich zum ersten Mal eine Aufnahme bearbeiten und habe dazu die Festplatte direkt an den PC angeschlossen, da ich momentan im Büro bin und den S1 dort nicht ins Heimnetzwerk integriert habe. Erste Überraschung: Es werden mir ganz viele Dateien angezeigt, die dann aber bei Auswahl der ersten in DVR zu einer zusammengefasst werden.
Ist das korrekt so? Ist es egal, welche Datei man auswählt?

Wird diese Aufteilung auch stattfinden, wenn der S1 ins Heimnetzwerk integriert ist?

Wie ich das mache, muss ich auch noch irgendwie rausfinden. Davor graut mir schon...
DVR-Studio HD3
Antworten

Zurück zu „Export der Aufnahmen als ...“