Leidiges Thema: Virenscanner

Rückmeldungen und Lösungen zu Blockaden durch Scanner. Störungen durch PC-Optimierungsprogramme und Registry Bereinigungstools. Lösungshinweise.
Benutzeravatar
Ralf
Inhaber HS
Beiträge: 10763
Registriert: 13.08.2005, 15:23

Leidiges Thema: Virenscanner

Beitrag von Ralf » 12.12.2020, 14:30

Ich habe heute diese Nachricht von unserem Kunden 43968 bekommen:
Von Michael Schl**** am 12.Dezember 2020 - 11:31:37:

Hallo Herr Haenlein,
erstmal, ich bin mit Ihren Produkten mehr als zufrieden. Ich nutze noch HD4, da ich kein Abspielgerät (Sat-Receiver) habe, welcher das neue UHD Format unterstützt (außer am Rechner). Getestet habe ich aber schon.
Ich bin mir nicht mehr sicher, da es schon eine Weile her ist, warum mein HD4 nicht mehr richtig startete, nach einer Neuinstallierung war dann nichts mehr zu machen.
Heute habe ich die Zeit gefunden, mich mal dem Problem anzunehmen. Danke für die Hinweise: " wenn das Programm nicht mehr startet".
Was ich nicht für möglich gehalten hatte, da ich HD4 als Ausnahme in das Virenprogramm eingetragen hatte, dass das Virenprogramm schuld an dem Problem war.
Vor nunmehr über 2 Jahren hatte ich erst Kaspersky entfernt, weil mir das Programm über den Kopf gewachsen war. Auch hatte ich einen Bericht gelesen, wie mein Rechner durch Kaspersky ausspioniert wird. Alternativ hatte ich mich für Malwarebytes entschieden. Und nun das, dass das Entfernen von Malwarebytes mein Startproblem mit HD4 gelöst hat. Dies möchte ich als Feedback Ihnen mitteilen, da Sie sich sicher jeden Tag mit ähnlichen Problemen "rumschlagen" müssen.
Auch wünsche ich Ihnen und Ihrer Familie (und Mitarbeitern) ein, trotz aller momentanen Umstände, schönes Weihnachtsfest und einen erfolgreichen Start ins Neue Jahr, vor allem aber viel Gesundheit.

Liebe Grüße aus Thüringen

Michael Schl****
Das beweist mir wieder, dass man Sicherheitssoftware, egal von welchem Hersteller auch immer restlos löschen sollte.
Ganz wichtig:
:!: Abschalten bringt nichts, denn der Dreck läuft einfach weiter. Einzige Abhilfe DE-INSTALLIEREN !

Man braucht unter Windows 10 definitiv keinen fremden Virenscanner ! Der in Windows 10 direkt enthaltene Defender von Microsoft reicht nicht nur, er ist auch BESSER als ALLE anderen Scanner.
Microsoft hat sich in den vergangen Jahren ständig mit den hirnlosen Blockaden und Eingriffen von "Sicherheitssoftware" herumzuärgern.
Jeder kennt die Auswirkungen: Windows wird immer langsamer, instabil, bis dann kaum noch was geht.
Aussagen wie "Scheiß Microsoft" oder "Windoof" waren die Regel, dabei waren Optimierungstools und Virenscanner die eigentlichen Auslöser.

Bitte bedenkt:
:!: Wer könnte einen Scanner besser in ein Betriebssystem integrieren als der Hersteller selbst.
:!: Wieso schnüffeln fremde Scanner DURCHGEHEND auf den PCs und bremsen somit den PC massiv aus? Um sein Haus zu schützen, reicht es sämtliche Zugänge wie Fenster und Türen zu sichern. Im Haus braucht es keinen "Wachmann", der einem ständig folgt und beim betreten das Zimmer jedes Mal untersucht. Genauso beim PC: Es reicht aus alle Schnittstellen zum PC zu überwachen. Danach ist eine Überwachung im normalen Betrieb nicht mehr notwendig.

:!: Ich höre immer wieder "Mein Scanner hat beste Testergebnisse. Der Defender von Microsoft schneidet viel schlechter ab..."
Gratulation an diese User: Ihr habt genau das gefressen, was die Werbung erreichen will: Ihr habt den Mist gekauft!!!
Fakt ist:
Die Hersteller von Virenscanner pumpen Millionen in die Werbung, die genau in den Zeitschriften steht, die auch die Testergebnisse veröffentlicht. Glaubt Ihr ernsthaft, dass eine Zeitschrift einen guten Werbekunden mit schlechten Testergebnissen verprellen will?
Nach dem Motto: "Des Brot ich esse, dass Lied ich sing", wird auch bewertet. Man könnte sagen man kauft sich gute Testergebnisse...
Die ganzen großen Firmen pumpen einen Großteil der Einnahmen lieber in die Werbung, statt in die Entwicklung. Warum sein Produkt verbessern, wenn mehr Werbung die gleiche Wirkung zeigt. Leute, Ihr werdet alle verarscht !

Wie arbeiten die Scanner:
Programme mit einer sehr hohen Verbreitung sind statistisch gesehen keine Gefahr. Hat ein Programm keine große Verbreitung wird es pauschal unter Verdacht gestellt. Ist es verschlüsselt (so wie unsere Produkte) kann der Scanner es nicht durchsuchen, also verstärkt das den Verdacht.
Geht es zudem auch noch verschlüsselt online, schrillen bei den Stümpern der Branche alle Alarmglocken und es kommt genau zu den hirnlosen Aktionen (siehe oben).

Woher bekommen die Scanner Ihre infos her? Sie telefonieren "nach Hause" und führen Statistiken. Auf wieviel % der weltweiten PCs läuft Dein Scanner? Die Zahlen liegen weit im Komma-Bereich. Der Defender von Microsoft macht auch Rückmeldungen. Auf wieviel % der PCs läuft Windows? Nun überlegt, wer schneller und effektiver Bedrohungen erkennen kann.

Jeder der den Defender in Windows 10 gegen einen fremden Virenscanner ersetzt. Sperrt einen Pitbull ein und lässt sein Haus von einem kläffenden Dackel bewachen, der jeden Tag den Postboten ins Bein beißt, der seit Jahren kommt.

Unsere Produkte sind mit einen EV Zertifikat signiert. Um das zu erhalten wurde Haenlein-Software genau untersucht. Das EV Zertifikat kostet über 500€ pro Jahr und stellt sicher, dass Microsoft uns erkennen kann. Jede Veränderung am Programm würde sofort zum Verlust der Signierung führen. Aus dem Grund kann auch ein Virenscanner erkennen, dass von unseren Produkten keine Gefahr ausgeht. Das ist unser aktuelles Zertifikat, das alle aktuellen Produkte tragen und so könnt Ihr es auch abfragen:

Bild

Hier könnt Ihr auch nachlesen, dass man mehr Sicherheit nicht bieten kann:
https://www.globalsign.com/de-de/ssl-in ... zertifikat

Wir haben uns mit DVR-Studio UHD 2 von der Onlinepflicht verabschiedet, weil ich es leid war, die ständigen Blockaden diverser Virenscanner meinen Kunden immer aufs Neue erklären zu müssen.

LEUTE TUT EUCH EINEN GEFALLEN: LÖSCHT JEDEN FREMDEN SCANNER VOM PC UND GEBT DEM DEFENDER IN WINDOWS 10 EINE CHANCE ZU BEWEISEN, WAS ER KANN.
Mit freundlichen Grüßen

Ralf

Gehe zu Facebook...
Über ein “Like” würden wir uns sehr freuen.
Bild
Benutzeravatar
Ralf
Inhaber HS
Beiträge: 10763
Registriert: 13.08.2005, 15:23

Re: Leidiges Thema: Virenscanner

Beitrag von Ralf » 12.01.2021, 19:10

12.1.2020 AVAST blockiert DVR-Capture 2:
https://forum.haenlein-software.com/vie ... 095#p40095
Mit freundlichen Grüßen

Ralf

Gehe zu Facebook...
Über ein “Like” würden wir uns sehr freuen.
Bild
Bopin
Beiträge: 14
Registriert: 22.01.2021, 07:57

Re: Leidiges Thema: Virenscanner

Beitrag von Bopin » 22.01.2021, 09:19

Hallo Ralf

ich bin schon sehr erstaunt so ein Statement "LEUTE TUT EUCH EINEN GEFALLEN: LÖSCHT JEDEN FREMDEN SCANNER VOM PC UND GEBT DEM DEFENDER IN WINDOWS 10 EINE CHANCE ZU BEWEISEN, WAS ER KANN." von einem Profi, wie Dir, hier zu lesen.
Genaus so gut könntest Du empfehlen: "Verwendet nicht Windows, denn es ist das am meisten angegriffene Betriebssystem, verwendet Linux oder Apple, denn da gibt es ja angeblich keine Schadsoftware".

Generell muss man sagen, eine Softwareinstallation ist immer auch Vertrauenssache, denn nur der Programmierer weiß doch, oder sollte es wissen, was er programmiert hat.

Es liegt doch einfach nur daran, dass aktuelle PC-Sicherheitssoftware auf Verhalten basierende Erkennung programmiert sein muss, um verdächtiges Verhalten zu überprüfen und Anwendungen blockieren zu können.
Dazu zählen eben auch Ändern, Löschen oder Verschieben von Dateien. Sowas macht ein Virus oder eben auch ein ganz harmloses Programm.
Wenn es jetzt hier zu "Falschmeldungen" kommt, dann ist es normal und kein Fehlverhalten und eigentlich kein Grund seine Sicherheitssoftware zu wechseln.
Ja auch Sicherheitssoftware (Firewall & Virenscanner) muss konfiguriert und ggf. neue Programme müssen erst zugelassen werden, damit sie funktionieren und nicht automatisch blockiert werden.
Wie bei jeder Software gibt es aber auch hier, bei den Einstellungen, dann benutzerfreundliche und benutzerunfreundliche Programme.
Das wäre z.B. für mich ein Grund die Sicherheitssoftware zu wechseln.

Ich verstehe auch, ja es ist lästig, den unerfahrenen PC-Usern/Kunden ständig erklären zu müssen: "Nein in meiner Software gibt es keinen Virus, bitte konfigurieren sie ihre Sicherheitssoftware korrekt".

Ja, der Windows Defender ist immer besser geworden, aber für unerfahrene PC-User eher nicht die 1. Wahl.
Ich bin der Meinung, jeder sollte sich besser über seine Sicherheitssoftware informieren und damit vertraut machen, wie sie zu konfigurieren ist.

Die einfachste Lösung ist: mehr Haenlein Software zu verkaufen.
Um so mehr Kunden diese Software verwenden, um so mehr Sieherheitssoftware erkennen die Haenlein Software als von Haus aus sicheres Programm und um so weniger "falsche" Sicherheitsmeldungen gibt es.

Was ich mich in diesen Zusammenhang gerade auch frage ist: "Warum muss hier ein Achtungszeichen am https-Schlüsselsymbol angezeigt werden?"
Muss das wirklich so sein?
Warum werden gemische Inhalte hier auf der Webseite verwendet?

BG
Carsten
Benutzeravatar
Ralf
Inhaber HS
Beiträge: 10763
Registriert: 13.08.2005, 15:23

Re: Leidiges Thema: Virenscanner

Beitrag von Ralf » 23.03.2021, 15:45

Hallo Bopin,

Danke für Deinen Stellungnahme, die mir nur wieder beweist, dass das Marketing der Firmen wie eine Hirnwäsche funktioniert.
Kurz gesagt mach viel Werbung und du verkaufst auch Scheiße....
Wenn es jetzt hier zu "Falschmeldungen" kommt, dann ist es normal und kein Fehlverhalten und eigentlich kein Grund seine Sicherheitssoftware zu wechseln.
Dann erkläre mir mal, weshalb der Defender von Microsoft uns noch nie blockiert hat.
Falschmeldung kommen von UNWISSENHEIT.

Fakt ist, dass primitive Virenscanner nach Statistiken vorgehen. Sie melden einfach "nach Hause" welche Programme sie auf einem PC gefunden haben. Sind die in ausreichender Anzahl in der Statistik, werden die als sicher eingestuft. Unser Problem ist nur: DVR-Studio UHD ist denen zwar bekannt, aber jede neue Version setzt den Zähler der Statistik zurück.

Ein guter Scanner, wertet neben einem Scan auch das Zertifikat eines Programms aus. Wir haben ein EV Zertifikat. Das ist die höchste Sicherheitsstufe.
Ja, der Windows Defender ist immer besser geworden, aber für unerfahrene PC-User eher nicht die 1. Wahl.
Quatsch. Gerade für die ist es das Beste, denn Windows liefert den mit und hält ihn automatisch aktuell.
Ich bin der Meinung, jeder sollte sich besser über seine Sicherheitssoftware informieren und damit vertraut machen, wie sie zu konfigurieren ist.
Informieren? Wo? In Testzeitschriften oder gar in der Werbung? Gratulation, dann kaufst Du garantiert das falsche. :lol:
Konfigurieren? Ja, aber was nützt das, wenn der Mist mir keinerlei Rückmeldungen über eine Blockade gibt.

ich habe das in den letzten 20 Jahren zig mal bewiesen und immer wieder hier im Forum geschrieben.
Schau Dir mal die Liste an, wer da immer wieder auftaucht:
https://forum.haenlein-software.com/vie ... 454#p36454

Es sind immer wieder die gleichen Firmen. Viel Werbung - Scheiß Leistung.
Lernfähigkeit gleich NULL.
Mit freundlichen Grüßen

Ralf

Gehe zu Facebook...
Über ein “Like” würden wir uns sehr freuen.
Bild
Bopin
Beiträge: 14
Registriert: 22.01.2021, 07:57

Re: Leidiges Thema: Virenscanner

Beitrag von Bopin » 23.03.2021, 17:17

Hallo Ralf

Oh je :-( NO!
Gerade Du als PC-Profi solltest hier einfach sachlicher und kompetenter antworten und nicht so wie eben. :-(

Sorry, aber nur weil ein Produkt von Microsoft kommt ist es noch lange nicht gut und schon gar keine Empfehlung für PC-Anfänger/Unerfahrene und nur darum geht es hier!
Der MS-Defender ist und bleibt eben nur ein Virenscanner.

Schau Dir einfach nur an, wie lange der MS-Defender schon immer braucht, ganz aktuelle Viren zu erkennen.
Haftest Du für Schäden, wenn ein User, auf Deine Empfehlung hin, zum MS-Defender wechselt?
Sicher nicht!
Außerdem sind PC-Viren sind ja nicht die einzige Methode einen PC anzugreifen und in solchen Fällen hilft der MS-Defender überhaupt nicht.

Helfe doch einfach nur den PC-Anfängern/Unerfahrene ihre Sicherheitssoftware für eure Software richtig einzustellen.
Ja das macht vielleicht (auch viel) Arbeit, aber mit Teamviewer hast Du es auch schnell erledigt, falls der PC-User es nicht selbst schafft.
Auch gibt es zu 99,99% immer eine Rückmeldung von der Sicherheitssoftware, siehe eure Liste der aktuellen Störungen und so lang ist sie ja nun auch nicht.
Sicher auch deshalb, weil ja erfahrene PC-User wissen wo man nachschauen und was man einstellen muss.
Also 2 bis 4 Anfragen im Jahr, das sollte doch zu supporten sein.
Mir geht es ja auch nur darum, macht es euch bitte nicht weiter so einfach, denn für Kunden, die mit diesen Fehlermeldungen zu euch kommen, ist der MS-Defender wirklich die aller schlechteste Empfehlung die ein PC-Profi geben kann.
Dagegen PC-Profis wie Ihr können sicher gut mit dem MS-Defender leben, aber Ihr würdet ja auch nie deswegen den Support bemühen.

Aber egal, jeder wie er möchte.
Wäre ich so ein PC-Anfänger, dann würde ich mich über so eine lapidare Antwort von Dir sehr ärgern.
Vorallem, weil ja die verwendete Sicherheitssoftware nicht fehlerhaft arbeitet, sondern genau das macht, was sie machen soll und zwar das Ausführen ihr unbekannter Prozesse/Software verhindern.

Ich verstehe ja, das es euch ärgert, von den bekannten Sicherheitsoftware-Herstellern, immer nicht sofort erkannt zu werden.
Das ändert sich schon, wenn ihr mehr Software verkauft!

Also auf, auf und viel mehr Werbung für eure Software machen!


Beste Grüße
Bopin
helmba
Beiträge: 3
Registriert: 22.04.2010, 21:51

Re: Leidiges Thema: Virenscanner

Beitrag von helmba » 23.03.2021, 18:14

Hallo Herr Haenlein,
ich glaube, das greift zu kurz.

1. vor dem Update lief alles. 2. Nach dem Update stürzt das Programm beim Klicken auf Fertigstellen ab. 3. Virescanner auf Ihren Hinweis deinstalliert - gleiches Ergebnis: Stürzt ab.
Nach mehr als 12 Jahren bin ich das erste Mal frustriert.

Grüße

Helmut Baumann
Bopin
Beiträge: 14
Registriert: 22.01.2021, 07:57

Re: Leidiges Thema: Virenscanner

Beitrag von Bopin » 24.03.2021, 10:30

Hallo @helmba

Ich weiß jetzt zwar nicht welches Programm und Update hier gemeint ist, aber Sicherheitssoftware ist fast nie der Haupt-Grund, warum Zusatz-Software nicht so funktioniert, wie vom Ersteller vorgesehen, auch wenn Ralf hier anderer Meinung ist als ich.
Meistens ist Windows selbst schuld, denn durch die monatlichen Windows-Updates kann es immer zu Problemen mit Zusatz-Software kommen.
Das ist kein Fehler, weder von Windows noch von der Zussatz-Software, da muss man schauen, wo es hakt.
Welche Windows-Version genau wird benutzt?
Ist Windows mit allen Update-Patches auf dem letzten Stand?
Was passiert denn genau, wenn auf "Fertigstellen" geklickt wird?
Also an Deiner Stelle würde ich in so einem Fall schauen, ob ich alle Windows-Updates, also auch die optionalen (manuellen) Updates, installiert sind.
Dann würde ich die "Problem"-Software deinstallieren, PC neu starten und dann die Zusatz-Software wieder neu installieren.

PS: Hast Du eigentlich einen extra Thread dafür aufgemacht, denn eigentlich passt Dein Problem hier nicht zum generellen Thema "Sicherheitssoftware/Virenscanner".

Wenn also Dein Problem nach der Neuinstallation immer noch besteht, dann neuen Thread öffnen und genauere Fehlerinformationen machen.

Beste Grüße
Carsten
Benutzeravatar
Ralf
Inhaber HS
Beiträge: 10763
Registriert: 13.08.2005, 15:23

Re: Leidiges Thema: Virenscanner

Beitrag von Ralf » 24.03.2021, 12:49

Hallo Helmut,
2. Nach dem Update stürzt das Programm beim Klicken auf Fertigstellen ab.
Das Thema ist gelöst und dieses Mal war es wirklich nicht der Virenscanner. Es war eine Unverträglichkeit der alten Projekt-Config-Datei zu der neuen Version.
Da nur die Wenigsten sich einigen Recode-Profile abspeichern, ist das nicht aufgefallen.

Wir haben gestern Abend ca. 3 Stunden nach Deinem Posting den Setup der Version 2.03 nicht mal ausgetauscht. Die Nummer ist gleichgeblieben. Bitte einfach nur noch mal entweder über "Update" in DVR-Studio UHD 2 die gleiche Versionsnummer noch mal laden und installieren oder sich den Setup neu von unserer Downloadseite laden.

Hallo Bopin,

wenn ich so lese was Du schreibst, farg ich mich ernsthaft, ob Du bei einem Hersteller von einem Virenscanner arbeitest.
Rückmeldung bei Virenscannern kannst Du wirklich vergessen. Das kannst Du in diesem Bereich zu allen Virenscannern lesen:
https://forum.haenlein-software.com/viewforum.php?f=210
Wenn es wie Du schreibst bei 99,99% Rückmeldungen gibt, wieso schreiben mir ständig Kunden und fallen nach Meinen Antworten aus allen Wolken, weil Ihr als "sehr gut" beurteilter Scanner NICHTS angezeigt hat. Ich mache diesen Mist sein über 20 Jahren mit.
Keinesfalls werde ich per TeamViewer die Arbeit für den Support eines Virenscanners machen, nur weil die zu faul dafür sind. Genau das ist der Grund weshalb auch nichts angezeigt wird. Der Kunde sieht nur: Es geht nicht, bekommt keine Rückmeldung und wo meldet er sich? Bei mir ! Mein Lieber, die Sache hat System...

Vielleicht kennst Du die Firma AV Test: https://www.av-test.org/de/
Ich habe schon zig mal zusammen mit dieser Testfirma für Virenscanner hirnlose Blockaden lösen lassen, was dazu geführt hat, dass das gute Testergebnis der Firma sich verschlechtert hat. Unsere Produkte nutzen die sogar mittlerweile, um Virenscanner zu testen.

Vielleicht kennst Du auch Verschlüsselungssoftware. Damit kann man Programm-Code für Hacker unlesbar machen. Setzen auch wir ein um uns zu schützen. Da man am Code eine solche absolut legale Schutzsoftware erkennen konnte, gab es eine Zeit, wo es sich die Hersteller der Virenscanner es ganz einfach gemacht haben:
Alles was geschützt ist, wurde pauschal geblockt. Zusammen mit dem Hersteller dieser Schutzsoftware konnten wir das nur mit viel Aufwand dieses Stümpern beibringen.

SSL schnüffeln: Verschlüsselte Kommunikation wird zur Kommunikation mit der Bank verwendet. Auch unser Webservice nutz eine SSL Verschlüsselung für die Kommunikation mit unserem Server. Zudem prüfen unsere Programme auf unser Zertifikat. Und was machten die Virenscanner (hier am Beispiel Kaspersky) ?
Sie hängen sich in die SSL Kette und geben dem Programm statt dem von uns verwendeten SSL Zertifikat ihr eigenes Zertifikat zurück.
Folge: Unser DVR-Studio HD3 verweigerte damals die Arbeit, weil es seinen Server nicht erkannte.
Es hat rund 1 Jahr gedauert, bis Kaspersky das angepasst hatte. das war sogar auf heise online (c't). Endergebnis die haben uns Schadensersatz gezahlt:
https://forum.haenlein-software.com/vie ... =62&t=6102

Unser Art den Server zu testen hat sogar geholfen, Viren auf den PC zu finden!
Da Viren auch versuchen sich in die SSL Kette zu hängen um Internetbanking mitzulesen, kam es dazu, dass Kunden von uns sich bei mir meldetet, dass unser Produkt den Dienst verweigerte. Meine Untersuchungen ergaben, dass ein Virus auf den Kunden-PC war, den aber der Virenscanner nicht bemerkte. Wir schon....
Kurzerhand haben wir unsere SSL Prüfung in ein kleines Tool ausgelagert, was Kunden wie einen Virenscanner verwenden konnten:
https://forum.haenlein-software.com/vie ... 159&t=5986
In diesem Artikel sind 11 Kundenmeldungen verlinkt, auf deren PCs der Virenscanner versagt hat. Lese und staune....

Unser SSL Checker kannst Du heute noch verwenden, er wird aber immer ein Problem melden, denn wir haben auch ein neues Zertifikat auf unserem Server, dass der SSL Checken nicht kennt. Da man sich das auch anzeigen lassen kann, kann jeder es auch einsehen.

Es gibt aber auch Highlights beim Virenscanner AVIRA:
Alle paar Monate hatte der sogar in dem uralten Programm DVR-Compress immer wieder Viren gemeldet, obwohl an der Version seit Jahren nichts mehr verändert wurde.
Das Beste war aber als AVIRA sogar in sich selbst einen Virus gemeldet hatte (stand sogar in der c't) :
https://forum.haenlein-software.com/vie ... 316#p30316

Wir Du an den weit über 100 Beiträgen in dem Bereich https://forum.haenlein-software.com/viewforum.php?f=210 lesen kannst, haben so gut wie ALLE Hersteller bei uns Ihr Fett wegbekommen. UM ES ABER KLAR ZU SAGEN:
Die Virenscanner von Microsoft vor Windows 10 (Security Esentinals) und nun der Microsoft Defender in Windows 10 hatten NIE Probleme gemacht.

Da wir aber wirklich die Nase voll von diesem ganzen Zirkus hatten, haben wir uns bei DVR-Studio UHD 2 entschlossen ein komplett neues Lizenzsystem zu bringen, was den Betrieb auch komplett offline ermöglicht. Näheres dazu hier:
https://forum.haenlein-software.com/vie ... =20&t=6935

Ich möchte das Thema Virenscanner damit hier abschließen. Diese Firmen haben schon genug unserer wertvollen Zeit verschwendet.
Mit freundlichen Grüßen

Ralf

Gehe zu Facebook...
Über ein “Like” würden wir uns sehr freuen.
Bild
Bopin
Beiträge: 14
Registriert: 22.01.2021, 07:57

Re: Leidiges Thema: Virenscanner

Beitrag von Bopin » 24.03.2021, 15:18

Hallo Ralf
Keine Ahnung, warum Du mich nicht verstehen willst.
Es geht hier nur um Deine Fett-Rot Empfehlung installierte Sicherheitssoftware zu deinstallieren und zu Virenscannern von Microsoft zu wechseln. Nicht mehr und nicht weniger.
Nein, ich arbeite bei keinem Hersteller von Sicherheitssoftware.
Du fragst mich wirklich im ernst, warum bei eurer Software die Virenscanner von Microsoft von Windows 10 Pro (Security Essentinals) und der Microsoft Defender in Windows 10 nie Probleme machen?
Die Antwort ist doch ganz einfach, weil Du 1. ein sehr teures Microsoft-Zertifikat benutzt und 2. weil die Virenscanner von Microsoft so viele Ursachen/Arten/Speicherorte gar nicht scannen/beobachten, was andere Sicherheitssoftware aber eben macht.
Ich glaube Du kommst nicht um den Support herum, wenn Sicherheitssoftware die Ursache für blockierte Software von euch ist. Oder anders herum, möchtet ihr für die Kosten aufkommen, wenn ein Kunde sich auf deine Empfehlung hin, auf die Virenscanner von Microsoft verlässt und sich Schadsoftware einfängt?
Das solls von mir zu diesem Thema auch gewesen sein.
Beste Grüße
Carsten
MacFilm
Beiträge: 7
Registriert: 21.02.2016, 13:51

Re: Leidiges Thema: Virenscanner

Beitrag von MacFilm » 24.03.2021, 17:18

Also das tut schon weh...
Oder anders herum, möchtet ihr für die Kosten aufkommen, wenn ein Kunde sich auf deine Empfehlung hin, auf die Virenscanner von Microsoft verlässt und sich Schadsoftware einfängt?
Das ist doch nur eine Empfehlung. Nimm sie an oder lass es.
Ich verwende auch nur noch den Microsoft Scanner. Mein PC ist viel schneller und ich habe noch nie Probleme mit irgendwelchen Viren gehabt.

PC nutzen hat auch etwas mit "Hirn benutzen" zu tun. Wer alle installiert und in Mails auf jeden Scheiß klickt, dem helfen auch Deine "Profiscanner" nichts.
Die Antwort ist doch ganz einfach, weil Du 1. ein sehr teures Microsoft-Zertifikat benutzt
... und warum raffen das die Hersteller nicht? Das Zertifikat stellt die Herkunft sicher, warum dann diese Blockaden?
Bopin
Beiträge: 14
Registriert: 22.01.2021, 07:57

Re: Leidiges Thema: Virenscanner

Beitrag von Bopin » 25.03.2021, 12:10

Das ist doch nur eine Empfehlung.
Danke, das Du jetzt verstehst was ich hier die ganze Zeit meine.
Schade nur, das Du es nicht auch so groß, Fett und rot, wie in Deinem 1. Post, hier kennzeichnest.
Nimm sie an oder lass es.
Nochmal, es ging hier nie um mich!
Mein PC ist viel schneller
Du, so einen alten PC hatte ich vor Jahren auch mal! :-)
Mit aktueller Hardware ist das doch alles kein Thema mehr.
Also ob der Microsoft Defender keine Ressourcen benötigt.
Immer diese alternativen Fakten. :-(
dem helfen auch Deine "Profiscanner" nichts
Nochmal, ich habe nichts mit diesen Anbietern von Sicherheitssoftware zu tun.
Mich haben nur Deine leider unsachlichen Antorten im 1. Post geärgert.
Hättest Du einfach nur neutral und sachlich Deinen Kunden erklärt, warum eure Software von Sicherheitssoftware blockiert werden kann und warum es beim Defender nicht passiert, dann hätte ich hier nie etwas geschrieben.
warum raffen das die Hersteller nicht?
warum dann diese Blockaden?
Muss man es Dir echt erklären?
Das ist doch so klar wie Klossbrühe!
Mit dem teuren Zertifikat kaufst Du Dich doch auch nur bei Mikrosoft frei!
Ohne dieses Zertifikat hättest Du aber sowas von Probleme unter Windows!
Genau das ist der Grund, warum Du Dir dieses teure Zertifikat von Microsoft doch nur leistest!
Eure Software muss viele Sachen machen, was auch Schadsoftware machen würde, denkst Du im ernst, Microsoft würde Euch ohne dieses Zertifikat anders behandel, wie die andere Sicherheitssoftware-Anbieter.
Natürlich nicht, sie würden euch auch sperren!
Keine Sicherheitssoftware kann von alleine entscheiden, ob ein gerade ausgeführter Prozess ungefährlich oder gefährlich ist, auch nicht die Defender/Essential von Microsoft und Microsoft telefoniert sogar noch mehr nach Hause als alle anderen!
Tipp: Kaufe Dir doch einfach auch Zertifikate von den anderen Sicherheitssoftware-Anbietern, dann bist Du "Allways" so komfortabel unterwegs, wie bei Microsoft.
Komme jetzt aber bitte nicht mit dem Argument, diese Anbieter sollen einfach das Zertifikat von Microsoft anerkennen.
Sorry, aber ein Zertifikat gilt ja immer nur für den Aussteller. --> Neuer Anbieter = neues Zertifikat, so ist das leider überall.
Also das tut schon weh...
Sorry, das war nie meine Absicht!
Nichts war unfreundlich oder böse gemeint.
Es ging mir nur um Deine allgemeine "Abrissbirne" in Deinem 1. Post hier, welche ich von einem PC-Profi, wie Dir, so nicht erwartet hatte.

Trotzdem alles gut wieder, hofe ich.

BG
Carsten
Benutzeravatar
Ralf
Inhaber HS
Beiträge: 10763
Registriert: 13.08.2005, 15:23

Re: Leidiges Thema: Virenscanner

Beitrag von Ralf » 25.03.2021, 13:35

Tipp: Kaufe Dir doch einfach auch Zertifikate von den anderen Sicherheitssoftware-Anbietern, dann bist Du "Allways" so komfortabel unterwegs, wie bei Microsoft.
Komme jetzt aber bitte nicht mit dem Argument, diese Anbieter sollen einfach das Zertifikat von Microsoft anerkennen.
So was hatten wir doch schon im letzten Jahrhundert in Chicago.
Dort nannte man das Schutzgelderpressung... :x

Sorry, aber wir finanzieren so was nicht.
Microsoft hat mit dem Defender den Kampf gegen externe Virenscanner aufgenommen und sind da auf dem besten Weg. Ich denke, dass die externen Firmen das auch spüren.

Meine Meinung:
Die Firmen soll korrekt arbeiten oder riskieren wenn sie es zu toll treiben eine Strafanzeige wegen Geschäftsschädigung.
Kaspersky hat da auch zurückgerudert und Schadensersatz an uns gezahlt.

Für den Rest der Firmen mache ich bei hirnlosen Blockaden weiterhin regelmäßig Werbung.
Auch das zeigt auch Wirkung....
Mit freundlichen Grüßen

Ralf

Gehe zu Facebook...
Über ein “Like” würden wir uns sehr freuen.
Bild
Bopin
Beiträge: 14
Registriert: 22.01.2021, 07:57

Re: Leidiges Thema: Virenscanner

Beitrag von Bopin » 25.03.2021, 15:10

Keine Ahnung, warum Du immer noch mit zweierlei Maß argumentierst?
So was hatten wir doch schon im letzten Jahrhundert in Chicago.
Dort nannte man das Schutzgelderpressung...
aber wir finanzieren so was nicht.
Doch, genau das macht ihr mit dem Kauf des Zertifikats bei Microsoft!
Ist Dir noch garnicht aufgefallen, das diese Microsoft-Zertifikat-Sache das Selbe in grün ist. :wink:
Microsoft hat mit dem Defender den Kampf gegen externe Virenscanner aufgenommen
Ganz sicher nicht!
Aber Konkurrenz belebt ja auch immer das Geschäft.
Aber MIcrosoft arbeitet ganz stark daran, die User immer stärker an sich zu binden!
Rate mal, warum man sich immer nur noch am besten mit einem Microsoft-Konto bei Windows anmelden soll.
Das lokale Konto ist mittleiweile sehr versteckt für Anfänger und Unerfahrene.
Aber das ist ein anderes Thema, ich schweife ab.
Meine Meinung:
Die Firmen soll korrekt arbeiten
Machen Sie doch!
Wie Du oben ja schon mal erklärt hast, eure Software verwendet eben auch Techniken die Schadsoftware verwenden würde.
Nur keine Sicherheitssoftware weiß eben vorher, ob der Prozess gerade eben vom User gewollt, also unbedenklich ist, oder ungewollt, also schädlich ist.
Weil ihr aber an Microsoft "Schutzgeld" in Form des Zertifikats gezahlt habt, werdet ihr von Mircosoft nicht auch gleich gesperrt.
Da beißt die Maus keinen Faden ab.
Klingt vielleicht für Dich komisch, ist aber so.
Kaspersky hat da auch zurückgerudert und Schadensersatz an uns gezahlt.
Warum die jetzt wirklich gezahlt haben und was Du mit "zurückrudern" meinst, dass entzieht sich meiner Kenntnis/oder es zu beurteilen, aber ist auch egal, freue Dich! :-)

Weißt Du was auch noch Wirkung zeigt, wenn immer mehr User mit deiner guten Software und deinem sachlichen Support zu frieden sind und damit auf immer mehr PC's zu finden ist.

BG
Carsten
Benutzeravatar
Ralf
Inhaber HS
Beiträge: 10763
Registriert: 13.08.2005, 15:23

Re: Leidiges Thema: Virenscanner

Beitrag von Ralf » 25.03.2021, 19:13

Doch, genau das macht ihr mit dem Kauf des Zertifikats bei Microsoft!
Ist Dir noch garnicht aufgefallen, das diese Microsoft-Zertifikat-Sache das Selbe in grün ist. :wink:
Mit Microsoft wollen wir auch arbeiten. Ohne geht es nicht. Deswegen heißt es auch BETRIEBSYSTEM.
Das heißt aber nicht, dass die Trittbrettfahrer auch die Hand aufhalten können. Die braucht kein Mensch.

Geh mal auf VirusTotal. Es gibt weit über 100 verschiedene Hersteller von Virenscannern. Wärst Du bereit rund das doppelte für unsere Produkte zu zahlen?
Wie Du oben ja schon mal erklärt hast, eure Software verwendet eben auch Techniken die Schadsoftware verwenden würde.
Oh, Mann.... Schadsoftware ist aber nicht mit eine SV Zertifikat signiert.
Ein solches Zertifikat bekommen nur Firmen ausgestellt, die VORHER genauestens untersucht wurden. Der ganze Prozess der Validierung geht über mehrere Wochen und man muss umfangreiche Unterlagen einreichen.
Ein Hacker wird nie seinen Virus mit einem solchen Zertifikat zu signieren, denn dann ist jemand greifbar. Folglich ist ein solches Zertifikat auch für einen Virenscanner ein eindeutiger Beweis, dass hinter den Programm eine ordnungsgemäße Firma sich verbirgt und dass von so einem Programm auch keine Gefahr ausgeht.

Würde ein Hacker auch nur 1 Bit an dem Programm verändern, um seinen Virus in unseren Programmen zu verstecken, würde das Zertifikat ungültig.
Folglich wäre die Prüfung sicherer als jeder Scan.

Problem ist nur die Hersteller sind entweder unfähig oder zu faul auf Zertifikate zu prüfen.

BITTE LASS UNS THEMA DAMIT BEENDEN.
Sei glücklich mit deinem Virenscanner. Ich gehe für das Geld lieber mit meiner Frau essen.... Wenn wir es wieder dürfen. :lol:
Mit freundlichen Grüßen

Ralf

Gehe zu Facebook...
Über ein “Like” würden wir uns sehr freuen.
Bild
helmba
Beiträge: 3
Registriert: 22.04.2010, 21:51

Re: Leidiges Thema: Virenscanner

Beitrag von helmba » 10.04.2021, 12:39

helmba hat geschrieben:
23.03.2021, 18:14
Hallo Herr Haenlein,
ich glaube, das greift zu kurz.

1. vor dem Update lief alles. 2. Nach dem Update stürzt das Programm beim Klicken auf Fertigstellen ab. 3. Virescanner auf Ihren Hinweis deinstalliert - gleiches Ergebnis: Stürzt ab.
Nach mehr als 12 Jahren bin ich das erste Mal frustriert.

Grüße

Helmut Baumann
Hallo Ralf,

Vielen Dank - jetzt läuft alles wieder.

Helmut Baumann
Gesperrt

Zurück zu „Sonstige Sicherheitsprogramme und Optimierungs-Tools“