DVR Provider 3 funktioniert nicht mehr richtig

Fragen zum Import von Filmen und deren Verwaltung.
Antworten
Ralfi
Beiträge: 2
Registriert: 14.03.2022, 01:31

DVR Provider 3 funktioniert nicht mehr richtig

Beitrag von Ralfi » 14.03.2022, 02:19

Ich hoffe, ich mach jetzt nicht alles falsch mit diesem Forumeintrag...
Mein Problem: der Provider 3 funktioniert nicht mehr richtig. Exakt die gleichen Probleme hatte ich schon vor ca 4 Wochen mit dem Provider 2. Bin dann auf 3 umgestiegen, Migration hat nicht funktioniert (mit Fehlermeldung "Ein Problem ist aufgetreten: Der Wert für einen Int16 war zu groß oder zu klein."), also kompletter Neustart bei null mit neuem Filmimport. 4 Wochen war alles toll, alles hat funktioniert, seit heute sind die Probleme wieder da, und zwar folgende:

1. Bilder werden nicht automatisch nach Import geladen. Erst nach Klick auf "Bild erneut von Web Quelle laden" erscheint das Bild, verschwindet nach ein paar Sekunden wieder, auch im "Images" Ordner des Providers. Einzige Notlösung meinerseits (Ich weiß, das soll man nicht machen): Bilder im Ordner als schreibgeschützt markieren. Wohl gemerkt: alle Probleme tauchten bereits auf, BEVOR ich zu dieser Maßnahme griff.

2. Nach dem Import werden mir keine Alternativen mehr angeboten ("Datensatz ergänzen"). Wo vorher noch eine lange Liste von Alternativen war, gibt's jetzt max. 1 Vorschlag.

3. Der Web-Server funkioniert nicht mehr, also die feine Benutzeroberfläche im Browser. Sobald ich ihn starte, ist der Provider weg (Absturz), ohne Fehlermeldung. Egal welcher Browser, egal von welchem Gerät.

Ich benutze keine zusätzlichen Virenprogramme oder ähnliches. Nur Windows Defender und Firewall. Ich habe in letzter Zeit keine Änderungen in irgenwelchen Einstellungen (wissentlich) vorgenommen. Ich glaube nicht, daß es an einem Windows Update liegt, da die Probleme bereits beim Provider 2 waren, nachdem er viele Monate einwandfrei funktioniert hat. Nach dem Umstieg auf Provider 3 hat wieder alles funktioniert (4 Wochen lang), jetzt sind exakt die gleichen Probleme wieder da. Ich benutze das Programm fast täglich, hauptsächlich um meine Datenbank zu vervollständigen. Da ich mittlerweile über 3000 Einträge habe, bin ich nicht scharf darauf, nochmal alles neu zu importieren. Ich bin kein IT Profi und schon etwas älter, etwaige Antworten bitte auf "deutsch". Vielleicht kennt ja jemand das Problem und konnte es lösen, den Retter schließe ich in mein Nachtgebet ein. Danke für Zeit & Mühen!
Bopin
Beiträge: 17
Registriert: 22.01.2021, 07:57

Re: DVR Provider 3 funktioniert nicht mehr richtig

Beitrag von Bopin » 14.03.2022, 19:21

@Ralfi
Ich habe jetzt keine Lösung für Dein spezielles Thema.

Nur wenn ich lese:
Da ich mittlerweile über 3000 Einträge habe, bin ich nicht scharf darauf, nochmal alles neu zu importieren.
solltest du Dir mal langsam Gedanken über die Ablage Deine Datenstruktur machen.
Ein Mediacenter-Programm, wie der DVR-Provoder oder Kodi usw., kann immer mal eine komplette Neuinstalltion notwendig machen.
Auch ein Backup hilft nicht immer, weil man sich meistens damit die alten Fehler in die neue Datenbank holt.
Zu heutigen zeit ist es langsam zeit alte Zöpfe abzuschneiden un d auf aktuellen Standards weiter zu arbeiten.
z. B.:
1. Auf den lokalen Festplatten, werden Filme und Serien immer in getrennte Haupordner gespeichert.
2. Jeder Film und jeder serie erhält darin einen eigenen Ordner.
3. Alle Poster und alle weitere Daten (Artworks, NFO's, usw.) werden in diese Ordner gespeichert.
4. Zur Pflege und Erstellungen dieser "Lokalen Daten" verwendet man Mediamanager wie den TinyMediaManger, MediaElch, Ember, Emby, usw.
5. Mediacnter wie Kodi oder DVR-Provider lesen diese "Lokalen Daten" aus und haben damit immer zu 100% die korreknten Daten zum Film und Serien.
6. Man muss sich keine Gedanken mehr, um eine Neuinstalltion von DVR-Provider/Kodi, machen, weil ja immer alle korrekten Daten schon lokal bei Film und Serien gespeichert sind!

Damit ist jede Neuinstalltion ein Kinderspiel und in wenigen Minuten abgeschlossen.
Man muss nur einmal damit beginnen und umsteigen.
Empfehlen kann ich Dir den TinyMediaManager.

War nur so als Tipp von mir zu Deinem Stress mit den 3000 Einträgen gedacht.
;-)
Benutzeravatar
Ralf
Inhaber HS
Beiträge: 10784
Registriert: 13.08.2005, 15:23

Re: DVR Provider 3 funktioniert nicht mehr richtig

Beitrag von Ralf » 15.03.2022, 12:23

Hallo Ralfi,
Ich hoffe, ich mach jetzt nicht alles falsch mit diesem Forumeintrag...
Indem Du hier das "Problem" hier postest, zwingst Du mich allen Lesern hier zu erklären, welche sinnlose Aktionen Du unternommen hattest, um mit Halbwissen ein Probleme zu lösen, was keines ist. Du vergeudest folglich meine Zeit und zwingst mich zu eine Stellungnahme.

Dein Problem hatte ich Dir ausführlich in mehreren Mails erklärt und ich hoffte, dass Du es verstanden hast. :roll:
Du scheinst irgendwie umbelehrbar zu sein, denn Du machst nun im DVR-Provider 3 wieder genau den gleichen Fehler. Lese Dir bitte unseren gesamten Mailverkehr noch mal durch.

Damit andere Leser verstehen, was passiert war:
Du hattest bereits im DVR-Provider 2 mit sinnlosen Eingriffen in das System, die Datenbank so beschädigt, dass eine Migration zum DVR-Provider 3 nicht mehr möglich war. Auslöser war, dass Du Dateien mit einen Schreibschutz versehen hattest.
Nun machst Du im DVR-Provider 3 wieder genau den gleichen Quatsch. Du schreibst selbst:
Einzige Notlösung meinerseits (Ich weiß, das soll man nicht machen): Bilder im Ordner als schreibgeschützt markieren.
Wohl gemerkt: Alle Probleme tauchten bereits auf, BEVOR ich zu dieser Maßnahme griff.


WICHTIG: Alle Bilder der Filme werden durch einen Hintergrundprozess verwaltet. Kommen neue Filme hinzu, werden Bilder nachgeladen. Wird ein Film gelöscht, werden nicht mehr benötigte Bilder auch automatisch entfernt. Sind die Bilder oder Verzeichnisse aber wegen Deinen Manipulationen geschützt, ist es logisch, dass der DVR-Provider abstürzt.
Du schreibst:
2. Nach dem Import werden mir keine Alternativen mehr angeboten ("Datensatz ergänzen"). Wo vorher noch eine lange Liste von Alternativen war, gibt's jetzt max. 1 Vorschlag.
Auch beim Nachladen von alternativen Datensätzen zu einem Film, werden ältere Bilder gelöscht. Es ist folglich logisch, dass auch das nicht geht.
3. Der Web-Server funkioniert nicht mehr, also die feine Benutzeroberfläche im Browser. Sobald ich ihn starte, ist der Provider weg (Absturz), ohne Fehlermeldung. Egal welcher Browser, egal von welchem Gerät.
Könnte es sein, dass Du vielleicht den kontrollierten Ordnerzugiff in Windows aktiviert hast?
Wenn ja, ist das Dein Problem, denn DVR-Provider 3 hat keinen Zugriff mehr auf seine Arbeitsverzeichnisse. Ist in der Anleitung hier beschrieben:
http://dvr-provider-3.haenlein-software ... renscanner

Dass nach dem Neuaufsetzen der Datenbank von DVR-Provider 3 für ein paar Wochen lief ist logisch, denn es gab keine zu löschenden Bilder. Alles war aktuell und neu. Vermutlich hast Du nun aber auch Filme gelöscht und stehst folglich nun vor dem gleichen Problem wie bei DVR-Provider 2.

Lass mal Deinen Bilderordner neu aufbauen. Benenne dazu den alten Ordner mit den Bildern um und lege einen neuen leeren Ordner (mit allen Rechten) unter dem gleichen Pfad und Namen wieder an. Du wirst sehen, nach dem Start des DVR-Provider 3 werden dann langsam alle Bilder zu den Filmen neu angelegt.
Bei 3000 Filmen kann das aber 1-2 Stunden dauern.

Wenn Du Glück hast, läuft danach alles wieder normal. Hast Du aber wie beim DVR-Provider 2 die Datenbank geschrottet, kannst Du nur versuchen ein Backup einer älteren Datenbank zu verwenden. Die Backups liegen im gleichen Verzeichnis wie die eigentliche Datenbank. Bei jedem Import von Filmen wird ein neues Backup angelegt. Einfach den DVR-Provider 3 beenden, aktuelle Datenbank gegen ein Backup austauschen, umbenennen und den DVR-Provider 3 wieder starten.

Gerne bin ich auch bereit, dass ich oder Sascha sich die Sache per TeamViewer auf Deinem PC ansehen. Sollte sich dabei aber herausstellen, dass wie beim letzen Mal das Problem wieder VOR dem PC sitzt, werde ich Dir den Aufwand mit 80€/Std in Rechnung stellen. Sorry, so geht es nicht weiter...

Zu Dir Bopin:
Du schwörst auf TMM und Kodi. Das ist Geschmacksache...
Hier habe ich einiges zum Datenimport von TMM geschrieben:
http://dvr-provider-3.haenlein-software ... ager_(TMM)

Die Ablage der Daten direkt bei den Filmen sehe ich als unglücklich an. Der DVR-Provider 3 hat dazu nur seine Datenbank und verwaltet alle Bilder zu den Filmen in einem eigenen Verzeichnis. Filmverzeichnisse werden nur gelesen und dort nichts abgelegt. Damit sich jeder ein Bild machen kann, so verwaltet TMM JEDEN einzelnen Film:
Bild

Die hier grau angezeigte TS Datei ist der Film. Die 10 anderen Dateien hat TMM zur Verwaltung angelegt.
Ralfis 3000 Filme bläht TMM folglich auf 30.000 Dateien auf.

Ich bezweifle aber sehr, dass TMM bei Ralfis Arbeitsweise laufen wird, denn was meinst Du was TMM macht, wenn es auf diese Verzeichnisse keine Schreibrechte hat?
Ich wette, auch TMM fährt dann voll vor die Wand. :wink:

Generelle Bitte an alle User:
Finger weg von der Registry von Windows, irgendwelchen manuellen Manipulation der Arbeitsverzeichnisse oder von Eingriffen in Konfigurationsdateien. Es macht auch keinen Sinn mit irgendwelchen Optimierungstools zu versuchen den PC zu "optimieren" oder "auszuräumen". Das macht alles nur instabil.
Mit freundlichen Grüßen

Ralf

Gehe zu Facebook...
Über ein “Like” würden wir uns sehr freuen.
Bild
Ralfi
Beiträge: 2
Registriert: 14.03.2022, 01:31

Re: DVR Provider 3 funktioniert nicht mehr richtig

Beitrag von Ralfi » 16.03.2022, 02:56

Na das ist ja mal eine Ansage. Womit ich diesen Ton verdient habe...

Bleiben wir doch sachlich und bei den Fakten:

Ich "zwinge" dich zu gar nichts und will auf keine Fall deine wertvolle Zeit vergeuden. Ich hab ein Problem und bitte um Hilfe. Da dein Lösungsvorschlag in unserem Mailkontakt nichts brachte, hab ich's halt im Forum versucht, vielleicht kennt ja jemand das Problem.

Fakt: "Dein Problem hatte ich Dir ausführlich in mehreren Mails erklärt und ich hoffte, dass Du es verstanden hast." Mal nicht übertreiben. Es war genaue EINE (kurze) Antwort von dir, die das Problem nicht lösen konnte. Da ich die fachliche Kompetenz natürlich eher auf deiner Seite sehe, hab ich's auf mein eigenes Unvermögen geschoben und den harten Schnitt gewählt (jungfräuliches Neuaufsetzen des Providers), was ja auch 4 Wochen funktioniert hat.

Fakt: erst kam das Problem, DANN habe ich (ja, falsch) eingegriffen. Ich hab ja auch nicht den ganzen Ordner schreibgeschützt, sondern nur die betroffen Bilder. Ansonsten habe ich weder vorher noch nachher IRGENDETWAS verändert, umkonfiguriert, etc. Die von dir angesprochenen "sinnlosen Aktionen" und "sinnlosen Eingriffen" waren also einzig der Schreibschutz, der wie gesagt erst NACH den Problemen vorgenommen wurde. Witzigerweise zitierst du das sogar ("Wohl gemerkt: Alle Probleme tauchten bereits auf, BEVOR ich zu dieser Maßnahme griff."), gibst dem Schreibschutz aber die Schuld an dem Problem. Wie hätte das gehen sollen? Nochmal: erst Problem, dann Schreibschutz (der ist natürlich mittlerweile längst abgeschaltet).

FAKT: "Dass nach dem Neuaufsetzen der Datenbank von DVR-Provider 3 für ein paar Wochen lief ist logisch, denn es gab keine zu löschenden Bilder." Das stimmt nicht, was du aber natürlich nicht wissen konntest. Ich hab quasi vom ersten Tag nach der Neuaufsetzung zahlreich hinzugefügt, GELÖSCHT, alternative Bilder geladen. 4 Wochen lang keinerlei Probleme, alles wunderbar. Bis Sonntag.

Fakt: "Könnte es sein, dass Du vielleicht den kontrollierten Ordnerzugiff in Windows aktiviert hast? " Das Thema hatte ich schon in unserem Mailkontakt angesprochen, bist aber nicht darauf eingegangen. Zum einen ist die Ordnerüberwachung standardmäßig eingeschaltet (und, auch wenn du das anders siehst: ich pfusche nicht im System rum und aktiviere oder deaktiviere irgendwelche Einstellungen aufgrund von Halbwissen), zum anderen wäre ja, wenn das die Wurzel des Problems wäre, das Problem ja vom ersten Tag an da gewesen. Daran kann's also auch nicht liegen.

"Gerne bin ich auch bereit, dass ich oder Sascha sich die Sache per TeamViewer auf Deinem PC ansehen. Sollte sich dabei aber herausstellen, dass wie beim letzen Mal das Problem wieder VOR dem PC sitzt, werde ich Dir den Aufwand mit 80€/Std in Rechnung stellen. Sorry, so geht es nicht weiter..." Danke für das nette Angebot, aber Nein Danke. Nicht, daß ich Euch die Lösung nicht zutraue, aber die Aussicht auf ein finanzielles Desaster in Zeiten von Pandemie und Krieg sind wenig attraktiv. Nicht falsch verstehen. Zumal ich natürlich realistisch sein muß: ich bin scheint's der einzige mit diesem Problem, also muß es an mir liegen. Ich werde deine bisherigen Lösungsansätze verfolgen, dann geht's entweder wieder oder nicht.

Kein Fakt, persönlich: Ich gehe davon aus, daß in deiner Antwort bereits alle Lösungsvorschläge aufgelistet sind, weswegen ich von einem weiteren Besuch des Forums absehen werde, mein Bedarf an Beleidigungen und mutmaßlichen Unterstellungen ist für längere Zeit gedeckt. Auch will ich nicht länger Deine wertvolle Zeit in Anspruch nehmen, bzw. "vergeuden". Sollte ein User einen weiteren Lösungsansatz haben, wäre ich über eine Nachricht sehr dankbar: ralf[at]rothberger.net

Danke für Zeit & Mühen!
Benutzeravatar
Ralf
Inhaber HS
Beiträge: 10784
Registriert: 13.08.2005, 15:23

Re: DVR Provider 3 funktioniert nicht mehr richtig

Beitrag von Ralf » 16.03.2022, 10:06

Hallo Ralfi,
Ich "zwinge" dich zu gar nichts und will auf keine Fall deine wertvolle Zeit vergeuden. Ich hab ein Problem und bitte um Hilfe. Da dein Lösungsvorschlag in unserem Mailkontakt nichts brachte, hab ich's halt im Forum versucht, vielleicht kennt ja jemand das Problem.
Oh doch, Du schreibst von einem Totalausfall im DVR-Provider 2 und 3 und jeder der hier liest, denkt zuerst an ein Problem in unserem Programm. Folglich muss ich hier Stellung beziehen und die Sachlage richtig stellen.
Fakt: "Könnte es sein, dass Du vielleicht den kontrollierten Ordnerzugiff in Windows aktiviert hast? " Das Thema hatte ich schon in unserem Mailkontakt angesprochen, bist aber nicht darauf eingegangen. Zum einen ist die Ordnerüberwachung standardmäßig eingeschaltet (und, auch wenn du das anders siehst: ich pfusche nicht im System rum und aktiviere oder deaktiviere irgendwelche Einstellungen aufgrund von Halbwissen), zum anderen wäre ja, wenn das die Wurzel des Problems wäre, das Problem ja vom ersten Tag an da gewesen. Daran kann's also auch nicht liegen.
Wenn die Ordnerüberwachung eingeschalte ist, so ist das GARANTIERT die Ursache für Dein Problem. Schalte es mal ab, wie in der Anleitung beschrieben.
Es ist auch nicht Standard. Windows hat an verschiedenen Stellen die Möglichkeit die Sicherheit zu definieren. Diese verändern aber dann auch so mit einer Veränderung die Vorgaben an verschiedene Stelle und so hat sich bei Dir auch die Ordnerüberwachung aktiviert.

Fakt ist aber: Wenn man schon maximale Sicherheit einstellt, ist es auch notwendig Ausnahme für Programme einzustellen. Der kontrollierten Ordnerzugiff in Windows ist definitiv nicht eine Standartvorgabe. Das habe ich nicht nur bei mir, sondern auch auf vielen Kunden PC bei TeamViewer Sessions gesehen. Ich glaube kaum, dass diese Kunden hier manuell eingegriffen hatten. Ist auch logisch zu begründen, denn diese Einstellung ist in Windows gut versteckt.

Ist es aber eingeschaltet, so ist das wie das dicke Brett auf dem Briefkasten. Sich dann bei der Post beschweren, dass Briefe nicht mehr ankommen, bringt nichts. Erst recht nicht, das in einem Forum zu posten in der Hoffnung, dass ein anderer normaler User helfen kann.
Mit freundlichen Grüßen

Ralf

Gehe zu Facebook...
Über ein “Like” würden wir uns sehr freuen.
Bild
Benutzeravatar
Ralf
Inhaber HS
Beiträge: 10784
Registriert: 13.08.2005, 15:23

Re: DVR Provider 3 funktioniert nicht mehr richtig

Beitrag von Ralf » 16.03.2022, 10:38

Hallo Ralfi,

schick mir mal Deine Datenbank per Mail. Ich schau mal, wie die sich bei mir verhält.
Mit freundlichen Grüßen

Ralf

Gehe zu Facebook...
Über ein “Like” würden wir uns sehr freuen.
Bild
Bopin
Beiträge: 17
Registriert: 22.01.2021, 07:57

Re: DVR Provider 3 funktioniert nicht mehr richtig

Beitrag von Bopin » 18.03.2022, 11:49

Hallo Ralf
Die Ablage der Daten direkt bei den Filmen sehe ich als unglücklich an.
Ich weiß, Du tust Dich manchmal schwer mit Neuem.
Nein, das ist heutzutage Basic/Standard und nur von Vorteil.
Einmal die Daten korrekt und richtig Lokal vor- und aufbereitet, mit welchen Mediamanager auch immer und man hat nie wieder Problem (falsche Filme, falsche Poster, falsche Filminfos, usw.) mit mit einem Mediacenter (DVR-Provider, Kodi usw.).
Jeglicher Stress mit Backups von diesen Mediacenter kann man sich zukünfig schenken, denn man hat ja die korrekten Daten Lokal immer vorhanden.
Ein erneuter Import, von Lokal, in ein Mediacenter (egal welches), ist damit in wenigen Minuten immer wieder schnell abgeschlossen.
Eine Mediacenter-Neuinstallation (DVR-Provider, Kodi usw.) ist jetzt ein Klacks.
Ich kann es jeden nur wärmstens ans Herz legen und es mal auszuprobieren!
Es ist langsam Zeit alte Zöpfe abzuschneiden.
Ja man muss einmal etwas Zeit in die neue Lokale Struktur investieren, aber zukünftig spart man unwahrscheinlich viel Zeit und Ärger!
Aber wie jeder mag, keiner muss und kann die alte komplizierte Welt weiterleben.

Hätte der Ralfi die Daten für seine über 3000 Medien Lokal verfügbar, dann wäre die Lösung hier sehr einfach!
DVR-Provider komplett richtig deinstallieren.
DVR-Provider kompelett richtig neu installieren.
Quellen hinzufügen.
DVR-Scraper auf Lokale Daten einstellen.
Starten --> warten --> fertig!

Kein langes Suchen nach Fehler in Datenbanken usw.
Einach neu machen, fertig.

PS: Natürlich führen fehlerhafte Installationen und fehlerhafte Zugriffsrechte immer zu Problemen (egal bei was) und oft genug sitzt der Fehler auch immer vor dem Gerät, das ist aber auch immer generell so.
Ich kann nur jedem "PC-Dau" raten, wenn es ein Problem gibt immer erst vorher zu fragen und nicht erst, wenn man das Problem verschlimmbessert hat!

Ich von meiner Seite aus kann nur sagen, tolles Programm "DVR-Provider" und tolle Weiterentwicklung, drei Daumen hoch von mir.
Für alle Oppo's und Clone gibt es kein besseres Mediacenter mit Posterwall!
Benutzeravatar
Ralf
Inhaber HS
Beiträge: 10784
Registriert: 13.08.2005, 15:23

Re: DVR Provider 3 funktioniert nicht mehr richtig

Beitrag von Ralf » 18.03.2022, 15:11

Hallo Bopin,

also ich sehe das mit der Ablage alles bei den Filme anders. Außer den Bildern gibt es im DVR-Provider 3 nur einen Ordner, in dem alle Bilder liegen und die Datenbank in der alles verwaltet wird. Ich habe auch über 3000 Filme und da gab es noch nie Stress. Auch bei anderen Kunden nichts. Eine falsche Beschreibung und sonstige Daten zu einem Film gibt es wegen der Suche " Alternative Datensätze" auch nicht. Abgesehen davon, dass weit über 90% der Filme direkt beim Import schon korrekt erkannt wurde, ist es ein einmaliger Aufwand einen falschen Datensatz anzupassen. Zeigt dieses Video:
https://support.haenlein-software.com/?v=BYHJ3LOYUCs

Ist so bei einem Film der richtige Datensatz zugewiesen, können sogar falsche Datensätze auch gelöscht werden. Ist bei TMM eigentlich genau das gleiche, nur dass die alles bei den Filmdateien ablegen.

Zudem: Wenn einem die Datenermittlung von TMM besser gefällt, kann die damit ermittelten Daten auch in einem Rutsch vom DVR-Provider 3 übernehmen lassen. Er holt sich dann alles aus den TMM Daten. Zeigt dieses Video:
https://support.haenlein-software.com/?v=ZSlmc1U-hpk

In Punkto Datensicherung kann man in einer ZIP Datei sich ALLES zur Verwaltung seiner Filme sichern:
http://dvr-provider-3.haenlein-software ... der_Backup

Aber auch die Backups der Filme selbst kann man mit dem DVR-Provider 3 verwalten. Stirbt bei TMM eine Festplatte ist auch die gesamte Verwaltung weg. Es sei den, du spiegelst die Platte mit allem, was ein Riesen Aufwand ist.
Ich kopiere meine wichtigen Filme alle auf alte kleinere Platten und erfasse die mit dem DVR-Provider 3 so:
http://dvr-provider-3.haenlein-software ... verwaltung

So könnte ich beim Defekt einer meiner 4 Platten mit je 12TB direkt erbitten welche Filme auf dieser Platte war. Egal, ob die auch verschiedene kleinere Platten verteilt ist. Ein Gesamtbackup einer TMM Struktur wäre hier aufwendiger.

Noch ein Nachteil: TMM verändert seine Daten auch, wenn sich z.B. Links zu Schauspielern ändern. Ich müsste folglich alles auf den Platten zusammensuchen, damit mein Backup aktuell ist.
Beim DVR-Provider 3 ist das nur dei Datenbank un das sin bei meinen ganzen Filmen nur win paar MB.

Um die Daten zu Schauspielern aktuell zu halten gibt es auch ein Werkzeug im DVR-Provider 3:
http://dvr-provider-3.haenlein-software ... u_laden.29

Bei diesem Werkzeug änder sich an den Filmplatten nichts. Alles wird nur in der Datenbank aktualisiert.

Hier sind alle Werkzeuge des DVR-Provider 3 beschrieben:
http://dvr-provider-3.haenlein-software ... u_laden.29
Mit freundlichen Grüßen

Ralf

Gehe zu Facebook...
Über ein “Like” würden wir uns sehr freuen.
Bild
Bopin
Beiträge: 17
Registriert: 22.01.2021, 07:57

Re: DVR Provider 3 funktioniert nicht mehr richtig

Beitrag von Bopin » 18.03.2022, 16:43

Du missverstehst mich leider falsch Ralf. TMM ist kein Ersatz für den DVR-Provider! Der TMM ist der Ersatz/Ergänzung nur für den Online-Scraper im DVR-Provider. Du vermischst auch immer wieder einige Funktionen von DVR-Provider und TMM die man nicht vermischen darf, weil sie nicht zusammengehören.
Du nutzt halt lieber Deine unstrukturierte Datenablage und ich liebe meine strukturierte Datenablage nach Filmen und Serien, in getrennten Ordnern.
Du suchst Dir lieber mit dem DVR-Provider die Filminformationen mühsam mit nur einem Scraper, bei TMDB, zusammen und ich suche lieber vorher, bei vielen verschiedenen Datenbanken, mit TMM, die Information einmal zusammen und speichere sie mir Lokal beim Film, als lokale Daten-Ausgangsbasis.
Du machst lieber Backups vom DVR-Provider und Deinen Filmen. Ich kümmere mich gar nicht um den DVR-Provider, sondern lösche Ihn lieber im Fehlerfall einfach komplett. Ich sichere mir lieber einfach nur meine Filme mit den Lokalen Daten, installiere DVR-Provider neu, lass vom DVR-Provider die Lokalen Daten neu einlesen und bin wieder sofort fertig. Update von neuen/alten Daten ist genauso einfach gemacht.
So hat halt jeder seine Philosophie mit der er sich wohl fühlt. Ich wollte ja auch keine Diskussion anfangen, welche Philosophie besser ist, das muss jeder für sich selbst entscheiden.
Lokale Daten sind für mich viel universeller verwendbar und TMM holt sich von sehr vielen Online-Datenbanken seine Film-Informationen, Poster zusammen und nutzt dazu viele Scraper. Nachbearbeitung (in DVR-Provider, Kodi usw.) fällt damit komplett aus.
Backups von seinen Quellen muss man sowieso immer erstellen und ob jetzt nur der Film oder mit Lokalen Daten, dass macht keinen Unterschied.
Benutzeravatar
Ralf
Inhaber HS
Beiträge: 10784
Registriert: 13.08.2005, 15:23

Re: DVR Provider 3 funktioniert nicht mehr richtig

Beitrag von Ralf » 19.03.2022, 15:55

Hallo Bopin,
Du missverstehst mich leider falsch Ralf. TMM ist kein Ersatz für den DVR-Provider! Der TMM ist der Ersatz/Ergänzung nur für den Online-Scraper im DVR-Provider.
Ich glaube Du auch. Hast Du das übersehen?:
https://support.haenlein-software.com/?v=ZSlmc1U-hpk
Du nutzt halt lieber Deine unstrukturierte Datenablage und ich liebe meine strukturierte Datenablage nach Filmen und Serien, in getrennten Ordnern.
Ist völlig egal, wie Du Deine Filme organisierst. Sollte sich in dem gescannten Filmorder beim Import weitere Unterordner liegen, so geht er die gesamte Hierarchie durch.
Mag sein, dass Deine Ablagestruktur hilft Ober den Dateiexpolorer einen Film schneller zu finden, aber das braucht Du beim DVR-Provider 3 auch nicht. Wenn Du die Datei von einem Film aufrufen möchte, suche den Film in der Adminoberflächen. Dann klick in der rechten Fensterhälfte beim Film auf das kleine Ordnersymbol rechts neben dem Pfadnahme. So öffnet sich der Dateibrowser und der Film wird gleich anselektiert. Gleiches geht auch mit einem Doppelklick auf einen Scanpfad auf der Seite Import vom DVR-Provider 3.
Einfachere geht es doch wirklich nicht.

Du machst lieber Backups vom DVR-Provid ... gemacht.
Klar, statt ein Zimmer zu renovieren, reißt Du lieber das ganze Haus ab und machst einen Neubau.... :lol:

Was das Backup angeht, ist es auch sinnvoll gezielte Filme und Dateien zu sichern. Auch bei Zurückspeichern, bei einem Plattencrash, bringt Dir Dein Backup auch nur was, wenn es eine 1:1 Kopie der Platte war. Ich müsste mir dazu 12TB Platten kaufen oder im NAS ein RAID System fahren.Beides ein teurer Spars. So kann ich auch alte keine Platten nehmen und weiß trotzdem was auf meine großenbn defekten Platte war. Aber wie Du schon sagtest: Alles Geschmacksache... :wink:
Mit freundlichen Grüßen

Ralf

Gehe zu Facebook...
Über ein “Like” würden wir uns sehr freuen.
Bild
Antworten

Zurück zu „Import von Filmen“