Zusatzinformationen für DVR-Studio HD (Loewe)

HINWEIS: Inhalte dieses Bereiches sind nicht zur direkten Verwendung gedacht. Die jeweiligen Seiten werden von der Liste der unterstützten Geräte und in DVR-Studio HD über das (i) hinter dem Gerätenamen aufgerufen und zeigen Tipps und Tricks zum Export im Geräteformat.
Gesperrt
Benutzeravatar
Ralf
Inhaber HS
Beiträge: 10397
Registriert: 13.08.2005, 15:23
Wohnort: Eppstein
Kontaktdaten:

Zusatzinformationen für DVR-Studio HD (Loewe)

Beitrag von Ralf » 28.04.2010, 11:51

Die Loewe TV Geräte mit eingebauten Receivern mit Aufnahmefunktion zeichnen Pay TV und HD+ Programmen IMMER verschlüsselt auf.

Betroffen sind bei Kabelanbietern mit Grundverschlüsselung auch die über Sat normal frei empfangbaren Sender.

PayTV das mit einer Abokarte legal angesehen und aufgenommen wurde wir von Lowe mit einer eigenen Verschüsselung auf der Platte abgelegt, somit können diese Filme auch an anderen Loewe Geräten angesehen werden.

Es gibt keine Möglichkeit dies zu umgehen und es ist von Loewe so gewollt.

Eine Bearbeitung mit DVR-Studio Pro oder DVR-Studio HD ist nur bei frei emfangbaren Sendern möglich.
Siehe auch Antwort auf eine Leserfrage in der SatVision Heft 6, Juni 2012:

Bild
Mit freundlichen Grüßen

Ralf

Gehe zu Facebook...
Über ein “Like” würden wir uns sehr freuen.
Bild
DonSeppo
Beiträge: 1
Registriert: 31.03.2011, 15:10

Loewe Geräte und Haenlein Software

Beitrag von DonSeppo » 31.03.2011, 16:27

Neuigkeiten zum Thema: Loewe Aufnahmen und DVR-Studio!

Es gibt eine neue Generation LCD-TVs aus dem Hause Loewe und somit auch neue Möglichkeiten.

Dank der neuen MovieVision DR+ (externe HDD ausschließlich für Loewe LCD Geräte!) könnnen Sie Aufnahmen von der internen Festplatte auf diese externe Festplatte von Loewe kopieren, falls die interne Festplatte z.B. an chronischem Platzmangel leidet.

Das Highlight: Loewe bietet somit auch eine indirekte Möglichkeit Aufnahmen, mit dem DVR-Studio, zu bearbeiten und auf DVD oder BluRay zu archivieren.

Für Sie hier eine Übersicht mit Hinweisen und wie man vorgehen sollte:
1. ACHTUNG: Die Festplatte von Loewe, MovieVision DR+, ist "ext2" formatiert. Der Haken, unter Windows wird die Festplatte zwar erkannt aber man kann auf diese nicht zugreifen. Damit das jedoch funktioniert empfehle ich die Freeware "ext2fsd".
Zu finden unter: http://www.ext2fsd.com

Unter KEINEN Umständen die Festplatte durch Windows formatieren lassen, wenn diese angeschlossen und versucht wird über Arbeitsplatz oder Explorer darauf zuzugreifen!

2. Starten Sie ext2fsd manuell falls Sie es nicht als Autostart in Windows definiert oder als Service eintragen lassen haben.
Danach kann die MovieVision angeschlossen werden und die Festplatte wird im Arbeitszeit / Explorer angezeigt. Jetzt erst kann man auf diese auch zugreifen und man bekommt folgenden Inhalt angezeigt:

Code: Alles auswählen

DIR: lost+found
DIR: Photos
DIR: Video DR+
FIL: dvbi3.tli
FIL: dvbi4.tli
FIL: l2710.tli
FIL: l2712.tli
Im Ordner "Video DR+" finden Sie die Unterordner (z.B.: "~00000003") in denen die Video-Daten sind.

Wurde mit Aufnahmen folgender Chassis getestet:
L2712
L2715
SL121 [neue LED Generation]
SL150 [neue LED Generation]

Was Ihr Gerät für ein Chassis hat, lässt sich entweder durch einen kurzen Blick auf das Typenschild unter der Kabelabdeckung erkennen.
Gesperrt

Zurück zu „Zusatzinformationen zu Geräten“